In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225

Frage

06.05.2001 10:10:34
Wer kennt Alufraß ?
seit 12/00 ich habe einen gebr. Integrierten, dieser hatte vor Kauf an einigen Stellen Lochfraß an der Aussenwand (Alu/PU/Alu); der Händler versicherte mir, bei Kauf, diesen komplett zu sanieren. Es wurden lt. Werkstatt, sogar einige Bleche gewechselt. und das Fahrzeug neu lackiert, einschl. Design + Naht-Versiegelung. Jetzt, nach 4 Montaten, bilden sich an einigen Stellen Blasen. Jede Woche kommt einer dazu. Was kann man da machen ??

Antwort

07.05.2001 12:43:11
Hallo Peter ich vermute es handelt sich um ein Hymermodell? Wenn Du im Kaufvertrag die Reparaturen schriftlich hast kein Problem. Bei einer mündlichen Zusage ohne Zeugen siehts duster aus. Grundsätzlich hilft bei Alufraß nur eine Grundsanierung das heißt neu abdichten und neues Blech. Das wird natürlich teuer. Selbermachen geht da wenig, es sei denn man hat genügend Sachverstand Platz und Montagewand. Aber red doch mal mit Deinem Händler vielleicht läßt er mit sich reden

Kommentar

09.05.2001 17:45:12
Hallo Günther! Wiso vermutest Du es ist ein Hymer-Modell? Gibt´s dort besondere Auffälligkeiten? Hast Du Erfahrungswerte? Bitte mitteilen, da ich nicht gerne Überraschungen erlebe!! Gruß aus Mondorf VOLKER

Frage

05.05.2001 21:48:11
Kennt jemand schöne Womo-Stellplätze in Österreich (egal, welche Region) und Südtirol? Bitte um schnelle Antwort, da wir in einer Woche losfahren.

Antwort

09.05.2001 16:59:08
Tipp für Südtirol:internetadresse:www.turismoitinerante.it. dort "aree di sosta" anklicken und dann die Region "alto adige + trentino". Die Stellplatztipps sind zwar auf italienisch, aber man kann's verstehen , außerdem sind in den angegebenen Orten meist Hinweisschilder auf WOMO-Stellplätze! Wir heben gute Erfahrungen damit gemacht!Viel Spaß im Urlaub!

Frage

05.05.2001 18:07:33
Hallo , Womo FAhrer ,
suche Eigner von Bürstner I 574 Wohnmobilen ,die sowohl Gute wie auch schlechte Erfahrungen sammeln konten oder mußten !! Ich selbst fahre dieses Modell seit 3 Jahren und habe seit dem mehr als 40 Mängel gehabt und es nimmt kein Ende .Während der GArantiezeit habe ich auch den Werkskundendienst besucht .Nach Rücksprache mit dem Kundendienstleiter könnte man für gut 90.000.-DM keine besserer Qualität erwarten .
Habt Ihr ähnliche Erfahrungen gemacht ?
Viele Grüße an alle und gute Fahrt
Reinhard Müller

Frage

05.05.2001 15:11:43
HALLO LIEBE CAMPER,
WIR WOLLWN UNS EIN NEUES VORZELT FÜR UNSEREN WOWA ANSCHAFFEN UND LESEN JETZT IMMER MEHR IN DEN BESCHREIBUNGEN MIT " SHS - SYSTEM". DAS SYSTEM SOLL MIT EINER ZWEITEN Ketterleiste FUNKTIONIEREN. WER KANN MIR, UNS SEINE ERFAHRUNGEN ÜBER DIESES SYSTEM MITTEILEN.
MFG: AUS MARBURG
Ralf und Diana
raltri@aol.com

