In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225

Frage

31.05.2005 12:39:08
Hallo liebes Forum,
ich hab schon wieder eine Frage. Darf ich den Fernseher und Receiver immer auf 12 V laufen lassen, auch wenn ich von außen 240 V angeschlossen habe? Schadet das der Aufbaubatterie? Das Umbauen von 12 auf 240 V und umgekehrt nervt manchmal. Bei mir ist alles lose verlegt, jetzt will ich alles fest installieren, dabei fiel mir o.g. Frage ein.
Vielleicht weiß jemand Rat.
Viele Grüße aus Osloß
Peter Schumann

Antwort

31.05.2005 18:12:09
Hallo Peter! Du kannst Receiver und Fernseher immer auf 12V= eingesteckt lassen. Wenn Du von aussen 230V~ einspeisst wird Dein Aufbauakku geladen und das Ladegerät liefert gleichzeitig den Strom für die beiden Verbraucher. So läuft das in unserem WoMo störungsfrei seit gut 3Jahren. Wenn Dein Aufbauakku vielleicht noch durch eine Solaranlage gepuffert wird brauchst Du Dir über die Spannungsversorgung am Stellplatz erstmal überhaupt keine Gedanken machen. Schließ alles fest, mit den nötigen Mindestquerschnitten, an und die ganze Sache wird bequemer! Grüße aus Mondorf VOLKER

Kommentar

04.06.2005 15:28:52
Danke Volker für die prompte Antwort. So mach ich das auch.
Gruß aus Osloß. Peter

Frage

30.05.2005 12:16:01
Hallo zusammen,
wir spielen mit dem Gedanken unseren Wohnwagen in Spanien auf einem Stellplatz, keinen CP abzustellen. Kann hier jemand uns eine Adresse geben.
Vielen Dank und Grüße aus Marburg

Frage

27.05.2005 22:11:14
Hallo Womo-Fans
Fahren am 11.06. in Hanstholm in die Norröna. Noch einer nach Island unterwegs ?? Gruß Gerd

Frage

20.05.2005 09:17:41
Hallo,
wir haben uns ein Navigationsgerät "TomTom"gekauft, hat jemand aktuelles Kartenmaterial dafür für Österreich?
Gruß Edith

Antwort

22.05.2005 22:34:45
hallo Ihr,
ist denn da keine Karte von Östreich dabei??
habe noch welche, schick mal ne Mail

Kommentar

23.05.2005 11:17:50
Hallo, leider war bei uns nur Deutschland vorhanden.
Selbst kurze Grenzüberschreitung nach Frankreich war nicht
möglich.
Wäre schön wenn wir die Karte bekommen könnten?

Edith

Frage

20.05.2005 09:02:19
Hallo, wir suchen einen Platz mit Kindersanitäreinrichtung,
im Umkreis von 150 Km um Mainz.
Wer kann mir helefen?

Antwort

21.05.2005 13:36:18
Hallo. Empfehlenswert ist der Platz bei Löwenstein/Breitenauer See. Infos unter www.camping-breitenauer-see.de - Voranmeldung in der Urlaubszeit unbedingt empfehlenswert. Platz hat sehr schöne, Familien- und Kindgerechte Einrichtungen. Inclusive 'Kirche-Unterwegs' in der Ferienzeit. Wir fahren schon 3 Jahre mit unseren Enkeln dorthin.
Viel Spaß

Frage

19.05.2005 17:25:39
Hallo Reisefreunde.
Bis her hatten wir eine herkömmliche Sat-Anlage. Das heißt: Manuelles Aufstellen, Ausrichten und Anschließen der Schüssel mit dem Fernseher. Das hat auch immer funktioniert. Nun möchten wir uns mit unserem neuen Wohnwagen auch eine ganz neue automatisch digitale Sat- und TV Anlage gönnen (Reine Bequemlichkeit). Mit den Werbeversprechen: „Einfach einschalten und fernsehen“ bin ich jedoch skeptisch. Für das Geld eines kompletten Jahresurlaubs muss die Anlage auch einwandfrei, in allen Lagen funktionieren. Vor allem was die Wintertauglichkeit, besonders aber das automatische wieder einrichten der flachen Reisestellung nach eingeschneitem (ggf festgefrorenem) Dreh- und Neigemechanismus. Über ehrliche gute sowie schlechte Erfahrungen bin ich dankbar.

