In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226

Frage

26.08.2003 14:28:26
Hallo liebe CAMPER !!
Habe seit Febr.2003 einen niegelnagelneuen Hobby Ufe 540!
Haben aber NUR Probleme ( alles lösst sich und geht kaputt ) wer hat mit Hobby auch solche Probleme ?! Oder heisst " Hobby" das schreinern usw. zum " Hobby" wird ?!?
mfg
Michaela

Antwort

27.08.2003 19:05:22
Hallo Michaela,
willkommen im Club der geschädigten Hobby-Wohnwagen-Besitzer
(Scherz). Meine Frau und ich besitzen seit Juni 2001 einen WW 560 KMFE Easy de Luxe. Vom ersten bis zum heutigen Tag haben und hatten wir nur Mist mit dieser Kiste. Angefangen von einer nicht ordnungsgemäß funktionierenden Schlingerkupplung bis hin zu Schimmel und gerissenen Schränken, falsch angepassten Möbel, abgerissene Schrauben usw usw usw usw. Hinzu kam eine unwissende und faule Werkstatt in unserer Gegend (Raum Westerwald/diese exestiert nicht mehr). Wir waren daher gezwungen, vom Westerwald nach Braunschweig zu fahren, denn dort hatten wir den WW (Messe Düsseldorf)gekauft. Ganz zu schweigen von dem Unternehmen HOBBY. Was wir da erlebt hatten, eine absolute Frechheit. Keine angemessenen Reaktionen auf Faxe und Telefonate meinerseits, man verweist ständig auf den selbstständigen Händler. Nach langem Hin und Her bekamen wir als Entschädigung für ca. 2000 KM Reparaturfahrten und rund einem halben Jahr Standzeit 100 € von Hobby und das Gleiche vom Händler. Danke HOBBY, Ihr seht uns nie mehr wieder.
Gruß Silke und Jörg

PS: Unser Nachbarn (WW Hobby Prestige 560/Bj 2002) ist nicht besser dran !!

Antwort

28.08.2003 11:14:31
Hallo, liebe Hobby-geplagte!

Vorweg: Ich hatte zwei Hobby-Wohnwagen, einmal Baujahr 1983-unverwüstlich- der lebt immer noch, einen Baujahr 1997. Der letztere war nach den hier gelesenen Schilderungen kein Hobby. Von der Übernahme beim Händler 5 Jahre lang, mit ca. 18 Terminen jährlich( Caravanclub von Hessen /www.cchessen.de )keine Probleme gehabt. Das war noch ein Wohnwagen von der Zeit, als sich Hobby nach ein paar schwachen Jahren wieder beweisen musste. Ich weiß allerdings auch von einigen unserer Mitglieder, dass die hier beschriebenen Mängel zutreffen, vor allem bei der Easy-Baureihe. Anscheinend ist hier easy-kaputt-zu-kriegen gemeint. Auch die Ignoranz seitens Hobby ist schon seit längerer Zeit mehr als bekannt. Selbst gute und an sich kulante -also Kundenfreundliche Händler, die im übrigen sehr dünn gesäht sind- verzweifeln an Hobby. Ob sich diese Firmenpolitik noch lange aufrecht erhalten lässt, ist eine der Fragen, die wir als Kunden (u.a. auf dem Salon) immer wieder kundtun sollten. Nur so erreichen wir auf Dauer auch bei anderen, mangelhaften Fabrikaten eine Besserung.
Denn nicht nur Hobby, auch andere Hersteller meinen wohl, durch Qualitätsminderung Geld sparen zu können.
Das diese Politik eine Klientel trifft, die eigentlich einen unbeschwerten Urlaub verbringen möchte und nicht einen Abenteuer-Urlaub in Werkstätten oder unter dem Wohnwagen, scheint hier vergessen zu werden. Schade.

Aber: Die Macht sind wir-die Käufer. Man muss es nur laut genug an richtiger Stelle aussprechen: Am Stand von Hobby in Düsseldorf.

Es grüßt ein qualitätsbewusster Camper aus Leidenschaft
Hartmut Peter

Antwort

30.08.2003 15:30:41
Hallo,

mein erster Wohnwagen war auch ein Hobby. Da war das ähnlich. Ich habe einen entsprechenden Brief an Hobby geschrieben und die haben mir alle Mängel beseitigt, obwohl die Garantie abgelaufen war. Ich habe das gleiche schon von anderen Hobby-Fahrern gehört. Einen Versuch ist es wert.

Antwort

30.08.2003 18:32:44
Hallo Michaela und alle anderen Hobby Geschädigten.
Seit März 2003 bin ich Stolzer Besitzer eines Hobby 495 Ufe und bin bislang 3mal damit auf Reisen gegangen. Die anfänglichen Kleinigkeiten häuften sich doch sehr vor allem ausgerissene, lose Verschraubungen. Beim ersten "Reine machen" wenn man mal richtig in alle Ecken schaut kann man schon das Grausen bekommen wie nachlässig da bei der Motage der "Kiste" vorgegangen worden sein muß.
Als Campinganfänger lese ich nun hier mit Schrecken die Erfahrungen anderer Hobbyeigentümer, ich dachte ich sei ein Einzelfall und wollte eigentlich alle Mängel bis zur ersten Jahresüberprüfung sammeln und dann beim Händler reklamieren. So ruhig werde ich das nun nicht mehr angehen, über meine Erfahrungen die ich mit dem Unternehmen Hobby dabei sammeln werde, werde ich gegebenenfalls an dieser Stelle berichten.

