In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227

Frage

10.01.2009 09:30:08
Hallo Womofreunde,
Wer hat mit dem Betanken eines Gastanks in Spanien und Portugal Erfahrung?
Ist ein Adapter notwendig und wenn ja welcher?
Für ernstgemeinte Antworten wäre ich dankbar.
Gruß

Frage

08.01.2009 17:34:52
Im kommenden Herbst 2009 wollen wir nun endlich nach Wien und Budapest. Bratislava in der Slowakei würde sich ebenfalls mit anbieten. Wir haben jedoch maximal nur 16 Reisetage zur Verfügung. Frage : Können alle 3 Hauptstädte in der Zeitspanne angemessen besucht werden ? Oder müssen wir für Bratislava noch einmal eine Visite im nächsten Jahr einplanen ? Wie sind eure Erfahrungen...???

Mit Gruß aus Bremen

Antwort

10.01.2009 19:02:45
Hallo Jürgen,

klar geht das in zwei Wochen.

Dann kommst Du richtig auf den Geschmack.

Ich würde an Deiner Stelle sogar in Passau anfangen und an der Donau entlang nach Wien fahren. zwei/drei Tage in Wien und dann nach Bratislava. Da reicht erst einmal ein guter Tag.

Dann durch die Slowakei weiter über Hollokö nach Budapest. Da drei tage verbringen und dann zurück über Donauknie, Estergom und Pananonhalma zum Neusiedlersee und dort noch einen Tag verschnaufen...

Viele Grüße
Hans - Dieter

Kommentar

13.01.2009 14:13:05
Hallo Hans - Dieter !

Schön mal wieder was zu "hören" von dir...

Hab's mir mal auf der Karte angeschaut und glaub, so werden wir's auch machen!

Vielen Dank für den prima Tipp, mit besten Grüßen auch von Angie !

Frage

07.01.2009 10:57:26
Hallo liebe Reisemobilfreunde,
ihr werdet es nicht glauben aber „wir waren noch niemals in Frankreich“.
Diesen Zustand wollen meine Birgit und ich im Juni 2009 mit Eure Hilfe beenden.

Wer kann uns Orte und oder Stellplätze in Frankreich empfehlen.
Auch können wir nicht sagen, welche Region von Frankreich für uns in Frage kommt.

Und nun freuen wir uns auf Eure Anregungen.

Viele Grüß
aus Witten (NRW)
von
Birgit und Hans-Jürgen

Antwort

07.01.2009 18:33:41
hallo ihr beiden,

frankreich ist bestimt das campingmässig bestorganisierte land in europa, besonders wqas auch das preisgefüge angeht. auf unseren frankreichtouren sind wir immer aufs geradewohl losgefahren weil spätestens in jedem dritten dorf entweder ein stellplatz oderaber sehr preisgünstige < viel spass bei asterix und obelix,
volker

Kommentar

11.01.2009 15:19:42
Hallo Gudrun, meine Frau und ich würden gern mal Frankreich mit dem Wohnwagen bereisen.Wir sind beide Rentner, und haben Zeit. Leider sprechen wir beide kein Französisch. Man hat uns gesagt, das die Franzosen einen dann in die Irre führen, bzw nicht für voll nehmen, und es gäbe überall Schwierigkeiten. Wie sieht es wirklich aus, und wohin sollte man reisen.Wir haben gern Wasser, am jiebsten ans Meer. Du scheinst Erfahrung mit Frankreich zu haben, gib uns doch bitte einige Tipps aus Deiner Sicht. Danke.
Roswitha & Wolf-Dieter