Antwort

19.05.2005 18:31:01
Hallo Toni, Du hast schon recht so eine vollautomatische digitale Sat-Anlage kostet schon ein Schweinegeld. Da sollte man sich schon überlegen was und ob man kauft.Für knapp 3000.-Euro kannst Du lange am Mast drehen. Also ich hab mich für eine Oyster entschieden. Keine Probleme mit Ein- und Ausfahren, ob Sommer oder Winter. Sehr guter Kundendienst auch nach Jahren. Also bisher nur gute Erfahrungen, selbst im südlichsten Griechenland mit der 85er Schüssel einwandfreier Empfang. Gruss aus Franken Theo

Kommentar

20.05.2005 09:56:44
Hallo Theo.
Vielen Dank für Deine Antwort.

Antwort

20.05.2005 08:07:28
Hallo Toni
Ich hatte an meinem letzten WoMo eine solche Anlage. Die Funktion war in ordnung. Aber bedenke, wenn Du im Sommer auf einen CP fährst, wo stellst Du Dich hin?
Ich suche mir immer einen schönen schattigen Platz unter Bäumen. Und genau da hatte ich dann keinen Empfang.
Jetzt habe ich eine Schüssel auf einem alten Fotostatief und 20 meter Kabel und brauche beim abstellen des WoMo nicht darauf zu achten das die sicht nach süden von meinem dach aus "frei" ist.

Kommentar

20.05.2005 10:01:44
Hallo Jörg.
Auch Dir Dank für Deine Antwort. So wie es aussieht bleibt mir es wohl, die Qual der Wahl, nicht erspart. Jedoch tendiere ich zu der alten, preiswerteren Variante. Bis jetzt gings auch.

Kommentar

05.06.2005 12:14:37
Hallo! Eine gute Entscheidung. Habe selber auch eine "Kurbelanlage". Auf Stellplätzen hat sich gezeigt, das bei uns der Rotwein schon im Glase war, der Fernseher arbeitete und wir feststellen konnten, das Nachbarn mit automatischer Anlage unter lautem Fluchen auf die Ausrichtung der Schüssel warteten. Und wenn mal was defekt ist an der Steuerung, dann ist nix mit Fernsehn. Viel Spaß beim kurbeln und gucken
Gruß aus OWL

Antwort

20.05.2005 13:31:41
Hallo,
für einen FS-freien Urlaub kann ich euch nur die aut. Satanlage von Kathrein empfehlen. Warum diese jetzt halbwegs funktioniert kann nicht einmal der Kundendienst im bayerischen Oberland erklären. Ca. 100 € für eine Aussage: "ich weiss nicht was ich gemacht habe, aber jetzt geht´s doch" !!!!!!!!!!.
Jede man. Anlage hat einen besseren Empfang.
Trotzdem viel Spass beim Fernsehen

aloe

Frage

19.05.2005 09:32:14
Hallo,herzlichen Dank für den gewonnenen Bordatlas 2005, der soeben bei mir eingetroffen ist. Nun kann sie also los gehen, die neue Saison. Ein besonderes Kompliment für dieses faire Spiel, werden doch heute eine Vielzahl von "Schein-Gewinnspielen" veranstaltet, bei denen es nur darum geht an Adressen zu kommen und von vorne herein schon feststeht, dass nichts zu gewinnen ist.

Antwort

29.05.2005 12:05:03
Hallo,
ich kann mich der Aussage nur anschließen.

viele Grüße

Frage

18.05.2005 21:36:29
Hallo Leute, meine frau und ich wollen ende August( 20-21) nach Portugal. Fährt zufällig noch jemand zu dieser Zeit dahin wo man sich anhängen könnte???
Gruß aus OWL Paul

Frage

16.05.2005 19:49:50
wo kann ich mit meinem wohnwagen auf wohnmobil stellplätzen übernachten? in deutschland

Antwort

17.05.2005 07:30:49

Antwort

20.05.2005 07:23:54
Hallo Wolfgang,

du erwartest doch nicht im Ernst, dass dir jemand diese Frage beantwortet. Da müsste sich jemand die Mühe machen und alle auf dem Markt befindlichen Stellplatzführer durchforsten. Bei zwischenzeitlich mehr als 1000 Plätzen wohl eine unzumutbare Arbeit. Ich möchte dir vorschlagen, dass du dir für einige Euronen einen solchen "Führer" kaufst oder ausleihst.

