In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226

Frage

12.03.2003 11:18:53
Hallo Camper
Wir fahren dieses Jahr das erste mal mit dem WOMO nach Italien,kann mir jemand sagen wie das mit der Stromversorgung ist.Bei mir steht was von nur bis 4 Ampere.
Was bedeutet das für mich und brauche ich einen Adapter?
Gruß Werner aus Clausthal-Zellerfeld!

Antwort

12.03.2003 18:04:03
Hallo Werner,
einen Adapter brauchst Du in Italien nicht,4 Ampere bedeutet für Dich,daß Du Geräte mit max.880 Watt Leistung nutzen kannst.Praktisch geht sicher etwas mehr,aber ich denke bei 1000 W ist Schluß.Ein Wasserkocher mit 2000 W ist da schon nicht mehr nutzbar.Es gibt auch noch niedrigere Absicherung,ich hatte schon einen Platz mit nur 3 Ampere.Hintergrund ist sicher die pauschale Stromabrechnung und die immer häufigere Nutzung von Klimaanlagen und anderen stromfressenden Geräten.
Gruß Peter aus Thüringen

Antwort

13.03.2003 21:34:11
Hallo Werner!
Wir waren letztes Jahr in Italien. Einen Adapter benötigst du sicherlich. Wir waren auf verschiedenen Campingplätzen und nicht alle haben einen normalen deutschen Schukoanschluß. Die Leistung ist jedoch oftmals stark begrenzt, so dass du mancherorts schon die Sicherung auslöst, wenn du einen Fön mit 1000 W einschaltest. Ist aber von Platz zu Platz unterschiedlich. Gruß Steffen aus Thüringen

Kommentar

16.03.2003 13:21:03
Liebe Italienfahrer! Allora Raggazzos !

Also einen Adapter braucht Ihr in Italien, ähnlich wie in Deutschland, nur für die ECC (blauen Dosen) Verbindungen.
Südlich von Rom sind die normalen Schuko
( Schutzkontaktverbindungen ) mit dem dreier Stecker sehr häufig anzutreffen. Diese passen aber ohne Adapter auch in unsere Schukoverbindungen. Die italienischen Campingplätze sind überwiegend höher abgesichert, ist aber wie schon erklärt unterschiedlich. Grundsätzlich gilt, je höher die Absicherung, desto teurer sind die Platzgebühren.

Frage

11.03.2003 19:25:36
Hallo,
beabsichtigen mit Hund am 22.08 nach Italien auf den Campingplatz Marina di Venezia zufahren.
Vielleicht kann uns jemannd Infos dazu gebeben.Sind für jeden hinweis dankbar(besonders in bezug ,mit Hund auf dem Platz).
Grüsse an alle M. Schmitt

Antwort

12.03.2003 21:02:23

Antwort

12.03.2003 21:05:58
Hallo Markus!
Wir waren in den letzten Jahren des öfteren mit unseren zwei Hunden auf diesem Platz. Vom Bereich, in dem Hunde erlaubt sind, ist man relativ schnell in der Wildnis! Leider sind inzwischen die Hunde am Strand absolut tabu. Dazu muss man ein Stück zur Mündung des Tagliamento laufen. Dort ist allerdings das Wasser so schmutzig, dass unsere Hunde nach dem Baden beide Durchfall bekamen.
Trotzdem wünsche ich einen schönen Hundeurlaub!

Gruß von Horst

Kommentar

13.03.2003 21:12:17
Hallo Horst,
besten dank für Deine Info.Werden wohl wieder nach Frankreich fahren.
Gruss M.Schmitt

Kommentar

14.03.2003 12:31:05
Hallo Markus!

In Frankreich haben auch wir immer wieder die besten Erfahrungen mit Hunden gemacht. Falls Du diesbezüglich noch Tips brauchst, schick mir ein Email!

