In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225

Frage

20.01.2011 13:58:53
Hallo!
Wer kann mir "Gutes" oder "Negatives" über Charthago c-line i 4.2(integriert)bei einer Fahrzeuglänge von 6,80 m mitteilen? Ich freue mich auf jede Antwort.
Danke im voraus.
Monika Sänger

Frage

15.01.2011 09:01:49
Hallo Zusammen,
Komme ich mit der Clubkarte vergünstigt auf die Boot2011?
MfG
Andreas

Antwort

19.01.2011 12:48:51
CARAVAN SALON Club-Mitglieder können, wie in den vergangenen Jahren auch, Ihren Ausweis an der Kasse der boot vorzeigen und erhalten die normale Tageskarte zum Preis von 12 anstatt 15 Euro.

Frage

13.01.2011 13:24:51
heute ist der bordatlas doch noch eingetroffen.recht herzlichen dank!!!

Frage

12.01.2011 13:43:36
habe am 26.12.2010 einen bordatlas gewonnen.leider ist dieser bis heute nicht bei mir eingetroffen.auch beim dolde verlag habe ich schon urgiert.nur leider bis heute keine antwort.schreibe diese worte nur zur information für alle die auch noch warten!!!!!
mfg peter

Antwort

12.01.2011 14:07:31
Liebe Familie Woldt,
lt. Auskunft des DoldeMedien Verlags ist der Bordatlas bereits auf dem Weg zu Ihnen. Viel Freude damit.

Antwort

12.01.2011 21:24:39
auch ich habe im august eintritskarten für die caravanmesse gewonnen. diese sind auch nie bei mir eingetroffen. leider auch bis heute keine antwort.schreibe diese nur für alle die auch noch warten!

Kommentar

13.01.2011 10:50:41
Lieber Herr Müller,
am 23.08.2010 um 16:02:16 informierte Geraldine Brandt in diesem Forum:

Liebe CARAVAN SALON CLUB Mitglieder,

durch einen technischen Fehler konnten wir leider einigen Gewinnern von Eintrittskarten für den CARAVAN SALON diese bisher nicht zukommen lassen. Für diesen Fehler möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich entschuldigen.

Falls Sie beim Gewinnspiel eine Eintrittskarte gewonnen und diese bisher noch nicht erhalten haben, melden Sie sich bitte bei Frau Schmidt unter schmidtB@messe-duesseldorf.de. Sie wird Ihnen die Karten dann so schnell wie möglich zukommen lassen.

Mit besten Grüßen
vom CARAVAN SALON CLUB

Frage

06.01.2011 17:57:55
Hallo! Habe einen Fehler eingebaut ,es ist ein Dethleffs Glücksmobil !

Frage

05.01.2011 10:38:49
hallo.wollen uns einen Dehtleffs Fun kaufen!!! Wer hat gute oder schlechte Ehrfahrung? M.F.G.

Frage

03.01.2011 08:48:09
Hallo Armand ,vielen Dank für deine Mitteilung , ist mir sehr hilfreuch, werde doch wie bisher im frühjahr richtig waschen.
Dir nochmals vielen Dank und ein gesundes Neues Jahr
Helmut

Frage

02.01.2011 08:52:35
Der Bordatlas ist angekommen. Vielen Dank!

Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbieter des Dolde Medien Verlags und allen Besucherinnen und Besuchern des Forums alles Gute für 2011!

Regina

Frage

01.01.2011 10:59:27
Erst mal " Prost Neu Jahr "
Nun habe ich eine Frage, hat jemand Erfahrungen mit Schutzgaragen für Wohnmobile ,aus Luftdurchlässigem Material.
Vorteile oder Nachteile ,für jede Antwort wäre ich dankbar.
Gruß Helmut

Antwort

02.01.2011 08:53:57
Hallo Helmut,
wenn Du mich fragst: "Laß die Finger davon"! Auch wenn sie mit einem sehr guten sd-Wert angeboten werden, z.B. Tyvek usw., das funktioniert bei spezieller Verwendung und richtigem Einbau bau- physikalisch, nicht aber als Schutzhaube über einem WOMO oder Wohnwagen. Es wird sich auf alle Fälle bei entsprechenden kurzzeitigen Witterungsschwankungen, wie wir Sie in unseren Breiten ständig haben, Kondensat unter der Folie bilden, das nicht schnell genug entweichen kann und dann auf das Fahrzeug abtropft. Günstigstenfalls bekommst Du dann matte Flecken auf den Lack, im ungünstigsten Fall .......... , das mag ich gar nicht zu Ende denken. Also, spar Dir Dein Geld lieber für eine gründliche Reinigung des Fahrzeugs im Frühjahr auf, das dankt es Dir viel mehr!!!
Herzliche Grüße
und
ein gutes Neues Jahr
wünscht Dir
armand
aus Bayerns Süden

