In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225

Frage

13.07.2003 10:51:18
hallo camper,
wer weiß einen preißwerten Übernachtungsplatz im Allgäu, nähe Autobahn?

Frage

13.07.2003 10:49:43
hallo camper,
wer weiß einen preißwerten Übernachtungsplatz im Allgäu, nähe Autobahn?

Frage

12.07.2003 18:00:23
ich habe interesse an eimnem challenger 102 ,
wer hat erfahrungen mit diesem fahrzeug gemacht ?

Frage

11.07.2003 09:39:22
Hallo Caravan-Salon-Club,
recht vielen Dank für die Jahres-CD. Es ist dies schon mein 4.Gewinn. Da ich täglich die Seiten des Clubs besuche, spiele ich auch fast täglich. Nochmals Dankeschön und viele Grüße von gisela.hilli

Frage

10.07.2003 18:14:03
Gewonnen!!! Danke für die Jahres-CD und den Bordatlas, der vor zwei Monaten bei mir eintraf.
Viele Grüße
Horst Polster, Düsseldorf

Frage

09.07.2003 15:52:05
Hallo Camper,
wir 2 Familien möchten dieses Jahr nach Elba. Wir planen unsere Route durch die Schweiz (San Bernadino), und möchten auf Rastplätzen zwischen übernachten. Wer von Euch kann uns einen guten Rastplatz empfehlen?

Gruß
Fam. Schneider

Antwort

11.07.2003 20:06:02
hallo fam schneider,man kann direkt am san bernadino egal ob nord oder süd seite gut übernachten.wennihr vorher übernachten wollt, die letzte rastanlage ist im rheintal vor chur,dann kommt nur noch ein parkplatz,auch im bereich chur,nach chur gibt es keine brauchbare möglichkeit meh MfG berthold

Frage

08.07.2003 13:07:38
Hallo liebe Camper,
suche Übernachtungs-Campingplatz (PKW und Caravan)
in Frankreich.Hinter Lyon Richtung Spanien,in der Gegend um Vienne und Valance an der A 7. Möglichst mit guten Sanitären
Einrichtungen. Wer kann einen Platz empfehlen und uns weiterhelfen?

Viele liebe Grüße aus Marburg von Gabi und Michael Trier

Antwort

11.07.2003 13:32:45
Hallo Michael,
wenn wir nach Spanien fahren, dann übernachten wir immer auf dem Campingplatz 'Chateau-de-Semaud' http://www.chateau-de-senaud.com/de/index.html .Dieser ist leicht erreichbar über die Abfahrt Chanas und die Nasszeichen sind auch ok.
Viel Spass
Jürgen

Kommentar

20.07.2003 15:52:28
Danke für den Tip, bin leider erst heute dazu gekommen
im Forum nach zu schauen.
Liebe Grüße aus Marburg sendet Michael

Frage

06.07.2003 17:17:08
Betr.: Pässe in der Schweiz mit Womo?
Hallo Womofreunde,
sind die Pässe in der Schweiz, wie St. Gotthard - und Großer St. Bernard mit dem Womo zu befahren - oder doch lieber Tunnel?
Besten Dank im vorraus.
Mfg Norbert

Antwort

07.07.2003 23:06:51
Hallo Norbert,

wie groß ist dein Womo? In der Regel sind die Pässe alle befahrbar - vom Nufenen weiß ich aber, dass es dort eine Beschränkung auf 2,30 Meter Breite gibt und ich war froh, dass meins nicht breiter war......

Gruß
Hans - Dieter

Kommentar

08.07.2003 19:29:34
nicht breiter war ...
(vorher oder nachher)

;-))

Antwort

08.07.2003 20:28:33
hallo norbert,es kommt in der Schweiz immer auf das womo an Länge , Breite, Höhe. auch sollte man sein womo beherschen um nicht als verkershindernis aufzufallen!!!5cm in der Schweiz sind 5cm und nicht +"x"cm Mfg berthold

Frage

06.07.2003 10:54:40
Hallo Camper,
hat vieleicht jemand erfahrung mit Campingplätzen usw.
an der Ostseeküste in Polen und wie sieht es aus kann man
sich alles anschauen ohne Angst zu haben das eingebrochen wurde
jeder Tipp ist willkommen.