Gruß von Horst

Kommentar

15.03.2003 19:41:22
Hallo Horst,
besten dank für das nette angebot bezüglich der Info über Frankreich,aber dieses Land ist mein absoluter Traum und wir bereisen es schon seit längeren.
Gruss M. Schmitt

Antwort

12.03.2003 21:26:46
Hallo Markus, wir waren schon des öfteren mit unserem kleinen Hund in Italien. Es gibt fast keine Strände mehr wo man mit dem Hund hin darf. Selbst unsere Handvoll wurde verwiesen. Deswegen fahren wir nach Kroatien. Das Wasser ist da auch klarer und hatten keine Hundeprobleme.
Mfg Paul

Kommentar

13.03.2003 21:14:22
Auch Dir Paul besten dank für die Info.
So wird es wohl wieder Frankreich.
Gruss M.Schmitt

Kommentar

15.03.2003 00:04:19
Hallo Paul,
wo seid Ihr denn mit euerem Hund in Kroatien gewesen ?
Planen dieses Jahr auch einen Urlaub mit unseren 2 Hunden dort haben den Platz Bi-Village/Istrien ins Auge gefasst.
Wäre klasse wenn du uns Tips/Infos geben könntest.
Gruß
Frank

Frage

08.03.2003 16:41:51
Hallo WoMo-Freunde!
Hat jemand Erfahrungen gesammelt mit Wintercamping in einem Kastenwagen (Pössl) mit außen liegendem Abwassertank? Bis wieviel Minusgrade hält die Wohnraum-Isolierung stand bzw. reicht die Heizung aus? Beim Abwasser dachte ich an eine Tankheizung, die unter den Tank geklebt werden kann und dann zusätzlich eingeschäumt wird sowie der Abfluß mit einem Heizband versehen und ebenfalls isoliert wird. Da dies alles elektrisch betrieben wird (12V)ist ewentuell eine stärkere Lichtmachine, Bordbatterie und/oder Ladegerät, wenn Strom zur Verfügung steht, notwendig. Es wäre schön andere Erfahrungen aus der Praxis kennenzulernen. Für eine Rückmeldung bedanke ich mich breits im voraus!
Gruß Steffen

Antwort

10.03.2003 07:02:14

Guten Morgen! ich fahre seit einigen jahren imwinter mit einen hymer camp 57 der auch keine abwasserheizung hat.
das problem löse ich mit dem einfüllen eines frostschutz
mittels.esist nochnichts eingefroren. ca15minus. billig!!!! GRUSS ernsti

Antwort

10.03.2003 07:02:24

Guten Morgen! ich fahre seit einigen jahren imwinter mit einen hymer camp 57 der auch keine abwasserheizung hat.
das problem löse ich mit dem einfüllen eines frostschutz
mittels.esist nochnichts eingefroren. ca15minus. billig!!!! GRUSS ernsti

Antwort

16.03.2003 16:53:03
Hallo Steffen,
ich fahre seit Nov.02 mit einem neuen Pössl.Richtigen Winterurlaub habe ich zwar noch nicht gemacht; war mit meiner Frau aber über Weihn./Neujahr bei frostigen Temperaturen (bis -8°)unterwegs mit gefülltem Fw-Tank und hatte keinerlei Probleme. Den Temperaturregler hatten wir auf Stufe 3. Das war völlig ausreichend! Nun noch ein Tipp:
Da der Fw-Tank höher liegt als die Kombiheizung, habe ich mir einen Absperrhahn am blauen Schlauch vor dem Ablassventil montiert. Somit vermeide ich, das der Fw-Tank nicht leer läuft, wenn ich nur den Boiler entleeren möchte.

Frage

06.03.2003 22:52:32
Sehr geehrte WOMO Freunde. Ich Angelika Riegerbauer bin nicht an einer Österreich Diskussion Interessiert, sondern wollte nur Sachliche Information im Bezug auf das Leben im Wohnmobil. Über die Lage in Ö kann ich nichts dafür und das sie in Tirol so streng sind auch nichts. Ich wohne "zur Zeit" noch im Burgenland und will in die Welt hinaus und dazu hätte ich gerne Eure Hilfe in Anspruch genommen.
Danke fürs Verständnis

Antwort

09.03.2003 22:24:38
Liebe Angelika aus dem Burgenland,

du bist uns allen willkommen! Wir haben dich gerne um uns, wir sind an liebe Leute aus Österreich sehr interessiert.
Schade das du als Blitzableiterin für die nicht mehr
nachvollziehbare Verkehrspolitik in Österreich benutzt
wurdest. Das wollte sicher niemand...! Vielleicht treffen
wir uns mal zufällig auf einem Campingplatz irgendwo in Europa und gönnen uns einen kleinen Plausch...über schönere
Themen...!