Antwort

09.05.2001 09:26:58
Hallo Ralf Alfred,
wir haben ein Brand Vorzelt mit zweiter Kederleiste (SHS-Keder). Früher hatten wir die Halteösen für das Vorzelt am Wagen verschraubt, da es inzwischen auch ohne Verschrauben geht, haben wir uns vom Händler Halteböckchen aufs Auge drücken lassen die in die Kederschiene am Wowa eingehakt werden. Ergebnis, bei Wind ist der Zeltaufbau unmöglich, weil die Böckchen rausrutschen und dir evtl. sogar den Wagen verkratzen, eine Macke haben wir leider drin (also Mist).
Wir haben uns deshalb die SHS-Ösen angeschafft, die auf den 2-ten Keder geschoben werden und mit kleinen Klemmen positioniert werden. Ergebnis, klasse, denn auch bei Aufbau mit starkem Wind werden die Ösen durch den Keder gehalten und können auch während des Aufbaus nicht mehr abrutschen.
Wenn du also keine Ösen am Wagen festschrauben möchtest, dann schaff dir am besten gleich das SHS-System an, bevor du dir auch ne Macke reinhaust.
Viele Grüße aus dem Sauerland, Karsten

Frage

05.05.2001 10:33:16
Wer sucht einen Roller !!!

Habe einen Yamaha-Roller mit Topcase abzugeben.
50ccm Farbe mattbraun Sondermodell "BOUL"mit Ballonreifen.
Bauj. Aug .1997 Km. 4500.gelaufen. Super gepflegt noch nie im Regen gefahren.Wurde nur im Urlaub benutzt.
Begleitfahrzeug für Wohnmobil.Kennt sich in Frankreich und Spanien bestens aus. Preis einschl. Haftpflicht und Diebstahl Vers. für 2001.
Festpreis 1250,00DM
Tel.06421-63139 Marburg

Antwort

17.05.2001 23:15:17
Der Roller ist verkauft

Frage

04.05.2001 17:47:59
HALLO CAMPER,WIR WOLLEN IM SOMMER NACH KROATIEN ( POREC)
WER WAR SCHON DORT UND KANN UNS SAGEN WAS DORT AN AUTOBAHN-
GEBÜHR BIS POREC GEZAHLT WERDEN MUß,UND WIE IST DER ZUSTAND
DER STRAßEN IST DAS BENZIN DORT ERHEBLICH TEURE ODER GÜNSTIGER
WIE BEI UNS. WO KANN MAN AM BESTEN ZWISCHEN ÜBERNACHTEN ES MUß
KEIN CAMPINGPLATZ SEIN .
ICH HOFFE ES KANN UNS JEMAND WEITER HELFEN .
UNSERE E-MAIL ADRESSE : Die.Buchmanns@T-Online.de

ABS.: Wolfgang

Antwort

08.05.2001 06:55:31
Hallo Wolfgang
Tanke so, das Du bis Östereich kommst. Dort nur soviel Diesel bunkern wie Du brauchst um nach Slovenien zu kommen. Dann kannst Du mal wieder volltanken. In Östereich ist es günstiger als hier. In Slovenien ist es billig. In Kroatien ist es genauso teuer wie hier.
Wünsche einen schönen Urlaub.

Antwort

16.05.2001 23:46:01
Vielleicht kann die Bundeswehr auch mit
Informationen helfen.

Frage

04.05.2001 14:43:04
Hallo Camper,
ich würde gerne wissen wie es sich so mit Inspektionen/Wartung/Dichtheitsprüfungen beim Wohnwagen verhält, sind diese sinnvoll-kann man selber machen-oder?
Folgender Hintergrund:
Bei Abschluss der Family-Card-Plus von Dethleffs (einmalig 95,-- DM) ist eine 3 Jahres-Garantie auf Auf- und Ausbau enthalten. Bedingung für diese 3-Jahres-Garantie ist jedoch eine Inspektion im zweiten (250,-- DM) und im dritten (290,-- DM) Jahr. In dem Preis dieser Inspektion ist dann der Preis der Dichtheitsgarantie enthalten.

Liebe Grüsse Norbert Möhle

Frage

04.05.2001 12:07:25
Liebe Club-Freunde,

ich hatte war bis heute ein zufriedener, fast begeisterter KNAUS-Kunde. Das bezieht sich auf das Produkt, wie auf den Service des Herstellers.

