In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225

Frage

21.09.2003 17:51:44
Hallo Womofahrer,
wir wollen ende Oktober zur Speicherstadt Hamburg und zum Fischmarkt. Wer kann uns da Stellplätze für Wohnmobile benennen, die sich in dessen Nähe befinden? Kann man beides zu Fuß gut erreichen von dem Stellplatz aus oder muß man dann noch mit öffentliche Verkehrsmittel fahren?
Gruß Fritz und Christa

Antwort

23.09.2003 08:46:15
Hallo Christa, ich war vor kurzen in Hamburg,dort standen wir auf dem Platz " Kraftwagenhallen am Meßberg, Poggenmühle 4. Der Platz liegt sehr Zentral, zur Innenstadt keine 10 Minuten zu Fuß , zum Hamburger Hafen (Anleger) 15-20 Min. zum Hauptbahnhof 5-6 Min.
Der Platz ist auch im Bordatlas von Reisemobil beschrieben.
Na denn, viel Vergnügen in Hamburg
Gruß Helmut

Antwort

25.09.2003 12:31:32
Hallo Christa,ich kann auch die"Kraftwagenhallen am Meßberg"empfehlen.Zum Fischmarkt sind wir allerdings mit dem Bus gefahren.Wir hatten eine Hamburg Card vom HVV.Mit der kannst Du alle Öffentlichen Verkehrsmittel benutzen.Freien Eintritt im Rathaus oder Michel.Du kannst sogar die Schiffe vom HVV benutzen.Wir hatten die Gruppenkarte für 22,50 für 3 Tage(2002).Gruß Andre und Susanne

Frage

20.09.2003 17:46:00
Hallo liebe Wohnmobilfreunde,
Wer hat Ahnung vom sg. "Chiptuning" bei 2.0 Jtd von Fiat,85 Ps? Vielen Dank für jede Antwort.

Antwort

21.09.2003 16:06:31
Hallo Michael,
in der neuen "PROMOBIL" ist ein interessanter Bericht über
Chip-Tuning.
Gruß aus Filderstadt

Antwort

26.09.2003 18:01:30
Schau mal unter www.ducatoforum.de . Dort wird das Thema öfter behandelt.
claus

Frage

19.09.2003 15:20:06
Hallo WoMo Fahrer!!
Wir 49/51 aus dem Raum Köln/Düsseldorf Reisen gerne mit dem WoMo und einem Roller.Aber nicht alleine.Wer hat Lust mit uns zu fahren?Unsere beforzugten Ziele sind bei längeren Reisen der Norden (Deutsche Ostseeküste und Dänemark) bei Kurzreisen (Wochenenden oder verlängerte Wochenenden)der Niederrhein.Würden aber auch ander Ziele anfahren. Wir fahren ein Hymer Camp 55 äleren Baujahres.
freundliche WoMo Grüße
heinz-Uwe

Frage

17.09.2003 22:29:21
Hallo Womofahrer,
wir wollen in der nächsten Woche nach Istrien und auf unserem Rückweg in Venedig einen Stop machen um uns die Stadt anzusehen. Wer von Euch kann uns sagen, wo man gut und sicher nahe der Stadt, 2 Nächte stehen kann.
Freundliche Campergrüsse aus dem Schwarzwald
Marita

Antwort

21.09.2003 19:35:34
Hallo Marita,

wir werden ebenfalls Venedig anfahren und haben uns für ca. 3 oder 4 Tage den Campingplatz in Fusina direkt an der Lagune ausgesucht ( ADAC VE 590 FUSINA, Adresse: I-30030 Fusina, Tel: 04 15 47 00 55, E-mail: info@camping-fusina.com, im *ADAC online Service* unter Camping kannst du auch direkt auf die Homepage des Campingplatzes zugreifen ). Dieser Platz ist ganzjährig geöffnet und hat eine direkte Fährverbindung nach Vendig. Trotz der nur dürftigen 5 als Einstufung, geniesst der Platz keinen schlechten Ruf. Vielleicht sehen wir uns ja zufällig...?

Viel Spaß und gute Reise wünschen Angie 6 Juergen aus Bremen.

Frage

17.09.2003 16:40:08
Hallo alle miteinander!
Kann mir jemand Tipp´s zu Stellplätzen in Tschechien geben? Ich habe vor über das nächste lange Wochenende in die nähe von Karlsbad (Karlovy Vary) bis ungefähr Prag zu fahren. Auch über Tipp´s zu Sehenswürdigkeiten, Naturwundern *g* in der Ecke würd ich mich freuen.