Herzliche Grüße aus Bremen
Juergen Drieling

Frage

06.03.2003 17:36:42
hallo wilfried,hallo philipp
vielen lieben dank für die promte antwort auf unsere anfrage
wegen telefon nummer
liebe grüsse inge und peter woldt

Frage

05.03.2003 14:59:36
Hallo WOMO Freunde!
Gibt es vieleicht jemanden aus Leipzig, der mir helfen kann ? Ich muß in nächster Zeit öfter nach Leipzig und zwar zur Uni Klinik (Besucher).Jetzt brauche ich natürlich einen
Stellplatz oder Campingplatz der nicht ganz so weit weg ist.
Ich würde mich über Antworten sehr freuen dann brauche ich nicht so lange zu suchen. Ich fahre einen Karmann Colorado.
Grüße nach Leipzig Werner

Antwort

06.03.2003 11:16:49
einfach mal die hausverwaltung fragen,vieleicht haben die einen platz
mfg
bernd

Antwort

12.03.2003 21:36:02
Hallo Werner, hatte auch so ein Problem bei Münster. Durfte mich am rand des Parkplatz stellen, so das ich keinen störte. Man muss nur fragen. Ansonsten siehe mal in den Bordatlas 2003 nach.
Mfg Paul

Frage

05.03.2003 13:44:45
Wir sind gerade von einem VW-Camper auf Knaus Sport 504 umgestiegen und haben nun im letzten ADAC-Heft gelesen, wie kompliziert die Berechnung der Zuladung ist (Gewicht x Abstand zur Achse usw.).
Meine Frage: Kann ich davon ausgehen, dass die Anordnung der Stauräume und Schränke im Womo v. Hersteller durchdacht ist und eine normale Beladung mit Reiseutensilien o.k. ist?
Außerdem können die schweren Lasten wie Fahrräder, Tisch und Stühle eh nur hinten geladen werden. Bin für eine kurze Info dankbar.
Freundliche Grüße

Antwort

06.03.2003 10:57:36
Hallo,
Wohnmobilhersteller denken aus Prinzip nicht,
der sicherste weg ist alles so zu beladen wie man es für richtig hält und dann ab auf eine Waage (gibt"s oft bei Genossenschaften ).Bei unserem Wohnmobil war das Gesamtgewicht von 3,2t um genau 62 Kg unterschritten,allerdings saß ich alleine im Wagen mit vollen Tanks und Gasflaschen ,wobei die Hinterachslast schon am limit war .Ich habe dann erstmal auf 3,4t aufgelastet um die Überladung mit 2Erw+2kids+2Hunden nicht zu übertreiben,den alles über 5% kostet Geld.
Gruß aus Bremen
Michael

Antwort

08.03.2003 18:36:53
Hallo Christel! Der Bericht in der letzten ADAC-Zeitung war natürlich sehr präzise, besonders auf entstehende Kraftmomente in Bezug auf die Vorderachse, beschrieben. Techn. aber vollkommen korrekt denn diese Fragestellung macht sich bei einem Unfall ja sehr bemerkbar wenn es dann darum geht wo liegen oder bewegen sich den die "schweren" Sachen bei einem Aufprall. Ich kann Dir auch nur empfehlen Mobil beladen mit Allem was Ihr euch vorstellt, Gasflaschen voll, Benzintank voll und Wassertank voll, alle geplanten Fahrgäste rein und dann ab auf die Waage. Und dann heisst es nur noch abspecken! Bis die erlaubten Massen wieder da sind wo sein dürfen! Ist in vielen Fällen sehr ernüchternd denn im Mobil ist viel Platz aber möglicherweise nur eine verflixt kleine Zuladungmöglichkeit. Letzter aber wohl zu überlegender Schritt ist eine Auflastung über 3,5t auf ggf. 3,8t . Grüße aus Mondorf VOLKER