Kommentar

04.09.2003 12:48:26
Hallo Klaus !
Wir sind auch "stolze" Erstbesitzer eines Hobby`s 540Ufe ! Gekauft Febr.03 ! Nur Mist ghabt , wie du schon geschrieben hast zwar nur Kleinigkeiten aber die häufen sich ! Wir haben jetzt einen saftigen Brief an Hobby geschrieben und mit einer Wandlung gedroht ! Mal schaun was Hobby dazu sagen denn wir wollten eigentlich nur Urlaub machen und nicht arbeiten ! Waren jetzt auf der Caravan Messe und haben uns genau die neuen Modelle angeschaut es hat sich überhaupt nichts verbessert( Schränke lose , usw)!Wäre toll wenn wir evtl. in Verbindung bleiben könnten damit wir evtl. noch mehr geschädigte vorlegen können !
bis bald Michaela

Kommentar

05.09.2003 08:20:38
Guten Morgen Michaela, wir drücken Dir die Daumen, dass Du besser mit Deinen Problemen, gegenüber HOBBY, zurecht kommst. Wir wollte den WW auch wandeln, aber der Wertverlust war enorm hoch. Wäre schön, wenn Du ein wenig berichten könntest, Ciao Jörg

Frage

24.08.2003 21:53:07
Wer hat mit Dachklimaanlagen Erfahrungen ?

Die letzten drei Sommer waren heiß genug, zudem sind wir gerne am Mittelmeer...! Logisch das wir z.Zt. überlegen eine Dachklimaanlage auf unseren 670 cm langen Pegaso G nach zu rüsten.

Jedoch, wir konnten es kaum glauben, raten sogar Fachhändler ab:

Zu laut, wenn wahlweise mit 12 und 230 V gekühlt werden soll, auch zu teuer wegen zusätzlichem Ladestromverteiler-und Controller sowie eine sehr hohe Stromaufnahme beim starten der Anlage. Bis zu 33 Ampere hat jemand für uns ausgerechnet für ca. 0,14 Sekunden, nach dem Anlauf des Kältekompressors dann ca. 6 - 8 Ampere.

Wer von Euch betreibt eine solche Anlage und welche Erfahrungen habt Ihr damit gemacht?

Die Campingplätze am Mittelmeer bieten höchstens 6 Ampere, damit wäre eine Dachklimaanlage nicht zu starten...!

Übrigens soll die Frostair von Truma genauso hoch liegen!?

MfG Juergen Drieling

Antwort

26.08.2003 11:55:44

Antwort

29.08.2003 18:17:50
Guten Tag Jürgen Drieling,
die gleichen Überlegungen habe ich seid diesem Jahr ebenfalls. Für meinen WW würde ich gern eine Klimaanlage nachrüsten. Aber welche? Im Clubmagazin 2.2003 Seite 30 ist eine Anzeige der Firma Teleco und wirbt hier mit einer Weltneuheit. Flach, klein und leicht. Für mich scheint das interessant zu sein. Die Internet-Adresse ist www.telegroup.com. Jedoch nur in englisch. Schade. Der Kundendienst wird vom Bosch-Dienst ausgeführt. Vieliecht ist es für Sie ebenfalls interessant. Falls Sie näheres erfahren, könnten wir uns vieleicht einmal austauschen.

mfg
Frank Raabe

Kommentar

29.08.2003 18:19:56
Berichtigung
www.telecogroup.com

Antwort

30.08.2003 08:58:57
Hallo Jürgen,
ich kann nur bestätigen, was Dir die Fachhändler gesagt haben. Alle Kompressorklimaanlagen arbeiten zwar sehr effektiv und kühlen auch gut, allerdings brauchen sie wegen des hohen Anlaufstromes eine träge 16 A Absicherung. Leider sind sie auch sehr laut, man kann bein Betrieb kein Radio hören oder Fernsehen kucken.
Deshalb haben wir in diesem Frühjahr eine gebrauchte Klimaanlage auf Verdunsterbasis bei ebay ersteigert. Es handelt sich um eine ganz normale Heimlimaanlage, die man als schlankes Standgerät einfach im Raum aufstellt, entweder im Wohnraum oder im Schlafbereich.
Diese Klima arbeitet mit Wasser und Eiswürfel. Der Stromverbrauch liegt bei 60 Watt und sie ist so leise, daß man sie auch nachts durchlaufen lassen kann.
Man muß lediglich ein paar Eiswürfelschalen mehr mitnehmen und natürlich einen Kühlschrank haben, der Eiswürfel erzeugen kann, um alle paar Stunden die Eiswürfel nachzufüllen. Per eingebauter Zeitschaltuhr haben wir dann nachts gegen 2.00 Uhr automatisch abschalten lassen.
Allerdings kühlt diese Klima nicht so gut wie eine Kompressoranlage. Wir halten sie trotzdem für die bessere Lösung, da sie IMMER einsatzfähig ist, notfalls auch mit einem einfachen Spannungswandler 12 auf 220 V, wenn keine 220 V zur Verfügung stehen.
Ach ja, der Ersteigerungspreis war 12,- Euro, billiger kommt man nicht an eine Klima. Bei dem Betrag lohnt sich einfach ein Versuch.
Gruß Horst

Frage

23.08.2003 15:34:32
Betr.: Chip-tuning für Fiat 2,8 JTD
Wer hat mit dieser Art Leistungssteigerung schon Erfahrungen
gemacht? Was mich interessiert ist, ob sich die Investition
wirklich rentiert und was ist eigentlich mit der Originalgarantie von FIAT?

