In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226

Frage

05.02.2006 18:41:53
Hallo Camper!
Wer kann über Erfahrungen mit der Brennstoffzelle SFC A50 der Fa.SFC berichten? Grüße aus Mondorf VOLKER

Frage

04.02.2006 20:19:55
Hallo !
Wir ( mein Mann, unser Sohn 3 Jahre alt, unser Hund und ich ) haben uns im Herbst endlich einen Wohnwagen gekauft. Es macht uns sehr viel Spaß. Gerne würden wir öfter nach Holland (ans Meer) fahren. Jedoch ist außerhalb der Saison nicht viel los auf den Plätzen (die wir bisher gefunden haben). Hat jemand gute Erfahrungen gemacht von Plätzen wo auch außerhalb der Saison-Zeiten viele Kinder/Familien hinfahren ? Freue mich über jeden Tip!
Gruß - Sabine

Antwort

05.02.2006 21:25:28
Moin, und schau Dir mal diese Website an: www.derakken.nl vielleicht trifft das ja eure Bedürfnisse? Schöne Grüße, HWSchnieders

Antwort

06.02.2006 09:46:11
Sabine,
wir können Euch da Camping Westhove in Domburg, Zeeland, empfehlen. Ein 4-Sterne Platz mit vielen Vorzügen (Hallenbad, Fahrradverleih ect. )auf dem noch Mitte Oktober einiges los war. Kostenfaktor für 2 Personen und Wohnmobil :14 Euro. Finde ich o.k. Einziges Mango, er liegt nicht direkt am Meer. Aber die Umgebung ist äußerst reizvoll.Schöner Urlaub.

Gruß Michael

Frage

04.02.2006 09:12:24
Hallo Susanne , cih kann Dir Unterlagen zukommen lassen, kenn mich mitlerweile gut aus Gruß H......

Frage

03.02.2006 16:33:47
Wer hat Erfahrung mit der Alde Warmwasserheizung?
Bin für jede Info dankbar!
Gruß
Susanne

Antwort

03.02.2006 17:06:13
Schaue doch mal auf der Internetseite ww.go-maut.at nach. Dort findest Du Bezugsstellen für die Go-Box und einen Mautrechner.

Grüße

Regina

Frage

03.02.2006 14:52:18
Hallo,
hat einer Erfahrung mit der Maut in Östereich für Wohnmobil über 3,5t mit Anhänger. Wo bekommt man die GoBox, muß man die haben?
Gruß
Walter

Antwort

03.02.2006 17:06:41
Schaue doch mal auf der Internetseite ww.go-maut.at nach. Dort findest Du Bezugsstellen für die Go-Box und einen Mautrechner.

Grüße

Regina

Frage

03.02.2006 11:58:43
Moin Camper,

wir machen das mit der Camperei immer so: 1x pro Jahr gehts in den Süden, 1x in den Norden. Nun steht zum 6. Mal wieder Schweden an. Jetzt mal ne Frage an die Schwedenexperten: kennt jemand von Euch die Campingplätze, die alle an der Ostküste und etwas nördlich von Västervik, liegen:

,,Hammarsbadets Camping" Gamleby
,,Hallmare Havsbad" Loftahammar
,,Tattö Havsbad" Loftahammar

Vielen Dank und Gruß Jürgen.