Frage

05.03.2003 13:10:39
liebe WOMO freunde!
wer kann uns bitte helfen?!
wir haben eine telefon nr.0049 211 21080xx wo uns leider die
letzten zwei nummern fehlen.es ist ein reisebuero im raume
duesseldorf oder umgebung daß wohnmobil reisen mit eigenem fahrzeug nach und in uebersee organisiert und veranstaltet
(faehren,versicherung etc).
wir wuerden uns ueber bekanntgabe von namen,adresse und telefon nr.sehr freuen.
aon.912244309@aon.at
inge u.peter woldt
wien.oesterreich

Antwort

05.03.2003 18:07:22
Hallo nach Österreich,
es handelt sich bei dieser Tel-Nr. um die Firma Sea-Bridge, die Überseetouren und Wohnmobiltransporte durchführt. Die
Telefonnummer Ist 0049 211 2108083 oder die besucht die Homepage unter www.sea-bridge.de.

Viele Grüße.
Wilfried

Frage

03.03.2003 11:02:45
Hallo, ich möchte in meinen Karmann Colorado H eine
Druckpumpe einbauen. Die werkseitig eingebaute Tauchpumpe
bringt einfach zuwenig.
Wer kann mir dazu Tipps geben?
Vielen Dank im voraus.

Antwort

08.03.2003 18:22:21
Hallo Christian! Das Ganze ist nicht ganz unproblematisch!! Die vorhandene Tauchpumpe fördert das Wasser ja mit einem recht geringen Druck, deshalb bringt sie auch so wenig, durch Dein Leitungs-(Schlauchsystem). Eine echte Druckpumpe, z.B. Fa.Shurflo, bringt es ungefähr auf 3-4bar in Deinem Leitungssystem und schaltet dann wieder ein wenn der Druck abfällt wenn also ein Wasserhahn geöffnet wird; Mikroschalter in den Wasserhähnen entfallen dann da die Druckpumpe ja über ihren eigentlichen Drucküberwachungsschalter geschaltet wird. Es herrschen also ständig in Deinem Leitungsnetz viel höhere Druckverhältnisse als wo für es eigentlich konstruktiv ausgelegt ist. Nun kann es irgenwo zu Undichtigkeiten kommen und Du hast den "schönsten" Wasserschaden im Mobil!? Mein Vorschlag tausch die vorhandene Tauchpumpe gegen eine leistungfähigere aus, z.B. Fa.Reich bei Fa.Berger im Katalog2003 Seite 202 Artikel 10 oder die "Twin-Pumpe" Artikel 8 ! Die Twin-Pumpe hängt in unserem Hymer-Camp und pumpt sehr gut. Grüße aus Mondorf VOLKER

Kommentar

09.03.2003 18:42:37
Hallo Volker,
vielen Dank für Deinen Tipp.Deinem Vorschlag folgend habe ich mir die Twin-Pumpe per Internet bei Berger bestellt.
Ich denke mir,daß dies die beste Lösung ist.
Nochmals Danke und Grüße aus Frechen. Christian

Kommentar

11.04.2003 18:04:47
Hallo Christian, habe in meinem Hymer auch eine Tauchpumpe stärkerer Leistung. Finde ich viel besser. Sie ist leiser, leicht auszubauen und pumpt mir bei einer Undichtigkeit nicht das Mobil voll !
Gruß Dietmar

Frage

02.03.2003 19:08:04
Hallo! Wer kann mir Tipps/Hinweise für eine Wohnmobiltour nach Korsika geben? Vielen Dank! Gruß Jürgen

nathan-der-weise@web.de

Frage

25.02.2003 17:17:20
Hallo Camper,
wer kann mir helfen??? Wir haben ein Wohnmobil der Marke
Weinsberg. Auf dem Dach befindet sich links und rechts
eine Profilleiste an der man eine Dachreling anbauen kann.
Meine Frage gibt es für diese Leiste, Querstreben die man dort befestigen kann??? Wenn ja wo kann ich diese eventuell
kaufen.Wir wollen uns keine Dachreling montieren.