Antwort

11.09.2003 17:38:03
Ich habe vorgestern mein Wohnmobil bei WKR chiptunen lassen. Mein Dethleffs, Fiat 2,0 JTD hat nun statt 84 PS ca.120 PS. Ich habe also noch keine Langzeiterfahrung, kann aber sagen, dass ich auf dem Rückweg (ca 200 Km) begeistert war. Die ganze Angelegenheit hat mit TÜV-Abnahme (finde ich sehr wichtig wegen der sonst fehlenden Betriebserlaubnis!) ca. 1000 € gekostet und war völlig problemlos. Man muss nur etwas Zeit mitbringen (ca. 1 Stunde für das Programmieren und ca. 2 Stunden beim TÜV für die Eintragung im KFZ-Brief. Die Garantie bei FIAT ist natürlich sofort erloschen, dafür habe ich für 2 Jahre eine Versicherung (ist in den 1000 € mit enthalten) über WKR abgeschlossen. Viele Grüße Herbert Willemsen

Kommentar

16.09.2003 18:31:54
Hallo Herr Willemsen,
vielen Dank für Ihre Nachricht. In der neuen "promobil" ist
das Chiptuning (bei der Firma WKR) ebenfalls beschrieben, sodaß meine Fragen nun ausreichend beantwortet sind.
Danke.
Gruß aus Filderstadt / BaWü

Kommentar

01.10.2003 23:18:21
Hallo Herr Willemsen,
habe auch einen 2.0 JTD Ducato und bin nicht sehr zufrieden mit den Fahreigenschaften, besonders wenn`s bergauf geht.
Aber wie sieht es mit dem Spritverbrauch aus und mit der Vollkasko bei einem Unfall?
Laut Promobil Artikel erhöht sich der Spritverbrauch um fast einen Liter auf 100 Km.
WKR verspricht aber Kraftstoffersparnis.
Könne Sie vielleicht noch ein bißchen mehr übers Tunen erzählen, würde mich freuen.
Grüsse von Michael

Kommentar

06.10.2003 17:50:48
Hallo Michael,
wir sind gerade aus dem Urlaub zurückgekommen; habe also meinen chipgetunten Ducato erstmalig testen können.
Wir sind u.a. über die Autobahn bei Bielefeld gefahren, dort befinden sich einige mittlere Steigungen.
Ich war begeistert! Wo ich ohne Tuning sicher in den 4. Gang zurückschalten müsste, bin ich jetzt ohne Geschwindig-
keitsabfall im 5. Gang mit 110 km/h hochgekommen.

Auch bei der Bechleunigung ist der Unterschied gewaltig, z.B. beim Überholen.

Zum Spritverbrauch kann ich sagen, dass ich vor dem Tuning bei einer Geschwindigkeit von 110 km/h je nach Strecke/
Wetter/Gegenwind zwischen 12-14 l verbraucht habe.
Diesesmal war der Schnitt bei 1200 Km (mehr habe ich nach dem Tuning noch nicht gefahren) Fahrstrecke 12 l.
Ein Mehrverbrauch war also bei etwa gleichen Bedingungen nicht festzustellen.
Ich vermute aber, dass sich dieser eventuell einstellen würde, wenn man die Mehrleistung voll auschöpft

Bei der Kosko sehe ich keine Schwierigkeiten, da die Mehrleistung im KFZ-Brief vom TÜV eingetragen wurde, somit habe ich ja eine Betriebserlaubnis.
Ich will mich aber noch mit der Versicherung abstimmen.

Gruß
Herbert

Kommentar

10.10.2003 17:13:07
Hallo Michael,

inzwischen habe ich das Chiptuning meiner Versicherung gemeldet, heute habe ich einen neuen Versicherungschein mit den geänderten Daten erhalten.
Die Prämie blieb unverändert!

Gruß

Herbert

Kommentar

27.08.2006 22:59:43
Hallo,
bin heute zufällig mal wieder auf diese Site gestossen.
Wie ist es Ihrem Motor bisher ergangen, da Fiat mir vom Tuning dringend abgeraten hat.
Gruß Michael

Frage

23.08.2003 10:04:44
Betr.: Lattenrost von Federn auf Gasdämpfer umrüsten

Hallo Camperfreunde,

ich habe ein Problem und zwar sind die Federn des Doppelbettes
die zum aufstellen des Lattenrostes nötig sind ausgeleiert
nun hat mir die Firma Dethleffs aus Kulanz Gasdämpfer zugeschickt
die werden seit 2001 eingebaut nun hätte ich gerne gewußt von
jemanden der ein neueres Model hat wie diese angebracht werden
bis jetzt wird das Lattenrost seitlich gekippt bleibt das so
wäre für jeden Tip dankbar.

Wolfgang

Frage

22.08.2003 20:05:09
Hallo Reisemobilfreunde,

habe eine bitte wir suchen ein Reisemobil auf Basis eines Kastenwagens (z.B. Pössl win Duo) mit festem Bett hinten. Bitte Kauftipps oder Info zu den einzelnen Modellen.
E-mail: UdoSchmitz@Schmitz.Motorsport.de

Im Voraus vielen Dank.

