In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225

Frage

26.09.2002 13:12:21
Wir fahren morgen mit dem WOMO nach Köln. Kann mir jemand einen Übernachtungsplatz nahe der Innenstadt (sollte zu Fuß erreichbar sein) nennen? Ist der Parkplatz nahe der Severinbrücke noch aktuell?

JUTTA

Antwort

05.10.2002 10:21:11
Habe neulich in Köln an den Messehallen (nahe Tanzboden) übernachtet. War OK. Entfernung zur Innenstadt ca. 10 Minuten Fußweg über die Rheinbrücke. Ist aber kein offizieller Stellplatz

Antwort

15.10.2002 16:36:03
Hallo, Jutta
rheinab vom Dom, an der Uferstraße entlangfahrend, gehen einige sehr ruhige Straßen nach links ab, in denen Bürogebäude und Versicherungen liegen. Nach Feierabend ist dort viel Platz. Wir haben dort sehr gut geschlafen

Frage

25.09.2002 12:14:43
Varese Piemont Lombardei Italien Stellplätze Info,
Wir möchten im Herbst eine Wohnmobilreise in die Gegend von Varese und Luino und dem Ortasee unternehmen.
Wer kennt Wohnmobil - Stellplätze in Varese, der Gegend um Varese , Luino , an den Seen von Varese , am Südlichen Ostufer des Lago Maggiore und dem Ortasee. Wo bekomme ich einen Stadtplan von Varese oder wie Finde ich den COOP-IPER Supermercato in Varese ?
Vielen Dank und herzliche Grüße an alle Italien Fans Klaus und Waltraud Pickel in 78256 Steißlingen
Wer fährt mit ?

Frage

24.09.2002 09:07:47
Hallo Paul Löffler,
wir melden uns aus Croatien zurück. Sind laut Deiner Empfehlung über Kufstein, Felbertauertunnel, Gailbergsattel, Plöckenpass, Udine, Gorizia und dann die Küstenstrasse nach Zadar (Camping-Zaton) gefahren. Hat alles gut geklappt nur in Gorizia haben wir den Grenzübergang nach Slowenien verpasst und eine Stadtrundfahrt gemacht. Die Pässe waren alle gut zu bewältigen. Dem Camping Zaton ist in Punkt Sauberkeit ein besonderes Lob zu zollen und mit CAMPINGCHEQUES auch bezahlbar. Vom Land waren wir begeistert und fahren wieder hin. Nochmals vielen Dank, vielleicht sehen wir uns ja irgendwo mal. Viele Grüsse aus dem Schwarzwald
Marita

Antwort

05.10.2002 17:02:23
Hallo Marita, freue mich für euch,das es so gut geklappt hat.Bin zur zeit auf Nordernei und schreibe dir von hier.Wir wollen im kommendem Jahr wieder nach Kroatien. Ich hoffe,das ich bis dahin auch noch ein Boot mit nehmen kann,so das ich mir auch noch die Kronaten (Inseln) ansehen kann. Denn das mit einem Boot Schartern ist so ein problem.
Also bis dann mal wieder-----Paul

Antwort

10.10.2002 22:01:24
Hallo Marita, kannst du mir mal etwas mehr ueber den Campingplatz Zaton schreiben? Was fuer Campingcheques?
Kannst dich auch per E.Mail melden,wenn du möchtest.
Bis dann Paul
Ploefflers@web.de

Antwort

02.11.2002 20:19:24
Hallo Marita, meine Frau meinte,du hättest mir eine E-Mail geschickt,aber ich finde keine. Hat sie vieleicht ausversehen gelöscht???? Wenn ja,dann melde dich bitte noch einmal.
Viele Grüße aus Westfahlen Paul

Kommentar

03.11.2002 22:23:40
Hallo Paul,
ich habe Dir Heute noch einmal die Mail geschickt und hoffe, dass sie Dich dieses Mal erreicht.
Viele Grüsse Marita

Frage

22.09.2002 12:06:56
Hallo, wir wollen unseren HYMER CAMP 524 verkaufen.Auf FIAT-Basis als Alkovenmobil. Erstzulassung 03/200, 122 PS Diesel, 2,8 Liter, 135 Liter Tank, ABS, 40.000 km, jede Inspektion wurde gemacht. Weitere Extras: Teppich im Fahrerhaus, 2te Batterie, SOG Toilettenabzug, Ersatzradhalterung Unterflur, Markise Omnitor 5000, Polsterstoff Granada, Fliegengittertür, TV-Auszug mit Drehkonsole, Gassteckdose mit Absperrhahn, höhergesetztes Bett im Heck, großer Stauraum. Neupreis 45.000 Euro. Ein gleichwertiges Fahrzeug ohne Extras kostet jetz bei HYMER 48.390 Euro. Unsere Preisvorstellung: 35.000 Euro. Weitere Infos und Besichtigungstermin unter 04642/2977 ab 18:00 Uhr. Standort des Fahrzeugs Kappeln an der Schlei, Schleswig-Holstein.