Antwort

23.02.2006 19:26:35
Hallo Jürgen,
wir fahren eigentlich zumindest im Sommer auch immer an die Ostküste Schwedens. Sind auch nach mehr als 30 Jahren noch begeistert! Kennen auch die Umgebung Västerviks sehr gut. Waren im Sommer 2004 das letzte Mal dort. Hallmare Havsbad hatte uns bis dahin immer sehr gut gefallen. Nur in dem Sommer kam es, nachdem wir diesen Platz bereits in den Vorjahren ca. 8 Mal mit diversen Bekannten und auch alleine angefahren waren, leider zu einem sehr unangenehmen Zwischenfall. Ein schwedischer Kabe Wohnwagen von 8 Metern Länge wollte sich im Abstand von ca. 2 Metern direkt vor uns stellen. Der Platz ist zum Glück nicht parzelliert und wir hatten uns mit vier Wohnmobilen (3 Deutsche und 1 Schwede) bereits eng zusammengestellt. Allerdings fanden wir es sehr unangenehm, dass jemand, nur weil er ein "dickes" Auto und einen großen Wohnwagen hat, mit großer Geschwindigkeit auf den Campingplatz heizt und keinerlei Rücksicht auf andere nimmt. Es gab noch genügend weitere Plätze, die jedoch nicht so einen guten Blick auf das Wasser hatten. Die Schweden mit ihrem Wohnwagen fingen auch prompt noch an, sich in übelster Weise über die "Scheiß-Deutschen" auszulassen. Dumm war nur, dass ich fließend schwedisch spreche und über diese Beschimpfungen direkt vor meiner Wohnmobiltür nicht gerade angetan war. Der Platzpächter erschien und ich ging davon aus, dass man die Angelegenheit nun ruhig würde klären können. Doch weit gefehlt. Er empfahl den Neuankömmlingen einerseits, sich doch wirklich exakt vor uns hinzustellen und schrie mich an, dass er bestimmen würde, wo sich jemand hinstellt. Nochmals: Der Campingplatz war nicht voll und es gab genügend Platz! Ich war völlig geschockt, da ich so etwas noch nie und schon gar nicht in Schweden erlebt habe. Wir waren eine Gruppe mit Kindern, die dort eben nur gerne in Ruhe ihren Urlaub verbracht haben. Der Platzpächter ließ mich absolut nicht zu Wort kommen und schrie unentwegt auf mich ein. Auch vermittelndes Einwirken unserer schwedischen Freunde konnte die Ausbrüche der Neuankömmlinge und des Pächters nicht stoppen. Ich war völlig fertig, weil ich in meinem ganzen Leben noch nie so und vor allem grundlos erniedrigt worden bin. Wir packten dann sofort unsere Sachen zusammen und verließen nach ca. 2 Stunden den Platz. Die nächsten 4 Tage verbrachten wir dann noch auf Tättö Havsbad, wo wir dann unseren Urlaub in Ruhe weiterführen konnten. Ich weiß zumindest ganz sicher, dass ich in meinem ganzen Leben nie wieder einen Fuß nach Hallmare bewegen werde! Tättö hat zudem noch den Vorteil, dass man zu Fuß nach Loftahammar zum Einkaufen gehen kann. Von Hallmare benötigt man mit dem Rad ca. 20 Minuten bergauf und bergab. Die Gegend insgesamt ist aber sehr schön und die Ostküste insgesamt ist zu empfehlen. Außerdem würde ich euch einen Abstecher nach Karlskrona empfehlen. Für mich das kleine Stockholm.
Gruß Claudia

Kommentar

25.02.2006 14:15:00
Hallo Claudia,
danke für den wirklich ausführlichen Bericht über Halmare Havsbad. Das ihr dort auf dem Platz ein so negatives Erlebnis hattet paßt ja überhaupt nicht in das schöne Bild über Schweden, daß wir deutsche Camper nun mal haben, es gibt halt überall in jeder Sparte schwarze Schaafe, bloß ausgerechnet in Schweden, daß hätte ich auch nicht geglaubt. Man sollte vielleicht tatsächlich einen Bogen um Halmare Havsbad machen, wir haben ja noch etwas Zeit bis dahin, wollten etwa im Juli dort hin.
Karlskrona hatten wir 1988 auch schon mal besucht, wir standen da 2 Tage auf Dragsö Camping.
Gruß Jürgen.

Kommentar

28.02.2006 19:37:34
Hallo Jürgen! Wie gesagt, es war das erste und bisher einzige mal, dass wir in Schweden negative Erfahrungen gemacht haben. Ich fahre seit 35 Jahren (bereits als Kleinkind) dorthin, habe sehr viele Freunde gewonnen und betrachte es als meine zweite Heimat. Bin dort auch schon viel herumgekommen und hatte nur dieses eine echt miese Erlebnis. Da ich von klein auf schwedisch gelernt habe, bekomme ich halt auch ansonsten mit, wie sich die Menschen drumherum äußern. Habe die Schweden ansonsten immer nur im positiven Sinne erlebt. Doch gerade in den letzten Jahren hat sich durch den Beitritt Schwedens zur EU vieles positiv für uns ausländische Touristen verändert. Vor allem früher, als es noch überall an der Ostküste die militärischen Sperrgebiete gab, war es manchmal etwas schwierig, ohne schwedische Staatsbürgerschaft einen schönen C-Platz zu finden. Das ist aber nun zum Glück seit langem vorbei. Besonders die Region Karlskrona - aber auch die gesamte Ostküste - profitiert davon, weil dort besonders viel Sperrgebiet war. Gruß Claudia

