In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227

Frage

08.05.2003 17:38:01
Will mir evtl. eine Solaranlage für mein WOMO zulegen. Was ist gut worauf sollte ich achten ? Was habt Ihr für Erfahrungen gemacht, läuft auch der Kühlschrank damit ? Gruß Stefan

Antwort

08.05.2003 18:45:00
Hallo Stefan,
Einen Kühlschrank mit 12V zu betreiben bedeutet weniger Kälte erhalten, weil die Absorber-Heizung weniger leistet. Außerdem muss eine neue Zuleitung zum Kühlschrank geführt werden, weil der normale 12V-Schalter am Kühlschrank nur durchschaltet wenn der Motor läuft. Das separate Zuführen einer 12V Leitung bringt den Nachteil, dass man das Ausschalten vielleicht einmal vergisst! Die Bordbatterie ist schnell leer! Eine Kontrollleuchte müsste installiert werden.
Gruß Dieter

Antwort

08.05.2003 19:13:30
Hallo Stefan! Solaranlage macht schon Sinn! Ist aber einiges zu beachten damit auch ausreichend Power da ankommt und gespeichert wird wo sie gebraucht wird. Ausführliche Erklärungen und einbaufähige Komponenten gibt´s bei www.camptronic.de und vielen Anderen wie www.conrad.de oder www.elv.de. Grüße aus Mondorf VOLKER

Antwort

08.05.2003 20:17:08
Hallo Stefan,
durch eine positive Erfahrung bei einem Mietmobil mit Solaranlage habe ich mir beim WOMO-Neukauf eine Solaranlage mit 80 Watt und eine 2. Wohnraumbatterie mit 100 Ah einbauen lassen. Wichtig ist ein abgestimmtes Steuergerät.
Seit über 2 Jahren habe ich auf Reisen - Sommer wie Winter- keinen externen Stromanschluß mehr benötigt. Den Kühlschrank betreibe ich mit Gas. Außer der Beleuchtung gibt es bei mir keine großen Verbraucher.
Im Winter muß das Solarpaneel von Schnee frei sein. Mein
WOMO steht Sommer wie Winter im Freien. Hierbei gab es bis jetzt nur einmal ein Totalentladuung der Wohnraumbatterien, weil der Hauptschalter und eine Lampe über mehrere Wochen im Winter bei Schnee nicht abgeschaltet war. ca. 4 h am Stromanschluß und die Batterien waren wieder fitt.
Vor Anschaffung sollten auch die Gewichtsreserven zum zul.Gesamtgewicht überprüft werden, da eine solche Solaranlage ein Zusatzgewicht von ca. 40 kg mitbringt.

Wenn es beim Gewicht keine Bedenken gibt, kann ich die Anschaffung nur empfehlen.
Schöne Campergrüße
René

Antwort

09.05.2003 16:33:07
Hallo Stefan,
auch wir haben auf unserem Womo eine Solaranlage.
Sehr gute Erfahrungen in Punkto Service und evtl. auch Montage haben wir mit der Firma Reusolar gemacht, da die Inhaber selber auch Womofahrer sind und daher die Anforderungen kennen.
www.reusolar.de

Viele Grüße aus Bremen,
Andreas Grotheer

Antwort

09.05.2003 20:52:22
Hallo Stefan,

mein gebraucht-gekauftes Womo hat 2x50W Solara und 2x100Ah Aufbaubatterien vom Vorbesitzer.
Keine Stromprobleme bei abends 4-5 Stunden Fernsehen und genügend Licht zum Lesen.
Aber mein Kühlschrank läuft auch über Gas.

Grüße an alle die uns kennen aus Braunschweig

Uwe

Antwort

13.05.2003 19:39:28
Hallo Stefan,
versuch mal das Handbuch inovative Elektronik IV zu besorgen. Es handelt sich hierbei um einen Verkaufskatalog mit sehr informativen und leicht verständen Erklärungen zu einzelnen Bereichen der Solartechnik wie z. B. Reglertypen, Monokristaline Zellen, Batterietypen, Kapazitätsberechnung, Solarmodule, Hinterlüftung und vieles mehr. Der katalog lohnt sich wirklich und ist zu beziehen bei Büttner Elektronik
Bonifatiusstr. 371 - 373
48437 Rheine
Vor zwei Jahre gab es den Katalog kostenlos, ich hoffe, das ist immer noch so.
Gruß aus Ostfr. -- Oltmann Heyen --

Antwort

15.05.2003 14:58:12
Vielen Dank für all die Antworten in Sachen Solaranlage fürs WOMO. Werde alle Infos auswerten und mich weiter informieren und dann noch vor dem Sommer zuschlagen.
Gruß Stefan

Frage

08.05.2003 12:31:54
Hallo Clubfreunde.