Was ich jetzt mit KNAUS erlebt habe, lässt bei mir allerdings Zweifel aufkommen, ob ich dieser Marke treu bleiben soll.

Ich mache an meinem KNAUS-Eurostar alles, was irgendwie geht, selbst. So wollte ich mir jetzt ein HEKI-Dach einbauen. Damit es kein Problem mit dem Rahmen-Fachwerk gibt, forderte ich eine Zeichnung beim Werk an. Als ich vor Jahren eine Zeichnung vom Vorgänger, einem KNAUS-Südwind, angefordert hatte, ging das postwendend und sogar kostenlos. Dieses Mal bekam ich zur Antwort, das sei aus Datenschutzgründen (!) nicht möglich. Zeichnungen gingen nur an Händler. So eine Antwort kenne ich bislang nur aus dem Rathaus.

Ich gab mich mit dieser Auskunft natürlich nicht zufrieden und wiederholte und begründete meine Bitte noch einmal ausführlich. Darauf bekam ich dann einfach keine Antwort mehr.

Da ich so schnell nicht aufgebe, schrieb ich an Werner Geyer, den Geschäftsführer des Hauses. Auch darauf bekam ich keine Antwort.

Heute schrieb ich dann erneut eine Email an KNAUS und fragte an, was man machen muß, um eine Antwort auf einen Brief zu bekommen. Darauf erhielt ich umgehend per Email die lakonische Mitteilung, dass man bei seiner Entscheidung bleibe.

Ein Unternehmen ist in seinen Entscheidungen natürlich frei - ein Kunde aber auch. An meiner Fahrgestellnummer, die ich angegeben hatte, war leicht zu erkennen, dass mein Eurostar 8 Jahre alt ist und ich damit durchaus ein potenzieller Neukäufer bin. Trotzdem setzt man dort auf Bürokratismus anstatt auf Marketing.

Ich erzähle Ihnen das, weil ich meine, dass man darüber nachdenken sollte ob es einem wichtig ist, ob man von einem Hersteller, bei dem man ein Produkt von an die 40.000 Mark kauft, ernstgenommen wird. Ich, für meinen Teil, lege jedenfalls Wert darauf und werde mich jetzt auch einmal über andere Marken informieren.

Mit freundlichen Grüßen aus
der Nibelungenstadt Worms
Richard Claus

Antwort

04.05.2001 15:22:58
Hallo,
diese Verhalten kenne ich von vielen Firmen die sich enorm vergrössert haben und jede Menge anderer Pferde im Stall haben. Da ist man dann nur einer von vielen und einer mehr oder weniger ist doch egal. Da lob ich mir die sog. Familienbetriebe.

Liebe Grüsse Norbert Möhle

Kommentar

05.05.2001 08:15:54
Das Ergebnis dieser "Globalisierung" ist, das uns oder unseren Kindern in Zukunft bestimmt wird, welchen Sch... dreck wir kaufen müssen. Meine ersten, und ab dem nächsten WoWa oder Wohnmobil dann aber letzten Erfahrungen mit Knaus bestätigen ebenfalls, daß es diese Firma nicht nötig hat auf Anfragen der Kunden per Mail zu antworten.
Man schaue sich nur einmal den Internet Auftritt der Firma Knaus an. Man findet alles, nur den e@mail Kontakt muß man mühsam suchen. Es gibt keine Kontaktmöglichkeit für Kundenservice, den hat man dort ja schließlich auch nicht.
Albatros ~0~

Antwort

07.05.2001 12:58:01
Wir haben ein Dethleff-Womo und ich muß sagen,der Service war bis jetzt einwandfrei. Ich forderte per E.Mail Einbaumaße für eine Markise an und hatte Sie ein paar Tage später im Briefkasten. Bei meiner 2ten Anfrage hat man mir gleich den kompletten Umbausatz (Alkovenleiterbefestigung) kostenlos mitgeschickt.