Frage

20.02.2003 14:04:31
Hallo Clubmitglieder
Wer war letztes Jahr oder geht dieses Jahr nach Finnland. Wir 3 Schweizercamper möchten im Juni 2 Wochen nach Finnland in die Ferien mit unserem Wohnmobil, jetzt stellt sich die Frage:
Welches ist die billigste Fährverbindung nach Finnland.
(Lübeck/Travemünde - Finnland)
Rückweg ist geplant durch Schweden/Dänemark/Deutschland in die Schweiz zu Fahren.
Weiss jemand eine Aktion von einer Reederei für Wohnmobile.
Und habt Ihr noch Interessante Sehenswürdigkeiten/Uebernachtungsmöglichkeiten usw.
Wo gibt einen Pizza-Hut auf unserem Weg?
Schreibt mir doch.
Besten Dank
Doris

Frage

18.02.2003 22:06:40
Hallo WOMO-Freunde!
Wir sind noch Greenhorns und bieten Gratis Stellplatz, in Südost-Ö inmitten der Thermenregion,mit Stromanschluss und Wasserversorgung. Im Gegenzug würden wir uns über Gedankensaustausch und wertvolle Tips sehr freuen. Es lässt sich sogar einrichten, dass Sie Reitstunden auf unseren Schulpferden gratis nehmen können. WIr sind nämlich ein Pferdehof mit Reitverein.
herzlichen Dank Geli

Antwort

18.02.2003 22:36:52
Liebe Geli,
es müssten schon nähere Infos erfolgen, wenn du Erfolg haben möchtest. Was ist Kürzel Ö hoffentlich nicht Österreich, dass keine Wohnmobile duldet. Auch den genaueren Ort wäre anzugeben sinnvoll. Wir fahren in den Osterferien "durch" Österreich. Viellleicht wäre ein Halt denkbar.

Kommentar

21.02.2003 21:16:25
ich hoffe wir sehen dich nicht in AUSTRIA. Fahre schell aber sehr schnell das dein € in Ö !!! bleibt. Ihr solltet eimal ausser tirol den süden u. osten kennen lernen. aber das ist ja für DEUTSCH ausser BAYERN zu viel denKARTEN lesen und kultur kennen lernen ist zu schwierig.
gute fahrt und lerne ööööö. kennen! TÜSSSSS.

Kommentar

26.02.2003 21:04:52
Warum herrscht hier eigentlich immer eine solche
agressivität.Kann man hier nicht endlich mal versuchen sachlich zu kommunizieren.
Stellt eich vor ihr seid auf einem Campingplatz und müsstet euch in der wertvollsten Zeit des JAhres auf diesem Niveau mit eure´n Campingnachbarn unterhalten.
Ich wünsche es mir nicht !!!!!!!

Kommentar

02.03.2003 15:27:41
Lieber Dieter,-
hoffentlich läufst Du mir nicht einmal über den Weg!
Du bundesdeutscher Klugsch...
Trotzdem Grüsse aus Ö
Ernst

Kommentar

02.03.2003 20:49:04
Wir fahren noch nicht einmal mehr hindurch, durch's Ösiland...! Die Brennermaut ist reine Abzockerei, Wegelagerei in der Neuzeit. Schade um die wirklich
ehrlichen Ösis die es nämlich genauso sehen wie wir
bundesdeutschen Klugsch...!

Kommentar

03.03.2003 18:17:30
Lieber Jürgen,
auch nicht schade.
Wenn ich in den Süden will, brauch`ich zum Glück nicht
durch`s Dösiland.
Auch Eure Ökosteuer ist Abzocke, warum blüht in Grenznähe
der Tanktourismus? Da freut sich unser Finanzminister.
Eigentlich schade, dass sich wegen der Maut (über 3,5t)
und der Stellplatzregelung, vor allem in Tirol, die Fronten
zwischen Ösi-und Dösiland so verhärtet sind.

Kommentar

03.03.2003 19:02:05
Ihr habt sie doch nicht mehr alle....
sich auf dieser Ebene in einem Camperforum(Freizeit und Spass)zu unterhalten.Vielleicht solltet Ihr Euch alle einen
schönen Dauerplatz zulegen!!!Da könnt Ihr Euch unter einander Nerven.
Gruss der Camperfreund Markus Schmitt

Kommentar

03.03.2003 20:20:07
Lieber Markus,-
ich habe damit nicht begonnen.