Frage

22.09.2002 10:43:01
Hallo Gardaseecamper .
Wer kann uns einen Campingplatz am Südteil des Gardasee empfehlen auf dem sich auch jugendliche 17 Jahre alt nicht langweilen ( Disco , Jugendtreff , Spielhalle oder ähnliches in der Nähe ).
Besten Dank im voraus .

Antwort

03.10.2002 18:49:32
Hallo Michael

wir waren im Mai am Gardasee im Ort Peschiera auf dem Campingplatz Bella Italia. Der Platz war spitze. Fast alles was Du suchst ist dort vorhanden.

viele Grüße und viel Spaß beim ausprobieren
Fam. Harder

Kommentar

07.10.2002 09:37:20
Hallo Fam.Harder
Vielen Dank für Euren Beitrag .
Nachdem wir Euren Beitrag gelesen hatten waren wir anschließend im Internet auf der Hompage von Camping Bella Italia und sind begeistert , so das wir unseren Entschluß für unseren nächsten Urlaub schon beschlossen haben .
Gruß aus Lampertheim :
Fam. Michael Betzga

Frage

20.09.2002 16:32:31
Wir sind auf der Suche nach anderen Womofahrern aus dem Großraum Koblenz. Wir haben uns das Ding erst im August angeschafft, sind also absolute Neulinge. Da wir aber ein Mädel im Alter von 9 Jahren haben, ist es für sie total langweilig alleine loszuziehen. Auch wir wären glücklich über ein bißchen Gesellschaft. Wer kann uns Tipps über Clubs geben oder ist selbst an anderen Bekanntschaften zum Umherziehen interessiert? Wir fahren am Wochenende gerne einfach aufs geradewohl los, auf irgendwelche Stellplätze etc. In den Herbstferien wollen wir auch Richtung Süden (sehr wahrscheinlich!) fahren. Können wir uns irgendwo anschließen? Alexandra

Frage

17.09.2002 11:08:19
Halli Hallo Hallöle.
Wer hat Erfahrung mit dem LMC A595 oder wer kann mir Tips zu diesem Womo geben.
Habe gerade einen bekommen.

Frage

16.09.2002 22:02:07
an fam bertschy
betr. front oder heckantrieb
es ist richtig frontantrieb hat sehr geringe traktion
besonders die neuen 1.9lt motoren die um 30kg
weniger gewicht haben
mfg
johann

Frage

16.09.2002 01:43:21
Hallo Camper
Wer verbringt den Winter auch schon in Spanien und kann uns einige Tips oder Adressen bekannt geben.
Wir freuen uns auf jede Anregung und Empfehlung.
Fam. Georges Bertschy - Fax 0041 26 497 91 74
Postfach 81, CH-3176 Neuenegg

Antwort

20.09.2002 08:36:37
Hallo Familie Bertschy,
wir fahren nächste Woche nach Spanien. Allerdings nicht über den Winter, sondern nur 5 Wochen lang. Was uns überzeugt hat sind die Camping-Cheques. In dem Buch sind die Öffnungszeiten der Campingplätze genannt. Danach haben wir uns gerichtet, der Preis für eine Nacht, zwei Personen, Stellplatz, Strom und warme Duschen scheint uns auch recht günstig zu sein (13 €. Vielleicht sieht man sich?
Wir sind mit einem Hymper B 524 unterwegs und sind nicht zu verkennen: Langes on Tour! Grüße von Heide und Reiner

Kommentar

20.09.2002 08:37:42
muss heißen 13 Euro.

Kommentar

11.11.2002 21:27:40
Hallo Heide und Reiner
Wir waren seit dem September 2002 in Spanien. Leider haben wir uns nicht getroffen.
Aber vielleicht ein andermal.
Wir möchten auswandern, und suchen darum im südlichen Spanien eine Winterquartier.
Es grüsst Euch
Margrit und Georges

Frage

15.09.2002 20:03:03
Hallo
habe mal eine frage wegen Reifen am Wohnwagen.
Sind Wowa Reifen verstärk?oder sind es Normale Pkw Reifen?
Mfg Kai

Antwort

16.09.2002 17:07:26
Hallo Patricia! Es sind keine PKW Reifen,sondern Reifen die im Transporter - Bereich gefahren werden.PKW Reifen passen wohl drauf,aber spätestens beim TÜV würde es auffallen.Die Sicherheit des Wohnwagen währe auch nicht mehr gegeben.Die Achslasten sind maßgebend.
Allzeit gute Fahrt und viel Spaß wünscht ein alter Camper --Uwe---

Kommentar

16.09.2002 19:46:27
Hallöchen das mit den Transporterreifen halte ich aber für ein gerücht!auf unserem W-W sind Werksseitig 205/70 R 14 T
Reifen auf 5 1/2 j*14 mit einer Traglast von 690 plus 10% im Anhängerbetrieb bei Tempo 80=760.Meiner ansicht nach sind das eindeutich PKW-reifen.Unser vorheriger W-W hatte 195/70H reifen drauf das sind nun bei leibe keine Transporter-reifen.
Gruss Markus Schmitt

