In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225

Frage

25.06.2003 17:29:41
Wer hat Erfahrung mit MADD-Zusatzfedern? Mein Eura Mobil, 5,50 m, auf Ford Transit hängt trotz neuer verstärkter Blattfedern hinten ziemlich durch.

Frage

24.06.2003 19:49:18
Wir überlegen einen Fendt 510 TFB oder einen TEC Travel King
510 TDF zu kaufen, können uns aber nicht entscheiden.
Wer hat Erfahrungen mit einem dieser Modelle und kann uns Tipps geben?

Frage

22.06.2003 08:58:30
Fiat Ducato
Kann mir jemand Tips geben zum Ausbau eines Ducato kurzer Radstand für zwei Personen ohne Nasszelle ???
christian_buehn@yahoo.de

Antwort

24.06.2003 22:47:24
Guck doch mal unter

www.ducatoforum.de

dort steht das eine oder andere drin.

Gruß

claus

Frage

17.06.2003 20:00:23
Hallo Camper,

wer kennt das Wellness-Camp in Zingst und
mir ein paar Tips geben.
Wolfgang

Antwort

23.06.2003 21:16:13
Hallo Wolfgang,
wir waren gerade für ein paar Tage da. Lage super, Sanitäranlagen einmalig gut, Boden steinig, nicht billig. Wenn Du noch Fragen hast, melde Dich bitte.
Siegfried

Kommentar

28.06.2003 20:56:47
Hallo Siegfried,

erst einmal herzlichen Dank für die Information.
Kannst du mir noch etwas zum Strand sagen?

Gibt es auf dem Platz ein Schwimmbad(kostenfrei)?

Schon heute von dieser Stelle vielen Dank.
Gruß
Wolfgang

Frage

15.06.2003 22:52:10
Hallo Forumleser,
ich habe in der Promobil mehrfach über das neue Getriebeteil "kurzer 5. Gang" für den Fiat-Motor JTD 2,8 gelesen.
Hat schon jemand Erfahrung damit sammeln können? Muß man an langen Bergsteigungen nicht so früh in den 4. Gang schalten, und wie sieht es mit der Geräuschpegelsteigerung aus? Ich spiele mit dem Gedanken mir den "kurzen 5. Gang einbauen zu lassen, bin jedoch noch unsicher.
Für eure Mitteilung vielen Dank im voraus.
Gruß Wolfgang

Antwort

16.06.2003 23:27:27
Hallo Wolfgang,

guck mal unter www.ducatoforum.de , dort gibts mehrere Erfahrungberichte etc hierfür.

Gruß

claus

Frage

15.06.2003 17:40:43
Hallo,
wir möchten im Sommer über Polen nach Estland, Lettland und Litauen mit dem Womo fahren. Hat jemand schon Erfahrung über diese Route oder muß man etwas besonderes in diesen Ländern beachten ?

Antwort

02.09.2003 12:11:14
Hallöle,
besser spät als nie.. :-) Ich denke mir zwar das der Sommer vorbei ist und euer Urlaub gelaufen- äh, gefahren, aber wenn Ihr noch etwas wissen möchtet..... Besonderes zu beachten gibt es eigentlich nichts, ausser evtl die Haftpflichtversicherung für Litauen, aber das wird freundlicherweise an der Grenze fast von allein geregelt (bei Vorlage des grünen Versicherungsscheins günstiger)
Ich würd mich auch noch über nachträglichen Erfahrungsaustausch freuen. War auch in St. Petersburg und bin über Fin,S,DK zurück nach hause.
Gruß Jutta

Frage

15.06.2003 00:38:33
Hallo!! Ich will mit dem Womo nach Rostock zur Gartenausstellung. Kann man auf einem Parkplatz bei den Eingängen übernachten, oder muß man einen Campingplatz anfahren, denn einen Womo-Stellplatz ist nach meinen Infos in Rostock nicht vorhanden.