Frage

02.02.2006 22:47:52
Hallo liebe Wintercamper!
Wer hat Erfahrung mit Ecomat 2000 Exclusive Heizung?
Rechnet sich der hohe Anschaffungspreis. Möchte diese Heizung als zusatz im Führerhaus benutzen. Wir waren jetzt 14 Tage bei minus 20 Grad unterwegs, da war die Bordheizung doch am Limit.
Viele Grüsse Werner Lenz

Frage

02.02.2006 22:00:21
Vielen Dank für den gewonnenen Bordatlas, der Heute bei mir eingetroffen ist.
Gruss aus dem Schwarzwald
Herbert

Frage

02.02.2006 14:04:05

Hurra ich habe einen Bordatlas gewonnen.
Recht herzlichen Dank an das Team.

Gruß Helga

Frage

01.02.2006 00:52:37
Plane vom 25.03.2006 bis 23.04.2006 eine selbst zusammengestellte Reise mit Wohnwagen-Gespann nach Andalusien. Wer kann mir dazu praktische Reisetipps geben?
Antwort bitte an meine E-mail-Adresse: klaus.weber@hst.net

Frage

01.02.2006 00:49:23
Wer hat Erfahrungen mit den neuen Kunststoff-Gasflaschen (10-Kilogramm-Füllvariante) von Hornbach im Wohnwagen? Habe bisher zwei 11-Kilogramm Stahl-Gasflaschen im Deichselkasten.
Antwort an E-mail-Adresse: klaus.weber@hst.net

Antwort

01.02.2006 22:30:33
Geht es um diese Flasche? Das würde mich auch interessieren, habe sie aber bei Hornbach nicht gefunden. Anscheinend sind die bisher nur in der Schweiz zu bekommen. Wer weiß mehr? Schönen abend, HWSchnieders http://www.flaga.ch/htm/privatanwender.html

Antwort

02.02.2006 19:20:30
Hallo Klaus.
Von Hornbach kenne ich keine Kunststofflasche, jedoch gibt es 10kg-Kunstofflaschen von BP. Die sind in einigen Urlaubsländer tauschbar. Mehr erfährst du im Internet unter BP Gas light.

Schöne Grüße aus der alten Kaiserstadt zu Aachen von Toni

Antwort

06.02.2006 18:31:34
Hallo
bei hornbach kostet die Kunststofflasche Compolite 11kg 95 Euro, die Füllung kostet 13,95 Euro
Gruß Georg

Frage

31.01.2006 20:56:57
Hallo ihr Lieben.
Wir suchen Hehn-Besitzer um uns auszutauschen.
Liebe Grüße die Beckmänner aus Hamburg

Frage

30.01.2006 17:44:19
Hallo Caravaner!
Im Februar, hoffentlich noch vor Fasching, bekommen wir unseren neuen Wohnwagen mit neuem Vorzelt. Bis jetzt waren wir 14 Jahre mit Womo und Markise unterwegs. Jetzt die alles entscheidende Frage. Wie bekommt man das Zelt überhaupt wieder aus der Kederleiste wenn es draußen Minusgrade hat? Ich kann dem WW ja nicht bis zum Frühjahr stehen lassen. Oder soll ich lieber gleich auf den Vorzeltaufbau verzichten.
Wer hat Erfahrung, gute und schlechte oder Tipps (hier bitte nur gute) für mich.
Schon mal Dank für Eure Mühe

Antwort

31.01.2006 13:59:26
Hallo ich bin zwar kein Wohnwagencamper, aber ich sehe bei den anderen immer dass sie das Vorzelt abbauen bevor es Minusgrade hat und dann ein Wintervorzelt aufbauen.

Gruß Dieter

Antwort

31.01.2006 20:20:37
Hallo Toni- Wir machen in jedem Jahr 2 Wochen Wintercamping in Füssen am Forgensee.Das große Vorzelt bauen wir nicht auf, jedoch ein Wintervorzelt. Das Zelt aus der Kederleiste zu bekommen ist noch nie ein Problem gewesen. Doch die Heringe bei 15 Grad minus aus der Erde zu bekommen, erforderte schon ein wenig Arbeit. Aber mit heißem Wasser nur eine Zeitfrage. "Schöne Ferien"

Kommentar

02.02.2006 19:14:15
Hallo Dieter und Heinz-Peter.