Ich habe vor nach Schweden und Norwegen zu Reisen im Juli.
Für die Rückreise möchte ich die Fähre von Gedser nach Rostock benutzen. Muß man da vorher reservieren? wer kann mir Infos geben und gibt es da Stellplätze für ein Reisemobil?

Gruß Norbert

Frage

07.05.2003 00:54:15
Hallo Clubfreunde!Besitze einen Dethleffs A6773 und würde mich gerne mit Gleichgesinnten austauschen.Danke im voraus!

Frage

06.05.2003 22:34:11
Hallo liebe Club-Mitglieder,
wir fahren dies Jahr das erste Mal nach Dänemerk. Wir haben gehört, dass man für DK einen extra Camping-Pass braucht.
Stimmt das und wenn ja, wo bekommt man ihn? Habt Ihr Erfahrungen?
Viele Grüsse
Hilke Prante

Antwort

07.05.2003 12:56:28
Hallo Heike,
das ist die Camping Card International, man bekommt sie beim ADAC und sie ist 3 Jahre gültig. Wenn Du in DK auf dem C-Platz ankommst kannst Du sie auch dort erwerben. Preis ca. 15€.
Gruss Marita

Frage

06.05.2003 21:57:48
Ich möchte mir für mein WOMO Hy-B 544 einen Wechselrichter und einen Honda Stromerzeuger anschaffen.Auf welche Leistung bei diesen Geräten muß man achten.Wer kann mir aus Erfahrung Tips geben. Ich möchte damit einen Computer mit Drucker und oder auch Fehrnseher betreiben. Gibt es diese Geräte auch gebraucht zu kaufen.

Antwort

07.05.2003 11:51:29
Bei Ebay gibt diverse Auktionsangebote, da wird man bestimmt fündig. Beim Betrieb von einem Fernseher sollten es schon 600W sein. Für den Betrieb eines Notbooks nur 300W Dauerleistung. Gruß Dieter

Kommentar

07.05.2003 13:17:12
Hallo Dieter, vielen Dank für den Tip. Ich werde bei Ebay mal nachsehen. Gruß heiwo

Antwort

07.05.2003 21:02:52
Hallo Heidi
Habe einen neuwertigen Honda Stromerzeuger abzugeben.Kann mit Benzin oder sogar Propangas betrieben werden.Falls interesse besteht melden sie sich mal bei mir.
damaranum@krush.net

Antwort

08.05.2003 15:30:23
Hallo Heidi, achte beim Erwerb eines Wechselrichters, dass Du einen Sinusrichter oder einen sinusähnlichen Wechselrichter bekommst. Sonsz gibt es möglicherweise schwierigkeiten beim Betrieb von Computer und evtl. Fernseher. Gruss aus Franken Theo

Antwort

08.05.2003 19:16:16
Hallo Heidi! Guck´mal bei www.camptronic.de ! Grüße aus Mondorf VOLKER

Frage

30.04.2003 19:56:21
Hallo liebe Club-Forum-Initiatoren,
habe zum ersten Mal im Forum durchgeklickt und interessante Beiträge und Hinweise gefunden.
Um einen Beitrag oder mehrere Beiträge zu einem Thema unter den jetzt bereits über 1700 Beiträgen finden zu können, wäre eine Suchmaschine sehr hilfreich.
Lässt sich das machen, oder ist es vielleicht jetzt schon möglich?
Viele Grüße aus Berlin und einen schönen 1. Mai
René