Antwort

15.06.2003 00:59:25
Hallo Manfred,
ob das Parken (Übernachten) auf den Plätzen bei der Gartenausstellung erlaubt ist, weiß ich nicht, da würde ich mal die Hotline anrufen oder mailen. Siehe http://www.iga2003.de/_cache/cms_BEBesuch_Service_DE.html .
Nach dem Bordatlas 2002 gibt es jedoch ca. 8 km vom Gelände der IGA in Bargeshagen bei der Fa. "Caravaning Nord" Stellplätze für 10 Einheiten.
Erlebnisreiche Tage auf der IGA wünscht aus Willich
(o: andreas

Kommentar

20.06.2003 14:41:19
Ein Besuch der IGA lohnt sich allemal, habe lange keine so gute Gartenschau gesehen (besuche fast alle)- Das Campen auf den Off. Parkplätzen halte ich für nicht so gut, habe selbst auf dem hervorragenden Campingplatz in Borgerende gewohnt. Dieser Platz bietet einen Transfer zur Bushaltestelle an, verkauft Karten für die IGA und ist bei allen Fragen behilflich. Der Weg mit Bus und S-Bahn bis vor die Tore der Ausstellung ist einfach und rel. schnell (ca. 40 min)

Gruß Franz A. Koch
frakosu@t-online.de

Kommentar

20.06.2003 14:42:28
Ein Besuch der IGA lohnt sich allemal, habe lange keine so gute Gartenschau gesehen (besuche fast alle)- Das Campen auf den Off. Parkplätzen halte ich für nicht so gut, habe selbst auf dem hervorragenden Campingplatz in Borgerende gewohnt. Dieser Platz bietet einen Transfer zur Bushaltestelle an, verkauft Karten für die IGA und ist bei allen Fragen behilflich. Der Weg mit Bus und S-Bahn bis vor die Tore der Ausstellung ist einfach und rel. schnell (ca. 40 min)

Gruß Franz A. Koch
frakosu@t-online.de

Kommentar

20.06.2003 14:44:18
Ein Besuch der IGA lohnt sich allemal, habe lange keine so gute Gartenschau gesehen (besuche fast alle)- Das Campen auf den Off. Parkplätzen halte ich für nicht so gut, habe selbst auf dem hervorragenden Campingplatz in Borgerende gewohnt. Dieser Platz bietet einen Transfer zur Bushaltestelle an, verkauft Karten für die IGA und ist bei allen Fragen behilflich. Der Weg mit Bus und S-Bahn bis vor die Tore der Ausstellung ist einfach und rel. schnell (ca. 40 min)

Gruß Franz A. Koch
frakosu@t-online.de

Antwort

15.06.2003 21:30:19
Hallo lieber Manfred,
wir waren am Samstag/Sonntag in Rostock. Es gibt einen Parkplatz für Busse und Wohnmobile. Er ist gut mit dem WOMO-Schildern beriets auf der Autobahn gekennzeichnet. Hier kann man übernachten und es gibt sogar einen Brötchen-Service.
Von hier aus sind es ca. 100m bis zur Ablegestelle der kostenlosen Fähre zur IGA.
Dieser Parkplatz soll in der Hochsaison angeblich für WOMOs wegen zu hoher Auslastung mit Bussen geschlossen werden.
Also jetzt nichts wie hin, es lohnt sich.
Gruß aus Berlin
René

Antwort

20.06.2003 19:11:53
Hallo Manfred
Übernachten ist auf dem Omnibusparkplatz gegen Gebühr von 5€ dierekt am Haupteingang erlaubt.Nur dem Schild Busparkplatz folgen.Benützung der Warnofähre Kostenlos!
Waren jetzt erst dort.

Frage

12.06.2003 22:46:43
Hallo Womo-Besitzer,
ich habe mal eine Frage, und zwar ist in unserem neuen Womo ein AES- Kühlschrank 135l von Electrolux. Bei Betrieb mit Gas gibt er sehr laute Geräusche von sich, jedesmal wenn er sich einstellt knackt es zienlich laut und eine kurzen Moment später noch einmal. Hat jemand von Euch bei seinem Kühlschrank so etwas festgestellt? Ist das vielleicht normal? Über Antwort würde ich mich sehr freuen, vielen Dank.
MfG Herbert