Grüße Joachim

Frage

16.05.2005 17:50:31
Hallo, sage mercy für den gewonnenen Bord-Atlas 2005.

Frage

15.05.2005 14:42:49
Hallo Camper.

Wer von euch kann mir einen guten Campingplatz in Kroatien empfehlen,wo aber auch der nächste Ort nicht so weit entfernt ist. Wir wollen anfang August mit unseren WoMo in den Urlaub fahren.

Viele Grüße Bernd.

Antwort

15.05.2005 17:36:46
Hallo Bernd Spalek
Wir waren schon 3 mal in Kroatien , 2 mal auf Camping Turist und 1 mal auf Porto Sole . Beide Campingplätze liegen direkt neben dem schönen kleinen Städtchen Vrsar und liegen somit auch sehr Zentral in Kroatien .Von den Campingplätzen läuft man ca. 10-15 Minuten zum Ortskern am Hafen wo man dann zahlreiche Restaurants , Eisdielen , Bars , Geschäfte und Einkaufmöglichkeiten vorfindet .Grössere Supermärkte findet man in ca. 10 km Entfernung .
Viel Spass im Urlaub wünscht Michael Betzga aus Lampertheim .

Kommentar

16.05.2005 12:23:08
Vielen dank für deine Info Michael.

Gruß Bernd

Antwort

24.06.2005 23:16:50
Hallo Bernd,

sind gerade aus Kroatien / Istrien zurückgekommen.
Waren auf dem CP "Mareda" 4km nördlich von Novigrad(
sehr schöner Ort!!) 2 Sterne "nur" aber sehr sauber. Wir standen direkt am Wasser.
Der CP "Sirena" liegt direkt am Ort.
Aber ganz Istrien ist schön und sehenswert.

Gruß
Uwe

Frage

14.05.2005 15:26:28
Wer hat Interesse?
Gebe aus gesundheitlichen Gruenden eingerichteten und bezahlten Dauercampingplatz auf
modernen Campingplatz bei Dresden ab.
Mit Wohnwagen Buerstner TN390 mit Wintervorzelt und vielem Zubehoer.
Preis ist VHS.
W. Biermann

Frage

14.05.2005 12:21:51
Hallo liebe Womo-Freunde,
wer kann uns Auskunft geben?
Wir wollen im Juni eine Ungarn-Reise unternehmen. Im ADAC-Führer steht: Übernachten ausserhalb des Campingplatzes auf Straßen und parkplätzen verboten. Im Büchlein "Mit dem Womo nach Ungarn", sind aber Parkplätze angegeben!Ist es überhaupt sinnvoll ausserhalb von Campingplätzen zu übernachten?
Oder hat einer von Euch einen "heißen Campingplatz-Tip"

Vielen Dank für etwalige Antworten und allzeit gute Fahrt!

Erika u.Heinz

Antwort

18.05.2005 18:54:47
Wir waren 2003 in Ungarn. Die Campingplätze waren so billig, dass sich ein Übernachten dort angeboten hat. Offiziell ist das Übernachten außerhalb von Campingplätzen jedenfalls verboten. Tipp: Thermalcamping in Tiszafüred (Billiger Platz mit altem Thermalbad)

Kommentar

22.05.2005 14:46:03
Hollo Thomas Weiß.
Vielen herzlichen Dank für Deinen Tip und diese Antwort.
Wir werden uns den Platz ansehen.
Viele Grüße Erika und Heinz

Antwort

29.05.2005 19:02:06
Hallo Heinz.Wir kommen gerade aus Ungarn zurück,und könnten Euch 3Plätze empfehlen.1.in HEGYKÖ am Neusiedler See SA-RA Termal Camping.2.den neuen Campingplatz in SARVAR (Reiterhof).3.den Platz in BORGATA an der B84 Termal Camping Borgata,südlich von Sarvar(20Km).4.den Platz in TISZAKECSKE am Ende der Autobahn M5,30Km östlich von Kecskemet,Tiszaparti Thermalfürdö Camping.Alles preiswerte Plätze.Gruß Willi aus NRW.

Kommentar

02.06.2005 11:19:15
Hallo Willi aus NRW.

Vielen herzlichen Dank für Diene Tips.
Die Antwort kommt uns gerade richtig,
denn wir fahren Heute los.
Wir werden uns die Plätze bestimmt ansehen.