Recht herzlichen Dank für eure Info. Unser neues „Vorzelt“ ist natürlich das Wintervorzelt „Pamir“ von Brand. Aber das Teil ist doch noch stabiler, härter, zäher, gerade bei Frost. Ich habe mich schon mit Vaseline die Kederleiste einschmieren sehen. Nun ja , wenn´s nicht so ist, soll´s mich freuen.
Noch einmal Dank aus Aachen von Toni

Frage

30.01.2006 15:59:23
Indien-Tour. Wir werden mit unserem Wohnmobil nach Indien fahren und suchen aus diesem Grund noch WoMo-Teilnehmen für Konvoifahrt. Warum wir überhaupt Mitfahrer suchen? Es ist einfach geselliger, wenn man zu mehreren fährt. Das heißt aber nicht, dass man zwangsläufig immer aufeinander hocken muss. Außerdem spielt auch der Punkt Sicherheit eine gewisse Rolle.
Start etwa August/September 2006, terminiert auf 8 Monate oder auch länger.
Wir sind der Meinung, man sollte sich nicht unbedingt starr festlegen. Die Reise sollte ohne Hetze und festem Zeitplan aber unter Berücksichtigung der Jahreszeiten geschehen und man sollte dort verweilen, wo es schön oder interessant ist. Wobei man untereinander flexibel sein sollte. Dem einen gefällt dies, dem anderen das und jede WoMo-Einheit ist individuell veranlagt, dass heißt solange man sich gut versteht ist alles wunderbar, ansonsten sollte man auch die Möglichkeit haben sich vielleicht kurz zu trennen um später die Reise wieder gemeinsam weiterzuführen. Das heißt also, eine gewisse Toleranz ist unabdingbar. Man sollte auch nicht ausschließen, nur auf bestimmten Streckenabschnitten gemeinsam zu fahren, wenn manche Interessen nicht unter einen Hut zu bringen sind.
Sollte es gar nicht miteinander klappen, so sollte auch die Möglichkeit bestehen sich zu trennen.
Tel./Fax 07158-63747 oder E-Mail joachim.schuster@gmx.de

Frage

29.01.2006 13:28:33
Hallo, wer kann mir Auskunft über Renault Master 3,0 cdi geben, oder hat mit diesem Fahrzeug schon Erfahrungen.Für jeden Tip bin ich dankbar Gruß helmut

Frage

29.01.2006 09:56:22
Hallo,

ich freue mich riesig über den gewonnenen Bordatlas 2006!
Dem gesamten Team vom CSC ein herzliches Dankeschön.

Viele Grüße
Daniela

Antwort

29.01.2006 10:59:56
Das Gleiche von mir und ein gutes Jahr 2006

Uli

Antwort

01.02.2006 18:29:45
habe leider keinen gewonnen
gruß georg

Frage

26.01.2006 15:35:20
Hallo, Camper, wer kann mir fachliche Auskunft geben, ob ich an mein WoMO Hobby 650 AK FSC eine Rahmenverlängerung für ein Leichtkraftrad anbauen kann ? Wenn Ja, wer stellt so etwas her ? Interessant wäre auch eine mail-Adresse vom Hersteller Hobby für eine Anfrage zu erfahren, da die mir bekannte mail-anschrift dies nicht zuläßt.
Als lezte Frage: Wer kennt eine Hobby-Freundeskreis, dem man sich anschließen kann?

Antwort

26.01.2006 18:52:30
Hallo Dorothee, bezüglich der Rahmenverlängerung kann ich Dir folgende Adresse empfehlen:

SAWIKO Fahrzeugzubehör
Gewerbegebiet an der A1 - Ringstraße
49434 Neuenkirchen-Vörden
Tel.: 05493-99220

bezüglich Deiner Frage nach Gleichgesinnten, schaue doch einmal auf folgender HP nach:

http://www.camperboard.de

hier gibt es verschieden Foren, in denen auch Hobbyfahrer ihre Beiträge abgeben.