Danke im voraus
Jutta

Frage

15.09.2003 19:46:35
Hallo Camper und WOMO Freunde,

Wir waren dieses Jahr zum 6. Mal auf dem Caravan-Salon. Uns hat es wieder prima gefallen, auch in der Düsseldorfer Altstadt.Es muß einmal gesagt sein: Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt! Ver-und Entsorgung, Zubringerbus zur Messe, freie Bussfahrt in die Altstadt, Duschen und WC-------eine Menge Spaß im Zelt.
Der Caravan-Salon ist eine feste Größe in unserem Jahreskalender.

Hier auch meinen Dank an den Club-ich habe im Gewinnspiel schon einiges gewonnen und spiele fast täglich mit.
Macht einfach Spaß- danke nochmals.

Grüße an alle Reisemobilisten und Wohnwagenfahrer

Ulrich Käßmodel

Frage

14.09.2003 22:16:53
Hallo Womo-Freunde!
Gemeinsam Wohnmobil fahren ist ja auch mal schön. Aber mit wem? Wir sind 32 und 28 und kommen aus dem Raum Braunschweig/Wolfsburg. Am liebsten geht es bei uns ans Wasser und/oder in alte Städte. Unsere nächstes Ziel wird wohl Hitzacker zum Weinfest sein. Hat den jemand Lust mit uns zu fahren und zu feiern?
Schönen Gruß von Simone und Mark

Frage

14.09.2003 18:39:10
So nun ist die Messe eine Woche zu Ende und ich bin auch wieder zuhause von meinem Düsseldorf-Trip,der war wieder ein voller erfolg hat sehr viel spass gemacht erstmal auf dem P1 Übernachtet einfach super und die Verpflegung ist ja dort super und gute Preise und der Bus in die Altstadt das ist einfach gut,das wichtigste ist ja klar war die Messe mit vielem neuem.Das nächste Jahr komme ich wieder das ist doch klar.
Gruß Andreas Fritz

Frage

14.09.2003 11:44:39
Moin liebe Womo-Freunde!
Ich fahre einen LMC Baujahr 98 und habe Probleme mit den Dachluken denn es zieht im Wohnbereich. Sogar der Deckel vom Frischwassertank hebt sich während der Fahrt.
Was kann man dagegen unternehmen????
Gruß aus Ostfriesland
Eddy Dröst

Antwort

14.09.2003 18:29:06
Tach auch. Im Zubehörhandel gibt es von Fiamma Spoiler für die Dachluken. Ich persönlich hab damit keine Erfahrung, hab aber gehört das diese Dinger wirklich wirksam sind. Ebenfalls im Handel gibt es Abdeckungen, die im Innenbereich angebracht werden. Also einfach mal Kataloge wälzen, oder gleich zum Händler. Viel Spaß und "zugfreie Fahrt". Gruß aus OWL

Antwort

15.09.2003 07:53:02
Hallo Eddy,

da Ziehen kommt durch die Zwangsentlüftung. Ein Spoiler hilft etwas, ich empfehle aber Isomatten von Innen befestigt. Die gibt es im Zubehörhandel.

Gruß
Hans - Dieter

Kommentar

15.09.2003 21:23:52
Hallo Hans - Dieter, hallo Camper...!

Macht bitte nicht den Fehler und verschliesst die Zwangsentlüftungen. Eure Caravans machen sonst im Fahrbetrieb im wahrsten Sinne des Wortes "dicke Backen"...! Ist immer gut beim Golf Cabrio auf der Autobahn zu beobachten, dort hat VW nämlich eine mangelhafte Zwangsentlüftung installiert. Die Folgen sind mehr als Augenscheinlich, bei geschlossenem Softtop gibt Ohrensausen, Schluckbeschwerden und ein ausgebeultes Cabrioverdeck....! Im Caravan beult erstmal nichts aus, aber Nahtabdichtungen fangen an zu arbeiten und reissen schliesslich, durch ständigen Überdruck in der Kabine. Die eingelassene Luft kann nicht entweichen und macht aus Eurem Caravan einen "Luftballon"....!
Also alle Zwangsentlüftungen bitte offenlassen im Interesse eurer Gesundheit und Eurer Fahrzeuge!