Kommentar

08.05.2001 10:13:59
Unser RMC "Fränkische Zugvögel" war letztes Jahr zu einer Werksbesichtigung von Dethleffs eingeladen. Während der Besichtigung wurde ein älteres Dethleffswomo kostenlos inspiziert und der Schaden am Ladegerät gefunden und behoben. Ich finde ein Spitzen-Service den man erwähnen sollte!

Frage

04.05.2001 10:51:21
Hurra,ich habe die CD-ROM 2000 gewonnen und möchte mich auf diesem Weg herzlichst bedanken ! Viele Grüße aus Soest....

Frage

04.05.2001 10:07:31
Hallo Camper,
habe noch eine Frage, wer besitzt eine Cactus-Trockentoilette ? Bekommt man nur im Werk die Nachfüllbeutel?
Das WC ist ganz ok, aber wo bekomme ich, bei welchen Händlern, Nachfüllbeutel ?
Kann mir da jemand Auskunft geben?
Wir wohnen im Saarland, kommen aber über´s Jahr viel rum, dann könnte man sich ja eindecken und die Versandkosten sparen.
Freundliche Campergrüße
Erwin Burg
Senioren-Echo@t-online.de

Frage

03.05.2001 13:43:25
Hallo Camper,

bin leicht verunsichert, darf man denn keine Gasflasche im Auto transportieren, habe neulich gelesen, muß in einem belüfteten Raum usw. transportiert werden. Ich praktiziere den Autotransport schon über Jahre. Man kann doch nicht mit dem WW-Gespann zum heimischen Baumarkt fahren und sich mit Gas versorgen ? Oder ? Wie verhält es sich bei anderen Campern ? Wie macht ihr das ?

Immer eine unfallfreie Fahrt
E. Burg
Senioren-Echo@t-online.de

Antwort

03.05.2001 18:02:29
Genauso, die Flasche wird mit Spanngurten gesichert; und dann geht´s ab zum Händler.

Antwort

04.05.2001 19:44:40
Hallo Erwin,
ich denke ,dass die meisten Caravaner und Wohnmobilisten es genauso machen.
Zur Belüftung hat ein Auto ja Fenster die mann öffnen kann (sollte)und ein Frischluftgebläse.nur sollte mann die Flaschen zu Hause angekommen umgehend aus dem Auto nehmen (Wegen der Hitzeentwicklung im Sommer). Es grüßt Nicole Becker

Antwort

07.05.2001 10:49:26
Hallo Erwin,
Grundsätzlich ist Flüssiggas beim Transport als Gefahrgut eingestuft. Deshalb gilt beim Transport die Gefahrgutverordnung, kurz GGVS.
Ich persönlich würde keine Gasflaschen in meinem PKW transportieren, weder voll noch leer, da in einem PKW keine Möglichkeit gegeben ist die Flaschen gegen umfallen, herabfallen, verrutschen oder durch Ladegut beschädigt zu werden zu schützen.
Juergen

Kommentar

08.05.2001 11:05:39
Kommt auf den PKW an
Viele Grüße sendet Dir Nicole

Antwort

07.05.2001 19:21:47
die gasflasche im koferraum mit einem spanngurt sichern dann ist es erlaubt

wie ist die internetadresse zum chatten

stock4@web.de

Kommentar

08.05.2001 11:02:30
Nochmal zur Klärung:
Das Transportieren von den oben genannten Gasflaschen ist im PKW nicht verboten. Es sind allerdings wie von Erwin angesprochen bestimmte Verhaltensregeln einzuhalten.

- Ladungssicherung
- Sicherstellen ob Flaschenventill verschlossen ist
- Flaschen nur kurzzeitig im Pkw befördern
- Übermässige Erwärmung der Gasflaschen vermeiden
- Leere Flaschen wie volle behandeln
- Beim Be und Entladen Motor abstellen
- Verbot von Feuer und Licht
- Rauchen verboten
- Ventilschutz
- Ausreichende Belüftung

Zu Ladungssicherung gilt grundsätlich Folgendes: die Flaschen können stehend oder liegend-quer zur Fahrtrichtung-geladen werden.Alle Flaschen sind zu sichern bzw.zu verkeilen oder festzubinden damit sie sich nicht verschieben können.