Kommentar

04.03.2003 20:02:45
Es bezog sich auch nicht alleine auf Dich,
sondern auf alle Teilnehmer an diesem "Bescheuerten" Thema.
Gruss M. Schmitt

Kommentar

05.03.2003 17:12:02
Mein Gott. Essen gehen und saufen dazu die Spritpreise, da fallen die paar € doch garnicht mehr ins Gewicht.
H.-H. Brösel

Kommentar

08.03.2003 19:14:04
Vieleicht ist es eh besser, wenn ihr durchfahrt, bevor ihr ein ganzes land pauschal schlecht macht.
ich frag mich, was die vielen italienischen gäste mit ihren wohnmobilen bei uns machen, und sich anscheinend wohlfühlen.
fg.
hans

Antwort

19.02.2003 07:59:34
Hallo Angelika, wir fahren seit vielen Jahren im Herbst nach Ungarn zur Kur.Jetzt hat uns jemand erklärt, daß es im Osten Österreichs tolle Thermalbäder geben soll. Daher wollen wir in diesem Jahr mal da hin fahren.
Es wäre schön, wenn Du uns die Adresse zukommen lassen könntest, eventuell sieht man sich dann.
Vielen Dank Ingrid und HelmuMeine E-Mail Adresse:
h-i.mueller@arcor.de

Kommentar

06.03.2003 22:55:25
Vielen Dank für die Hilfe Ich werde mich mit Euch in Verbindung setzen.geli

Antwort

19.02.2003 19:37:07
Hallo Geli
Wir machen in der Zeit von 20. Juni bis 14.Juli unser Ferientour. Es wöhre nett wenn Du uns nähere Angaben zukommen läst unter info@leos.ch

Kommentar

06.03.2003 22:56:55
Vielen Dank für Eure Hilfe Ich werde mich mit Euch in Verbindung Setzen.Geli

Frage

16.02.2003 12:12:11
Hallo,
wir (2 Erw./2 Kin/1 Hund) beabsichtigen im Mai für 1 Woche nach England mit unserem Wohnmobil zu reisen.
War jemand in der letzten Zeit schon mal mit der Fähre oder durch den Tunnel in England und kann uns ein paar Tipps geben.
Danke.
email an: sabni@freenet.de

Frage

16.02.2003 11:20:45
Hallo
Wir sind Wommobilanfänger, starten unsere 1. Tour Ende April - Anfang Mai Richtung Schweiz/italien, (Vierwldstättersee-Lago Maggiore). Wer kennt schöne Tour die so wenig wie möglich über Autobahn geht.
Wären dankbar über Tipps.

Antwort

27.02.2003 17:09:00
Hallo Helmut,
Ihr koennt bis an den Vierwaldstaetter See fast parallel zur Autobahn N2 (Gotthard) fahren. Ihr müsst über den Grenzübergang Weil/Otterbach und dann durch Basel in Richtung Sissach fahren. Von dort durch Olten Ritung Sursee und dann nach Luzern. In Olten und Sursee solltet Ihr kuzr anhalten. Es sind zwei schöne Städtchen. Ganz besonders reizvoll ist Luzern. Dann empfehle ich nach Küssnacht über die Achsenstrasse nach Altdorf, zum Wilhelm Tell!!
Dann müsst Ihr leider durch den Gotthardtunnel fahren. Denn der Gotthard wird nicht vor Anfang - Mitte Mai geöffnet. Auch im Tessin führt die Landstrasse parallel zur Autobahn bis zum Lago.
Ich wünsche Euch eine schöne Fahrt und erholsame Ferien
Grüsst mit den Vierwaldstätter See!! Theo

Frage

15.02.2003 13:13:25
Hallo
wir wollen im Frühjahr mit 2 Wohnmobilen nach Spanien fahren. Wer kennt einen "sicheren" Stellplatz in Südfrankfreich (Nähe Beziers, Agde). Haben dort leider bereits negative Erfahrungen gemacht.

Antwort

15.02.2003 19:53:59
Einen "sicheren" sog. Stellplatz gibt es nicht.
Gehen Sie einfach auf einen Campingplatz, dann wiederholen sich Ihre negativen Erfahrungen nicht! Sicherheit hat eben ihren Preis, den man akzeptiert oder eben das Unsichere in Kauf nimmt!