Gruß
Jürgen & Angie aus Bremen

Kommentar

16.09.2003 09:16:38
Hallo Angie und Jürgen,

es geht ja sicher nicht darum alle Zwangsentlüftungen zu verschließen. Da gibt es ja z. B. noch den Pilzlüfter im Bad und die Kühlschrankbe- und entlüftungen.

Das Hauptprobleme kenne ich so, dass in der kühleren Jahreszeit niemand an der Dinette sitzen kann, weil er in einem kalten Luftstrom säße. Ist natürlich von Womo zu Womo unterschiedlich.

Gruß
Hans - Dieter

Frage

13.09.2003 18:38:45
Hallo, liebe Camperfreunde

nun geht für uns leider ja ein herrliches Camperjahr dem Ende entgegen. Die Gedanken gehen aber schon in die nächste Saison. Wir möchten mit unserem Wowa erstmalig nach Ungarn, an den Plattensee bzw. in die nähere Umgebung.
Nachbarn, Fewo-Nutzer, haben uns von Hévitz vorgeschwärmt.
Kennt von Euch die Gegend?
Oder macht mir einfach gute Vorschläge wie immer.
Euer Klaus Kohl, aus der sonnigen Pfalz

Antwort

15.09.2003 18:21:56
Hallo Klaus,
wir waren in diesen Jahr auch das erste mal in Ungarn und es hat uns sehr gut gefallen. Wir waren in Zalacaros, ein kleiner Ort ca.15 km vom kleinen Plattensee entfernt. Es ist ein Kurort der sich noch weiter entwickelt, mit einen sehr schönen Bad. Auch gibt es dort Ärzte und Zahnärzte mit guten Deutschkenntnissen. Auch gibt es jede Menge Angebote in Sachen Wellnis. Man kann von daaus schöne Radtouren machen und auch mit den Bus nach Hevitz oder Keszthely an den großen Plattensee fahren. In Hevitz gibtes den größten Thermalsee Europas. Im Vergleich zu Zalakaros ist das baden in Hevitz sehr teuer.
Wir, meine Frau und ich haben uns in Zalakaros eine 14-tägige Kur gekauft und wir sind sehr gut bedient worden. Es gibt viele Gaststätten und Restaurants mit einer sehr guten und sehr preiswerten Küche. Selberkochen lohnt sich nicht.
Wir überlegen ernsthaft, ob wir es 2004 wiederholen. Wir sind mit dem WW auf Zalatur-Thermalcamping gewesen. Ein einfacher Platz mit sauberen Sanitäranlagen und vielen schönen großen Bäumen. In Zalakaros gibt es Ferienwohnungen schon für 13 Euro pro Tag.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen und viele Grüße vom Niederrhein

Hans-Joachim Engelbrecht

Frage

11.09.2003 16:51:05
Hallo Camper!
Es ist doch was feines so ein kostenloses Gewinnspiel. Ich habe jedenfalls zum Erstemal Etwas gewonnen und zwar den Bordatlas. Vielen Dank dafür.

Antwort

13.09.2003 08:45:25
Hallo Stan,

herzlichen Glückwunsch.
Ich finde das Gewinnspiel einen schönen Anreiz regelmäßig diese Seite zu besuchen. Erst am Gewinnspiel teilnehmen und dann ins Forum um mal nachzuschauen, ob man jemandem einen Tipp geben kann oder selbst einen Tipp findet.....

Gruß von einem "auch schon gewonnen habenden"
Hans - Dieter

Frage

09.09.2003 20:53:59
help ? last September my wife and I Bought a hobby 590KM ,
which we are having problems with first the screws on the moulding keep breaking does any one who owns a hobby have the same problems .

yours thankfully .

Richard and Barbara Green

Antwort

11.09.2003 21:53:01
Hello Richard and Barbara,

look at www.camping-channel.de there are more HOBBY-aggrieved parties.

regards

claus

Kommentar

13.09.2003 23:14:59

DEAR CLAUS :

Many thanks for your help , if we had known what a white elephant this hobby was going to be , we think it would have been better to have bought a anything other than a HOBBY ( MAYBE THATS WHY IT'S CALLED A HOBBY TO REPAIR IT EVERY 5 MINUITES )
Richard and Barbara Green.