Bei der Beförderung im PKW kann die Durchlüftung zum Beispiel durch das geöffnete Fenster und dem eingeschalteten Lüftungsgebläse sichergestellt werden.

Sind wir doch mal ehrlich.Jeder sollte selbst entscheiden ob er mit dem PKW fährt. Viele Leute verfügen halt nun mal nicht über ein Wohnmobil oder Caravan um damit beim Baumarkt oder Gashändler vor zu fahren, wenn er Gasflaschen braucht. - Übrigens habe ich das noch nie beobachtet-


Nicht jeder Mensch der zu Hause einen Lavastein-Gasgrill hat ist auch Camper.

es grüßt Nicole Becker

Frage

03.05.2001 11:15:55
Suche Bedienungsanleitung samt Schaltplan für RIVIERA 461 von CI auf Ford Transit Basis Bj. 94 wer kann mit eine kopieren ?
Gruß Stefan

Frage

03.05.2001 08:11:17
Hallo,
eine Frage ins Forum - wir haben unseren ersten Wohnwagen am Wochenende abgeholt und nun möchte ich einige Steckdosen nachrüsten. Dabei habe ich festgestellt, dass die werkseitige El. Installation in keinster Weise der VDE Richtlinie entspricht. Wer kennt dieses Problem, ist dies allgemein so üblich?
MFG Norbert MÖhle
email: net-3s@web.de

Antwort

04.05.2001 13:01:03
Hallo Norbert Möhle.
Es würde mich interessiere um welches Fahrzeugmarke es sich handelt und um welche Probleme es bei der E.-Installation geht.
mfG
Adam Solbach - Köln

Kommentar

04.05.2001 14:38:47
Es ist ein Dethleffs Camper und bei der Installation geht es vorallem um die Zugentlastungen bzw. Abisolierung beim Eintritt in die Anzweigdosen.

Kommentar

07.05.2001 10:51:57
Hallo Norbert,
Was ist denn mit den Zugentlastungen in den Abzweigdosen ?
Vielleicht kannst Du das Alles mal etwas näher beschreiben ?
Gruß Juergen

Kommentar

08.05.2001 09:09:40
Die Zugentlastung wurde auf der Litze und nicht auf der Ummantelung geklemmt!

Frage

02.05.2001 19:49:11
Hallo Camper
Stichwort Vorzelt aufstellen.
Wer kann mir helfen? Ich habe eine klasse Frau keinen "Ärger mit Ihr ,nur wenn wir unser Vorzelt an unseren Campingwagen (Fendt 510 platin) anbringen.Gibt es andere Lösungen oder muß ich weiterhin mit den
"einfädeln" des Vorzelt und den "vielen" Stangen leben.
Ich hoffe in Namen meiner Frau,daß´ihr mir helfen könnt.
Herzliche Grüße aus Unterfranken !

Antwort

03.05.2001 08:15:31
Hallo,
also vielleicht ein paar Hilfen:
- Stangen markieren
- evtl. Einzughilfe (Zubehör) ausprobieren
- nette Camper um Hilfe bitten
- alles in Ruhe angehen
oder
eine Markise die fest am Wagen installiert ist anschaffen (Preis!)
PS: das Problem ist bekannt!
Mfg Norbert Möhle

Frage

30.04.2001 08:14:01
Hallo Camperfreunde,
wir wollen unseren Wohnwagen ( Eriba 545 ) mit Satelitenschüssel und Fernseher ausrüsten.
Bei der vielzahl der Angebote blicken wir einfach nicht durch.
Ist es Ratsam, mit Antennemast zu planen?
Sind abnehmbare Satelitenschüsseln eine Alternative.
Im Elektrohandel werden Fernseher und Antennen preiswerter als im Campingfachhandel angeboten, worauf müßen wir bei der Beschaffung achten?
Wer kann uns Tipps aus seiner Erfahrung schildern?
Über viele Zuschrifften würden wir uns freuen:
Viele Grüße aus dem Westerwald
Bernd Schuhen

