In der Welt
zu Hause.

29.08.-06.09.2020

28.08.2020 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229

Frage

10.05.2010 10:08:57
Hallo zusammen

Auch wir fahren dieses Jahr rauf zum Nordkap
und berühren dabei alle Skandinavischen Länder.
Hat jemand einen Link zu den Dieselpreisen
in Skandinavien oder weis jemand wo man am günstigsten tankt.

LG
Franz & Ulrike

Antwort

11.05.2010 07:52:58
Schau mal hier:
http://www.skandaktiv.de/index.php?option=com_content&task=view&id=151&Itemid=263

Gruß Ernst

Frage

09.05.2010 21:08:34
Ebenfalls Glück gehabt! Bordatlas gewonnen.
Ich freue mich sehr über den Gewinn. Vieleicht klappt es ja auch noch bei Thomas Weiß, nur weiter probieren.
Gruß
Raymond Bisdorf

Antwort

11.05.2010 21:58:14
Herzlichen Glückwunsch!
Thomas Weiß

Frage

08.05.2010 15:40:34
Hallo und guten Tag liebe Camper
Ich habe vor, mit dem Wohnmobil zum Nordkap zu fahren.Am 07.06.2010
geht es los zur Mitternachts-Sonne.Ich habe mir die schönste Strecke ausgesucht,die allerdings ca.5000 km lang ist.Es geht auch viel kürzer,durch Schweden,ca 3500 km,soll aber nicht landschaftlich so schön wie Norwegen sein.Da ich zum erstenmal zum Nordkap fahre (alleine)möchte ich euch bitten,über eure Ehrfahrung zu berichten. VIELEN DANK für eure Bemühungen.
Es grüßt Euch der Weltenbummler Frank

Antwort

09.05.2010 09:58:52
Hallo Frank,
es kommt darauf an, wieviel Zeit du hast bzw. auch auf die Kosten.
Wir waren schon mehrmals oben, man sollte alles gesehen haben um sich ein Bild machen zu können, aber uns gefällt die Weite in Schweden besser als die oft sehr engen Fjordtäler. Wenn du in Norwegen nur die E 6 fährst, bist du oft auch abseits der Orte und es ist nicht mehr so ursprünglich wie früher, als die E 6 noch eine - für unsere Begriffe - kleine Landstraße war. Norwegen ist sehr spektakulär, wenn du möglichst weit draußen am Atlantik fährts, aber da hast du noch viel mehr km und auch immer wieder Fähren.
Durch Schweden ist es gemütlicher und der "Inlandsvägen" bietet auch viel Natur und wunderschöne einsame Übernachtungsplätze, aber auch viele schön ausgebaute Rastplätze.
Richte dich am besten nach dem Wetter, so haben wir es immer gemacht. Wenn es am Atlantik schön ist, dann nutze die Zeit und fahre hinaus, kommt aber Schlechtwetter vom (Nord)Westen, dann fahre über Schweden oder quere öfter hin- und her, auch diese Verbindungen von Trondheim-Östersund bis Narvik-Kiruna sind sehr empfehlenswert.
Generell ist Schweden preisgünstiger und gerade jetzt hat die Norwegische Krone gegenüber dem Euro kräftig zugelegt und das hohe Preisniveau nochmals gesteigert.
Wir beneiden dich um dein heuriges Reiseziel und wünschen gutes Wetter und viele neue Eindrücke.
Grüße aus Österreich Irene

Antwort

09.05.2010 17:17:45
Hi Ihr Beneidenswerte, auch ich würde Euch raten den "Inlandsvägen zu benutzen,ist schöner, auch einige Kulturgüter sind zu sehen (immer Karten bei den IFOPOINTS ziehen), da steht alles drauf, und bei Kirkenes (Schöner Parkpl.bei der Polizeistadion zum Übernachten mit Mitternachtssonnenblick) dann zu Nordc. Hammerfest und dann über die Lofoten zurück, aber nicht auf der GUTEN Straße sondern die alten Straßen fahren, da gehts noch am Meer entlang,aber oftschlechtere Straßen und enger aber schöner, so gute Reise und viel Spass
Gerd

Frage

07.05.2010 17:13:02
Hallo,
wer verkauft eventuell ein Froli Bettsystem mit den Maßen 140x200 ? Möchten dieses gerne im Wohni einbauen. Viele Dank schonmal für Eure Antworten und LG Bärbel

Antwort

09.05.2010 17:23:11
Hi, habe so ein Bettsystem würd ich aber nieee verkaufen, denn es ist ja variabel in der Größe, und wir schlafen derauf ganz toll, im Womo und auch Zuhause
Gruß Gerd