Antwort

05.05.2003 17:13:12
Hallo an alle Leser,

eine Suchmaschine wäre eine echte Lösung und wünschenswert. Viele Beiträge die man irgendwann gelesen hat und erst jetzt nocheinmal darauf zugreifen möchte sind im Dschungel der vielen Infos einfach nicht wiederzufinden.
Ist ein tolle Idee!
Gruß Steffen

Frage

30.04.2003 15:45:22
Hallo Camperfreunde,
über Ostern war ich mit Familie zum Kurzurlaub auf dem CP Duinrell in Wassenaar bei Den Haag in Holland. Der CP ist an einen Freizeitpark angegliedert und somit ein lohnendes Ziel für Freizeitparkbegeisterte Kiddys und ihre armen Eltern.
Am Ziel angekommen war unser seit mehr als 3 Monaten reservierter Stellplatz durch andere Camper belegt. Nach 2 Stunden Wartezeit in knallender Sonne und 5 maligem vorsprechen an der Rezeption (jeweils ca. 1 km über den Platz zulaufen) erbarmte sich dann ein Platzwart und versuchte uns einen Platz zuzuweisen.
Es blieb beim Versuch!
Erst nachdem ich gedroht hatte, auf dem nächstbesten Platz aufzubauen, kam dann die Managerin íns Spiel die dann innerhalb von 15 Minuten einen freien Platz für uns organisierte!!!
Zu Abendessen gings dann ins Platzeigene Restaurant"Kikerduin"
Der Sohn aß eine Portion Pommes, Tochter 1 wollte nichts essen, Tochter 2 wollte nur ein wenig von Papa und Mama mitessen, Papa und Mama haben vom Büffet gegessen und jeder hat ein Getränk getrunken. Die Rechnung betrug 93 €.
Ich war gesättigt.
Der Preis für den Stellplatz betrug pro Tag 65 €.
Die Waschhäuser waren permanent verschmutzt, Toiletten konnten nicht gereinigt werden da keine Klobürsten vorhanden waren.
Der nächste Freizeitparkbesuch kommt bestimmt!
Aber nie mehr auf einem angschlossenem Campingplatz!!!!!!

Schöne Grüße Bernd Schuhen

Antwort

25.05.2003 19:33:45
Hallo Bernd
Wir waren auch schon ein paarmal in Duinrell. Füher, vor 2-3Jahren, gab es Frühjahrsangebote mit einigen im Preis enthaltenen Angeboten, wie täglich 2Stunden Badbenutzung, ein Abendessen und ein Frühstück für die ganze Familie pro Aufenthalt. Ich finde es schade, das es diese Angebote nicht mehr gibt. Wenn wir dort wieder gastieren, sind wir zu Selbstversorgern geworden. Es gibt einen günstigen Supermarkt (Aldi) im Ort. Wir hatten allerdings keine Probleme mit Sauberkeit oder Platzproblemen. War waren auf dem Campingplatzteil "Romantisch Camp". Für Kinder ist dieser Platz super, aber er ist zu teuer geworden.
Gruß Ulla

Frage

30.04.2003 09:41:01
Hallo Campingfreunde,
ich fahre schon seit 11 Jahren einen Wowa und besuche deshalb immer grundsätzlich CPL.
In diesem Jahr haben wir uns ein Wohnmobil gemietet und möchten nach Österreich und in die Schweiz fahren.
Gibt es in beiden Länder auch Stellplätze in der Art, wie wir Sie in Deutschland kenn?
Gibt es evtl. ein Verzeichnis im Internet hierüber?
Für eine Anwort danke ich Euch und viel Spaß beim Camping.
Klaus Kohl

Antwort

30.04.2003 17:06:39
Hallo Fam. Kohl,
die Schweiz, aber vor allem Österreich sind für Wohnmobilisten reine Entwicklungsländer. Stellplätze nach dem Muster D, I oder F so gut wie nicht verhanden. Tirol ist ein absolut negatives Beispiel. Dort wird man teilweise sogar als Parker vertrieben.
Trotzdem einen schönen Urlaub, aber vermutlich in beiden Ländern auf dem CP.
Gruß
Dieter Eisert

Antwort

03.05.2003 15:13:14
Hallo
Selbstverständlich gibt es in Österreich auch freie Stellplätze.
Und zwar sehr schöne.Meist sogar KOSTENLOS Man muß nur wissen wo sie sind und nicht einfach die Sache mit negativen Worten abwerten,Herr Eisert.Auch in Tirol gibt es Plätze.
Über Stellplätze in der Schweiz weis ich nichts.War ich einmal....ist viel zu teuer.
Wo soll es in Österreich hingehen??