Antwort

13.06.2003 19:09:53
Hallo Herbert,
habe dengleichen Kühlschrank (ein Super-Teil übrigens).
Das "Knacken" bei Gas-Betrieb kommt von der elektronischen Zündung. Das macht der Kühlschrank bei mir ca. 2-4x hintereinander, bis die Flamme richtig brennt; dann ist Ruhe. Wenn im weiteren die Kühlschranktemperatur abgenommen hat, wird automatisch die Gaszufuhr abgestellt. Muß dann nach einiger Zeit wieder gekühlt werden, geht das Gasventil wieder auf und es muß neu gezündet werden; das ist dann auch wieder mit Knacken verbunden. Die Lautstärke ist bei mir etwa so, als ob man ein Feuerzug mit elektronischer Zündung betätigt. HTH
... und bei der derzeitigen Temperatur allzeit kühle Getränke wünscht aus Willich
(o: andreas

Kommentar

14.06.2003 09:57:33
Hallo Andreas,
danke für Deinen Bericht. Es ist bei uns genau wie Du es beschrieben hast, nur empfinden wir dieses Knacken als ziemlich laut. Vielleicht auch weil man bei Strom nichts davon hört. Bei unserem alten WOMO hatten wir auch einen Electrolux-K., aber der hatte diese Geräusche nicht.
Auch wir wünschen Dir bei diesen heissen Temperaturen immer einen gut gekühlten Schluck.
Mit vielen Grüssen aus dem Schwarzwald, Herbert

Kommentar

15.06.2003 00:39:45
Hallo Herbert,
richtig, bei Betrieb mit 220V oder mit 12 Volt gibt es dieses Knacken nicht, weil dann auch keine (Gas-)Zündung notwendig ist.
Bei Eurem alten WoMo habt Ihr bestimmt mit "Knopfdruck" (und Knacken) die Gasflamme entzündet, daß passiert jetzt beim RM 6501 L automatisch :-)).
Allzeit gesunde Heimkehr mit Eurem neuen WoMo wünscht aus Willich
(o: andreas

Kommentar

15.06.2003 10:51:06
Danke Andreas,- und einen schönen Sonntag
wünscht Herbert

Frage

12.06.2003 22:34:19
Hallo Frankreichfahrer,

wir wollen 4 Wochen nach Frankreich.
Über Paris, entlang der Loire (Schlösser) nach La Rochelle.
Dann runter die Küste bis Arcachon und zurück Richtung Frankreich.
Da wir nur auf Stellplätze gehen, läuft der Kühl- und Gefrierschrank, der Backofen (für die frischen Brötchen) und alles über Gas.
Angeblich kann man in Frankreich die deutschen Alu- und Stahlflaschen nicht tauschen oder füllen lassen, ist das richtig?
Wer kennt schöne Stellplätze, evt. direkt am Waser zum Baden.
Wer ist ebenfalls zwischen 2. und 25. Juli dort?

Antwort

15.06.2003 21:47:34
Hallo Bernd-Uwe,
ab 6.07. treiben wir uns auch an der Silberküste rum. Allerdings vom 7.-12.07 auf einem Campingplatz, danach touren wir an der Silberküste Richtung Pyrenäen.
Zur Information habe ich mir Band 27 aus der WOMO-Buchreihe "MIT DEM WOHNMOBIL AN DER FRANZÖSISCHEN ATLANTIKKÜSTE Teil 2" von Jürgen Engel zugelegt(zu bestellen über: www.wowmo.de). Hier werden Reiserouten, Sehenswertes, Ver- und Entsorgungstationen sowie Stellplätze aufgezeigt.
Viel Spaß und gute Reise
René

Frage

12.06.2003 22:33:32
Hallo Frankreichfahrer,

wir wollen 4 Wochen nach Frankreich.
Über Paris, entlang der Loire (Schlösser) nach La Rochelle.
Dann runter die Küste bis Arcachon und zurück Richtung Frankreich.
Da wir nur auf Stellplätze gehen, läuft der Kühl- und Gefrierschrank, der Backofen (für die frischen Brötchen) und alles über Gas.
Angeblich kann man in Frankreich die dutschen Alu- und Stahlflaschen nicht tauschen oder füllen lassen, ist das richtig?
Wer kennt schöne Stellplätze, evt. direkt am Waser zum Baden.
Wer ist ebenfalls zwischen 2. und 25. Juli dort?