Antwort

17.02.2003 10:13:55
Wir übernachten seit vielen Jahren immer auf dem Campingplatz "MACON" Abfahrt Macon-Süd. Dieser ist sehr preiswert und zu empfehlen.
Dieter Bauer, Erkrath

Antwort

17.02.2003 10:14:04
Wir übernachten seit vielen Jahren immer auf dem Campingplatz "MACON" Abfahrt Macon-Süd. Dieser ist sehr preiswert und zu empfehlen.
Dieter Bauer, Erkrath

Antwort

26.02.2003 21:09:53
Hallo Claudia,
wir waren letztes Jahr 3 Wochen in Seringnan Plage.Wir haben uns dort keine Minute unsicher gefühlt.
Der Platz ist ca 15 min. von Bezier entfernt und liegt direkt am Meer mit einen super Sandstrand.

Kommentar

27.02.2003 20:17:31
Seringnan-Plage...fahre ich dieses Jahr auch wieder hin.
Kann man nur Empfehlen.
Gruss Markus Schmitt

Frage

14.02.2003 10:32:27
Hallo liebe Camper,
wir möchten im Sommer gerne mit WW nach Kroatien in die Omis, südlich von Split. Kennt jemand den Campinplatz Galeb ?
Über rege Infos würde ich mich freuen.
Viele Grüße aus dem frostigen Westerwald
von Bernd und Anhang

Frage

11.02.2003 12:57:32
Hallo Camper
Wer kann mir berichten oder hat Erfahrungen gemacht, wie das mit der Sicherheit in Ungarn auf Strecke und Campingplätzen ausschaut.
Gruß Klaus u. Margit

Antwort

12.02.2003 14:29:49
wir sind 8jahre in ungarn mit dem caravan unterwegs und auf campingplätzen gewesen.es gab keinerlei probleme.
campergruß H.W

Antwort

13.02.2003 06:38:18
Waren letzten Sommer in Ungarn.

Hatten keine Probleme, weder in Städten noch auf Campingplätzen.

Antwort

13.02.2003 16:06:47
Hallo Margit und Klaus,
Wie Henner und Thomas vor mir schon sagten, es gab keinerlei Ärgernisse bei mehreren Besuchen Ungarns. Ich habe sogar den Eindruck, daß man in Ungarn etwas sicherer ist wie in einigen anderen Ländern. Allerdings habe ich gehört, daß man in Budapest etwas aufmerksamer sein sollte. Geldwechsler, Taschendiebe, Betrüger usw.
Sie können beruhigt in dieses schöne Land reisen.
Viel Spaß dort wünschen Gisela und Hilmar

Antwort

14.02.2003 13:29:42
wir waren schon das 5.Jahr in Folge in Ungarn und hatte nie Probleme. Schoenes Land und nette Leute.
Gruß ulla

Antwort

21.02.2003 21:28:26
HALLO bin seit jahren in ungarn auf badeurlaub (thermalbäder) hate noch nie probleme. nette leute gutes essen sehr freundlich wir bringen den wohlstand ins land.
der urlaub imland ob amplattensee oder in hevis war immer schön. schönen urlaub in in ungarn und problem los.

Frage

11.02.2003 00:25:06
Hallo liebe Camping Freunde,

ich habe mir einen alten Fendt Joker 3.60m zugelegt,und bin nun auf der Suche nach irgendwelchen Unteragen.Kann mir da einer Helfen ? Die Fa. Fendt hat keine Unterlagen von 1979 mehr. Außerdem suche ich noch ein gebrauchtes Vorzelt für mein Wägelchen ( ULM 7.80m ) Würde mich riesig freuen wenn mir einer Helfen könnte.

alles liebe

Michael Auster

Frage

11.02.2003 00:24:48
Hallo libe Camping Freunde,

ich habe mir einen alten Fendt Joker 3.60m zugelegt,und bin nun auf der Suche nach irgendwelchen Unteragen.Kann mir da einer Helfen ? Die Fa. Fendt hat keine Unterlagen von 1979 mehr. Außerdem suche ich noch ein gebrauchtes Vorzelt für mein Wägelchen ( ULM 7.80m ) Würde mich riesig freuen wenn mir einer Helfen könnte.

alles liebe

Michael Auster
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226