Antwort

30.04.2001 11:26:11
Hallo Camperfreund.
Ich würde ihnen von einer festinstallierten Schüssel abraten.an erster Stelle die Windkraft die mit den Jahren auf den Dachdurchlaß einwirkt,dann die starre Position der Schüssel,denn sie haben nicht immer freie Sicht zum Sateliten.An ihrer Stelle würde ich für ca. 120,-DM eine Schüssel nehmen, ein Alurohr für 40,-Dm und Befestigungsklammern,letzteres bekommen sie im Campingzubehör.Sie können so die Schüssel vorne oder hinten am Griff,oder an der Deichsel befestigen.Auch gibt es ihm Zubehör ein Dreibeingestell,dies ermöglicht ihnen das stellen der Schüssel wo sie wollen rund um ihren Stellplatz.
Mit freundlichen Grüßen Herbert_j von den Camperfreunden.com

Antwort

30.04.2001 18:43:28
^Hallo Bernd Schuhen,
Ich kann die Argumentation von Herbert Jung nur unterstützen. Selbst habe ich auch eine ganz preiswerte Sat-Anlage aus dem Baumarkt, ein Stück Rohr und einen Erdspies, eigendlich für einen Sonnenschirm gedacht. Es gab noch nie Probleme damit, obwohl ich ein 25 Jahre altes Fernsehgerät verwende. Mit freundlichen Grüßen Hans-Joachim Engelbrecht

Antwort

02.05.2001 09:47:46
Hallo Bernd Schuhen,
ich kann Hr.Jung und Hr.Engelbrecht eigentlich nur beipflichten.
Ich hatte bis vor ca. 2 Jahren einen WW mit Schiebemast im
Kleiderschrank und hatte immer das Problem, daß ich mir auf den Campingplätzen nicht immer den Platz der mir gefiel aussuchen konnte, sondern auch auf Hindernisse in Satelitenrichtung achten mußte (da meine Kinder unbedingt auch einen funktionierenden Fernseher brauchen).
Seit ich eine frei aufstellbare Schüssel habe, habe ich dieses Problem fast nicht mehr. Ich habe mir dazu einen Antennenanschluß außen am WW geschaffen (normale Abzweigdose aus dem Baumarkt am WW-Boden) in dem ich das
Antennenkabel mit dem Kabel aus dem WW-inneren verbinde (2x F-Stecker mit Verbindungsstück). Als Antennenmast habe ich ein Alu-Rohr (ca. 1,5m lang) genommen, den ich in die Aufnahme für einen Sonnenschirm (Aufnahme für Strand-Schirm zum Eindrehen in den Boden) stecke. Zusätzlich habe ich mir noch einen Satelitenfinder besorgt, den ich zum Einstellen zwischen die Schüssel und das Antennenkabel schraube und so die Schüssel direkt am Mast einstellen kann (ohne Sicht oder Hörverbindung zum Fernseher zu benötigen, Meßgerät wird nach der Einstellung wieder entfernt). Falls du auf einen Betrieb mit 12Volt verzichten kannst genügt auch ein billiges Gerät aus dem Baumarkt (die meistens nur mit 220V funktionieren). Ich habe in Deutschland, Österreich, Italien und Spanien mit einer 60cm Schüssel bisher einwandfreien Empfang gehabt.
Mit freundlichen Grüßen aus Allersberg (nähe Nürnberg)
Manfred Beyer

Kommentar

03.05.2001 13:04:34
Was ist das eigentlich "fernsehen im Urlaub" ???

Kommentar

03.05.2001 17:35:13
Killerphrase !!!