Frage

12.06.2003 21:31:08
Hallo
wir haben uns laut Händler einen Bürstner Amara 545 TK gekauft. Leider finde ich im ganzen Netz kein solches Modell
. Im Wohnwagen selbst (an den Kabeln) steht 535TK. Typenschild ist keins drann . Meine Frage :Wer kennt einen Amara545TK

Antwort

15.06.2003 01:35:30
Hallo Richard,
wann habt ihr den Wagen gekauft? Welches Baujahr hat der WoWa? In den 2003'er Prospekten von Bürstner gibt den Amara auch als 530 TK oder 540 TK; die unterscheiden sich im Grundriß aber erheblich. Die Kabel könnten noch von einem 99'er Modell sein (da gab es einen Amara 535 TK); dieser Grundriß ist ähnlich mit dem heutigen 530 TK, der allerdings die Sitzgruppe am Bug hat. Aber eigentlich solltet ihr doch wissen, ob das Modell, welches ihr bestellt habt, auch geliefert wurde.
Gruß aus Willich
(o: andreas

Kommentar

15.06.2003 21:20:16
Der Wohnwagen ist gebraucht und von 02.1996

Kommentar

16.06.2003 03:23:25
Hallo Richard,
meine Bürstner Prospekt-Sammlung reicht nur bis 98. IMHO wird es schwer sein, von einem 96'er Fahrzeug noch Unterlagen zu bekommen. Ggf. wende Dich doch an den Kundendienst von Bürstner (www.buerstner.de) Da habe ich mal (umsonst !) aus einem WoWa-Prospekt 4 Blatt Kopien bekommen. Viel Erfolg wünscht aus Willich
(o: andreas

Kommentar

16.06.2003 20:59:24
Danke

Frage

12.06.2003 18:53:45
Hallo Frankreichfahrer,
wir möchten im August in die Bretagne fahren.Unser Ziel ist der äußerste Zipfel - Camaret- .
Jetzt haben wir gehört,dass das Oel des untergegangenen Tankers auch dort angekommen ist.
Falls jemand zufällig vor uns in diese Region fährt,würde ich mich über eien Lagebericht sehr freuen.
Bis dann und immer gute Fahrt!

Antwort

09.07.2003 18:06:54
Kommen gerade auf Frankreich zurück. Ölprobleme gibt es kaum. Auf den betroffenen Stränden weisen Schilder auf die Problematik hin und geben Tips mit dem Umgang der schwarzen Masse. Aber keine Panik, es ist kein schwarzer Teppich, sonder max. einzelne Ölklumpen. Das haben die Behörden in Fr. wirklich gut hingekriegt. Aber habt ihr euch den August als Reisemonat gut überlegt. Ganz Frankreich hat dann Urlaub. Alle Schulferien und auch die meisten Werksferein sind in diesem Monat. Da könnt ihr davon ausgehen, das alle Camper sich entweder an der Küste oder auf der Straße befinden und ads es dementsprechend voll wird.

Frage

12.06.2003 18:10:48
Hallo liebe Womo - Freunde,
ich suche eine Bezugsmöglichkeit für eine Womo - Isomatte
für das Fahrerhaus (außen).
Es gab einmal eine Firma Wischnewski u. Gomoluch in 37239 Hessisch Lichtenau, Industriestr. 15. Diese Firma stellte hervorragende Matten her. Leider kann ich über den Verbleib der Firma nichts erfahren.
Wer kann mir bitte einen Tipp geben???

Antwort

16.06.2003 23:31:54
Hallo,

diese FIRMA KENNE ICH NICHT: Aber günstig gibt es die Matten (auch als Meterware) bei pieper-freizeit.de in Gladbeck. Auch ein Besuch lohnt sich dort, die haben alles. Ich habe all mein Zubehör dort gekauft.

gruß

claus

Antwort

25.06.2003 20:37:53
Hallo,
wir empfehlen: www.kantop-isomatten.de

Antwort

08.07.2003 10:15:30
Hallo,
die Firma gibt es immer noch und stellt, meine Meinung nach, immer noch Top Qualität her.
Du findest die Fa. im Netz unter WWW.Wigo-Zelte.de oder Telefon 05602 - 3076
Habe die Info von meinem letzten Kauf (05-2003) dort und demnach gibt es die Firma noch.

Frage

12.06.2003 07:24:38
Hallo,

wir haben dieses geplant unseren Sommerurlaub in Ungarn am Plattensee/Keszthely, zu verbringen. War jemand schon einmal dort und hat Erfahrungen mit diesem Campingplatz gemacht? Der Platz gehört zur "Castrum-Group" und ist von der Beschreibung her günstig.