U.Schmitz

Antwort

25.08.2003 18:06:45
hallo Udo,
wir haben eine Eurocamp 2 von Trigano und sind sehr glucklick damit. Eine grosse vorteil sie haben die Seitz rahmen und die webasto-heizung (sie haben heizung weil sie fahren). Grossere wassertanks. schonere "badeszimmer". Die fenster sind am selbsten hohe plasiert auben (estetischer) und wir finden die kasten innen besser und schoner gemacht.

Grusse aus Belgien

Frage

21.08.2003 18:23:22
Ich habe seit einiger Zeit ein Problem beim schließen meiner Thetford Toilette. Der Verschlußmechanismus klemmt sich dermaßen stark ein, daß man Ihn nur mit roher Gewalt wieder öffnen kann. Hat vielleicht schon mal jemand eine Toilttencassette geöffnet und kann mir vielleicht mitteilen wie man dieses Zerstörungsfrei hinbekommt? Oder gibt es vielleicht einen Trick zum einstellen? Wenn ich den Mechanismus geölt habe funktioniert es einige Zeit, dann geht es aber wieder los.Über Tips und Anregungen würde ich mich sehr freuen.
Hans-Jürgen

Antwort

21.08.2003 21:54:43
Hallo Hans Jürgen
im Heft 05/2003 von Camping-Cars-Caravans ist die Wartung und Reparatur von Wohnwagentoiletten mit einer Bilderserie beschrieben . Falls Sie dieses Heft nicht mehr bekommen , können Sie sich diesen Bericht auch im Internet unter
www.camping-cars-caravans herunterladen .
Viel Erfolg wünscht Michael aus Lampertheim .

Antwort

22.08.2003 08:34:08
Hallo Hans-Jürgen, eine kurzfristige Beseitigung des Problems habe ich durch Behandlung der Gummidichtung mit Gummipflegespray erreicht. (Immer mal wieder die trockene Dichtung behandeln.)
Viel Erfolg Hans Hermann

Antwort

22.08.2003 13:28:31
Hallo Hans-Jürgen, also den Mechanismus ausbauen geht zwar grundsätzlich, man braucht dazu aber sehr filigrane Händchen und Ärmchen. Nimm mal einen stinknormalen Toilettenreinigeer unverdünnt schütt das Zeug rein und stell dann die Toilette auf den Kopf nach 24 Stunden dürfte Kalk- und Urinstein entfernt sein und die Cassette lässt sich wieder normal bedienen.
Viel Spass!!!! Gruss aus Franken Theo

Antwort

22.08.2003 13:52:45
hallo hans jürgen,hast du deine toilette schon mal mit kalklösenden mitteln eingeweicht?mechanik nach unten,sonst bringts nichts!klar,oder? verwende danach kein öl zum schmieren sondern teflon oder silikonspray.mfg berthold

Antwort

27.08.2003 23:30:10
Hallo Hans-Jurgen
Hatte gleiche Probleme, nach dem wechseln der obere Dichtung (war ca.5-Jahre alt) ist besser geworden .
Gruß Eduard

Antwort

27.08.2003 23:40:05
Falls fragen gibt einfach anrufen Tel. 07123 / 31358
Gruß Eduard

Frage

21.08.2003 14:11:27
Kann mir jemand sagen,wielange die Kündigungszeit von der rechtlichen Seite für einen Stellplatz für Wohnwagen beträgt.
Mein Verpächter meint 6 Monate vor Ablauf eines Kalenderjahres!
Bin völlig ratlos, da Ich der Meinung war es sind 3 Monate und schon einen neuen Platz gepachtet habe.
Bitte um Hilfe!
Danke im vorraus.....
Gabi

Antwort

30.08.2003 09:10:33
Hallo Gabi,
leider gibt es bei Stellplätzen keine gesetzlich vorgeschriebene Kündigungsfrist, so wie bei Wohnraum. Vielmehr muß die Kündigungsfrist im Pachtvertrag bei Abschluß vereinbart werden. Diese dürfte auch bei Deinem Pachtvertrag der Fall sein. Schau doch da mal rein.
Sollte kein schriftlicher Pachtvertrag mehr vorliegen, so wäre der Platzbetreiber verpflichtet, Dir seine Ausfertigung vorzulegen, um seine Behauptung zu belegen.
Hat auch er keinen Vertrag, na ja, dann ist eben auch keine Kündigungsfrist vereinbart und man kann täglich kündigen.
Es sei denn, man hätte mündlich etwas anderes vereinbart und könnte sich heute noch daran erinnern.
Gruß Horst

Frage

20.08.2003 18:08:17
Guten aben,
habe noch eine frage zum Caravan Salon in Düsseldorf,wie sieht es bei denn übernachtungsplätzen mit Frühstück aus kann man da Kaffe und Brötchen bekommen ?

Gruß Andreas F.

Antwort

20.08.2003 18:27:04
Hallo Fritz,

seit dem letzten Jahr kann morgens am Caravancenter im Zelt standardisiert gefrühstückt werden. Den Preis für dieses standardisierte Frühstück kann ich dir leider nicht verraten. Ist zudem auch gewöhnungsbedürftig, in einem Bierzelt wo die morgendliche Zeltatmosphäre noch mit Bierdunst geschwängert ist, zu frühstücken...! Unser Fall ist das nicht. Natürlich kannst du draussen vor dem Zelt beim Bäcker frische Brötchen kaufen. Du solltest allerdings kein Langschläfer sein, irgendwann hat auch der beste Bäcker nichts mehr im Korb...! Viel Spaß und Gute Reise...!