Antwort

03.01.2011 18:07:17
Hallo Helmut,

ich habe zwei Hüllen von Tyvtek.
Am Wohnwagen habe ich eine komplette Hülle. Sie wird jetzt den 2. Winter benutzt. Ich hatte bisher nicht das geringste Problem.

Auf meinem Pössl 2win style habe ich die Hülle aus dem gleichen Material, aber im 1. Winter.
Diese Hülle bedeckt nur das Dach und die Front, sowie die Seiten ca. 50 cm von oben herunter.
Daher bisher nur geringe Erfahrung.
Hier habe ich nur diese Version da sie leicht und schnell anzubringen und zu entfernen ist.

Beim Wohnwagn mit der ganzen Hülle dauert es natürlich etwas, wenn man die Hülle aufzieht bzw. wieder entfernt und man es anständig machen will.
Zu beachten ist, dass man die Dachfenster mit einer bestimmten Folie überziehen muss um Kratzer zu vermeiden (Bewegungen durch Wind).

Sollte sich nichts bei der Benutzung der beiden Hüllen ändern, so bin ich sehr zufrieden damit.

Viele Grüße

Peter Simon

Antwort

07.01.2011 08:35:26
Hallo Helmut, schau mal unter (intenda.it) ich habe mir so ein Teil gekauft und bin rundum zufrieden, nach den Ferien Womo reinigen reinstellen und schlieren/schmutzfrei wieder rausnehmen. Baubewilligung habe ich bei uns nicht gebraucht da beweglich ;-) Aber bitte vorher abklären.
Gruss Udo

Frage

31.12.2010 11:20:13
Einen guten Rutsch ins Neue Jahr wünscht Werner aus Oldenburg

Frage

31.12.2010 10:16:24



EIN PROSIT 2011 AUS WIEN

VON INGE&PETER

Frage

31.12.2010 08:29:04



Hallo allen ein GUTES NEUES Jahr 2011!!!!!!!!!!!!!!!


Campergruß

Frage

24.12.2010 18:41:13
hallo,
allen eine Frohe Weihnacht
Schade daß hier so wenig geschrieben wird.

Gruß Helmut

Antwort

25.12.2010 11:31:27
Hallo
Auch wir wünschen Euch allen eine Frohe Weihnacht.

Jutta und Ulrich

Frage

21.12.2010 12:33:57
Heute habe ich den gewonnenen Bordatlas bekommen.
Herzlichen Dank dafür.
Dem C-S-C-Team und allen Clubmitgliedern wünsche ich ein friedliches Weihnachtsfest und alles Gute im neuen Jahr.

Antwort

24.12.2010 10:23:47
auch ich wünsche alles Gute im neuen Jahr und frohe Weihnacht
Katharina

Frage

18.12.2010 11:07:17
Hallo liebe Campingfreunde, ich suche Tipps für die Befestigung des Ersatzrades am Wagenboden des Wohnwagens. Unser WW Fendt496 ist buglastigt, ich habe Schwierigkeiten die zul. Deichsellast einzuhalten. Die angebotene Halterung für Reserveräder(F. Berger ect.) ist ungeeignet. Wer hat Tipps für Eigenkonstruktionen?

Antwort

18.12.2010 13:10:49
Hallo Peter,
ich kann mir gut vorstellen, dass du durch eine Eigenkonstruktion die Betriebserlaubnis für den Wohnwagen verlieren würdest. Wäre sicherlich gut, sich beim TÜV oder DEKRA zu erkundigen.
Vielleicht hast du ja die Möglichkeit, Gewicht im Deichselkasten einzusparen, indem du z.B den Wasserbehälter in den Innenraum verlegst.
Vielleicht kannst du ja auch das schwere Reserverad während der Fahrt im Kofferraum des Zugfahrzeugs unterbringen.
Ich wünsche dir, dass du die passende Lösung findest.
Grüße vom Niederrhein
Herbert

Antwort

18.12.2010 13:17:12
Moin,
du hast doch sicherlich ein ALKO Fahrgestell,bei BPW Fahrgestell müsste das auch passen, diese Firma bietet speziell dafür einen Träger fürs Reserverad an, nix bohren und schrauben, ist ruck zuck angebaut.
Als Eigenkonstruktion; geh mal auf den Schrottplatz und suche nach älteren französichen Autos, die haben alle das R-Rad am Heck außerhalb des Kofferraums angebracht. Hab ich auch mal so gelöst, ist allerdings schon 25 Jahre her, der TüV hatte damals nichts dagegen.
Gruß Jürgen.