Wäre nett, wenn mir einer Infos geben kann.

Gruß an alle Camper

Antwort

12.06.2003 21:38:46
Mein Schwager war in Balatongyörök von der "Castrum-Group"
er meint in Balatongyörök ist es schöner wir selbst fahren auch ende August hin

Frage

11.06.2003 18:55:16
Hallo Camper!
War schon Jemand auf dem Campingplatz in
Meran (Süd-Tirol). Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?
Danke H.W.

Antwort

13.06.2003 20:08:09
Hallo Henner,
wir sind vor ca. 3 Jahren dort gewesen. War recht voll, aber um die Stadt zu besichtigen ist die Lage des Platzes sehr gut. Man konnte problemlos zu Fuss in die Innenstadt
(Altstadt) laufen. Für einen längeren Aufenthalt kommt der Platz bei uns nicht in Frage, zu viel Hektik durch jeden Tag wechselndes Puplikum, aber 2-3Tage ist in Ordnung. Kann hier aber nur unser empfinden mitteilen, andere werden das auch anders sehen.
Gruss Bodo

Kommentar

14.06.2003 15:28:12
Hallo Bodo!
Besten Dank für Deine Information über den Campingplatz
in Meran.
Campergruß Henner

Frage

10.06.2003 21:30:32
Hallo an alle Wohnmobilisten.
Wir wollen dieses Jahr gerne mit dem Womo durch die Schweiz nach Italien. Nun habe ich in einigen Flyern gelesen, das der Grenzübertritt sehr aufwendig sein soll. Die Rede ist dort von Inventarlisten etc. für die Schweizer Grenzpolizei. Hat einer von euch Erfahrungen damit? Wie steht es mit Stellplätzen in Luzern und Umgebung?
Bin für alle Tipps und Hinweise dankbar. Gruß Karin

Antwort

10.06.2003 22:20:10
Hallo Karin,

wir sind zu Ostern durch die Schweiz, ohne Probleme.
Um die Vignette zu sparen, sind wir von Lindau über Lichtenstein, Chur, San Bernardino bis Como gefahren.
Schöner Stellplatz in Come, direkt am Wasser (hinter dem "Stadion".
Viel Spaß in Italien Uwe

Antwort

11.06.2003 12:30:42
wer schreibt diesen blödsinn.!! die schweiz ist einhöfliches land und OHNE propleme einzu reisen. es gibt noch eine grenze.(ist nicht schengen) SCHÖNEN und ERHOLSAMEN urlaub.
GRUSS aus niederösterreich.

Antwort

14.06.2003 11:01:57
Hallo Karin,

Bei der Einreise von Mulhouse her wollten die Schweizer Grenzer lediglich die Vignette sehen, bezw. bei über 3,5 t die Schwerverkehrsabgabe kassieren.
Gute Fahrt in der schönen, gastfreundlichen Schweiz

Gruß
Uli

Antwort

16.06.2003 23:38:05
Hallo Karin,

wir fahren auch immer durch die Schweiz - ohne Probleme.
Übernachten kann man auch auf Autobahn-Parkplätzen . Wir haben immer an Raststätten übernachtet, um morgens richtig lecker zu früstücken 'Mövenpick' und dann weiter zu fahren. Je nach Verkehrslage vor oder hinter dem Gotthard-Tunnel.

Gruß

claus

Frage

10.06.2003 18:24:10
Hallo, liebe Camper!
Ich interessiere mich langfristig für eine Türkeifahrt mit meinem Wohnmobil und suche deshalb Infos. Hat jemand Erfahrungen mit Fähren von Italien in die Türkei (Camping an Bord), wie sind die Straßenverhältnisse, wie sieht es mit der Ver- und Entsorgung aus? Sind die Campingplätze in Ordnung bzw. ausreichend vorhanden. Hauptsächlich interessiert mich die Westküste (Istanbul, Troja, Ephesos etc.). Gibt es gute Literatur bzw. Kartenempfehlungen ?
Vielen Dank für Tipps.
Es grüßt Euch
Jürgen