Kommentar

17.01.2009 17:42:25
Hallo Wolf-Dieter!
Nur keine Panik! Wir, Bärbel und ich, haben gut 30Jahre Frankreicherfahrung. Den Stolz der Franzosen zu ihrer Sprache sollte man einfach beachten. Mit ein bisschen Vorbereitung und einem französischen Sprachführer wird das auch bei Euch klappen. Sobald die Franzosen merken Du bemühst Dich um die Sprache und sagst etwas ist das Eis gebrochen und Dir wird geholfen, wenn Du Glück hast sogar mit ein paar Brocken Deutsch. Mach nicht den Fehler und laber einfach in Deutsch los mit der Erwartung Dein Gegenüber hat das verdammt nochmal zu verstehen, das ist in Frankreich ein Kardinalfehler. Mit Höflichkeit und Respekt geht´s immer!!
Frankreich ist das Land in Europa welches Alles bietet; Atlantikküste oder Mittelmeer, Pyrinäen oder Vogesen, Bretagne oder Normandie, Paris, Bordeaux, Strassbourg ................ Alles lecker und abwechlungsreich, gastfreundlich und interressant!
Lasst Euch vom ADAC eine Reisemappe zusammenstellen, holt Euch Reiseführer bei amazon.de, Campingcheque oder "France-Passsion" und fahrt wenn Ihr es ruhiger mögt möglichst nicht wenn Frabkreich "grand vacances" also Sommerurlaub hat. Wir sind schon zu allen Jahreszeiten in Frankreich gewesen und es ist immer wieder schön.

Bon voyage et bon route wünschen Euch Bärbel & Volker Grüße aus Mondorf am Rhein

Antwort

07.01.2009 23:46:19
Hallo
schaut mal hier rein dort bekommt Ihr viele Infos

http://mobilefreiheit.mo.ohost.de/index.php

mlg. Anne

Antwort

09.01.2009 17:10:50
Hallo Frankreich ist groß hat drei klimazonen!
Es ist alles zu haben was ein camperherz beglückt.
Für mich ist es das Camperland 1****** was noch
von keinem land übertroffen wurde!
Empfehlungen fehl am platz geschmäcker sind zu
unterschiedlich- bedingt auch durch jahreszeiten u. klimazonen. Multi- kulti alles zu haben von
der Ur-steinzeit- bis jahr 3000-- von preiswert-
bis nicht bezahlbar! Franzosen brauchen immer erst
freundlichkeit- lächeln u. damit öffnet man die
herzen- nieee die nation angreifen u. man hat für
immer verloren- u. brauch sich nieee mehr dort blicken lassen. Ansonsten Top 1******
Campergruß

Antwort

11.01.2009 16:53:14
Wir danken allen für die tollen Hinweise und wissen nun, dass Frankreich für uns nich mehr lange ein unbeschriebenes Urlaunbsland ist.
Grüße aus Witten senden Euch
Birgit und Hans-Jürgen

Antwort

26.01.2009 18:01:15
Also wer noch nicht in Frankreich war hat das Beste am Wohnmnobilleben verpasst. Frankreich ist einfach super und die Bretasgne ist das Sahnehäbchen. Wilde Küste mit schönen Buchten im Norden, herlliche verwunschene Wälder in der Mitte und südländiches Strandleben an der Südküste. Dazu eine herorragende Infrastruktur für Wohnmobilisten. Und die Menschen sind sehr sehr freundlich und bemüht den Touristen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu machen. Ein kleines Beispiel: Ich kann wirklich kein Französich und hatte in Pont Aven einen Parkplatz für mein Wohnmobil entdeckt. Leider war der Platz zu klein und das Wohnmobil stand vorne und auch jionten über die Platzbegrenzung. Es kommt ein Ordnunghüter und macht mich mit Zeichen und Gesten darauf aufmerksam, dass ich so nicht parken kann. Er zeigt mir dann auf einem weiteren Platz eine Parkbucht die für mein Fahrzeug ausreicht und hält die auch frei bis ich mein Fahrzeug umgesetzt habe. Dazu kamm dann noch ein Franzose, der auf Deutch fragte, ob er uns behilflich sein könne. Also los, das Wohnmobil gepackt und ab nach Frankreich. Unsere erste Statio0n war Honfleur in der Normandioe. Ein super Start in einem sehr schönen Ort und ainem tollen Stellplatz. Viel Spaß

Frage

01.01.2009 09:17:37
Prost Neu Jahr an Alle und viel Gesundheit damit auch im neuen Jahr schöne Reisen unternommen werden
Gruß Helmut

Frage

30.12.2008 21:18:14
Wir wünschen allen
ein Gutes und Unfallfreies Jahr 2009!