Kommentar

26.09.2002 10:17:17
Hallo Zusammen, ich habe einen Wilk Wo-Wa mit einem ZGg von 900Kg und eine Bereifung 165SR13 also ganz normale Reifen.
Die Reifen Tragen pro Stück 475Kg = 950Kg.Da ich aber eine gewisse Toleranz beim Gewicht einplane habe ich mir Reinforced reifen montieren lassen. Das sind verstärkte Reifen die pro Stück über 500Kg tragen und ich denke für ein paar Euro mehr bin ich auf der sicheren Seite.
Viele Grüße Andreas

Antwort

16.09.2002 23:31:10
Hallo Patricia,

Genaue Auskunft geben einige Bezeichnungen auf der Reifenflanke bzw. der Fahrzeugschein.

Beispiele:

185/70 R 13 = normaler PKW Reifen.

185/70 R 13 C hierbei handelt es sich um einen Reifen mit erhöhter Trägfähigkeit, das sagt das ?C? (Commercial) hinter der Felgengröße aus.

185/70 R 13 und dann irgendwo noch die Bezeichnung ?reinforced?. Auch hier hat der reifen eine verstärkte Karkasse und damit mehr Tragfähigkeit.

?c? oder ?reinforced? Reifen müssen mir einem wesentlich höheren Luftdruck gefahren werden, als PKW Reifen mit den gleichen Maßen. Zudem sind sie teurer.
Zusätzlich bieten Transporterreifen auf Wohnanhängern eine deutlich größere Fahrstabilität, als würde man PKW Reifen mit gleicher Tragfähigkeit montieren.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Rathgeber

Kommentar

16.09.2002 23:32:49
Ach herrjeh,
die ? sollen eigentlich Anführungszeichen sein. So sieht es zumindest auf meinem Bildschirm aus!!!!!

Grüße
Thomas

Antwort

21.09.2002 12:51:03
Hallo Patricia,
auf jedem Reifen steht eine Zahl mit einem "T" daneben. T bedeutet die Tragzahl in kg je Reifen. z.B. 92T bedeutet das dieser Reifen die Last x tragen kann. Die Tragzahl des Reifens kann Die jeder Reifenhändler sagen. Beispiel: 2 Reifen a 650 kg Tragzahl bedeutet das der WW ein Gesamtgewicht von 1300 kg nicht überschreiten darf.
mfg Frank aus Salzgitter

Kommentar

22.09.2002 21:33:33
Hallo Herr Raabe,

das ist wohl eher der Geschwindigkeitsindex.

Die Tragfähigkeit der Reifen sagt nicht unbedingt etwas über die Achslast/das Gesamtgewicht des Wohnwagens aus.
Die Tragfähigkeit kann durchaus deutlich über dem Gesamtgewicht (welches im Fahrzeugscheinsteht) liegen.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Rathgeber

Frage

15.09.2002 14:39:06
Thema: Basis Fahrzeug ( Phoenix Reisemobil

Ich beabsichtige mir wieder ein Wohnmobil zuzulegen. Hatte bisher einen Clou mit Iveco Basisfahrzeug. Habe nun gehört, daß der Fiat als Fronttriebler einige Nachteile gegenüber dem IVECO als Hecktriebler hat. Ist es wirklich so, daß eine Wiese nur etwas naß sein muß und der FIAT hat Traktionsprobleme?

Eventuell käme ein Womo von Phoenix (7200 RS oder 7700 G) in Frage. Hat jemand Erfahrungen mit diesem Wohnmobil?

Bedanke mich im voraus für jede Antwort.

Antwort

15.09.2002 17:15:14
Hi Dieter,
bis Oktober 2001 bin ich mit einem Mercedes-Chassis, Heckantrieb und Zwillingsreifen hinten, 16 Jahre lang gefahren. Nie stecken geblieben. Weder auf feuchten Wiesen, noch im Sand. Fronttriebler habe ich tatsächlich auf "feuchten, leich abschüssigen Wiesen gesehen, die nicht weiter kamen. Die langen Hecküberhänge und ein vermutlich zu geringes Gewicht auf der Vorderachse sorgen dafür, daß die Reifen schnell duchdrehen. Dann ist das Profil zu und Ende. Habe aus dem Grund im Dezember einen geb ruchten Clou-Trend auf Iveco-Basis gekauft. Vorraussetzung für das neue (gebrauchte) Mobil war u.a. Heckantrieb und Zwillingsbereifung. Natürlich hat der Dukato auch Vorteile.