Kommentar

21.05.2010 20:03:15
Hallo, wir haben uns jetzt zwei neue Grundpakete Froli Travel gekauft. Werden jetzt am Wochenende einbauen. Wenn wir es dann getestet haben, werde ich mich nochmal melden. LG Bärbel

Antwort

14.05.2010 12:22:08
Hi Bärbel; wahrscheinlich findest Du keinen Verkäufer - denn wer mal sein altes Bett mit Froli aufgemöbelt hat, gibt es nicht mehr her! Unser WoMo-Hubbett hat die Maße 140 x 190 cm. Wir waren bei Froli im Werk (prima Stellplatz), haben uns die Matte und die Elemente besorgt und eingebaut. Als gegen Mittag dann die Matratze an unser WoMo angeliefert wurde, hatten wir alles fertig. Nach langer "Leidenszeit" hat unser Rücken nach der ersten Nacht auf dem neuen System "jubiliert". Bei Froli lief alles zu unserer vollsten Zufriedenheit.

Kommentar

21.05.2010 20:01:26
Hallo Dietmar, wollte mich nochmal melden. Haben zwei neue Grundpakete mit Froli Travel gekauft. Werden es jetzt am Wochenende einbauen. Hoffe es klappt alles. Vielen Dank nochmal für die Antwort und LG Bärbel
06.05.2010 12:00:08
1 Antwort

Frage

06.05.2010 12:00:08
Glück gehabt. Bordatlas gewonnen.Dank schön.

Antwort

06.05.2010 17:34:54
Warum haben immer die anderen Glück?

Kommentar

07.05.2010 08:47:10
Hallo Thomas,
nicht verzagen, weiter probieren, es wird schon geschehen.
Gruß
Raymond

Frage

06.05.2010 07:23:12
Glück gehabt. Radwandern Altmühltal gewonnen. Danke schön

Frage

03.05.2010 17:38:18
Ich wäre fast bereit einen Dethleffs T 2 zu kaufen. Nur möchte ich mir ds Fahrzeug vorher noch einmal anschauen. die Händler haben keinen und es steht einer in Unna. das ist mir zu weit.
Gibt es jemanden in der Nähe von Bad Homburg, der mir einen T2 zeigen kann??

Antwort

06.05.2010 03:06:14
Manchmal muss man hat lange Wege in Kauf nehmen. Nimm es als Ausflug und guck dir das Teil an.

Erst der persönliche Eindruck ist ausschlaggebend, und auch wenn du einen baugleichen anschaust, ists nicht das gleiche, denn der in Unna kann z.B. übelst aussehen, oder auch nicht. Der Weg bleibt dir also nicht erspart.

Frage

30.04.2010 09:01:33
Glück gehabt. Bordatlas gewonnen. Danke schön

Frage

28.04.2010 08:00:03
Juhuuuu! Der neue gewonnene Stellplatzatlas ist da.
Vielen Dank!
Horst

Antwort

29.04.2010 20:03:21
Gratuliere Dir Horst, ich übe weiter und hoffe weiter!

Frage

26.04.2010 11:50:26
Hallo zusammen
Ich suche noch einen Spannungswandler für unterwegs.
Ich benötige ihn hauptsächlich zum betreiben meines Laptops oder evtl. mal den Fön oder den Wasserkocher.
Hat jemand Tips für mich worauf man achten sollte und welchen ich überhaupt brauche.

Grüße aus Düsseldorf
Franz & Ulrike

Antwort

26.04.2010 14:57:35
Hallo,
grundsätzlich muß beim Wechselrichter darauf geachtet werden welche Geräte betrieben werden.
Meist benötigt ein Laptop reinen Sinus Strom, wobei Wasserkocher oder Fön auch mit den annäherden Strom auskommen.
Dann bitte beachten das ein Fön ca. 1500 Watt hat.
das heist das Ströme von min. 125 Ampere fließen.
hier muß die Batterie entsprechende Leistungsreserven haben und auch die Kabelquerschnitte müssen entsprechend dimensioniert sein.