Frage

29.12.2008 12:31:48
Vielen Dank für den Gewinn eines Bordatlas. Jetzt muß ich die Wartezeit bis zum Ausgabetermin unruhig abwarten.

Allen ein guten Rutsch ins neue Jahr und viel Gesundheit sowie viele unfallfreie Fahrten mit den WOMO/WOWA

Frage

25.12.2008 11:52:45
Hallo Fiat-Ducato-Besitzer,

wollte gestern verreisen, da passierte folgendes:

Nach dem Anlassen des Motors wollte ich losfahren.
Zu meiner Überraschung wollte das Gaspedal dem Druck meines Fusses nicht folgen. Klartext: Das
Auto bewegte sich kaum, da das Gasgeben kaum angenommen wurde. Der Motor kam nicht auf Touren.Hat jemand ähnliche Erfahrung gemacht oder weiß jemand, woren es liegen kann.

Gruß Veronika

Antwort

26.12.2008 12:05:05
Hallo Veronika,
hast du ein elektronisches Gaspedal oder eins mit Seilzug.
Bei der Elektronik kann ich dir nicht helfen geht nur in der Werkstatt.
Beim Seilzug kannst du die Motorhaube aufmachen und einer gibt von innen gas und einer muß prüfen ob der Gaszug such bewegt liegt von Vorne gesehen rechts unten vor der Einspritzpumpe wenn sich nichts bewegt ist entweder der zug gerissen oder eine Klemme hat sich gelöst kann mit ein bisschen handwerklichen Geschick selber gemacht werden.
LG
reinoldus

Frage

23.12.2008 15:24:23
Hallo,

allen ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes und unfallfreies Jahr 2009!
Thomas

Frage

21.12.2008 20:14:32
wünsche allen clubmitgliedern ein frohes weihnachtsfest und einen guten rutsch ins neue jahr.

ps.
wer kennt einen schönen stellplatz mit V/E und strom
an der mosel oder am rhein auf dem man schön ins neue jahr feiern kann.
würde mich über einige empfehlungen sehr freuen.

Antwort

21.12.2008 20:37:39
Hallo
Schau mal hier nach

http://mobilefreiheit.mo.ohost.de/index.php

wünsche noch ein Frohes Fest un einen guten Rutsch ins neue Jahr
lg. Anne

Frage

21.12.2008 17:20:34
Hallo zusammen

Wir wünschen allen Wohnmobilsten
ein schönes und besinnliches Weihnachtsfest

Gruß
Franz & Ulrike

Antwort

21.12.2008 17:44:59
auch ich wünsche euch ein frohes fest und ein gesundes neues jahr und mögen eure wünsche in erfüllung gehen mfg. wolfgang aus dem raum koblenz

Frage

20.12.2008 10:44:01
Wer hat Erfahrung mit terrestrischen Fernsehempfang ohne Außenantenne im WoMo?.

Freundlichen Gruß
Veronika

Antwort

20.12.2008 12:25:08
Hallo Veronika,
das kommt sehr auf deinen Standort an, ob was zu empfangen ist. Analoges Terr. Fernsehen läuft langsam aus. In Deutschland ist DVB-T, (digitales Terrestrisches Fernsehen), schon vielerorts zu empfangen. Google mal "Überall Fernsehen". Oft hilft es schon wenn nur ein Stück Leitung als Antenne aus dem Fahrzeug herausgelegt wird, da die Aluaußenhaut das Sendersignal stark abschirmt. Muss du halt probieren und eigene Erfahrungen machen. Wo kein Fernsehsender in der Nähe zu empfangen ist geht natürlich nichts mit terr. Empfang, evtl. mobile SATanlage mit Saugfuß mitnehmen.