Frage

08.09.2003 10:21:11
Hallo zusammen,
folgende Frage, ich möchte an meinen WoWa einen Heckträger montieren nun wurden mir zwei Varianten empfohlen, bei der einen wird der Träger oben in der Kederleiste über dem Fenster eingesteckt bei der andern muss man oben zwei Halter anschrauben. Wer kann mir sagen was die bessere Lösung ist bzw. wo es Probleme gibt.

Danke schon mal in Vorraus
Gruss aus D'dorf
Norbert Möhle

Antwort

08.09.2003 11:52:00
Hallo Norbert,
am besten ist der Träger, der am wenigsten die Aussenhaut des WoWa beschädigt.
Hast Du daran gedacht, dass ein Heckträger mit evtl. zwei Fahrrädern die Fahreigenschaften des WoWa stark beeinträchtigt. Das zusätzliche Gewicht ist weit hinter der Achse und beeinträchtigt die Fahrstabilität des Gespanns.
Solltest Du Dich trotzdem für einen Heckträger entscheiden, dann mach das nicht ohne auch eine Antischlingerkupplung zu montieren, die das Unstabilität etwas ausgleicht.
gruß
claus

Kommentar

08.09.2003 11:56:15
hallo Claus,
danke für deine prompte Antwort, ja das mit dem SChlingern ist mir bewust, aber ohne ASK hätte ich mir eh keinen WoWa gekauft, Ich muss leider auf das Heck ausweichen, da ich schon einen Heckträger auf dem PKW habe.
Fährst du auch mit Träger am WoWa? Wie gleichst du das Gewicht vorne aus?

Gruss Norbert

Kommentar

11.09.2003 21:48:45
Hallo Norbert,
ich fahre seit einem Jahr WOMO. Hatte vorher einen VAN und dort die Fahrräder drin oder auf den Heckträger am VAN.
Und aufs Dach. Ist immer noch besser als hinten am WoWa.
gruß
claus

Antwort

13.09.2003 18:45:25
Hallo Norbert,
ich bin ein erfahrener und technisch voll auf dem letzten Stand bezüglich Camping.
Auch ich möchte Dich vor den dynamischen Einflüssen einer Heckmontage für Fahrräder warnen. Hier treten schon entscheidend höhere Beschleunigungswerte in Kurven etca. auf.
Ich selbst befördere unsere Räder im Gallaxy.
Dies ist wohl die beste Lösung, aber nicht immer gegeben.
Gruß Klaus

Antwort

29.12.2006 18:47:21
Hallo
Ich empfehle Ihnen in jedem Fall einen Heckträger der am Hauptrahmen des Chassis befestigt wird- auf keinen Fall an der Aussenhaut vom Aufbau. Dieser Ausfbau ist nicht für diese Belastungen geschaffen.- wir haben uns schon häufiger mit Reisemobilen beschäftigen müssen, die nachträglich abgedichtet werden mussten, da sich durch die Belastungen Nähte der Seiten- und Heckwand gelöst hatten- unglücklich ist dies, da der Schaden erst bemerkt wird, wenn bereits se´hr viel Wasser den Boden des WOMO angegriffen hat- und die Fäule sich nicht mehr beseitigen lässt-
ich empfehle Ihnen einen Heckträger mit Rahmeneinschub- siehe auch http://www.ahk-preisbrecher.de -dort erhalten Sie die grösste Auswahl- und auf Wunsch auch eine Anfertigung für Ihre Bedürfnisse.
Guten Rutsch in 2007

Frage

07.09.2003 19:03:02
Hallo,

auch ich komme eben von der Messe. Wir waren voll auf begeistert. Erst in diesem Jahr hab' ich mir einen Caravan zugelegt. Die Messe hat mir sehr geholfen, ich wurde informiert und über viele Dinge aufgeklärt.

Natürlich war es recht teuer, ich musste ja eine ganze Menge Zubehör anschaffen, aber es hat sich gelohnt. Besonders günstige Preise, die auch oft unter den üblichen Messepreisen lagen, machten die Sache besonders interessant.

Ich war an 2 Tagen (5. und 7.9.) da und es war toll. Ich komme im nächsten Jahr bestimmt wieder.

Uwe Temme

Frage

07.09.2003 18:47:04
Guten abend,
so bin wieder zuhause!
Die Messe war wie immer super.
Aber ich war das erste mal übernacht auf dem Campingbereich.
Da kann ich nur sagen das war super.Wir kommen wieder.