Wolfgang

Antwort

06.07.2003 11:23:34
Hallo Wolfgang!
Wie du kommst gegangen ( gefahren) so wirst du empfangen. Wir campen auch im ostblock mit unseren kindern meistens wild !
Uns ist noch nie etwas abhanden gekommen. Gruß Rainer aus Aachen

Antwort

06.07.2003 18:51:00
Hallo,
in Polen kann man auf dem Lande ungestört auch wild stehen. Die einfachen Campingplätze (Piwakowa) sind so preiswert aber nicht immer sehr sauber. Mit der eigenen Toilette an Bord aber kein Problem. Die Städte sollte man meiden, auch die bewachten Parkplätze bieten keinen Schutz gegen Einbruch. Viel Spaß in Polen.
04.07.2003 15:43:26

Frage

04.07.2003 15:43:26
Vielen Dank für die RM-CD-ROM

Frage

03.07.2003 09:18:01
Wir fahren Anfang August mit unserem WoWa nach Spanien ! Wer kann uns "gute" Plätze in Frankreich nennen zum übernachten ?Am besten in der nähe der Autobahn ( Lyon Macon usw. )
Schönen Gruss von einem Neueinsteiger

Antwort

04.07.2003 22:41:48
Hallo Michaela,
ich weiß nicht, aus welcher Gegend in D Ihr kommt.
Wir kommen aus dem Raum KR/MG/D und sind zur Zwischenübernachtung gewesen auf
a) Camping Hautoreille (ADAC CH175) Nähe Langres, A31/E21 Exit 8, bei Bannes, >gut; lediglich Mücken haben unsere Nachruhe etwas gestört ;-))
b) Camping Intercommunal Saule Guillaume (ADAC BG70) bei
Nuits-St-Georges, ca. 15 km südl. Dijon >ausreichend;
Pizza-Wagen mit Holzkohle-Ofen; in Nuits-St-Georges preiswert tanken beim Verbrauchermarkt;
c) Camping Municipale de Macon (ADAC BG140), Macon > befriedigend;
"Lidl" direkt gegenüber; tanken knapp 1 km vom Campingplatz in Richtung Innenstadt beim Supermarkt "Auchan"; WoWa dazu nicht mitnehmen, zu eng.
Schöne Ferien wünscht aus Willich
(o: andreas

Kommentar

05.07.2003 10:32:58
Hallo Andreas !
Danke für deine Antwort ! Wir kommen aus Aachen und sind Dir sehr dankbar wenn du uns evtl. Preise noch nennen könntest ! Vielleicht per E-Mail ?!
Und ob man auf solchen Plätzen vorreservieren muss ?!
E-Mail Adresse : Kruegerudo@t-online.de

Mit bestem Dank und noch ein schönes Wochenende
Michaela

Frage

01.07.2003 20:24:03
Hallo Administratoren....!

Mein Reisebericht wurde von Eurem Server nicht angenommen! Warum nicht?

Gibt es bei Euch etwa eine Zeichenbegrenzung?

Wenn ja, dann laßt es doch bitte uns "dummen" Forumteilnehmern, wissen...!

Ich find es unverschämt, geschriebene Berichte, unter der Eingabe " Speichern", einfach ( jetzt sag ich es mal so wie mir der Schnabel gewachsen ist ) abkacken zu lassen...!

Frage

29.06.2003 21:00:35
Hallo Camper,

für unsere nächste Tour haben wir die Insel Poel und die Umgebung an der Ostsee als Ziel.
Kann uns jemand Stellplatztipps für dieses Gebiet nennen.