Gruß
Raymond

Kommentar

20.12.2008 18:30:02
Hallo Raymond,

Vielen Dank. ´Frohes Fest und einen guten Rutsch

Gruß
Veronika

Frage

19.12.2008 12:00:18
Liebe Clubmitglieder,
wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest.´Rutschen Sie gesund in`s Jahr 2009.
Wir freuen uns,auf Ihren Besuch zum CARAVAN SALON im neuen Jahr.
Messe Düsseldorf

Antwort

19.12.2008 17:39:16
Wir möchten uns diesen Wünschen anschließen
und wünschen auch dem Team vom CARAVAN SALON
ein Frohes Weihnachtsfest und ein Gesundes Neues Jahr 2009
mlg. Anne. Jürling

Antwort

19.12.2008 19:11:04
Auch wir wünschen gleiches zurück ans
CARAVAN-SALON Club.
Frohes Fest u. gesunden rutsch ins neue Jahr
2009.
Campergruß Fam. Voit

Frage

18.12.2008 20:55:19
Hallo
ich habe einen Bürstner Premio 435 TS.
Im Gaskasten habe ich 2 11kg Flaschen.
Jetzt möchte ich auf der Deiksel einen Fahradträger mit zwei Rädern zusammen ca 50-55kg.
Stützlast ist 75 kg.
Wie halte ich dieses Gewicht ein??
Ich freue mich über zahlreiche Vorschläge.
Mit freundlichem Gruß Karl Heinz



Antwort

18.12.2008 21:35:38
Hallo Karl Heinz,
schon mal was von alugasflaschen gehört? Diese sind sehr leicht u. so kommt man wieder hin mit
der stützlast!!!
Campergruß

Antwort

19.12.2008 09:01:52
Alugas ist eine Lösung, die zweite ist die zusätzliche nötige Verlagerung von Gewichten nach hinten. Aufräumen des Gaskastens gehört auch dazu !
Oft habe ich WOWA gesehen, die am Heck die Fahrräder auf dem Träger haben. Müßte aber mit dem Hersteller abgeklärt werden, ob die Heckwand das trägt !
Gruß Dietmar

Antwort

19.12.2008 10:49:32
Hallo Karl Heinz,
das halte ich beinahe für ausgeschlossen! Alugasflaschen sind zwar leichter aber 50-55 kg. lassen sich dadurch nicht einsparen. Da müsstest du sicherlich auch am Gewicht des Trägers und vor allem der Räder "arbeiten". Auch der Transport der Räder auf einem Heckträger am Wohnwagen ist nicht gerade unproblematisch wegen der Verlagerung des Schwerpunktes nach hinten.
Kannst du die Räder nicht besser auf dem Autodach transportieren? Da du ja nur noch 100 km/h fahren darfst, ist das doch relativ ungefährlich.
Ich hoffe, du findest die passende Lösung.
Grüße vom Niederrhein
Herbert

Antwort

19.12.2008 11:42:45
Hallo Karl Heinz,
ich glaube Herbert hat es am besten beschrieben.
Es ist schon möglich mit 2 Rädern auf einem Deichselträger zu fahren.
Aber warum müssen es denn 2 11kg Flaschen sein? evtl. eine 5kg im Wohnwagen und die 11kg Flasche während der Fahrt im PKW. Du musst eben deine Stützlast beachten und dein Gewicht möglichst in Achsnähe unterbringen, nicht zum Ausgleich alles nach hinten verstauen, evtl. auch Vorzeltteppich oder sonstige schweren Sachen aus dem Deichselkasten raus ins Auto.

Gruß

Raymond

Frage

07.12.2008 15:03:28
hallo zusammen
möchte mit dem womo über den jahreswechsel an die nordsee,kann mir jemand eine schöne gegend empfehlen.