Kommentar

21.08.2003 16:42:17
Hallo Juergen,
vielen dank für die schnelle Antwort,klar das muß nicht sein mit Bierdunst zu Frühstücken.Aber das ist schon gut morgens Brötchen zu bekommen,Langschläfer das bin ich nicht!

Gruß Andreas F.

Frage

20.08.2003 17:07:28
Um bei meinem neuen FRANKIA Compact class-Mobil I600SD die Vorderachslast zu verringern, habe ich die Solarbatterie (Blei-Säure) ausgebaut und dafür eine GEL-Batterie in den hinteren Stauraum gesetzt.
Aus diesem Grund habe ich diese ausgebaute noch neue Batterie 12V, 140Ah(K100) Fabrikat: Moll günstig abzugeben.
Mein Standort ist Bremen.

Antwort

21.08.2003 18:16:22
Hallo Hans Hermann,
was für Vorstellungen hast Du zum Preis der Batterie?
Gruß
Hans-Jürgen

Kommentar

22.08.2003 08:30:30
Hallo Hans-Jürgen, ich teile Dir den Preis per E-Mail mit.
Gruss Hans Hermann

Kommentar

22.08.2003 08:44:53
Hallo Hans-Jürgen, ich weiss nicht ob Deine E-Mail Adresse hier richtig gespeichert ist. Ich habe eine Melung erhalten, dass dies E-Mail nicht angekommen ist.
Wenn es so ist, melde Dich bitte per E-Mail bei mir.
Gruss Hans Hermann

Frage

19.08.2003 20:22:01
Betr. Dethleffs Camper 510 DB Bj 2000

Hallo Camperfreunde,

ich habe ein Problem und zwar sind die Federn des Doppelbettes
die zum aufstellen des Lattenrostes nötig sind ausgeleiert
nun hat mir die Firma Dethleffs aus Kulanz Gasdämpfer zugeschickt
die werden seit 2001 eingebaut nun hätte ich gerne gewußt von
jemanden der ein neueres Model hat wie diese angebracht werden
bis jetzt wird das Lattenrost seitlich gekippt bleibt das so
wäre für jeden Tip dankbar.

Wolfgang

Frage

18.08.2003 19:37:44
Hallo alle zusammen! Habe mir im März einen Adria 542PK zugelegt und würde gerne im Sommer 2004 nach Italien an die Ligurische Küste fahren. Habe mir im DCC Camping Lino in Cervo ausgeguckt. Wer kann mir Tips und Bilder von Campingplätzen von dort per Mail oder Post zusenden?
Mail an: daniel@versanet.de

Antwort

19.08.2003 10:24:26
Hallo Uwe,
ich war vor Jahren auf diesem Platz, als er noch unter schweizer Leitung war. Damals war der Platz gepflegt und sauber, Sanitäranlagen wurden 2 bis 3 mal gereinigt. Guter Supermarkt und Pizzeria am Platz. Etwas eng, Wagen mußte auf den Platz geschoben werden (515'er Tabbert). Kein Strand, Uferbefestigung Steine und Beton, m.E. für Kinder ungeeignet. Aber guter Ausgangspunkt für Touren ins Hinterland und an der Küste, z.B. Nizza, Monte Carlo, San Remo etc.
Allerdings habe ich in anderen Foren gelesen, daß der Platz inzwischen in einem schlechten Zustand sei. Der Nachbarplatz 'Mare' wohl etwas besser.
Wenn Du noch weitere Fragen hast, kannst Du

Frage

17.08.2003 20:43:33
Hallo, habe nun einen schönen Kroatien-Urlaub hinter mir. Leider ist mir unterwegs der 5.Gang an meinem Ducato 2,8idTD ausgefallen. Habe gehört, das das bei Fiat schon Öfters ist. Wer kann mir dazu was sagen oder das problem selber hatte. Konnte was auf Kulanz gmacht werden?
Viele grüße Paul

Antwort

17.08.2003 22:26:08
Hallo Paul,
ich war 40km vor Paris und hatte den gleichen Schaden. 4 Tage Wartezeit bis ich einen Termin hatte und dann noch über 200km im 4. Gang gefahren, bis ich eine Werkstatt gefunden habe.
Reparaturzeit: 1,8 Std. Kosten 540,- EUR.
Als ich das dann anderem Womo-Besitzer erzählte, wurde mir dieser FIAT-Mängel bestätigt. Einer hatte diesen Schaden 2x innerhalb eines 1/2 Jahres, das 1. Mal auf Garatie, das 2. Mal auf Kulanz behoben.
Suche mal unter "FIAT DUCATO-Forum": http://www.f17.parsimony.net/forum30276/index.htm
Ich habe auch einen Kulanz-Antrag gestellt, mal sehen war raus kommt.