Kommentar

05.05.2003 21:33:25
Sehr schöne Reiseziele!

Die Schweiz und Österreich sind sehr schöne Reiseziele! Wir selber waren stets gerne in diesen Alpenländern unterwegs. Die Schweiz ist verkehrspolitisch nachvollziehbar und nicht zu teuer:

Die normale Vignette ist 12 Monate gültig, deckt Fahrzeuge bis 3,5 t ab und kostet immer noch 27,40 Euro. Für Fahrzeuge über 3,5 t und Fahrzeuge mit 3 Achsen ist eine Schwerlastabgabe zu zahlen, die in 12 Monaten 10-mal an frei wählbaren Tagen benutzt werden darf und kostet, man höre und staune, nur 22,20 Euro....!

Österreich bleibt dagegen ein Hochpreisland, daß mit unverschämten Tarifen und Zeitzonen uns Reisemobilisten regelrecht abzockt. Die gesamte Tarifpolitik ist wohl bewußt verbraucherfeindlich zurecht gebastelt worden, um möglichst viele Strafgelder in die marode Staatskasse zu bekommen.

( Siehe auch den Artikel: Neue Straßen, neue Preise in der promobil 5 2003 ) Hier werden die einzelnen Mauttarife in Europa erklärt, u.a. auch die Mautgebühren Österreichs.

Wenn jemand nun glaubt die Schweiz sei viel zu teuer, dann gilt dies sicher nicht für die Mautgebühren. Hier sind die Eidgenossen wesentlich freundlicher und kundenorientierter als ihre österreichischen Nachbarn.

Wir wünschen Euch gute Reise.

Saluti

Juergen & Angie aus Bremen

Frage

29.04.2003 21:03:49
Erlebnisbericht

Hallo zusammen,

meine Frau und ich haben Ostern eine Tour mit unserem Wohnwagen an die Nordsee nach Dorum gemacht. Unser Stellplatz war der Campingplatz Grube in Dorum-Neufeld. Als wir abends einen Spaziergang über den benachbarten AZUR-Campingplatz machen wollten, der vor dem Deich liegt, wurden wir,nach ca. 10 Minuten Rundgang, von einem dicken Mann angesprochen, der sich als Betreiber ausgab. Er unterstellte uns, daß wir nicht Gäste dieses Platzes seien. Das haben wir bestätigt, mit der Bitte uns diesen Platz einmal anzuschauen. Seine Worte waren wörtlich "so etwas sehen wir hier nicht gern". Daraufhin stellte sich so eine Art Beschützer der sich in seiner Begleitung befand vor mich und hat uns des Platzés verwiesen. Ich fragte nach seinem Namen und warum er das tut. Aber er verwies uns von "seinem" Campingplatz.

Nun kann jeder denken was er will. So eine Behandlung habe ich in meinen 35 Camperjahren noch nicht erlebt. Deshalb empfinde ich es als wichtig dieses Erlebnis allen Campern mitzuteilen. Vieleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen auf diesem Campingplatz gemacht.

Freundliche Grüße aus Salzigtter
Frank Raabe

Antwort

30.04.2003 13:03:51
Hallo Frank,

ich habe dort die Erfahrung noch nicht gemacht. Habe das Problem noch nicht kennen gelernt, da ich in der Vergangenheit immer erst zur Rezeption gegangen bin und gefragt habe, ob ich mir den Platz für zukünftige Besuche mal ansehen dürfte. Wurde mir immer erlaubt.
Viele Grüße aus Kamen
Hans - Dieter Letschert

Frage

29.04.2003 17:17:32
Hallo WoMo-Freunde,
wir fahren einen Cristall A571 und würden uns gerne mit anderen Cristall-Eignern austauschen.
Gibt's eine IG oder Club? Danke vorab für Infos.