Viele Campergrüße aus Bremen

A. Grotheer

Frage

29.06.2003 18:12:49
Hallo Camperfreunde,
wir fahren dieses Jahr wieder an denn Südseecamp wo wir nun das siebte mal hinfahren und immer wieder schön ist,wer fährt in der zeit vom 26.07-09.08.2003 auch dort hin?
Bis dann gruß aus Hessen

Frage

28.06.2003 20:46:50
Hallo Camper,
wir wollen in die Niederlande nach Breskens auf den C-Platz Schoneveld. Wer war von Euch schon mal dort und hat Erfahrungen. Ich würde mich freuen über Antworten.
MfG Marita

Antwort

29.06.2003 18:37:29
Hallo Marita, zu Schoneveld kann ich Dir nicht raten. Ich war zweimal dort. Nach meinem ersten Besuch war meine Zustimmung so groß, daß es keine Frage war: "Da fahren wir nochmal hin." Das war 1987. Das zweite Mal war 1998. Es wurde zum Schock-Erlebnis. Es gibt eigentlich nichts Positives mehr. Der Platz ist mit all seinen Einrichtungen verwahrlost - kurz Note Mangelhaft. Im wirklich einst hervorragenden Hallenbad lagen bemooste Gartenstühle im Wasser - tagelang. Das Restaurant müßte geschlossen werden. Wir und auch ein anderes Camper-Paar bekamen verdorbenes Fleisch serviert. Auf dem Platz selbst gibt es viele Müllecken und Hunde-Kot wohin man tritt. Es mag sein, daß es 2003 eine andere Platz-Leitung gibt und diese Zustände abgeschafft sind - aber damals war es so.
Der Ort, sein Hafen und was alles dazugehört - Fischläden, Fischrestaurants, Fischauktionen - die maritime Atmosphäre, das alles ist eine Reise durchaus wert. Schoneveld macht werbewirksame Präsentationen - Prospekt usw. - aber wie sagt man bei uns: Oben hui, unten pfui. Das trifft hier zu. Wenig entfernt liegt der CP Napoleon, der ist sehr zu empfehlen. Nur der kostet einiges mehr.
Ich wünsche Dir und den Deinen einen wunderschönen Urlaub mit überschaubaren Enttäuschungen. Grüße von CF Gisela

Kommentar

04.07.2003 13:26:50
Hallo Gisela,
ich bedanke mich für Deinen Bericht. Wir haben uns entschlossen am Sonntag, trotz Deines Berichtes, nach Schoneveld zu fahren. Da wir nur zu zweit sind können wir mit dem WOMO ja schnell den Platz wechseln. Werde Dir bei unserer Rückkehr berichten wie es war.
Viele Grüsse Marita

Kommentar

05.07.2003 20:38:10
Hallo Marita,
ich wünsche schönen Urlaub und hoffe Schoneveld ist wieder das, was es einmal war. Ich bin gespannt. Viele Grüße und alles Gute wünscht Gisela

Kommentar

19.07.2003 17:47:15
Hy Gisela,
sind von unserer Tour nach Schoneveld wieder da. Ich kann Dir mitteilen, dass man diesen Platz mit gutem Gewissen weiter empfehlen kann. Es war ruhig und auch die sanitären Einrichtungen waren sauber. Hundekot haben wir nur einmal auf dem Weg gesehen (aber das liegt ja an den Besitzern).
Das Schwimmbad war geöffnet und gut besucht. In dem Restaurant waren die Preise für Schnitzel mit Pom. und Salat
13 Euro. Der Platz war überwiegend mit Niederländern belegt und es gab auch eine Kinderanimation. Wir waren mit Campingcheques da, das kostet ja 13 Euro. Nach dem 12.6. kostet der Platz pro Tag 30,40 Euro- das war uns dann für diesen Platz zuviel und wir sind abgereist. In der Vorsaison würden wir mit C-Cheques mal wieder hin fahren, denn die Gegend ist sehr schön ( wie Du schon schriebst).
Viele Grüsse aus dem Schwarzwald, Marita