Frage

08.12.2010 13:25:56
Haben heute unseren Gewinn den Bordatlas 2011 bekommen,und uns sehr darüber gefreut. Denn wir benutzen ihn immer auf unseren Reisen. Danke schön !!!!!!

Frage

07.12.2010 22:05:51
Gewonnen, dankeschön!
Wir haben das Buch "Traumtour Seidenstraße" beim Gewinnspiel gewonnen.
Fasziniert habe ich die Lektüre verschlungen.

Einfach toll, vielen Dank!

Antwort

13.12.2010 02:27:44
Schön, dass ihr alle gewinnt, freut mich. Ich habe auch schon gewonnen und mich tierisch gefreut.

Aber hier im Forum ist tote Hose.

Woran liegts?

Frage

04.12.2010 16:32:57
Hallo liebe Camper, ich muß euch mal um hilfe bitten! wer kann mir sagen wo ich ein netzablagesystem, was in vielen heckgaragen angebracht ist käuflich erwerben.
würde mich über tips sehr freuen
Danke Gertrud aus Schauenburg

Antwort

07.12.2010 00:36:16
Gibt es diese Netze nicht im Auto-Zubehörhandel? Dort würde ich als erstes suchen.

Antwort

07.12.2010 12:55:10
Vielleicht findest du hier was:
https://www.campingshopwagner.de/index.php/cat/c3_Grillen--Kochen--Haushalt.html/sorting_customer/self_supply%20desc%2C%20p.products_ordered%20desc/page/2


oder sonst wo im Camping-Fachhandel

Gruß Ernst

Frage

04.12.2010 08:46:55
Guten Morgen,
freue mich sehr, daß der Bordatlas nun schon wieder länger im Gewinnprogramm ist, vielen Dank dafür !
Eine schöne Adventszeit allen Teilnehmern und den Verantwortlichen !
Gruß von der Mosel
Susanne

Frage

01.12.2010 14:11:56
Möchte im kommenden Frühjahr/Sommer mit dem Womo eine Polenreise machen. An der Ostsee entlang und dann Richtung Masuren. Wer kann mir Tipps geben?

Antwort

02.12.2010 22:05:05
Hallo, welche Art von Tipps sind denn gefragt?
Im www.wohnmobilforum.de gibt es einige Berichte, sowie Fragen und Antworten zu Polen, Ostsee und Masuren.
Grüße aus dem lippischen Bergland

Kommentar

03.12.2010 11:28:52
Da das die erste Reise mit dem Womo ins östliche Nachbarland sein wird, wäre ich dankbar für Hinweise wie: Wo übernachte ich am besten? Welche Orte sind zu empfehlen? Wie sicher sind Womo-Touristen? Welche Routen sind attraktiv? Was muss ich unbedingt beachten?

Kommentar

04.12.2010 10:32:50
Hallo Gerhard, waren letztes Jahr auf einer Polen Rundreise. Sind in den Süden Polens eingereist haben Zakopane im Süden besucht sind über Krakau, (Wielitzka mitelalterliches Salzbergwerk unbedingt sehenswert) Warschau über die Masuren an die Ostsee gefahren. Dort an der Küste entlang über Gdansk weiter nach Westen wieder der Heimat zu. Während unserer Reisezeit im Herbst waren leider schon viele Campingplätze geschlossen so mußten wir frei stehen. Kein Problem in Polen kleinere Ortschaften Parkplatz aufgesucht und dort übernachtet. Keinerlei Probleme während unserer gesamten Reise. Leider waren drei Wochen zu kurz, vieleicht nächstes Jahr wieder.