Frage

27.04.2003 17:27:25
Hallo Womo-Fahrer,
wir fahren einen neuen Chausson Odyssee 92 und würden uns gerne mit Chausson-Besitzern über unsere Mobile austauschen.
Gibt es irgendwo eine Chausson-Club? Süddeutschland wäre uns am liebsten.
Viele Grüsse
Herbert Piotrowski

Antwort

28.04.2003 15:56:28
Hallo Herbert! Ich habe noch keinen Chausson-Club finden können.Wir selbst fahren einen Welcom 28 GA seit April 2001 und haben einige Mängel.z.B. Kochstellen rußen,Kühlschrank geht ab und zu mal aus,oder läßt sich schlecht zünden.Soll mal ein anderes Gas probieren lt.Händler.Habe es noch nicht versucht.
Mit reisemobilfreundlichen Grüßen ..Uwe

Kommentar

04.05.2003 18:42:26
Hallo Uwe,
danke für Deinen Bericht. Schade, dass es wahrscheinlich keinen Chausson-Club gibt. Es würde bestimmt vielen Chausson-Fahrern nützen.
Mit unserem Herd klappt alles gut und der Kühlschrank(135 l)
ist nur beim eischalten wenn er auf Gas läuft ziemlich laut, bei Strom ist das aber nicht der Fall. Das müssen wir noch mal gut beobachten. Was bei uns nicht so gut klappt ist das Schloss von der Garage. Unser Händler hat zwar schon nachgebessert, aber wir werden wohl ein zusätzliches Schloss einbauen. Wir freuen uns über Deine Nachrichten.
Bis zum nächsten Mal, Grüsse aus dem Schwarzwald
Herbert und Marita

Frage

27.04.2003 15:49:08
Hallo liebe WOMO-Freunde,

besitzt jemand das Buch "Mit dem Wohnmobil in die Auvergne" und gibt es für ein paar Euro ab?

Gruß
JUTTA

Frage

27.04.2003 09:49:35
Hallo liebe Wienfreunde !
Wir fahren im Juni nach Wien und suchen dort einen verkehrgünstigen, schönen Stellplatz oder auch Campingplatz !
Wer kann uns hier gute oder auch schlechte Erfahrungen mitteilen !
Gruß Dietmar

Antwort

27.04.2003 20:01:31
Hallo Wienfreund,
wir haben gute Erfahrung gemacht mit dem Donaupark Camping Klosterneuburg. Sehr verkehrsgünstig gelegen. Es sind nur 2 Minuten zu Fuss zur S-Bahn, mit der man in ca. 20 min in der Innenstadt ist.
Die Donau ist nicht weit, gut für Fahrradtouren. Das Auenbad ist auch nur 3 min. entfernt.
Viel Spass in Wien.
Viele Grüsse
Hilke Prante

Kommentar

28.04.2003 09:43:46
Hallo Heike,
hatte ich mir auch schon als Faforiten gesetzt. Danke für die Hilfe !
Gruß Dietmar aus dem Südharz

Antwort

30.04.2003 20:00:17
Hallo Dietmar,
wir waren vor einigen Jahren auch auf dem Wientripp. Unser CP war in Tulln, welcher zur gleichen Organisation wie der in Klosterneuburg gehört. Der CP in Zulln hat uns besser gefallen, da die Plätze größer sind und auch der unmittelbar angrenzende Park ist ganz nett.
Wir sind dann mit der S-Bahn in die Innenstadt gefahren. Der Fußweg zum Bahnhof beträgt ca 20 min.
Viel Spaß in Wien
Klaus

Antwort

08.05.2003 22:07:54
Hallo Dietmar,
wir waren Ostern auf dem Campingplatz Klosterneuburg,da gibt es nur Gutes zu berichten.Nette Leute,ordentliche Stellplätze,saubere Sanitäranlagen und gute Verbindung in die City,auch mit dem Fahrrad.Wir haben mit "Camping-Cheque" bezahlt,geht aber nur in der Nebensaison.
Info's gibt's unter www.campingklosterneuburg.at und www.camping-cheque.com ,viel Spaß in Wien .
Gruß Peter

Frage

23.04.2003 21:44:21
Hallo zusammen
Ich suche oder würde gerne wissen gibt es vielleicht einen Rapido Club oder Rapido Freunde ???