Antwort

08.12.2008 18:10:12
Schau mal hier rein ,da gibt es ganz viele Tip'shttp://mobilefreiheit.mo.ohost.de/index.php
mlg. Anne'

Antwort

08.12.2008 18:10:37
Schau mal hier rein ,da gibt es ganz viele Tip's

http://mobilefreiheit.mo.ohost.de/index.php
mlg. Anne'

Antwort

12.12.2008 02:31:44
Also die Insel Nordstrand hat uns sehr gut gefallen. Der Wohnmobilstellplatz gleich rechts bei Ankunft auf der Insel liegt allerdings weit weg vom Strand. Im Winter ists aber wohl egal, denn die Wanderung ans Meer hat ja auch was.

Ob die anderen Campinglätze durchgehend offen haben weiß ich aber nicht, aber Tante Google weiß das bestimmt.

Frage

26.11.2008 07:58:38
Danke für den Gewinn des Bordatlas 2009.
Monika

Frage

24.11.2008 17:55:21
Mitte Dezember bis Ende Januar wollen wir, d.h. mein Mann,unser Hund Paul und ich, mit dem WoMO nach Süd-Portugal. Den Weg durch Frankreich bis zu den Pyrenäen kennen wir gut, aber dann?! Wir möchten quer durch Spanien nach Cadiz fahren und dann weiter die Küste entlang. Wer kann etwas dazu sagen?

Antwort

28.11.2008 20:24:04
Hallo
schaut doch mal auf diese HP , dort gibt es viele
Reiserouten und Tips ,
vielleicht findet ihr etwas ,

http://mobilefreiheit.mo.ohost.de/index.php

mlg. Anne'

Frage

23.11.2008 14:52:10
meine lebensgefährtin und ich haben uns nach 6 jahren wohnwagenerfahrung in diesem jahr auf der caravan ein sunlight womo T58 mit ford transit
2.2ltr 110ps tdci motor gekauft.
wir würde uns freuen hier einige erfahrungsberichte
von gleichgesinnten zu lesen.

ein netter gruss an alle

Antwort

23.11.2008 21:29:23
Hallo dann wäre diese Seite sicher auch was für Euch
http://mobilefreiheit.mo.ohost.de/index.php

Antwort

28.12.2008 19:10:50
Hallo Helmut
Wir haben uns diese Jahr auch einen Sunlight
allerdings den T66 gekauft,Also bisher sind wir ganz zufrieden damit, haben aber auch noch nicht allzuviel gemacht dieses Jahr.

Liebe Grüße und einen guten Rutsch
Franz & Ulrike

Frage

21.11.2008 09:05:20
Hallo, habe 4 Komplett Winterräder, 185/75 R 14 C Reifen von Michelin, herstellung 2005 zu verkaufen. Preis 115,00 €

Gruß
Peter Magulski

Frage

16.11.2008 12:10:16
Hallo, wegen Fahrzeugwechsel haben wir zur Markise Omnistor 5500 (4,5o m) Safari Room Curacao zu verkaufen. Seitenmaß A 2,40 - 2,80m, neuwertig nur 3 x aufgebaut. Preis bei Abholung 35o,-- Euro. Bei Interesse bitte Mail an info@rolf-brueckner.de.

Viele Grüße aus dem Münsterland

Antwort

09.06.2009 20:36:23
Hallo,
wir hätten evtl. Interesse an dem Safari Room.
Ist dieser noch zu haben?
Bitte geben Sie uns kurz Bescheid.
Vielen Dank.
Herzliche Grüße
Daniela Richardy
...........
E-Mail-Adresse: Daniela.Richardy@rtlworld.de

Frage

14.11.2008 11:59:00
hallo, habe wohnmobil verkauft, darum verkaufe ich neuwertige kompletträder mit winterbereifung und schneeketten.
Reifen Uniroyal 215/70R15c M&S109/107R
Felge ET68 60577KBA43816 6 J15
bei interesse. e- mail wernerdieckmann@aol.com

Antwort

15.11.2008 11:05:45
Hallo Edeltraud,
wie sind den Deine Preisvorstellungen???
Campergruß Iris

Kommentar

15.11.2008 11:12:13
hallo , denke so 500,00 euro muss ich für die räder und schneketten haben.
mfg dieckmann
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227