Antwort

27.04.2010 17:19:38
Hallo Franz und Ulrike,
es gibt Wechselrichter mit modifiziertem Sinus, wesentlich preiswerter als reine Sinuswechselrichter. Damit sollte ein Notebooknetzteil sehr gut zurechtkommen. Das mit dem Wasserkocher solltes du dir überlegen, hast doch Gas an Bord zum Wasser erwärmen. Föns gibt es auch mit 500 - 600 Watt. Um sich ab und zu mal zu fönen sollte das reichen und der Wechselrichter könnte ein 600 - 1000W Gerät sein. Das beansprucht die Batterie nicht zu sehr. Speziell für Laptops gibt es kleine Wechselrichter für den Zigarettenanzünder, auch eine gute Option.
Gruß Raymond

Antwort

03.05.2010 19:39:26
Habe einen Spannungswandler für einen Laptop. Da ich nunmehr noch zwei Hochleistungswandler habe, könnte ich einen günstig abgeben. Bei Interesse bitte Mail an diplo@freenet.de. Dieser Wandler ist aber nur für empfindliche elektronische Geräte gedacht. Leistung 140 Watt Dauerbetrieb und 180 Watt Kurzbetrieb. Er versorgt natürlich auch andere 230 Volt-Geräte oder Lampen (Energiesparlampe z. B.) aber eben nur bis 140 Watt!

Gruß
Ralph

Antwort

09.05.2010 09:04:34
Hallo Franz, Spannungwandler bekommst du reichlich bei eBay und auch günstig. Ich benutze auch einen ganz normalen mit 600 Watt, auch fürs Laptop. Das mit dem Wasserkocher solltest du dir Überlegen, ob Gas nicht besser ist. Gruß Paul

Frage

25.04.2010 19:38:38
Danke für den gewonnenen Bordatlas
herzliche Grüße von
Margit

Frage

23.04.2010 11:06:47
Hallo Camperfreunde

Wir wollen im Mai mit dem Caravan nach Meran in Südtirol reisen.
Wer kann mir eine Reiseroute nennen, die mautfrei ist und wo ich ohne Probleme mit dem Wohnwagen über die Alpen komme.
Vielen Dank im Voraus

P.S.: Wir wollen noch die Fahrräder mitnehmen.
Wer hat Erfahrungen mit Trägereinrichtungen und welche sind die besten?

Antwort

26.04.2010 15:00:44
Mautfrei durch Österreich geht es über den Fernpaß,weiter Reschenpaß nach Meran. Beide Pässe sind Gespann fähig. Ausserdem ist es Landschaftlich sehr schön. Einzig die Reisezeit sollte bedacht werden. Samstags in der Urlaubszeit zum Bettenwechsel ist die Strecke sehr oft überlastet.

Antwort

26.04.2010 21:40:11
Hallo Andreas
ich bin vor ein paar jahren auch mit WW nach Meran gefahren und wollte keine Maut bezahlen .Also wie schon beschrieben fährst Du über den Fernpass und fährst dann die Bundesstraße B171 nach Landeck .Aber bitte nicht den Landecker Tunnel nehmen , da du für den eine Vignette brauchst und er gebührenpflichtig ist . Somit mußt du durch Landeck durchfahren und dann die L76 Richtung Rechenpass fahren . Durch Landeck geht es nicht besonders gut , aber es liegt im Rahmen . Die Fahrt über den Rechenpass zieht sich ungeheuer lange aber sie ist vom Panorama sehr schön .Auf dem Rechenpass ist ein See , an dem man einen schönen Stop einlegen kann .Für diese Fahrt solltest du dir wirklich Zeit nehmen , da sie sich sehr lange zieht und wenn du einen Traktor oder ein anderes langsames Fahrzeug vor dir hast , mußt du schon etwas Geduld vor dem Überholen haben . Ich hatte einen Ford C-Max mit 136 Diesel PS und einen 1500 schweren WW , mit dem ich problemlos diese Pässe gefahren bin .
Zum Fahrradträger kann ich nur sagen , das ich mir erst vor Ostern einen montiert habe . Aufs Autodach , nein Danke , zu unruhig , zu viel Spritverbrauch . Am WW Heck , nur mit Bohren möglich ( Dichtigkeit ) und nicht billig . Von Fritz Berger den für 89 Euro habe ich mir auf die Deichsel gebaut , schön darauf geachtet das die Stützlast eingehalten wird und schon gings los . Kein erhöhter Spritverbrauch und ruhige Fahrt , da die Fahrräder im Windschatten sind . Und leicht zu montieren gehen sie auch .
Gruß : Michael

Frage

20.04.2010 20:30:17
Wer kann mir Stellplätze auf dem Festland in der
Nähe von Sylt nennen, von denen man Tagestouren
mit dem Fahrrad auf die Insel unternehmen kann.