Antwort

15.09.2002 19:25:27
Reisemobile ab 690cm Gesmtlänge, die zwischen 3,8-4,1 To. zul. Gesamtgewicht liegen, gehen auf Fiat Ducato nur noch mit hinterer Tandemachse. Hersteller die sich unterhalb dieses Niveau's bewegen sollten gemieden werden! Es ist in der Tat so, das der Mercedes Sprinter in der Traktion hier Vorteile gegenüber dem Ducato bietet. Im Vergleich mit dem Iveco, der bekanntlich ebenfalls ein Hecktriebler ist, befindet sich der Sprinter eher im Nachteil. Hier brauchen sie sich nur den Rahmenbau anschauen...! Ihre Entscheidung dürfte dann sehr wahrscheinlich zu Gunsten des Iveco ausfallen! Viel Spaß beim kaufen...!

Antwort

18.09.2002 16:10:48
Hallo Hans Dieter, 65% der Wohnmobilisten fahren mit Fiat und Frontantrieb !!! Ich selbst habe jahrelang Fiat und Frontantrieb gefahren, nie steckengeblieben, notfalls zweiter Gang und ganz wenig Gas und Off-Roader sind wir Mobilisten doch kaum. Beladungsbedingt hat man beim Heckantrieb bei Steigungen natürlich Vorteile, aber eine Kaufentscheidung mit 20.000 Euro mehr für einen Hecktriebler will überlegt sein. Der Iveco ist auch nur ein Fiat allerdings mit einem schwerlastähnlichen Fahrgestell und der diesbezüglichen fast nicht vorhandenen Federung. Grüsse aus Franken Theo

Kommentar

19.09.2002 22:06:40
HALLO Theo,
man muß nicht unbedingt Off-Roader sein, um hängen zu bleiben. Nasse Wiese mit geringer Steigung kann schon reichen. Mit der Federung am meinem Iveco bin ich übrigens zufrieden. Mit 6 t liegt er vielleicht auch gut in der Federung. Vielleicht hängt es auch mit der Drehstabfederung an der Vorderachse zusammen. Mein 813 von Mercedes war dagegen ein Ackergaul.
Gruß Klaus.

Frage

13.09.2002 14:04:04
Thema: Reinigung von Kunststoffteilen:
Etwas gutes hat die Caravanmesse in Düsseldorf gehabt; ein Verkäufer gab mir den Tipp, damit die Außen-Kunstoffteile am Wohnwagen nicht verwittern, sie nach dem Waschen mit Baby-Öl einzuschmieren.
Das habe ich heute auch getan und es holt die Farbe wieder raus
....leider viel mir etwas anderes an der Außenhaut auf.
Unseren Wohnwagen habe ich vor den Sommerferien komplett poliert und somit alle Umweltflecken entfernt. Ich hatte gedacht, dass man den Lack so wie beim Auto konservieren könnte, also der hartnäckige Schmutz weg bleibt. Dem war leider nicht so und heute waren wieder schwarze Streifen auf dem Dach.
Es gibt doch verschiedene Produkte auf dem Markt, die versprechen, dass man mit ihnen die schwarzen Streifen beim waschen wegbekommt.
Wer hat damit Erfahrung und kann ein Produkt empfehlen?
....oder ist die Lackierung eines Wohnwagens qualitativ minderwertiger, als die eines Autos?

Antwort

13.09.2002 16:34:21
Hallo Herr Janich :
Habe das Mittel Certiman RegenstreifenEX verwendet und bin sehr zufrieden .Allerdings kostet die Flasche mit 500 ml
ca.€17.- Getestet wurde das Produkt im Heft Camping Cars Caravans 5/2000 . Info unter www.certisil.de

Antwort

14.09.2002 14:58:25
Hallo Herr Janich!Ich hatte bis vor kurzem noch mit dem Berliner Wohnwagen Elexzier meine schwarzen Streifen behandelt und war damit sehr zufrieden.Da mein WOMO ständig vor der Türe steht,bin ich auch ständig hinter den Streifen her.Um das Putzen billiger zu machen habe ich mir den Reiniger von Manfred Lindner kommen lassen.Der Erfolg ist der gleiche aber preiswerter.
Hier nun 2 Adressen zum reinschauen:
www.reinigerhandel.de (Manfred Lindner)
www.perlab.de
Mit freundlichen Campergrüßen
Uwe Streit

Antwort

20.09.2002 20:14:10
Hallo,
hatte die ganze Zeit bei meinem Womo die selben Probleme. Habe alle Mittel ausprobiert, auch Berliner Elexier und Regenstreifen ex. Habe dann von einem Fachmann das neue Mittel von Dr. Keddo Simar 2 bekommen und war total erstaunt. Ohne Kraftaufwand selbst der härteste Schmutz war weg. Kann ich nur empfehlen.
Gruß Wolf

Frage

12.09.2002 12:11:11
U.Hartwig

Hallo Camper!
Kann mir jemand einen schönen Campingplatz an der Ostsee für die Herbstferien empfehlen.
Der Platz sollte behinderten freundlich sein.
Außerdem nehmen wir immer unseren kleinen Hund ( es ist ein westi) mit.
Viele grüße an alle Camper.
Fam. Hartwig aus Berlin

Frage

12.09.2002 10:58:08
Hallo!