Gruß Uwe

Kommentar

13.09.2003 19:37:29
Hallo Uwe, habe meinen 5. Gang wieder in Ortnung. Von der Werkstatt wurde kein Kulanzantrag gemacht, begründung: das Auto ist über 3 Jahre. Nun habe ich ein Fax mit Rechnung an Fiat Heilbronn geschickt mit der bitte um Kulanz. Warte nun schon 2 Wochen auf eine Antwort. Lasse mich mal überraschen ob ich überhaubt eine bekomme. Gruß Paul

Antwort

17.08.2003 22:50:14
Hallo Paul,
guck mal unter www.ducatoforum.de dort findest Du einiges über den 5.Gang (Ursache, Kulanz von Fiat etc). Ursache meistens zu wenig Getriebeöl.

gruß
claus

Kommentar

02.02.2002 18:17:39
Ich finde solche Dinge gehören nicht in dieses Forum und hoffe, dass Sie sich rechtlich abgesichert haben bevor Sie dies veröffentlicht haben. Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass die Geschäftsleitung von Carthago hierin eine Geschäftsschädigung sieht! Wie dem auch immer sei, dieses Forum sollte kein "Überdruckventil" für Firmeninterne Streitereien sein!!!

Kommentar

02.02.2002 18:35:07
Manfred, ich denke, dass du mit deinen Befürchtungen bezüglich Geschäftsschädigung Recht hast. Auch stimme ich dir zu, dass hier im Forum firmeninterne Streitereien absolut keinen Platz haben sollten.
Aber wer, wenn nicht der Kunde, hat in unserer Gesellschaft die Möglichkeit, Unternehmen, die gegen Recht und Gesetz verstoßen, in die Schranken zu weisen.
Gerichtlich dauert das ewig und vielleicht kennst du den Spruch:"Auf hoher See und vor Gericht bist du allein in Gottes Hand".
Wenn man heute einige Gerichtsurteile "im Namen des Volkes" zur Kenntnis nimmt, die total am Rechtsempfinden des Bürgers vorbei gehen, dann ist die o.g. Methode der Reaktion durchaus die effektivere.
Etwas Zivilcourage schadet hier sicher nicht.
Josef Reitz

Antwort

18.08.2003 19:40:37
Hallo Paul, FIAT= Fehler In Allen Teilen. Wenn jetzt Fiat noch kulant ist dann hast Du ausser Ärger und Zeitverlust nicht allzuviel eingebüsst. Ich möchte mal wissen wenn die Kameraden von Fiat das in den Griff bekommen, dass ein Getriebe 300 000Km aushält. Das zieht sich wie ein roter Faden durch die Transporter-Historie. Angefangen beim 95 PSler durch eine Tachowelle die das Öl aus dem Getriebe förderte. Nachrüstsätze gabs da mit Ölpeilstab und vereinfachte Ölnachfüllung. Mir hat der zuständige KD-Ing. erklärt 5. Gang liegt im Getriebe ganz oben daher bei minimalster Unterschreitung der maximalen Ölmenge Trockenlauf und der Gang springt raus - Feierabend. Kulanzantrag bei Fiat stellen ich wünsch Dir viel Glück.
Gruss aus Franken Theo

Kommentar

19.08.2003 18:41:14
Allora Ducatofahrer und Fahrerinnen...!

Der Ölstand im Getriebe ist wichtig. Bei regelmäßig eingehaltenen Wartungsintervallen und trockenem Getriebegehäuse von aussen ist alles bedenkenlos! Achtung bei rutschender Kupplung, dann tritt Öl durch den Simmering in die Trockenkupplung. Die Folgen sind verschmierte Kupplung und ebenfalls oft schleichend die Trockenlegung des 5. Ganges im Wechselgetriebe...!

Wartungsrechnungen müssen bei uns mit dem Text:

"Ölstand im Wechselgetriebe Kontrolliert"

versehen sein!!!!! Erst wollte FIAT das nicht reinschreiben, nachdem ich bereit war für die Kontrolle zu bezahlen, ist das kein Thema mehr. Sollte jetzt was defekt gehen am 5. Gang, kann ich einen Rechtsanspruch auf Ersatz ggf. einklagen.

Wir fahren seit 1992 Fiat Ducato Fahrzeuge ohne jede Beanstandung am Getriebe. Ein gewisse Prävention und Kenntnis über diesen Schwachpunkt ist sehr hilfreich.

Kommentar

20.08.2003 08:38:19
Hallo Jürgen
Ich kenne die Problematik 5. Gang und verfolge dieses Thema auch regelmäßig im Ducatoforum , wo ich Mitglied bin . Ich fahre einen Duc 2.8 JTD Bj. 2001 bisher ohne Probleme und habe jetzt 17000 km runter . Ducato fahre ich jetzt seit 14 Jahren und kenne es auch wenn beim fahren das der 5. Gang herraus springt , meist fehlt in der Tat nur das Öl !
Ansonsten bin ich zufrieden .
Gruss Detlef

Frage

17.08.2003 13:10:31
Tach auch! Nach einigen nicht so tollen Erlebnissen in anderen Caravan-Chats (teilweise unterstes Niveau!), möchte ich mal anregen, ob man nicht auf dieser Platttform einen Chat einrichten kann. Zum direkten Gedankenaustausch ist das "Forum" naturgemäß nicht geeignet, da einfach zu "langsam". Wäre toll, wenn zu meiner Frage außer Herr Köhler(oder wie immer der Administrator heißen mag :-))), auch einige Clubmitglieder ihren Senf dazugeben würden. Gruß aus OWL

Antwort

19.08.2003 15:04:09
Hallo Dirk!
Die Idee finde ich gut. Manchmal möchte man ja doch direkter kommunizieren und evtl. schneller eine Antwort erhalten.
Ich wäre dafür, eine solche Plattform einzurichten.
Gruss
Elke

Antwort

24.08.2003 16:58:31
Hallo Dirk...

ich glaube nicht, dass es sich lohnt auch hier einen Chat einzurichten. Wie mir bekannt ist, bist Du doch auch seit Mitte 2001 Mitglied unter www.camperfreunde.com welche unter dem Dach des DOLDE-Verlages einen hochaktiven Chat haben.
Es ist klar, dass nicht täglich die Interessen eines jeden angesprochen werden, doch eigentlich wird man sehr nett aufgenommen und die meisten gehen auch auf jeden ein.