Frage

29.04.2001 22:15:13
Wer hat Erfahrungen -sowohl positive als auch negative- mit der Triomatik von Truma gemacht? Ist es
schon mal passiert, daß beide aufgedrehten Gasflaschen gleichzeitig leer waren?

Frage

29.04.2001 09:32:47
Hallo alle miteinander.
Bitte um Unterstützung/Erfahrungsaustausch von Chausson Mobileigentümern.Da ich einen Musterprozess anstrenge brauche ich alle Erfahrungen speziell zum Thema Bezugsstoff Sydney.Bei meinem Welcome 5 SU sind bei pfleglicher Nutzung innerhalb von 4 Monaten schon deutliche Abnutzungserscheinungen (vordere Dinette)aufgetreten, was auf die Verarbeitung von minderwertigem Material schließen lässt.
PS.Dieser Bezugsstoff wurde ganz schnell wieder aus dem Sortiment genommen. Kontaktaufnahme bitte im Forum oder unter Mail: Wolfgang_G@t-online.de

Viel Spass noch in der neuen Saison

Frage

29.04.2001 08:36:00
Wir wollen über Pfingsten nach Kroatien fahren kann mir jemand sagen wie die Preise sind, für Speiß und Trank.

Antwort

29.04.2001 19:27:52
Hallo Tobias,
wir waren im Sommer 2000 in HR auf der Insel KRK.
Tanken wenn möglich noch in Slovenien einplanen - dort waren letztes Jahr günstige Benzin/Dieselpreise.
Unsere Erfahrungen mit Essen/Trinken waren im Verhältnis
gleich zu Deutschland.
Kann aber am Festland etwas anders aussehen.

Viel Spaß in HR
und Gute Fahrt.

Frage

28.04.2001 18:29:14
Hallo an alle,ich hoffe mir kann geholfen werden.
Wir wollen demnächst mit dem Wohnmobil nach Berlin fahren.
Kennt dort jemand gute Stellplätze,wenn möglich so,das event. gleich S-Bahn/U-Bahn benutzt werden kann.
Vielleicht ist ja eine kurze Wegbeschreibung möglich.

Antwort

29.04.2001 20:00:14
Ich war bis gestern in Berlin, dort gibt es den Reisemobilhafen seit Juni 99, Platz für ca. 100 Mobile Preis pro Tag DM 15,-- Entsorgung, Versorgung, Strom, Dusche und WC alles inclusive. Der Platz ist in Spandau, Streitstr. 86, (Tel. 030/35506074) altes Kaserengelände. Keine Aufenthaltsbegrenzung. Von dort ca 50 m entfernt Buslinie zum Bahnhof Zoo.
Hinfahrt einfach über die Autobahn in Richtug Hamburg dann gibt es eine Abfahrt Richtung Siemensstadt, bzw. Siemensdamm, dort runter dann rechts fahren bis in Spandau Kreisverkehr kommt, dort nächste rechts immer geradeaus, bis Streitstr. beginnt, dort liegt der Platz an der linke Seite, auf Schild achten.
Ich hoffe geholfen zu haben.

Kommentar

30.04.2001 21:55:06
Hallo Rolf,
vielen Dank für den tollen Stellplatztipp.

Vielleicht kennen ja noch andere WoMo-fahrer Stellplätze.
Mit freundlichen Grüßen

Fam.Jens Müller

Frage

28.04.2001 17:23:50
Hallo, liebe Camper,

wer hat Erfahrungen mit einem elektr. Stützradantrieb?
Unser Wowa, Monoachser ist 1600 kg schwer und ich muß diesen über eine 6cm hohe Bordsteinkante, mit Hilfe von ca. 50cm langen Unterlegkeile, fahren - um in die Garageneinfahrt zu gelangen.
Weiterhin suche ich einen solchen. Selbstverständlich funktionsbereit evtl. neuwertig.
Ihr könnt mich auch unter klaus-kohl@planetinternet.de oder Tel/Fax 06237/2648 erreichen.
Vielen Dank
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225