Wir sind auf der Suche nach anderen Womofahrern aus dem Großraum Koblenz. Wir haben uns das Ding erst im August angeschafft, sind also absolute Neulinge. Da wir aber ein Mädel im Alter von 9 Jahren haben, ist es für sie total langweilig alleine loszuziehen. Auch wir wären glücklich über ein bißchen Gesellschaft. Wer kann uns Tipps über Clubs geben oder ist selbst an anderen Bekanntschaften interessiert? Wir fahren am Wochenende gerne einfach aufs geradewohl los, auf irgendwelche Stellplätze etc. In den Herbstferien wollen wir auch Richtung Süden (sehr wahrscheinlich!) fahren.
Alexandra

Antwort

15.09.2002 17:21:11
Hallo Claus,
bin seit 1985 unterwegs. Zuerst auch mit kleinen Kindern - Mädels. Auf Stellplätzen hatten unsere Mädels immer Schwierigkeiten mit dem Anschluß. Auf Campingplätzen nie. Nach meiner Erfahrung - fahre nur noch auf Stellplätze - sind dort wenig Kinder anzutreffen. Leider ist der Kontakt zwischen den Reisemobilisten auf Stellplätzen auch nicht besonders gut. Wenn man nicht selbst den ersten Schritt macht, passiert oftmals nichts.

Frage

12.09.2002 09:19:24
Hallo,
ich bin auf der Suche nach einem Generator und eien Klimaanlage der Firma Electrolux (Dometic).
Dieses Zubehör soll es in Italien um ca. 25-30% unterhalb des Listenpreises ind Deutschland geben.
Kennt jemand Bezugsquellen oder Internet Adressen in Italien, wo Infos dazu angeboten werden?
Gruß
Frank

Frage

10.09.2002 21:26:08
Hallo Ihr lieben Camper !
Habe da mal eine Frage , welcher Wohnwagen ist eigentlich der Mercedes unter den Caravans ? . Wer kann uns von den Kennern Auskunft geben .Wir interresieren uns für einen Caravan aber wissen nicht welche Marke .
Die Camper Sabine u. Uwe

Antwort

10.09.2002 22:21:42
Wenn Sie einen nicht zu übertreffenden Caravan haben möchten, dann kann ich Ihnen nur den Delphin empfehlen.
Es ist der Nachfolger vom ehemaligen Westfalia Columbus.
Der Wagen ist in Qualität nicht zu übertreffen. Wir sprechen aus eigener Erfahrung! Wird jetzt hergestellt von Deutschlands kleinstem Caravanhersteller (Delphin Caravaning) nur auf Bestellung und in Kundenwunsch-Ausführung. Schauen Sie mal unter: www.delphin-caravaning.de

Frage

09.09.2002 22:07:53
Hallo, wir suchen immer noch die Köhler's aus München (er Bayer sie Saarländerin). Sie fuhren früher ein altes Hymermobil und seit vorletztem Jahr einen Carthago Nasenbär. Wir haben uns schon öfter in Oberhofen/Pfalz beim Fest des Federweißen und letztmals in Weisenheim am Berg getroffen. Wir sind die mit dem alten Tischer Pick Up bzw. dem grünen VW-Bus. Leider haben wir beim Verkauf unseres VW-Busses ihre Visitenkarte verschlampt. Wir würden gerne mal wieder Kontakt aufnehmen. Wer kann uns weiterhelfen? Oder vielleicht sind Köhler's ja auch Clubber.

Grüße aus Kaub am Rhein
Karola und Dieter Ochs

Frage

09.09.2002 16:19:30
Hallo zusammen, rund 34.500 Clubmitglieder haben den CARAVAN SALON 2002 besucht. Eine stolze Zahl wie wir meinen.
Wir haben viele Anregungen und Hinweise von Euch bekommen, dafür möchte ich mich bedanken. Diese werden jetzt alle bearbeiten, damit es zum CARAVAN SALON 2003 noch besser wird. Etwas war besonders schön: die Meckerer werden immer weniger.
Einen schönen Gruss von der Messe Düsseldorf
Herbert Köhler

Antwort

09.09.2002 18:58:46
Hallo Herr Köhler,

frage: Hat man für den CS 2003 auch die späteren Schulferien von NW, BW und Bayern berücktsichtigt. Die dann immer so spät sind.

Gruß Werner Goralczyk

Kommentar

10.09.2002 09:55:20
Der CARAVAN SALON 2003 ist vom 29.8.-7.9.2003.Der Termin ist schon lange so vereinbart.
Grüsse aus Düsseldorf
Herbert Köhler

Antwort

15.09.2002 17:25:25
Hallo Herbert,
ich glaube nicht, daß ich zu den Meckerern gehöre. Aber eines sollte für das nächste Jahr vielleicht berücksichtigt werden. Wenn ich den Platz verlassen will, habe ich Schwierigkeiten die Entsorgungsstelle zu finden. Besser ausschildern !!!!!