Antwort

30.04.2003 00:50:01
Hallo Siegfried,

meines Wissen gibts nur in den Niederlanden ein Rapido Club.

Hier gibt´s Infos in niederländisch: http://rapido.kampeert.nl/

Grüße
Thomas

Frage

22.04.2003 18:27:58
Hallo zusammen,
ich benötige einen Treibstoff - Spiralschlauch (vom Tankeinfüllstutzen zum Tank)mit einem Innendurchmesser von 50mm Innendurchmesser und 1,50m Länge.Zubehörhändler und diverse Werkstätten konnten nicht helfen.
Wer kann helfen?
eMail: Gerd.Kreucher@t-online.de

Antwort

22.04.2003 19:00:02
Hallo Gerd! Solche Teile findest Du bei: 1.)Kaden-Yachting www.kaden-yachting.de oder 2.)Schwenckner-Bootszubehör www.schwenckner.de oder 3.)Gründl-Bootsimport www.gruendl.de ! Grüße aus Mondorf VOLKER

Frage

21.04.2003 09:47:34
Hier mal ein kleiner Tip für alle Familie. Wenn Ihr Austauschmöglichkeiten und Kontakt (z.B. bei Treffen) mit anderen Familien sucht. Dann schaut doch mal hier rein:

http://www.camping-kids-co.de/

oder auch hier:

http://www.webring.de/cgi-bin/webring/navigate.pl?page=42597&knopf=Alle

Hier trifft man auf Leute die genau die gleichen Interessen und Probleme haben und bekommt Reiseinfos aus erster Hand.

Grüße aus Coburg,
vom Beffel

Frage

20.04.2003 18:02:38
Neu „Caravaning-TV“

Mit der Sendereihe „Caravaning-TV“ im Fernsehsender DSF (Deutsches SportFernsehen) hält nun endlich auch die mobile Freizeit Einzug ins Fernsehen

Alle zwei Wochen samstags um 16:30 Uhr das 30 minütige Magazin.
Folge 2 Wiederholung Fr., 25.04., 17.30 Uhr
Sonntags 19:00 Uhr, mittwochs 19:30 Uhr und am folgenden Samstag 16:30 Uhr werden die Sendungen wiederholt.

Versprecht euch aber nicht zu viel. Die, vorerst 26 geplanten Fernsehsendungen werden von dem ausschließlich Werbefinanzierten, Fernsehsender DSF produziert.

Die ersten beiden Folgen waren meiner Meinung zu kommerziell, zu werbeorientiert und unprofessionell gestaltet.
Der Moderator stammt anscheinend von einer Skischule aus den Alpen und überzeugt überhaupt nicht von dem was er berichtet.
Mal sehen was daraus wird?

Grüße von Helmer

Antwort

24.04.2003 21:43:41
Dem kann ich mich nur voll anschließen. Ich hatte mir eigentlich erwartet, das verschiedene Tips und Trick bekanntgegeben werden, die jeder Camper mal brauchen kann. Wenn ich ein neues Womo kaufen will, besuche ich diverse Messen und erkundige mich in aller Ruhe.
Aber vielleicht wird die Sendung ja noch besser. Die Hoffnung lebt. Grüße aus der grünen Steiermark von Gerald

Frage

19.04.2003 17:14:38
Wer hat Interesse an einem markenungebundenen KASTENWAGENTREFFEN?????
Kontakt: G.Reichardt@t-online.de

Antwort

11.05.2003 22:34:34
Hallo,

habe erst jetzt die Anfrage gelesen.
Fahre einen Pössl und habe Interesse an eien Kastenwagentreffen.

pejtbe

Kommentar

11.06.2003 15:18:13
Hallo,
wir planen das KASTENWAGENTREFFEN im September 2003.
Weitere Infos:eMail: G.Reichardt@t-online.de

Kommentar

11.06.2003 15:18:17
Hallo,
wir planen das KASTENWAGENTREFFEN im September 2003.
Weitere Infos:eMail: G.Reichardt@t-online.de

Antwort

11.05.2003 22:34:37
Hallo,

habe erst jetzt die Anfrage gelesen.
Fahre einen Pössl und habe Interesse an eien Kastenwagentreffen.

pejtbe

Frage

19.04.2003 01:19:15
MAGENOPERATIONEN-SELBSTHILFEGRUPPE

Hallo Camper und Reisemobilisten!