Gruß Heinz aus Rheidt.

Frage

14.05.2005 09:55:04
Hallo Gespannfahrer
ich habe einen Wohnwagen von 1500 kg Gesamtgewicht und will mir einen neuen Zugwagen kaufen .Gefallen würde mir der Ford Focus C-Max 2,0 TDCI mit PDF , der auch mit diesem Wohnwagengewicht fahren darf .
Wer hat selbst schon Erfahrungen mit einem solchem Gespann gemacht und kann mir Informationen ( Kraftstoffverbrauch , Fahrverhalten , 6.Gang auf der Autobahn möglich , etc. )
geben .

Frage

12.05.2005 16:53:07
Hallo, wir wollen uns demnächst ein Navigationsgerät kaufen. Was sind die Vorteile von Festeinbau (Autoradio) gegen PDA oder Tomtom Lösung. Wir sitzen bekanntlich nicht direkt vor der Windschutzscheibe wie im Pkw. Entscheidend wäre für uns auch das Kartenmaterial für Osteuropa und Baltikum. Hat jemand positive oder negative Erfahrung gemacht?
Gruß an alle, Stan

Antwort

13.05.2005 09:12:44
Antworten zu mobilen Geräte findet man unter
www.pocketnavigation.de

Gruß
Bernd

Kommentar

13.05.2005 09:33:31
Hallo Bernd,
ich habe einen Pocket-PC mit dem Falk-Navigator, da es bei diesem Produkt möglich ist, die Promobil-Stellplätze aus dem elektronischen Stellplatzführer von Promobil einzubinden. Das ist für unsere Zwecke das Optimale! Die GPS-Maus hat an der Windschutzscheibe des Alkoven-WoMos nicht richtig funktioniert. Meine Lösung: Mit einem entsprechenden Verlängerungskabel habe ich die GPS-Maus am Miniheki unter die Scheibe geklemmt. Jetzt funktioniert alles 100-prozentig!
Viele Grüße von
Horst

Antwort

13.05.2005 12:29:04
Hallo Stan, soviel ich weiß bekommst Du für Osteuropa kein Kartenmaterial egal ob Poket oder Festeinbau. Für Baltikum und Polen habe ich jedenfalls nichts bekommen.
Gruss aus Franken Theo

Kommentar

14.05.2005 09:19:53
Hallo Theo,
habe das Gerät von Naviflash.(www.naviflash.de) Die bieten für Polen die Software an. Ob die nun kompatibel ist für andere Geräte
weiß ich nicht !
Gruß Dietmar

Antwort

14.05.2005 09:25:15
Hallo Stan,
wir haben uns für ein mobiles Gerät entschieden, weil das Diebstahlrisiko für uns gleich null ist. Das Gerät wird bei Nichtbenutzung in unseren fest eingebauten Safe ver-schlossen. So fällt es dunklem Gesindel beim Blick ins WOMO auch garnicht erst auf !
Auuserdem kann es für den privat genutzten PKW zusätzlich genutzt werden. Das Display ist auch wesenlich übersichtlicher als im eingebauten Radio, da dies meist auch tiefer eingebaut ist.
Wir haben ein Gerät von Naviflash, was unseren Ansprüchen, nämlich Navigation voll entspricht !!
Gruß Dietmar

Antwort

22.05.2005 23:25:00
Hallo Stan,
wir haben ein GPS von Navigon, da gibt es auch Karten von Osteuropa Gruß von's Krech's

Frage

11.05.2005 08:53:19
Hallo, eine Frage hat schon jemand bei einem Kastenwagen, (Citroen Jumper,Fiat Ducato oder Peugeot Boxer)eine Rückfahrkamera eingebaut???, wie verlegt ihr das Kabel von der Kamera zum Bildschirm?
Viele Grüße Dieter

Antwort

13.05.2005 11:17:51
Moin,

schau mal unter www.unterwegs-daheim.de

Grüße
Fabius

Antwort

06.08.2005 22:03:37
Hallao,Hallo,fragen sie doch in einer Fachwerkstatt.Die können ihnen gute Tipps geben. Grüße Martin

Frage

10.05.2005 12:35:29
Hallo,
wer hat den Autoput in den letzten Tagen befahren?
Kann ich Maut, Treibstoff etc. mit Euro bezahlen oder muss ich wechseln?
Für jede echte Info bin ich dankbar

euer
aloe

Frage

09.05.2005 20:45:48
Hallo Camper,

wir haben einen uralten Wilk-Wowa (25J.) und es macht mich wahnsinnig dass das Ersatzrad ewig unter dem Tisch rumhullert und mir im Weg ist. Hat jemand ne Idee wo man das Ding hinpacken kann?