Kommentar

30.09.2002 21:38:25
Hallo Klaus! Entsorgen auf der Messe? Immer links halten. Grüße aus Mondorf VOLKER

Antwort

24.09.2002 16:58:34
Hallo Herr Köhler, zum Thema "Meckerer" möchte ich Ihnen folgendes schreiben. Mein Mann und ich (Jahrgang 1956 und 1961) haben fünf Kinder wovon drei mittlerweile nicht mehr mit in Urlaub fahren. Wir haben Jahrzehntelang eine Menge Geld ausgegeben für Ferienhäuser/wohnungen.In diesem Jahr haben wir uns erstmals für Wohnwagen interessiert. Leider hatten wir vorher (aus Unwissenheit)sehr negativ (zu eng,zu primitiv,zu umständlich)über Wohnwagen gedacht. Asche auf unser Haupt;-( Auf der Suche nach einem käuflichen Ferienchalet und viele Campingplätze später,reifte in uns die Idee nach Wohnwagen Ausschau zu halten. Wir hatten das Gefühl eine andere Seite der Welt betreten zu haben. Wir hatten bis dato noch nie einen Campingplatz und noch nie einen Wohnwagen von innen gesehen! Nach eingehender Information und Anbau einer Anhängerkupplung fanden wir unser Traum"chalet" auf Rädern! In unserem Fall einen Dethleffs Beduin 540TKS. Als nächstes brauchten wir als absolute Greenhorns unbedingt INFORMATIONEN aller Art! Und wo fanden wir sie? Im Caravan Salon Club! KOSTENLOS!Verbilligter Eintritt,informative Clubzeitschrift,Forum, was will der Mensch mehr?! Wir sind auf jeden Fall dankbar und sehr zufrieden mit dem Club! Wir waren auch zweimal auf dem Caravansalon und es waren zwei tolle Tage! Seit Mai 2002 haben wir einen langen Urlaub und einen Kurztripp hinter uns, und im Okt. fahren wir wieder zwei Wochen. Unsere Kinder (fast drei und 10 J) und wir hatten noch nie!!!einen schöneren, entspannteren Urlaub!Und obwohl unser Gespann mit Auto 12 Meter mißt, habe ich als Frau keine Probleme damit zum Urlaubsort zu fahren.

Antwort

24.09.2002 16:59:39
Hallo Herr Köhler, zum Thema "Meckerer" möchte ich Ihnen folgendes schreiben. Mein Mann und ich (Jahrgang 1956 und 1961) haben fünf Kinder wovon drei mittlerweile nicht mehr mit in Urlaub fahren. Wir haben Jahrzehntelang eine Menge Geld ausgegeben für Ferienhäuser/wohnungen.In diesem Jahr haben wir uns erstmals für Wohnwagen interessiert. Leider hatten wir vorher (aus Unwissenheit)sehr negativ (zu eng,zu primitiv,zu umständlich)über Wohnwagen gedacht. Asche auf unser Haupt;-( Auf der Suche nach einem käuflichen Ferienchalet und viele Campingplätze später,reifte in uns die Idee nach Wohnwagen Ausschau zu halten. Wir hatten das Gefühl eine andere Seite der Welt betreten zu haben. Wir hatten bis dato noch nie einen Campingplatz und noch nie einen Wohnwagen von innen gesehen! Nach eingehender Information und Anbau einer Anhängerkupplung fanden wir unser Traum"chalet" auf Rädern! In unserem Fall einen Dethleffs Beduin 540TKS. Als nächstes brauchten wir als absolute Greenhorns unbedingt INFORMATIONEN aller Art! Und wo fanden wir sie? Im Caravan Salon Club! KOSTENLOS!Verbilligter Eintritt,informative Clubzeitschrift,Forum, was will der Mensch mehr?! Wir sind auf jeden Fall dankbar und sehr zufrieden mit dem Club! Wir waren auch zweimal auf dem Caravansalon und es waren zwei tolle Tage! Seit Mai 2002 haben wir einen langen Urlaub und einen Kurztripp hinter uns, und im Okt. fahren wir wieder zwei Wochen. Unsere Kinder (fast drei und 10 J) und wir hatten noch nie!!!einen schöneren, entspannteren Urlaub!Und obwohl unser Gespann mit Auto 12 Meter mißt, habe ich als Frau keine Probleme damit zum Urlaubsort zu fahren.

Kommentar

24.09.2002 17:02:35
sorry sorry, vor lauter Begeisterung zweimal geklickt und auch noch das Tschüss und alles Gute weiterhin vergessen.

Frage

08.09.2002 21:11:14
Caravan Salon 2002 mit gedämpfter Stimmung!