Gruß Andreas

Frage

06.09.2003 19:01:09
Betr.: Regenbogencamp(vormals Truma)Tecklenburg
Vom 17.08.03 bis 20.08.03 besuchten wir zum fünftenmal den Campingplatz , als es ans Bezahlen ging , hat es mich fast umgehauen , der Preis für 3 Übernachtungen (2 Personen)mit Strom(2,50€ pro Nacht)hat uns 81,30€ gekostet. Der neue Eigentümer Regenbogen Resort hat nach der Übernahme kräftig die Preise hochgeschraubt.Laut DCC-Campingführer 2003 17,30 incl. 10 % auf P/N pro Tag.Was meint Ihr zu solchen Preiserhöhungen?
Gruß Manfred und Lucie

Antwort

07.09.2003 23:00:36
Hallo Ihr Zwei!

So etwas könnt Ihr getrost als Wucher verbuchen bzw. sammeln. ( Wir führen inzwischen eine private Liste über Preiswucher auf Campingplätzen und Campingartikel )Leider gibt es in der BRD immer noch Firmen ( sehr oft im Dienstleistungsbereich )die schamlos auf der Euromasche die Preise anheben. Regenbogen Resort gehört offensichtlich zu diesen Firmen. Als wir über Ostern in Boltenhagen bei Regenbogen Resort standen verlangten die Verwalter dort alles in Vorkasse ( !! ) ohne Preisrückerstattung bei verfrühter Abreise. Als wir dann in der Rezeption dies beklagten und als unlauter kritisierten, wurde uns erklärt, wir bräuchten ja nicht einchecken...!

Zu Eurem Preis von 81,30 Euro kann ich im Vergleich sagen, daß wir bei gleicher Anzahl von Übernachtungen in der Hochsaison in Neuharlingersiel 64,20 Euro bezahlt haben.
Auch noch ein stattlicher Preis aber immerhin um fast 20,00 Euro preiswerter und das direkt an der Nordsee und nicht in der Einsamkeit des Teutoburger Waldes.

Wir werden Campingplätze die von Regenbogen Resort betrieben werden nicht mehr besuchen.

Mit grüßen aus Bremen
Angie & Jürgen

Antwort

08.09.2003 21:45:38
Hallo Manfred und Lucie,
wir waren dieses Jahr erstmals auf Rügen. Regenbogen Resort Göhren,3 Tage, WoMo, 2 Personen, 1 Hund = 84,00€.
Ostseecamp. Suhrendorf 2 Tage 54,00€ vobei ich eine Spalte nicht so ganz verstanden habe....Abreise bis 20.00h... pro Tag 5€.???? Ostseebad Zingst 30€. Den Platz haben wir uns dann verkniffen. Zumal der Hundestrand weit weg war.Übernachtet haben wir dann auf einem Parkplatz. Geboten wurde zwar nichts, aber 15€. War direkt noch preiswert.
Gruß Manfred und Moni

Frage

04.09.2003 21:17:58
Hallo zusammen,
kann mir jemand den techn. Unterschied und die Vor- und Nachteile zw. der Omnistor Markise 5002 und Fiamma F45i erläutern.

Die Fiamma-vertretenden Firmen schwören auf irgendwelche Schock-Elemente und zusätzliche Sollbruchstücke, die bei Überlastung für wenig Geld erneuert werden könnten - im Gegensatz zu Omnistor, wo gleich die kompletten Arme erneuert werden müssen, sie schwören auf den leisen Lauf und die optische Verriegelung.

Die Omnistor-vertretenden Firmen weisen auf besonders stabile Tuchrollen und Tragarme hin.

So richtig schlau wird man daraus nicht. Immerhin soll Omnistor mit seinen Markisen in Deutschland einen Marktanteil von über 90 % haben. Das muss doch irgendeinen Grund haben.

Wer hat Erfahrung mit den beiden Typen?
Welche Markise ist langlebiger, welche ist preiswerter (über die gesamte Nutzungszeit), welche ist reparaturfreudiger und welche ist weniger empfindlich?

Danke für die Hilfe!