Vielleicht wird jetzt der/die Eine oder Andere sagen:
"... gehört das hier hin?"... Doch vielleicht fühlt sich ja doch Manche/r angesprochen.

Eine sehr gute Bekannte aus Österreich hatte kürzlich eine Magentotaloperation. Nachdem es ihr wieder einigermaßen besser ging hat sie neue Freude am Leben gefunden und lebt bewußt. Sie hat das Internet durchstöbert, in dem es ja viele Selbsthilfegruppen gibt... doch das Richtige nicht gefunden.

Aus diesem Grunde hat sie sich entschlossen unter Yahoo selbst eine Solche ins Leben zu rufen.

Doch, wie Mitbetroffene ansprechen... und woher??? Zwei Monate ist nichts gelaufen. Nun hat sie mich gefragt, wie man es schaffen könnte eine kleine Gruppe Gleichgesinnter zusammenzukriegen, die:
1. das gleiche Schicksal durchlebt haben
2. am Leben wieder Freude haben
3. sich mit anderen austauschen wollen
4. Tips, Ratschläge, Rezepte o.ä. austauschen wollen
5. Erfahrungsberichte mit einbringen wollen
6. allerdings nicht nur über Krankheiten reden wollen, sondern auch allgemeine Gespräche im Hobby lieben.

Ich habe meine Hilfe zugesagt.... und versuchs mal:

Also, wer sich angesprochen fühlt, kann sich einloggen unter:
http://de.groups.yahoo.com/group/Magenoperationen-SHG

Die Group hat natürlich eine Aufnahmebeschränkung, da nur gewünscht wird, daß sich wirklich Betroffene oder Angehörige eintragen. Vorübergehend werde auch ich als Moderator mit zur Verfügung stehen.

Vielen Dank sagt
Bernhard

der gleichzeitig noch allen Lesern dieses Forums ein schönes Osterfest bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein wünscht

Frage

17.04.2003 19:56:53
Ich möchte in meinen Wohnwagen an dem bereits vorhandenen AlKo-Multifunktionstraeger einen Abwassertank einbauen. Welchem der beiden angebotenen Systeme von GOEBEL (Optimal-Tank) oder BonerPlastics (FusionKlickMobil) ist der Vorzug zu geben und warum.

Antwort

27.04.2003 16:29:25
Hallo Gerhard!
Vor einiger Zeit habe ich an meinem Wohnwagen das Carysan Aquamobil mit einer selbstgebauten Halterung montiert. Dabei zeigte sich, daß es ein unschätzbarer Vorteil ist, wenn der Abwasseranschluß leicht erreichbar ist. Damit ist es auch möglich, auf dem Campingplatz den Tank lose unter den Auslaf zu legen, ohne ihn unter den Wagen "wuchten" zu müssen. Außerdem ist das auf geneigten Parzellen manchmal auch unmöglich! Hat man eine Parzelle mit direktem Abwasseranschluß, so ist der leichte Zugang an den Auslauf sogar obligatorisch. Dabei ist es bei mir auch vorgekommen, daß das Abwasser "keine Lust" zum Abfließen hatte wegen Luftblasen im Schlauch. Abhilfe schuf dabei der lose neben dem Wohnie liegende Tank, an dem ein zweiter Abwassserschlauch zum Ausguß führte.
Nach meiner Ansicht zeigt nur das Fusion Klick-Mobil die dazu nötigen Voraussetzungen. Der Goebel-Optimal-Tank mit seiner Docking-Station sieht mir nur auf sem ersten Blick recht schick aus.
Auch wenn der Goebel-Tank von Al-ko bevorzugt wird, würde ich mich für die Fusion Lösung entscheiden. Gruß, Uwe!

Kommentar

04.05.2003 23:07:24
Hallo Uwe,
gerade komme ich aus Südtirol zurück und kann heute erst danke sagen für den ausführlichen Ratschlag in Sachen Abwassertanksysteme. Selbst der Technische Referent des DCC konnte mir in der Angelegenheit wegen fehlender Erfahrungswerte nicht weiterhelfen. Deshalb nochmals danke!
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227