Vielleicht ging's ja auch uns nur so? Wir waren am Donnerstag und Freitag zur Visite in Düsseldorf. Der Empfang am Center, war wie schon so oft, freundlich und hilfsbereit. Stromversorgte Stellplätze waren kein Problem. Im Gegenteil, sogar im vorderen Bereich klafften große Stellplatzlücken, die darauf warteten gefüllt zu werden. Ob's an den Stellplatzpreisen lag? Immerhin zahlten wir als Clubmitglieder für 2 Übernachtungen mit 2-Tagesticket's für 2 Personen beachtliche 52,00 Euro ! Da wir leider keine Quervergleiche kennen, waren wir schon noch "guten Mutes", wohlwissend was ein Hotelzimmer in Düsseldorf kostet.

Die Preise für Essen und Trinken auf dem Messegelände waren jedoch mehr als gesalzen, die empfanden nicht nur wir als unverschämt, sondern auch viele andere Gäste ebenfalls mit denen wir ins Gespräch kamen. Für 2 große Becher Kaffee und 2 Stücke Kuchen zahlten wir 13 Euro !!!!!!
Die sogenannten Clublounges haben wir allerdings aus Zeitgründen nicht aufgesucht, sicherlich hätten wir dort einiges preiswerter bekommen können. Trotzdem, unverschämt bleibt unverschämt, schliesslich gibt's genug 'normales Volk', welches sich vielleicht aus gutem Grund an keinen Club binden mag.
Das Ausstellungsangebot empfanden wir wie jedes Jahr als erstklassig. Die Qualität der Präsentationen waren sehr niveauvoll und gelungen.
Unser Hauptaugenmerk galt den Mobilen der gehobenen Mittelklasse. Hier gab's erwartungsgemäß leider keine echten Überraschungen, bis auf die sogenannte neue 'kleine' Alkovenbaureihe von Carthago. Diese 'Chic - Baureihe' konnte sich auf Anhieb zum Blickfang avancieren. Carthago hat es wohl als erster Nobelhersteller begriffen, daß Masse nicht gleich Klasse ist! Die Gigantomanie von Phoenix oder Concorde erscheint bei verlangsamten Lohn-und Gehaltszuwächsen bzw. Einkommen, eh als nicht mehr besonders begehrenswert. Wer einmal mit einem dieser 'Dickschiffe' auf den engen Campingplätzen am Mittelmeer war, weiß warum das eigentlich längst nicht mehr als verkehrsgerecht gilt! Carthago hat's also begriffen....!

Bei den Italienern besticht wie immer Laika unter dem Dach der Hymer AG, sowie die Ci-Mobile mit dem Rollerteam Flaggschiff 'Pegaso'. Der 'Pegaso Garage' mit seiner fast serienmäßig vorhandenen Vollausstattung braucht mit 53.000 Euro auf Sprinterbasis keinen Vergleich zu scheuen. Das ist eine Klasseleistung zu einem Spitzenpreis. Das gleiche Fahrzeug gibt's bei Ci übrigens als 'Mizar Garage' auf Fiatbasis noch etwas günstiger....!
Als beachtlich bestaunten wir dann noch ein Alkovenfahrzeug mit Heckgarage und interessantem Grundriß von TEC aus Sassenberg im Münsterland. Der 480 G im mittleren Preissegment, mit viel Geschick und Konkurrenzfähigem Preisangebot auf die Beine gestellt, dürfte mit ein wenig Verkaufstalent ein wirklicher Renner werden! Für die als fleissig bekannten Münsterländer aus Sassenberg wäre dies jedenfalls wünschenswert.
Logisch das Eura mit seinen hervorragenden Fahrzeugen bei uns ganz oben in der Gunst stand...! Besonders die 3-Achser mit Heckgarage und Doppelboden hatten uns hier überzeugt. Eura schwebt zwar mit seiner Preispolitik ein wenig über den Dingen, hat aber nicht abgehoben dabei, und bietet wirklich ein hohes Niveau was Technik und Ausstattung
anbelangt.

Tja, gekauft haben wir uns keines dieser Traummobile, bei uns hat's auch noch ein bißchen Zeit...! Unser Mobil ist mit seinen knapp 3,5 Jahren ja auch noch im besten Alter und erfreut sich sozusagen bester Gesundheit und Vitalität.

Bei dem jetzt z.Zt. vorhandenem Preisgefüge und der Steigerung desselben, stellt sich jedoch zwangsläufig die Frage, wer diese Fahrzeuge bezahlen soll...? Der Trend, immer größere und teurere Fahrzeuge herzustellen und zu verkaufen, der scheint gebrochen. Die Gigantomanie der Gegenwart ist bereits Vergangenheit. So schnell lebig ist unsere Zeit geworden.

Kleiner, feiner, ein wenig mehr Pfiff und Gediegenheit sowie marktgerechte Preise, daß werden die Produkte der Caravanbranche in Zukunft bieten müssen!