Kommentar

04.12.2010 10:40:57
Vielen Dank Theodor für Deine Zeilen. Das macht mir Mut. Man hört ja die tollsten Gerüchte über das Nachbarland. Frei nach dem Motto: Fahr nach Polen, Dein Auto ist schon dort.
Jetzt werde ich in die Planung einsteigen und hoffe, dass es mir ebenso geht wie Dir: Land und Leute kennenzulernen, ohne negative Begleiterscheinungen.
Nochmals vielen Dank.
Gerhard

Kommentar

07.12.2010 12:35:18

Kommentar

07.12.2010 13:30:38
Hallo habe schon 2 Antworten ins Off geschickt. Mal sehen, ob es jetzt gelingt.
Für uns waren an der Ostseeküste, ausgehend von Stettin, die quirligen kleineren Touristenorte ( Misdroy, Rowy, Leba) mit den sich anschließenden Nationalparks am interessantesten. Hier Strandtrubel, dort ein paar Meter durch den Wald und man hatte den herrlichen Strand fast für sich allein. Die Strände weitgehend sauberer als in vielen mir bekannten Ländern.
Generell fanden wir auch die bekannten Ziele sehenswert. Kolberg gefiel uns am wenigsten, Danzig dagegen topp.
Wenn man sich treiben lassen kann/will ist sicherlich die Route immer entlang der Küste interessant. Auch kleine Städte wie Stolp/Stolpmünde oder Rügenwalde (da fallen mir immer nur die dt. Namen ein) sind sehenswert. Wenn man aber voran kommen will, sollte man schon die „größeren Straßen“ zum nächsten Ziel nehmen.
Übernachtungen sind eigentlich kein Problem. Zu den „offiziellen“ CP kommen unzählige kleine CP (Bauernhof, Hotel, usw.) Eine Campingkarte gibt es , wie auch weitere Infos beim poln. Fremdenverkehrsamt Berlin. Freistehen zur Übernachtung ist eigentlich auch immer möglich. Zunehmend tauchen auch Womo-Piktogramme auf.
Aber: V&E wie bei uns gibt es so nicht, auch die meisten CP sind eher einfach ausgestattet, aber Ver- und Entsorgung des Womos immer möglich. Für ganz empfindliche Seelchen könnte es problematisch werden.
Masuren: Muss man auch abseits der größeren Straßen erlebt haben. Übernachtungssituation wie an der Ostseeküste, eher noch besser, denn die Jachthäfen an den Seen kommen noch als Anlaufstationen hinzu.
Die Marienburg, der Oberlandkanal, Nikolaiken, alles lohnenswerte Ziele. Die Marienburg und die Führung auf dt. waren einfach klasse. Die kleinen Städtchen an den Seen, alle nett und in ihrer Nähe immer ein Plätzchen zum Seele baumeln lassen.
An der Wolfsschanze fielen mir die kleinen Sauger dann auch auf. Masuren ist sicherlich auch Haupturlaubsgebiet der Mücken.
Sicherheit: Würde ich generell nicht anders als bei uns einschätzen (s. Handtaschendiebstähle auf dt. Weihnachtsmärkten), durch die fremde Sprache wirkt es vielleicht ein wenig anders. Unangenehmer fand ich, gerade in ländlichen Gebieten, die Wodkakranken. Die sind aber am Spätnachmittag von der Straße.
Sprache: Erstaunlich unproblematisch, nette, hilfsbereite Menschen, die oft einige Wörter englisch oder deutsch , aber auch Gesten deuten können. Ansonsten sehen auch die poln. Discounter aus wie bei uns und in größeren Orten kommt man garantiert am Lidl vorbei.
Gute Internetadressen zum Thema „Urlaub in Polen“ auf dt. gibt es einige. Gut auch zur Orientierung campingpolska,com und das oben erwähnte poln. Fremdenverkehrsamt.

Kommentar

08.12.2010 11:20:55
Für Deine ausführliche Beschreibung gebührt Dir Ehre und Respekt. Genau so haben wir unsere Reise auch empfunden, aber ehrlich gesagt war ich zu faul das so ausführlich zu beschreiben.

Kommentar

09.12.2010 09:18:18
Hallo Theodor,
herzlichen Dank für Deine ausführliche Beschreibung. Das hilft mir bei meinen Planungen gewaltig weiter. Vor allem auch der Hinweis, dass ich mich auch ohne ausreichende polnische Sprachkenntnisse verständigen kann. Bin auf das gespannt, was mich und meine Frau im kommenden Sommer in Polen erwartet und freue mich schon jetzt auf die Tour.
MfG
Gerhard
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225