W. Kugel

Antwort

05.09.2003 12:14:56
Hallo Wolfgang, mein Tipp kauf Dir die Markise die Du am günstigsten bekommst oder Dein Händler in der Nähe führt. Die Unterschiede sind eigentlich nur marginal und bestehen hauptsächlich in der Reklame. Der Bezugsstoff der Fiamma wirkt etwas durchscheinender. Bei der Omnistor nervt das gefummel beim Ausklinken der Kurbel (Markisse springt wieder etwas heraus und es sieht so aus als ob sie nicht richtig verriegelt wäre). Die Fiamma mit dem aussenliegenden Haken ist da besser. Wie gesagt keine nimmt der anderen die Butter vom Brot.
Gruss aus Franken Theo

Antwort

06.09.2003 14:51:20
Hallo Wolfgang,
die Markise (Omnistor 5000) an meinem WoMo ist ca. 54 Jahre alt und funktioniert immer noch einwandfrei.Es mußte jetzt eine kleine Kunststoffzunge neu befestigt werden (Schraube und Sekundenkleber).
Aber auch ich glaube, die tun sich beide nichts. Maßgebend sind der Preis und das Zubehör , wichtig Dichtkeder zwischen Markise unf WoMo.

claus

Kommentar

07.09.2003 17:17:53
54 Jahre ??? Claus ich kanns kaum glauben!!
Gruß aus Franken Theo

Kommentar

08.09.2003 11:55:18
So ist es , wenn man drauflostipt. Ich wollte ja nur mal prüfen, ob jemand meinen Beitrag liest. Es muß natürlich 14 Jahre heißen.
gruß
claus

Antwort

06.09.2003 20:01:10
Meine Fiamma Markiese ist bereits 13 Jahre alt und immer noch ok.

Antwort

08.09.2003 20:05:39
Hallo Wolfgang,

also die Sache ist wirklich ganz einfach: Schau dir die beiden Fabrikate ( besonders die unterschiedlichen Tuchqualitäten ) nach ca. 3 Jahren im Alltagsgebrauch an, am besten auf einem Campingplatz mit aktuellem Quervergleich...! Obwohl teurer als Fiamma, wette ich, dass du dir eine Markise von Omnistor zulegst?!!!

Antwort

10.09.2003 18:59:21
An Alle, die geantwortet haben

Vielen Dank für die Unterstützung. Ich denke, so richtig "falsch" kann man es nach den Antworten mit keiner Markise machen - so richtig "richtig" wahrscheinlich aber auch nicht.

W. Kugel

Kommentar

10.09.2003 20:45:53
Wolfgang, ich will hier nichts "gut oder böse" reden, achte aber bitte auf die unterschiedlichen Tuchqualitäten...!
:-))) Viel Spaß beim Investieren...!

Frage

04.09.2003 18:41:06
So morgen geht es los richtung Messe Düsseldorf,wir bleiben bis Sonntag.Vieleicht sieht man denn oder die einen .
So bis bald !!!

Gruß Andreas F.

Frage

03.09.2003 21:09:21
Für Oktober/November planen wir, meine Frau und ich, eine Rundreise über die Insel Peloponnes mit dem Fähr-Abgangshafen Venedig. Wir suchen aus Sicherheitsgründen und Gründen der Ortskenntnis Mitfahrer mit eigenem Wohnmobil.
Gruß Inge & Manfred

Frage

02.09.2003 16:04:16
Hallo alle miteinander,
mein Calle und ich kommen gerade von einer Rundreise um die Ostsse - na ja fast, Königsberg u.U ausgelassen, hol ich Ostern nach (wer kann Tips geben zu Stellplatz bei Dobrowolsk?)und auch mal mit Fähre abgekürzt (Turku-Stockholm). Ich würde meine Erlebnisse gerne mit anderen austauschen und ein bisken klönen. Habe diesmal oft auf Zeltplätzen übernachtet und da ist es mir besonders aufgefallen das es KEINE? allein reisenden Mobilisten gibt?!
Wo seid IHR ? Mittw. o. Donnerstag fahr ich zur Messe, vielleicht kann man ein Alt zusammen trinken :-)
Über jede antwort freu ich mich

Jutta Steiner

PS An der russischen Grenze hab ich sie getroffen, die Frau die auch im WoMo allein auf reisen geht, aber da in Begleitug einer Reisegruppe. Wo sind SIE ? und alle anderen "allon sam riders" *g*

PPS Vielen, vielen Dank an die netten Meschen die mir unterwegs zugesprochen haben die russ. Grenze zu meistern (war übrigens ein Kinderspiel) Danke
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225