Wir freuen uns darauf...! Mit Grüßen aus Bremen Juergen & Angie

Antwort

09.09.2002 11:37:36
Alle Achtung!!!!!.....was für ein ausführlicher + toller Bericht, den Sie da geschrieben haben.
Man kann Ihre Begeisterung nachvollziehen, so dass ich mich auch noch ausführlicher äußern möchte.
Was uns an diesem Caravan-Salon gegenüber dem Vorjahr aufgefallen ist, dass die Händler nicht direkt auf einen einstürmten um etwas zu verkaufen.
Bei Knaus/ Eifelland/ Wilk/ Hobby/ Detleffs etc. sind wir im Vorjahr immer sofort in ein Verkaufsgespräch verwickelt worden; in diesem Jahr nur von einem Vertreter von Bürstner, der uns einen (ich glaube) 480ger Wohnwagen für 2 Kinder, mit festem „Erwachsenen-Bett“ und Sitzgruppe andrehen wollte. Den Kaffee nahmen wir gerne gratis entgegen, auch die mögliche Kreditberechnung der CC-Bank.
Da wir aber (auch) erst einen 3 Jahre alten Eifelland 395 tk besitzen, sehen wir nicht die Notwendigkeit einen wenn auch kleineren Familienwohnwagen, dafür aber sehr reisetauglich, gegen einen größeren...und mitunter schlechter verarbeiteten Caravan einzutauchen.
Denn gerade in punkto Verarbeitung viel mir bei den Herstellern sehr viel Unterschiede auf.
Es werden zwar die Ausstattungen (z.B. in den Bädern gibt es immer mehr und bessere Ablagen, die Schläuche für die Umluftverteilung wird immer besser für die Wintertauglichkeit verlegt. Auch werden die Möbelaufbauten und Verteilung der Lampen immer besser, ...........aber, was mir überhaupt nicht gefällt ist die immer größere Verarbeitung von Kunstoffaplikationen im Außenbereich. Gasflaschenkästen sind bis auf Tec, Lmc und Knaus nur noch aus Kunststoff, und nennen sich in den Prospekten trotzdem „vollisolierend“.
Meiner Meinung nach wird hier in erheblichem Maße gespart....natürlich auch Gewicht....aber zum Nachteil der Wintertauglichkeit, denn der Gasflaschenkasten isoliert den Wohnwagen schon erheblich nach innen hin. Ich habe mir genau die Qualität des Kunstoffs angesehen, da ist alles nur noch genietet und bei geöffnetem Kasten ist die Klappe, sowie auch der Kasten selber sehr instabil und labbrig; ein bisschen falsche Handhabung und es treten die ersten Brüche am Kunstoff auf.
Außerdem gibt es bei Eifelland keinen Schutz mehr gegen das vordere seitlich an- oder überfahren eines Hindernisses. An unserem 395 tk aus 06/99 sind seitliche Kunstoffverkleidungen, die mir auf einem Campingparkplatz bei dem überfahren durch die Spiegel nicht sichtbare Betonpöller schon geholfen haben, dass ich mir nicht in den Vorderwagen eine Beule, bzw. den Boden aufgeschrammt habe.
Da wird heute gespart oder die Reparatur wird erheblich teurer. Dafür ist die Heckverkleidung stabiler und stoßabsorbierender geworden.
Warum Fragen die Hersteller, bevor sie ein neues Modell herausbringen nicht ihre Kunden, welche die Praxistauglichkeit immer wieder belegen und durch eigene Überlegungen, Basteleinen und Ideen viel dazu beitragen könnten ein wirklich vollkommen durchdachtes Freizeitmobil herzustellen.
Schönen Gruß
A.Janich

Kommentar

15.09.2002 17:35:45
Mein Gott, was für tolle Erlebnisberichte. Interressieren die Jemanden ?? Interessant sind natürlich die Preise. Aber nicht die, der Aussteller, sondern die der Verpflegungsstände (Essen und Trinken). Aber das ist ja nicht erst seit diesem Jahr so. Das war schon in Essen so. Die Erfahrung lehrt - bevor sich die Geldbörse leert - Verpflege Dich selbst.

Kommentar

15.09.2002 19:34:27
Klaus, bleib locker, man...!!

Antwort

09.09.2002 22:23:06
danke fuer die objektive information
mfg
johann

Kommentar

11.09.2002 20:59:43
Ich gebe den Dank gerne zurück, in der Hoffnung vielleicht mehr ähnliche Berichte hier lesen zu können. Dies beziehe ich vor allem auch auf Tourenberichte von interessanten Reisen anderer Clubmitglieder. Also, bis dann...!

Frage

08.09.2002 19:46:21
Hallo Gardaseecamper
Wir planen unseren nächsten Urlaub am Gardasee zu verbringen , doch durch das letzte Unwetter sind wir verunsichert .
Frage : Kann uns jemand sagen an welchem Ort am Gardasee dieses Unwetter war und ob das ein richtiges Unwetterloch ist oder nur durch Zufall diesmal an diesm Ort das Unwetter so stark war .
Für Eure Antworten besten Dank im voraus .
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225