VIELEN DANK bereits vorab

Herbert Hüßner
Am Berg 16
82041 Oberhaching

Antwort

22.04.2010 11:34:31
Hallo!
In Dagebüll, gleich hinter dem Deich u. nahe dem Anleger, ist ein kleiner privater Stellplatz.
Im Zentrum von Niebüll ist ein offizieller Stellplatz für 5 € / Tag. Sylt, Amrum und Föhr sind lohnende Ausflugsziele.
Gruß aus Wertingen (Schwaben)

Frage

20.04.2010 15:09:01
Hallo Navi-Kenner,
möchte mir ein Navi für mein Wo-Mobil (4To/7mlang).
Hat jemand Erfahrung mit PKW-Navi bez. mit Camos oder Ventura?
Herzlichen Dank für die Unterstützung

Antwort

22.04.2010 12:05:28
Hallo,
wir haben sehr gute Erfahrung mit dem Navigon Geraät ind "Bild"Sonderedition gemacht. Es gibt Fahrspurassistent, TMC, Geschwindigkeitswarner und LKW-Modus. Funktioniert bislang auch im Alkoven-Mobil
Viele Grüße
Peter

Frage

20.04.2010 09:56:37
Hallo,beabsichtige Ende Mai eine Rundreise Südpolen-Slowakei-Ungarn-Slovenien mit dem WOMO zu unternehmen.Wer hat Routenerfahrung(auch Teilstrecken).Würde mich über Antworten sehr freuen.
Auch Hinweis über geeignetes Karten- und Reiseführer-Material würde mir helfen.

Frage

16.04.2010 08:44:50
Ein herzliches Dankeschön für den gewonnenen Bordatlas.
Freundliche Grüße
Sonja Diederichs

Antwort

16.04.2010 15:43:16
Schließe mich an und sage ebenfalls Danke.
Herzliche Grüße aus Lippe

Frage

15.04.2010 21:08:55
Ich möchte im Juni mit meinem VW Joker die Küste des Nationalparks Cilento besuchen. Besteht auf der Amalfitana noch Wohnmobilverbot und könnte ich mit dem VW-Bus Probleme bekommen. Wer hat Infos über Kajakfahren an der Küste?
Vielen Dank im vorraus!

Frage

12.04.2010 16:29:47
Rolf fragt nach, wer kann mir eine Fahrroute empfehlen, wo ich auf gute befahrbare (evtl. kleine Pässe) ab Deutschland/München nach Italien bis Venedig fahren kann? Ich möchte Mout vermeiden, da ich ein Womo habe mit mehr als 3,5 kg. Vielleicht kann mir jemand einen Tipp
geben.
Herzl. Dank im Voraus. Gruß Rolf

Antwort

12.04.2010 17:11:42
Hallo Rolf,
wir sind von folgender Route begeistert:
München, über Bad Wiessee zum Achenpass (evtl. Übernachtung vor dem CP), die 181er entlang ins Inntal nach Innsbruck, die alte Brennerstraße (für WoMos auch über 3,5 t erlaubt! Achtung: Nicht durch Beschilderung auf die AB leiten lassen!) zum Brenner. 2 km danach gehen wir immer auf die günstige italienische Autobahn, aber du kannst natürlich auch die alte Straße weiterfahren über Bozen bis Trento. Dort links auf die 47er (autobahnartig ausgebaut, mautfrei)durch eine traumhafte Landschaft nach Levico (Pause am See, auch Stellplatz!) Borgo, Bassano nach Venezia. Gute Fahrt und schönen Urlaub wünscht
Horst (Mokiba)

Kommentar

13.04.2010 15:38:08
Hallo Rolf, dies ist ein sehr guter Tip, wir sind diese Stecke auch schon ein paarmal gefahren, fährt sich sehr gut und hat keine großen Steigungen. Wir haben oft in Kaltern auf dem Gretl am See Übernachtet.
Gruß
Raymond

Kommentar

15.04.2010 17:02:29

Kommentar

24.07.2010 08:20:22
Hallo Horst

die Diskussion mit der alten Brennerstrasse hatten wir letztens auch: über 3,5t ja oder nein!
Wir sind im Juni mit unserem aufgelasteten Hymer (4,0t)in der Annahme, alles in Butter, hoch gefahren und haben echt geschwitzt. Alle zwei Kilometer die Polizei, aber die waren anderweitig beschäftigt mit Gespannen. Denn ab der Hälfte der Wegstrecke ist die Zulassung eindeutig nur noch bis 3,5t erlaubt.
Beste Grüße und Munter bleiben
Wolfgang Mikut

Antwort

13.04.2010 09:58:28
Hallo Rolf, also ich fahre mit Womo und Bootsanhänger: München BAB Richtung Salzburg - Kiefersfelden raus am Inn entlang nach Kufstein - die sogenannte Vogelfluglinie übers Felbertauerntunnel nach Lienz - Richtung Villach - Obertrauburg rechts weg überm Gailbergsattel - Kötschach-Mauthen links das Gailtal entlang Richtung Hermagor - Nötsch rechts weg nach Tarvisio (Stellplatz) nach Tarvisio gehts auf die italienische Autobahn über Udine nach Venedig.