Gruss aus dem Norden

Klaus Klicker

Antwort

27.01.2006 15:41:32
Hallo Dorothee, hier noch eine Adresse bezüglich der Rahmenverlängerung:

SMV Metall GmbH
Bruchheide 8
49163 Bohmte
Tel.: 05471-95830

Dieser Händler hat auch weitere Niedrlassungen in Deutschland. Bei Interesse kurze Info an mich, dann kann ich den Partner in Deiner Nähe nennen (wenn gewünscht!)

Beste Camper - Grüsse

Klaus Klicker ( im Namen von Heike)

Kommentar

27.01.2006 17:36:28
Danke für die Informationen, Klaus (im Namen von Heike)von Hans (im Namen von Dorothee)
Ich würde mich über eine weitere Information zu einer Niederlassung genannter Firma in meiner Nähe freuen.
Wir sind Thüringer und ansässig in 07549 Gera.
Sollte es aber Dir zu viele Umstände machen, würde ich mir mit der von Dir genannten Tel.-Nummer weiter helfen.
Ein schönes Wochenende wünschen Euch, Heike und Klaus die Thüringer Dorothee und Hans.

Kommentar

27.01.2006 18:58:01
Hallo Hans, hier die Adresse in Eurer Nähe:

Autohaus Böhm GmbH
Chemnitzer Str. 106
09419 Thum
Tel.: 037297-2501

oder Berlin, Tel.: 030-64399718 (12589 Berlin-Rahnsdorf)

Ich hoffe es ist etwas für Euch dabei!

Frage

20.01.2006 18:59:41
Hallo, wir haben vor im Mai/Juni nach Frankreich an die Cote d`Azur auf den Campingplatz -La Presquile de Giens zu fahren. Wir möchten von La Spezia aus die Küste entlang fahren. Hat jemand Erfahrungen mit dem Platz oder anderen schönen Campingplätzen, sowie der Strecke Bezüglich Mautgebühren, Stellplatztips usw. usw. Für Beiträge wären wir sehr dankbar. Viele Grüße Dieter.

Antwort

21.01.2006 09:54:44
Hallo, wir möchten auch Ende Mai Anfang Juni nach Südfrankreich und da wir über 55 Jahren sind hat uns das Angebot von Camping Mediterranee zum Sonderpreis 14 Tage zu 230 Euro gefallen. Die Route mit Mautgebühren kann man sich unter www.mappy.de ausrechnen.
Mfg. Brigitte

Antwort

23.01.2006 09:10:08
Hallo,an der Ligurischen Küste zwischen Savona und Ventimiglia gibt es einige Stellplätze und CP´s.
Die CP sind zuteil relativ klein undin den Ferienzeiten meistens voll,Stellplätze sind unterschiedlich in S.Bartholomaeo gibt´s einen kleinen.Grössere sind in Diano Marina , Imperia und Sanremo. Die Preise sind Ferien bzw. Tages abhänging
MfG berthold

Kommentar

26.01.2006 11:25:11
Servus und vielen Dank für die Antworten.

Gruß Dieter

Frage

18.01.2006 20:40:27
hallo !
fahren im sommer mit wowa nach italien !!
zugfahrzeug mit fahradträger und dahinter der wowa ---
meine frage : muß ich am zugfahrzeug hinter dem fahradträger eine warntafel anbringen oder nicht ???
danke gruß aus siegburg
jens

Antwort

06.03.2004 18:11:39
Hey Elke! Vor lauter Hilferuf zittern Dir ja schon die Finger, 3xgepostet !? ;-)
Also los www.landal.de ! Grüße aus Mondorf Volker

Antwort

19.01.2006 01:21:04
Hallo Jens,

wenn du mit dem Fahrradträger ohne WoWa unterwegs bist (also den Hänger abgestellt hast), und der Träger über die Rücklichter hinausragt, brauchst du - wie ich die Vorschrift verstehe - eine Warntafel. Und zwar die Italientafel aus Alu, für 39 €

Gruß Christel



Frage

18.01.2006 18:06:22
Wer hat Erfahrungswerte mit einen neuen Hobby Alkovenfahrzeug? Wir haben uns den Hobby 725 AK ins Auge gefasstund würden gern wissen, wie die Verarbeitung des Aufbaues ist und wie es sich mit einem Fiat als Basisfahrzeug verhält. Z. Zt. fahren wir einen Karmann Missouri auf VW LT und sind mit dem VW sehr zufrieden. Man hört ja über Fiat "so einiges" und uns würde interessieren, ob das Fahrzeug wirklich so schlecht ist, wie es teilweise beschrieben wird.