Frage

26.06.2003 21:10:24
Hallo Campingfreunde,

vor kurzem ist mir etwas seltsames passiert. Nach 10 Stunden Fahrzeit mit meinem Wohnwagengespann, wollte ich auf der Urlaubsfahrt übernachten und fuhr auf einen freien Stellplatz für Reisemobile, den ich aus meiner Wohnmobilzeit kannte und des öfteren besucht hatte.
Nachdem ich auf dem gut frequentierten Gelände einen Platz gefunden hatte, stellte ich mich rückwärts in eine Lücke und kuppelte den Zugwagen ab, um ihn unmittelbar daneben zu stellen. Da ich keine Stühle und Tische aufstellen wollte und auch keine Markise habe, verbrauchte ich so den gleichen Platz, wie die anderen Wohnmobile, die eben dieses aufgebaut hatten.
Kaum hingestellt, kamen 5 Reisemobilisten und forderten uns auf, das Gelände zu verlassen, da dieser Platz nur für Wohnmobile sei. Wohnanhänger seien hier nicht zugelassen und würden regelmäßig von der Polizei entfernt. Wir würden zuviel Platz wegnehmen - wurde uns gesagt, und dies obwohl wir mit dem ganzen Gespann in dieser Aufstellung innerhalb der eingezeichneten Stellfläche für ein Wohnmobil blieben.

Solchermaßen irretiert verließen wir das Gelände um 5 km entfernt erneut unser Glück zu versuchen. Hier regelte ein Platzwart die Zufahrt. Wir bezahlten 10.-€ und wurden ohne wenn und aber auf das Gelände gelassen. Die Überraschung kam am nächsten Morgen: Für die 10.-€ hatten wir Gutscheine bekommen, die man uns in der benachbarten Raststätte mit einem Frühstück verrechnete. Also nahm alles noch ein gutes Ende.
Nun aber meine Frage: Darf man in Deutschland als Wohnwagengespann nicht auf die Reisemobilstellplätze? Regelt das WoMo-Zeichen dies oder ist das überhaupt kein offizielles Verkehrszeichen. Wenn ich nicht übernachten darf, wo kann ich meinen Abwassertank und meine Toilette entsorgen und frisches Wasser tanken. (Mein WoWa ist autark)
In Frankreich ist man da toleranter - oder lag es nur an den "freundlichen" Reisemobilisten auf dem erwähnten Stellplatz. Meines Wissens habe ich auch in Deutschland das Recht zur Wiedererlangung der Fahrtauglichkeit eine Nacht auf einem öffentlichen Parkplatz im Wohnwagen zu übernachten.
Ich würde mich freuen, auch von Reisemobilisten zu hören, die Gespannfahrer als Partner und nicht nur von oben herab akzeptieren. Wir hatten 10 Jahre einen ADRIATIK 650 F - in dieser Zeit wäre es mir nie in den Sinn gekommen, einen Wohnwagenfahrer des Platzes zu verweisen - auch wenn ich im Recht gewesen wäre. Wenn ich in etwa der gleichen Zeit in Rente gehe, bin ich auch wieder einer von ihnen und will mich nicht schämen zu den Reisemobilisten zu gehören.
Bin gespannt auf Eure Antworten.
Gruß WOLFGANG

Antwort

27.06.2003 15:40:18
Hallo Wolfgang! Die STVO regelt das schon eindeutig durch ein Zusatzschild zum Zeichen 314.
" Zeichen 314 - Parkplatz
1. Das Zeichen erlaubt das Parken (§ 12 Abs. 2).
2. Durch ein Zusatzschild kann die Parkerlaubnis beschränkt sein, insbesondere nach der Dauer, nach Fahrzeugarten ............. ". Das ist dann auch stassenverkehrsrechtlich verbindlich! Ob das nun logisch ist wegen Wierdererlangung der Fahrtauglichkeit (einmaliges Übernachten) ist fraglich aber laut STVO auf solch einem gekennzeichneten Parkplatz halt dann nicht. Ich persönlich würde Dich nie, wie Dir gesachehen, so ansprechen weil es mich als WoMo-Fahrer in Deiner geschilderten Art und Weise nicht stört! Na und das Entsorgen kannst Du doch halten wie Du möchtest an einer offiziellen Entsorgungsstation. Wenn´s mechan. passt ist das doch alles klar. Grüße aus Mondorf VOLKER

Kommentar

01.07.2003 08:23:39
Hallo Volker,
auch wir sind WOMO-Fahrer und uns würde es niemals stören, wenn ein WOWA-Gespann auf einem Stellplatz steht!
Tut mir leid, daß Du so ein negatives Erlebnis mit WOMO-Fahrern hattest!
Viele Grüße
Katja