Martina

Antwort

09.05.2005 22:31:00
Also wenn der Wilk ein ALKO-Chassis hat, besteht kein Problem, da gibt's eine solide Halterung zum Anschrauben an
das Fahrgestell.Erhältlich im Caravan-Fachhandel u.a. auch
bei Fritz Berger.
Roland

Antwort

10.05.2005 11:41:02
Hallo Martina,
und wenn für das 25 Jahre alte Chassis vom Wilk keine Möglichkeit zur Montage einer Halterung, wie von Roland beschrieben, besteht, gibt es ja auch im Kfz. Zubehör noch einen Reifenpannen Set, bestehend aus einem 12 V Kompressor und Fülldose ( unter Druck ) mit Dichtmittel. Dann kann das Rad zuhause bleiben.
Gruß Jürgen.

Kommentar

11.05.2005 19:15:26
Hallo zusammen,

die Reifenpannenset hilft ja nur bei einem platten, aber ansonsten noch intakten Reifen weiter.
Meist ist bei einer Reifenpanne am Wohnwagen der Reifen jedoch restlos zerst�rt.
Da n�tzt dieses Set wohl kaum etwas.

Das Reserverad konnte man bei den �lteren Wilks mit dem Deichselkasten auf der Deichsel auch im Deichslekasten stehend unterbringen.
Ansonsten stehend auf der Deichsel, vor dem Deichslekasten, mit einer Halterung, die an die Deichsel geklemmt (also keine L�cher bohren) wird.

Gr�sse
thomas

Frage

07.05.2005 10:46:27
Moin camper,
es gibt doch im Handel ( Caravanzubehör, Fritz Berger, usw. ) die Stufenregler ( Druckregler) für die Gasanlage, der einstellbar ist für 30 mbar und 50 mbar. Damit kann man dann mit einem WoWa, der mit 30 mbar ausgelegt ist, auch Geräte mit 50 mbar ( im Vorzelt Kocher,Gasgrill, Vorzeltheizung ) betreiben. Ist das zulässig, mal abgesehen von dem längeren Gasschlauch, der ja auch nicht länger als 1 m sei darf ?
Danke für die Antworten und einen schönen Feiertag, Jürgen.

Antwort

07.05.2005 11:10:10
Für Geräte an Gassteckdosen ist jedenfalls ein längerer Schlauch als 1 m zulässig.

Antwort

08.05.2005 17:23:58
Hallo Jürgen!
Das mit dem längeren Anschlussschlauch, neue Rechtschreibung? :-) , ist an der Gasaussensteckdose richtig! Ein Regler mit veränderbaren ausgangsseitigen Betriebdrücken ist nicht zulässig da Du damit in Deiner Gasanlage ja eine nicht zulässige Veränderung vornimmst. Stell Dir vor Regler wird von Dir auf 50mbar eingestellt nach Gebrauch der Aussensteckdose, und dann betreibst Du ein 30mbar-Gerät. Das geht voll in die Hose und ist nicht zulässig! Grüße aus Mondorf VOLKER

Frage

30.04.2005 07:14:26
Hallo,
wir (47/42/6) möchten Mitte Juli mit dem Womo ans Meer.
Wo fährt man zu dieser Zeit am besten hin?

Antwort

06.05.2005 22:08:52
Dämemark oder Schweden

Antwort

15.05.2005 14:05:34
Moin,
ich schliesse mich an und empfehle Euch auch Dänemark, Schweden oder Norwegen.
Wenn Ihr in DK Sandstrand möchtet, fahrt nach Henne Strand und Umgebung; aber auch die Steilküste um Lökken ist reizvoll.
In den nördlichen Stränden könnt Ihr z.T. auf den Strand
fahren, was mich jedoch stört. In Henne ist kein Verkehr auf
dem Strand( gut für Kinder).
Auch eine Rundreise ( unbedingt Skagen mitnehmen !! ) ist
reizvoll.
Und in den Haupturlaubszielen wie Henne sprechen die Ladenbesitzer z.T deutsch.

Viel Spass und gute Reise

Tobias
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225