Antwort

23.01.2006 12:54:28
Hallo lieber Wohnmobil-Kollege,
weshalb wird nicht ein EURA-Mobil Activa Alkoven in Betracht
gezogen ???
Aus eigener Mieterfahrung über 9 Jahre und jetzt 2 Jahre
als Eigentum im permanenten Einsatz kann ich nur lobendes
über dieses Fahrzeug und EURA Mobil generell berichten !
Empfehle vor anderer Kauf-Entscheidung nach Möglichkeit mal
das EURA Mobil-Forum und die Werksbesichtigung in
Sprendlingen zu nutzen,
das war für uns auch der endgültige Ausschlag uns für
EURA Mobil zu entscheiden !
Zwischenzeitlich ist dort auch die Auswahl so groß, daß
praktisch für jede Vorstellung etwas dabei ist !
Und was noch wichtig ist, mit der Werksbesichtigung und im
Forum wird klar, weshalb EURA Mobil-Fahrzeuge immer etwas
mehr kosten als u.a. Hobby oder Hymer udgl.;
es ist einfach optisch und inhaltlich eine wesentlich bessere Verarbeitungsqualität und ebenso auch die Werks-
Betreuung !
Es grüßt ein begeisterter Wohnmobil-Fahrer und Camper !

Antwort

23.01.2006 12:55:05
Hallo lieber Wohnmobil-Kollege,
weshalb wird nicht ein EURA-Mobil Activa Alkoven in Betracht
gezogen ???
Aus eigener Mieterfahrung über 9 Jahre und jetzt 2 Jahre
als Eigentum im permanenten Einsatz kann ich nur lobendes
über dieses Fahrzeug und EURA Mobil generell berichten !
Empfehle vor anderer Kauf-Entscheidung nach Möglichkeit mal
das EURA Mobil-Forum und die Werksbesichtigung in
Sprendlingen zu nutzen,
das war für uns auch der endgültige Ausschlag uns für
EURA Mobil zu entscheiden !
Zwischenzeitlich ist dort auch die Auswahl so groß, daß
praktisch für jede Vorstellung etwas dabei ist !
Und was noch wichtig ist, mit der Werksbesichtigung und im
Forum wird klar, weshalb EURA Mobil-Fahrzeuge immer etwas
mehr kosten als u.a. Hobby oder Hymer udgl.;
es ist einfach optisch und inhaltlich eine wesentlich bessere Verarbeitungsqualität und ebenso auch die Werks-
Betreuung !
Es grüßt ein begeisterter Wohnmobil-Fahrer und Camper !

Antwort

23.01.2006 18:04:51
Hallo Peter.
Grundsätzlich gibt es beim Wohnmobil zwei unterschiedliche Bereiche. Aufbau und Fahrzeug. Der Aufbau wird sicher durch Nutzen und das Aussehen geprägt. Das Fahrzeug von Technik und Wirtschaftlichkeit. Beides ist aber ebenso vom Geldbeutel als auch vom Geschmack abhängig. Wir haben vor kurzem nach 14 Jahren (wegen der Steuermaffia) unser Wohnmobil verkauft. Eine Concorde 620xt mit einem 2,5Ltr Turbodiesel von Fiat. Mit ca. 12000km Jahresleistung, Sommer wie Winter (immer zugelassen) hatten wir nie Probleme. Ein neuer Kühler wegen Durchrostung war mal fällig. In 165000km hat der Motor nur Öl-und Filterwechsel gebraucht. Jede Session, und das war´s. Ich behaupte sogar, der Motor war das Sahnestück . Wir würden auf jeden Fall wieder den Fiat nehmen.
Schöne Grüße aus Aachen

Antwort

24.01.2006 19:28:20
Hallo Peter!
Seit 1980, vom Wechsel vom immer selbst ausgebauten VW-Bus, auf Fiat-Basis und Hymer-Fahrzeuge gewechselt. Keinen KM und keinen Tag bis jetzt bereut! Grüße aus Mondorf VOLKER
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226