Die Web-Präsenz des Caravan-Salon-Clubs wird meines Wissens nach AUCH vom gleichen Webmaster (Herrn Bonert) durch den DOLDE-Verlag gestaltet. Herr Köhler ist der Repräsentant der Messe Düsseldorf in diesem Forum.

Also, ganz einfach.... die beliebten Clubs
CAMPERFREUNDE unter
http://www.camperfreunde.com und
http://de.groups.yahoo.com/group/Camperfreunde als Ursprungsgroup
sowie die REISEMOBILFREUNDE unter
http://de.groups.yahoo.com/group/Reisemobilfreunde

freuen sich auf Euren Besuch in Forum und Chat.
Bis dahin grüßt
Bernhard

Frage

17.08.2003 11:12:27
Hallo,
wir wollen in der nächsten Woche nach Österreich zum Aktiv-Camping in Prutz. War jemand von Euch schon auf diesem Platz? und kann uns seine Erfahrungen mitteilen? Vielen Dank im vorraus. Gruss aus dem Schwarzwald
Marita

Frage

16.08.2003 19:44:52
Hallo Camping-Freunde und Kollegen,
meine Familie und ich waren vom 02.08.-16.08.03 in Bad Dürkheim, Knaus Campingplatz Almen am See. Was wir dort mal wieder, oder besser gesagt, von Jahr zu Jahr immer schlimmer an Dreck und Unsauberkeit bzgl. Toiletten und Duschen vorgefunden haben, eine einzige Zumutung. Zwei von drei Waschhäusern sind vor einiger Zeit mal von Grund auf erneuert worden, aber der Zustand ist einfach nur schlimm. Das übrig gebliebene alte Waschhaus ist schlimmer. Im Jahre 2000 hatten meine Frau und ich auf der Caravan Messe Düsseldorf Herrn Knaus kennen gelernt. Er versprach damals schon schnellst mögliche Besserung, das war aber auch alles. Seit 1989 fahren wir regelmäßig dort hin, aber das war dieses Jahr, vor erst, das letzte Mal, sollte sich nichts ändern. Wer den Platz kennt, kann ja mal antworten.
Gruß, Eure Silke, Euer Jörg.

Antwort

18.08.2003 11:57:21
Hallo Silke und Jörg,

ich kenne den Platz zwar nicht, aber Dreck uns Unsauberkeit kommen ja nicht von alleine, es sind die CP-Besucher, die diese Sauerei hinterlassen. Es ist halt die Mentalität, wenn wir dafür bezahlen, dann muß auch unser Dreck weggemacht werden.
Unstreitig muß auch der CP-Betreiber für Sauberkeit sorgen.

Gruß

claus

Kommentar

27.08.2003 18:25:26
Hi Klaus,

danke für Deine Meinung. Das Dreck und Zerstörungen nicht von alleine auftauchen, damit hast Du absolut Recht. Meine Familie (Frau und 2 Kinder) fahren, wenn möglich, 2-3 Mal p.a. an verschiedensten Orten Deutschlands, bevorzugt die Nordsee. Hier stellen wir immer wieder fest, das es auch anders geht. Und wenn der Betreiber ein wenig mehr hinter seiner Arbeit steht, dann klappt´s auch mit der Sauberkeit und die Rechnung, na, die zahlen wir dann auch gern.

Gruß Jörg

Antwort

19.08.2003 20:07:13
Hallo Jörg!
Mitte Juni waren meine Frau und ich eine Woche lang Gast auf dem Knaus Campingplatz in Bad Dürkheim.
Die Anlage war sehr sauber was auch die Waschhäuser betraf.
Wenn in der Hauptreisezeit ein Waschhaus mal nicht so sauber ist liegt es meist an den Benutzern, die im Urlaub glauben in der Campingplatzgebühr ist das Benehmen eines Schweines inklusive.
Was mich immer nur erstaunt ist die agressive Art mit der Campingfreunde reagieren, wenn man sie darauf hinweist, das ein Abzieher in der Dusche kein Stillleben darstellt sondern zum benutzen gedacht ist.
Sicher hast Du auch schon solche Dinge auf Campingplätzen erlebt.
Viele Grüße Reinhard

Kommentar

27.08.2003 18:41:51
Guten Tag Reinhard, auch Dir danke für Deine Meinung. Es freut uns sehr, dass Euch der Platz gefallen hatte und die Waschhäuser in einem ordentlichen Zustand waren. Natürlich sammelt sich im Laufe eines Tages Schmutz und Verunreinigung an, keine Frage. Du hast auch damit Recht, dass sogenannte Camper äußerst komisch reagieren, wenn man diese auf Sauberkeit anspricht. Aber leider stehen wir mit unserem o. g. Beitrag nicht alleine da. Viele DC, die wir im Laufe der Jahre kennen gelernt haben, sind stinksauer auf Betreiber und Besitzer des Platzes, weil nur noch Geld die große Rolle spielt und nicht mehr der Gast und die Pflege, leider.