Antwort

14.04.2010 19:55:44
Hallo Rolf,
wir fahren seit Jahren mit 4 T mautfrei nach Kroatien über München - Kufstein - Kitzbühel - Pass Thurn - Felbertauernstraße - Drauburg - Gailbergsattel und dann wahlweise über Tarvisio oder den Plöckenpaß nach Italien.
Mit ein bischen Übung und Erfahrung ist diese Strecke gut zu bewältigen und sicher staufrei. Nur der Felbertauerntunnel kostet 10 EUR Maut.
Schönen Urlaub und sichere Fahrt.
Peter

Antwort

15.04.2010 18:06:23
Naja Rolf
3,5kg hat wohl jedes WoMo - oder?
Viele lustige Grüße
Wilfried

Kommentar

20.04.2010 15:32:22
Hallo Wilfried, habe Deine lustigen Grüsse verstanden.
Ich meinte natürlich über 3,5t.

Gruss Rolf

Antwort

20.04.2010 10:00:44
Garmich Reschenpass Meran
Gruß kurt

Frage

09.04.2010 20:32:54
Hallo und Guten Abend!
Wir haben Karten für ein Musical in Hamburg und möchten mit unserem WoMo auf einem SP übernachten.
Hat jemand einen guten aktuellen Tip??
Danke

Antwort

09.04.2010 21:11:54
moin moin
hier ein Womo-stellplatz
http://wohnmobilhafen-hamburg.dwcms.net/cms/

viel spaß in Hamburg
mlg. Anne

Kommentar

09.04.2010 22:15:05
Danke Anette,hoffe den werden wir haben.

Kommentar

24.04.2010 18:26:19
Hallo Anette
besteht der Stellplatz an der Tankstelle Poggenmühle eigentlich noch ?
gruss Jürgen

Antwort

15.04.2010 14:12:24
Hallo und Guten Tag!!

Es kommt drauf an für welches Musical Ihr Karen habt, aber mein Tip wäre der Parkplatz am Fischmarkt, direkt an der Elbe. Zentraler geht es in Hamburg nicht. Von Dort ist man sehr schnell an den Landungbrücken und an der S-Bahn Station. Allerdings gibt es dort keinen Strom oder V+E. Also ein einfacher Stellplatz in unschlagbar zentraler Lage.Dort ist das übernachten offiziell erlaubt. Viel Sapß in Hamburg.

Wünscht Martin

Frage

07.04.2010 15:34:25
Hallo Camperfreunde
Ich habe mir von einer Freundin einen Fahrradträger für 2 Räder für die Anhängerkupplung geliehen.Gleichzeitig gab sie mir einen Adapter (Kugelkopf) für die Caravandeichsel mit. Wir sind jetzt über Ostern nach Belgien gefahren und wollten so die Räder für Hin-und Rückfahrt auf der Deichsel transportieren und wenn wir auf dem Campingplatz sind, die Räder auf der Anhängerkupplung mitnehmen.
Nachdem ich den Träger mit den Rädern auf die Deichsel des Caravans montiert hatte, sah uns das alles etwas wackelig aus,obwohl der Adapter als auch der Träger selber fest montiert waren.So bauten wir wieder alles ab und fuhren ohne Räder. Wer kann uns ein paar gute Tipps und Produktinfos in diesem Bereich geben. Ich muss dazu sagen, es waren sehr preiswerte Produkte.Der Adapter kostete um die 80€ und der Träger war bei e-bay für 60€ zuhaben. Vielleicht sieht es im teureren Bereich qualitativ besser aus.Sind die teuren Produkte auch stärker verarbeitet? Wenn jemand Erfahrungen mit Fahrradträgern dieser Art hat würden wir uns über Rückmeldungen sehr freuen.
Mit freundlichem Campergruß
Gisela und Andreas

Antwort

08.04.2010 09:23:33
Hallo Andreas,

dieses Problem hatte ich auch, als ich einmal meine Fahrräder auf einem Träger auf der PKW-Anhängerkupplung transportiert habe. Ich hatte mir dafür einen Träger ausgeliehen. War auch ein preiswertes Modell und ganz schön wackelg.
Der ADAC hat vor kurzem einen Test durchgeführt, den du unter ADAC.de nachlesen kannst. Wenn du Mitglied bist, kannst du auch ein Video dazu aufrufen.

Grüße vom Niederrhein
Herbert
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229