Antwort

28.06.2003 17:08:38
Hallo Wolfgang,

leider gibt es unter den Wohnmobilfahrern die selben hochnäsigen, aroganten, intolleranten Säcke, die denken, alles unter Ihren vier oder mehr Rädern ist für Sie gemacht,
wie Sie unter den Wohnwagenfahrern zu finden sind.
Das ist so und man kann es nur hinnehmen, diskutieren ist da meist zwecklos.
Ich fahre selbst ein WOMO und werde jederzeit einen autarken Wohnwagen neben mir willkommen heißen.

Gruß
Klaus

Antwort

29.06.2003 10:09:33
Hallo Wolfgang,

Viele Grüße von einem WoMo Fahrer und Stellplatzfan. Sollten wir uns irgendwann in der von Dir geschilderten Form treffen--- herzlich willkommen!

Viele Campergrüße

Uli

Antwort

29.06.2003 10:31:29
Die Bezeichnung sagt es doch deutlich, WOMO-Stellplatz! Hier gleich auch 2 Stellplätze zu belegen ist nicht gerade kollegial.

Kommentar

29.06.2003 13:41:59
Lieber Stan, kannst du nicht lesen, er hat doch geschrieben, daß er genauso viel Platz wie die Womos in Anspruch genommen hat. Mir als Womofahrer ist es egal, wer neben mir steht. Man sollte doch ein wenig tolerant sein und die Nase nicht zu hoch halten, man kann nämlich ganz schnell wieder unten sein.

Kommentar

29.06.2003 19:19:47
Bitte vor dem schreiben, lesen !!!!!

Kommentar

08.07.2003 21:33:17
Hallo,
ich rate dir den Beitrag von Klaus Offenbecher zulesen, denn deine Äusserung bestätigt seine und meine Meinung.
Um es klipp und klar zu sagen, gehörst du meiner Meinung nach, zu 100 % zu dieser Klientel.Trotzdem hoffe ich das du auf deinen Reisen nie in Schwierigkeiten kommst, denn stell dir mal vor es kämen nur WoWa Gespanne vorbei und würden dich kennen.

Kommentar

24.07.2003 14:38:52
Hallo Campingfreunde,
heute bkam ich auf meinen Kommentar vom 8.7.03 zu der Äusserung von Stan Stolba folgende e-mail.

Stan Stolbe schrieb folgenden Text:
"Ich weiss nicht ob du nur cholerisch bist oder einen Streit suchst! Meiner Meinung nach steht jedem seine Äusserung frei. Deine Ratschläge kannst du dir schenken, überlege vielmehr, wie es aussieht, wenn diese Gespanne jedesmal 2 Plätze belegen. Wenn ich meine Stühle herausstellen will, fahre ich einen Campingplatz an und mache mich dort breit. Du gehörst vielleicht zu der Sorte, die sich überall breit macht. Auf weitere Korrespondenz bin ich nicht interessiert"

Ich erlaube mir diesen nicht zu kommentieren.

Kommentar

09.07.2003 17:56:04
Ob WOMO oder WOWA ist eigentlich egal. Es gibt aber in beiden Gruppen Fahrzeuge, die nicht autark sind. Wir haben da auf unserer Frankreichtour im Juni/Juli abenteuerliche Dinge (auch von deutschen Touristen) gesehen. Diese Fahrzeuge sollen auf einen Campingplatz! Autarke Fahrzeuge sollten frei stehen dürfen. Leider sagt die STVO etwas anderes: Das Zusatzschild SO-KFZ Wohnmobil gestattet ausdrücklich nur diesen Fahrzeugen das Übernachten auf den Stellflächen. In vielen Gemeinden wird das aber locker gehandhabt. Das ist dann Gemeindesache und sicherlich nicht das Problem der anderen Camper. Auf Umweltprobleme durch nicht autarke Fahrzeuge würde ich aber auch als Camper den kollegen ganz deutlich hinweisen, denn sonsr hat das freie stehen bald ein Ende, da können wir ganz sicher sein. Gruß aus OWL

Antwort

03.07.2003 11:29:18
Hallo Wolgang,

was mich noch interessiert ist in welcher Stadt bekommt man so einen Service
wo ein die Platzgebühr mit dem Frühstück verrechnet wird und zu dem zu dem
anderen bin ich der Meinung das es wohl nicht nötig getan hätte jemanden zu
vertreiben aber sowas hört man öfter also stellt man sich die frage sind
WoWa fahrer Camper 2ter Klasse ?