Antwort

12.06.2003 19:53:04
Lieber Jürgen,
als man noch den berühmt-berüchtigten Autoput durch das ehemalige Jugoslawien fahren konnte (soll übrigens wieder einigermaßen gefahrlos möglich sein), war ich mehrfach mit meinem Womo in der Türkei und wäre am liebsten nie mehr nach Deutschland zurück gefahren. Du wirst überall überaus gastfreundliche Menschen treffen, die sich nicht scheuen, Dir auch bei technischen Problemen selbstlos weiter zu helfen. So wie Türken teilweise in Deutschland behandelt werden, habe ich mich manchmal geschämt Deutscher zu sein.
Für die Überfahrt mit einer Fähre erkundige Dich bitte beim ADAC. Literatur und Karten bekommst Du versandkostenfrei bei www.booxtra.de!
Istanbul ist eine Traumstadt, nur mit dem Womo würde ich Dir davon abraten (ebenso Izmir). Troja lohnt sich nicht, da gibt es nicht viel zu sehen. Aber ab Kusadasi (ist heute leider wie das Ballermann von Arenal geworden, trotzdem noch sehenswert) beginnt die Traumreise immer an der Küste entlang Richtung Antalya. Dazu gleich ein Tipp: Von Söke aus nach Heraklaya am Bafa Gülü; ein Traum! Ephesus und Selcuk ist ein Muss, ebenso Pamukkale. Von dort über Denizle nach Marmaris, Bodrum, sowie Öli Deniz (!!!). Ich bin damals bis in das verträumte Kas (ca.80 km vor Antalya) gekommen. Da gibt es sehr schöne Touren mit kleinen Booten zu den Inseln, wo Du unter Wasser versunkene Städte sehen kannst.
Die Straßen waren damals schon m.E. gut befahrbar. Die Campingplätze z.T. traumhaft schön gelegen (aber Du findest auch freie Stellplätze) und bei den sanitären Einrichtungen musste man schon mal ein Auge zudrücken. Dafür wird man mit netten Menschen, gutem Essen, schönem Wetter von Mai bis September, glasklarem Badewasser (ab Kusadasi) und traumhaft schönen Landschaften entschädigt!
Und zum Schluss noch ein gut gemeinter Rat: Fahre niemals im Dunkeln und nicht alle finster aussehende Menschen sind potentielle Verbrecher.
Viele Grüße
Horst Polster, Düsseldorf

Kommentar

14.06.2003 16:50:09
Lieber Horst !
Herzlichen Dank für Deine Auskunft. Du kannst einem ja richtig den Mund wässrig machen. Ich bin jetzt noch mehr auf die Türkei gespannt. Die Internetadressen werde ich ausprobieren. Nochmals: Danke!
Jürgen

Antwort

12.06.2003 20:32:59
Hallo Jürgen,
noch ein Nachtrag: geh mal beim caravan-salon-club auf den Link "Vorteile" und klicke "Preisgünstig übers Mittelmeer" an. Dort bekommst Du Infos über Fährverbindungen. Oder Du gehst auf die Suchmaschine www.google.de und suchst unter Faehren etc. Faehrverbindungen.
Gruß Horst

Frage

08.06.2003 15:33:41
werte camperfreunde!
Mir ist in kroatien zu ohren gekommen das ende juni der velebit tunnel(zagreb-zadar) 2.spurig für den verkehr freigegeben wird.die zeitersparniss für wowg u.boote wäre ca.1-11/2stunden ich hooffe der preis ist nicht sehr hoch angesetzt.(maut) bitte um antwort wen ihr etwas genaueres wisst.Gruss aus kroatien/dauercamper u.niederösterreich /womob. ernsti

Frage

07.06.2003 19:09:18
Hallo,
war 2003 schon jemand in Ungarn auf dem Platz SA-RA in Hegykö? Wenn ja - wäre es sehr nett, wenn ich einiges über die Baumaßnahmen im Eingangsbereich erfahren könnte. Ich wäre auch an digitalen Bildern interessiert.
Ich hoffe es kann mir jemand behilflich sein. Gruß Gisela

Frage

06.06.2003 19:08:05
Hallo liebe WOMO-Besitzer in Berlin,
gibt es in Berlin oder Umgebung eine Waschanlage für WOMOs mit einer Höhe über 3,10 m? Hat jemand Erfahrung mit Waschstrassen bei Alkovenmobilen?
Gruß
René
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225