Gruß Jörg

Frage

16.08.2003 13:59:58
Hallo
kann mir einer sagen ob man in Ungarn seine 11kg Gasflasche füllen oder tauschen kann .Wir wollen nach Balatongyörök auf den Campigplatz von Castrum
vielen dank führ eure antworten
gruß Richard

Antwort

18.08.2003 11:58:43
Mail mal zum CP oder rufe an. Der ADAC weiß sicherlich auch Rat.

Antwort

19.08.2003 13:40:22
Hallo, in Ungarn kommen auf den meisten Campingplätzen mobile Gasfüller vorbei. Die haben dann auf ihrem Kleinlaster eine große Flasche und füllen dann in die eigene Flaschen um. Viel Spass in Ungarn, ist dort wenigstens noch günstig!

Kommentar

19.08.2003 18:58:51
Danke

Frage

15.08.2003 06:28:53
Frage:Wie sieht auf dem Caravan-center mit versorgten Plätzen aus.Sind welche zu bekommen?
Campergruß


H.W

Antwort

15.08.2003 12:18:26
Hallo Henner,

mit versorgten Plätzen sieht es schlecht aus. Mit Glück und zum richtigen Zeitpunkt ankommen, kann helfen.

Wenn nachmittags die ersten Besucher wieder abreisen, dann kannst du Glück haben.

Gruß
Hans - Dieter

Frage

14.08.2003 13:56:47
wo gibt es infos ueber neuigkeiten auf der messe D ?
ich meine gravierende neuigkeiten nicht nur face-lifting.
bin am ueberlegen ob ich die messe besuchen soll, knntge aber bis dato trotz studiums aller einschlägigen zeitungen
keinen anreitz finden?????
mfg
johann

Antwort

17.08.2003 23:00:00
Hallo Johann,

ausser bei Hymer, gibt es wohl nicht viel Neues. Der "Fortschritt" der WoWa und WoMo liegt m.E. nur in Retuschen. Nehmen wir z.B. ein Wohnmobil. Darin fährt man und man schläft darin. D.h. das Basisfahrzeug soll sicher und komfortabel sein (Klima, ABS, Airbag), aber hieran wird meistens gespart.
Und dan gibt es noch Anbieter, deren Betten sind 130x190 mit abgescrägtem Fußteil, das ist eine Zumutung. Es ist mir auch unbegreiflich, wieso solche Fahrzeuge gekauft werden. Wenn man diesen Käufern im Hotel so ein Bett anbieten würde, dann gäbe es sicherlich lauthals Protest. Leider wir in dien Tests dieser Punkt selten kritisiert, dafür aber eine Lampe, die etwas weiter nach links gerutscht ist hochlobend erwähnt.

Aber solange es Käufer hierfür gibt, wird es wohl so bleiben.
Wir fahren trotzddem nach D'dorf, wir sind ja nur 15km entfernt.

Gruß
claus

Kommentar

25.08.2003 16:37:41
Hallo, Herr Craft!
Ihre Intolleranz hat genauso wenig Spielraum, wie Ihre ganze Aussage. Wie können Sie die Käufer gewisser Grundrisse -die aufgrund der gemeldeten Verkaufzahlen keine Minderheit darstellen- so abmaßen? Sicher ändert sich einem neuen Fahrzeug nicht gleich alles grundlegend. Das wäre ja dann die eierlegende Wollmilchsau, die dann erfunden worden wäre. Das neue sind nun mal eben die Grundrisse, die auf individuelle Bedürfnisse eingehen sollen. Jeder Camper weiß doch mithin, dass es den "perfekten" Wagen nicht gibt, resp. geben wird. Er wird sich nur -zumindest in großen Teilen- an der Innenraumaufteilung gemessen. Und da gibt es jede Menge Neues zu sehen.

Es grüßt ein toleranter Camper
Hartmut Peter

Frage

13.08.2003 19:31:09
Hallo Campingfreunde,
wer kann mir info geben wie das mit den Übernachtungsplätze an der Messe ist,auf der Messe war ich schon ein paar mal aber diesmal möchten wir 2 Tage dort Übernachten mit einem
VW-Bus.Wie sieht so ein Abend dort aus ?
Vielen dank im voraus !

Gruß Andreas Fritz

Antwort

14.08.2003 14:44:34
Hallo Herr Fritz,
im CARAVAN CENTER ist jeden Abend was los. Tanz, Musik,gutes Essen und Stimmung. Es gibt dort auch einen kostenlosen Buspendel zur Altstadt. Es wird Ihnen bestimmt gefallen. Grüsse vom CARAVAN SALON DÜSSELDORF

Kommentar

14.08.2003 17:05:18
Hallo Herr Köhler,
vielen dank für denn Tip.
Freue mich schon drauf!
Gruß Andreas F.

Frage

12.08.2003 20:57:17
Hey Super ich habe bei der Verlosung
einen Bordatlas gewonnen auf diesem
Wege schönen Dank!

Wolfgang
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226