Gruß Wolfgang

Kommentar

14.08.2003 20:53:53
Hallo Wolfgang,

also der Platz mit dem Frühstücksservice war in Gau Bickelheim, ein Autohof Nähe Autobahn und ist beschrieben im Reisemobil Bordatlas.
Der Platz wo wir weggejagt wurden ist in Gau-Algesheim. Bitte nicht verwechseln!!!!
Viel Spass beim Frühstück.
Gruß Wolfgang

Antwort

08.07.2003 20:51:43
hallo wolfgang,wie du vielleicht schon gelesen hast,es gibt solche und solche womo-fahrer,aber warum müssen manche womo-häuptlinge immer eine markise und stühle aufstellen und platz für zwei in anspruch nehmen? Für so was gibt esCampingplätze!!!!! Mfg berthold

Frage

26.06.2003 20:41:49
Hallo Campingfreunde,

wer kann mir Tipps geben, welche Wohnwagenspiegel derzeit die besten sind. Ich habe im moment die Emuk an meinem Passat Bj. 99 und störe mich an Knarzgeräuschen die zweifelsfrei von dem Isolationsmaterial der Spiegelhalterung stammt.

Gibt es bessere?

Vielen Dank für Eure Antwort(en).

Gruß Wolfgang

Antwort

03.07.2003 11:31:02
Hallo Wolfgang,
ich habe jahre lang spiegel der marke HAGUS - SEKUNDO II die werden
einfach auf die kotflügel geklemmt und von der motorhaube gehalten mit diestahlsicherung
keinflattern und ein großes sichtfeld bekommt man bei fritz berger
auto teile unger.

gruß wolfgang

Antwort

08.07.2003 10:01:50
Hallo Wolfgang,
in der Zeitschrift "Caravaning" (Ausgabe 06/2003) wurden Zusatzspiegel ausfühlich getestet.

Frage

26.06.2003 18:21:42
Hallo,

ich hätte da eine Frage zur Klimaanlage. War jetzt in Italien im Urlaub, und hätte so was gebrauchen können. Es werden im Handel Homeanlagen mit normalen Kältemittel angeboten, die die Wärme nach außen ableiten. die DInger sind gut, aber sehr schwer. Es gibt aber auch Anlagen die nach dem Wasser-Verdunsterprinzip arbeiten. Es ensteht bei diesen Dngern aber eine erhöhte Luftfeuchtigkeit. Der Vorteil ist, das diese sehr wenig Stom benötigen, und auch viel leichter sind. Hat jemand schon solche DInger ausprobiert? Ist die höhere Luftfeuchtigkeit zu ertragen?

Danke für eure Info!


Gruß Wolfgang

Antwort

28.06.2003 22:47:41
Hallo Wolfgang,

habe zwar selbst keine Erfahrung mit diesen Geräten, kann mich aber an Tests so vor 10 Jahren erinnern, in denen man festgestellt hat, dass die Geräte nur bei trockener Hitze funktionieren. Wenn es schwül warm ist (also mit hoher Luftfeuchtigkeit) gab es keine merkbare Kühlung.....
Gruß
Hans - Dieter

Antwort

29.06.2003 18:01:25
Hallo Wolfgang...,

wir besitzen ein solches Gerät für den häuslichen Bereich von der Fa. * elta * Germanny, das Gerät beträgt die Bezeichnung * transportabler Aircooler *, verbraucht lt Typenschild 70 Watt, hat eine Spannungsauslegung von 0,32 A und wird mit 230 V - 50 Hz versorgt. Dieses Gerät hat die Zertfikate CE, TÜV und GS erhalten. Das Gerät wird in China gebaut ist optisch ansprechend und technisch einwandfrei.

H.D. Letschert hat da jedoch ganz recht:

Das Gerät erwirkt keine Kühlleistung im wirklichen Sinne, sondern lediglich eine Luftbefeuchtung, ohne nennenswerte Temperaturabsenkung. In trockenen Winterzeiten, wo viel in geschlossenen Räumen geheizt wird, ist das Gerät ganz brauchbar. Verhindert das austrocknen der Nasenschleinhäute und beugt so Erkältungskrankheiten vor.

Übrigens warnen die Fachwerkstätten vor dem Einsatz solcher Geräte auf Caravans, weil hierbei im Inneren des Caravans ein regelrechtes Feuchtbiotop entstehen kann...!

Unser Rat: Besser das Geld sparen ( ...umsonst gibts diese Dinger nämlich auch nicht ) und dann was anständiges anschaffen! Die Fa. * WAECO * bietet z.Zt. eine Klimaanlage auf 12 und 230 Voltbasis an, das wäre was für Dich...! Kannst Du Dir im Internet unter www.waeco.de anschauen.

MfG

Juergen aus Bremen

Frage

26.06.2003 18:14:07
Hallo

ich habe einen Bürstner A530-2 BJ 01 der einen großen Überhang nach hinten hat, und auch nach unten hängt.. Wer hat Erfahrung mit Luftfederung, bzw. verstärkter Blattfeder? Was ist notwendig bei Luftfderung (von innen pumpbar, getrennt pumpbar???) Was bringt am meisten für ein stabileres Fahrverhalten?
Wie hoch legen die Materialkosten, bzw was kann man selbst einbauen?

Danke für eure Hilfe

WOlfgang

Antwort

26.06.2003 23:20:29
Hallo Wolfgang,

habe ein getrenntes System mit zwei Ventilen von aussen zu bedienen. Kompressor kostet Geld, das m.E. nicht ausgegeben werden muß, da ich vor jeder Fahrt den Luftdruck der Reifen und auch den der Federbälge prüfe.
Ich würde mir erstmal Prospekte der einschlägigen Girmen besorgen (Kuhn, Lineppe). Die Luftzusatzfedern kann man selber einbauen.
Guck mal im www.ducatoforum.de dort gibt es einige Beiträge zu dem Thema.

gruß
claus

Antwort

27.06.2003 16:36:35
Hallo Wolfgang, von einer verstärkten mech. Feder würde ich abraten. Luftfedern sind viel individueller zu regulieren, aber wenn schon Luftfedern, dann doch mit Kompressor der ist gar nicht sooo teuer und du kannst jederzeit den Luftdruck erhöhen z.b. bei einer Auffahrt zur Fähre kurzfristig auf das Doppelte des Normaldrucks und gewinnst dadurch etliche Zentimeter an Bodenfreiheit hinten. Ich nehme an Dein Bürstner hat hinten ne Starrachse, da genügt die einfache Regelung gleicher Druck auf beide Luftbälge. Der Einbau lässt sich für einen versierten Bastler selbst erledigen, aber der Gesetzgeber hat was dagegen. Es sei denn, du kennst eine Werkstatt mit Bremsenprüfstand die Dir die Sache hinterher abnimmt. Du wirst sehen der Gewinn an Fahrstabillität ist enorm, ich möchte meine Luftfeder nicht mehr missen. Der Preis mit Einbau in einer Fachwerkstatt zwischen 5 und 6 Hundert Euro, je nachdem was Du für ein Chassis hast. Sonst noch Fragen? Gruß aus Franken Theo

Frage

26.06.2003 13:39:20
Hallo,
ich möchte dieses Jahr meinen Urlaub in Süddeutschland verbringen.
Mir vielen 2 Plätze ins Auge: Knaus- Campingpark Lackenhäuser und Knaus- Campingpark Frickenhausen. War jemand von euch schon auf diesen Plätzen und kann mir näheres über beide Plätze sagen, oder kann jemand andere schöne Plätze nennen. Es sollte ein Freibad vorhanden sein. Wir Fahren auch immer nur mit unserem kleinen Hund.
Vielen Dank im Voraus und viele Grüße an alle aus Berlin.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225