In der Welt
zu Hause.

29.08.-06.09.2020

28.08.2020 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229

Frage

29.04.2003 21:03:49
Erlebnisbericht

Hallo zusammen,

meine Frau und ich haben Ostern eine Tour mit unserem Wohnwagen an die Nordsee nach Dorum gemacht. Unser Stellplatz war der Campingplatz Grube in Dorum-Neufeld. Als wir abends einen Spaziergang über den benachbarten AZUR-Campingplatz machen wollten, der vor dem Deich liegt, wurden wir,nach ca. 10 Minuten Rundgang, von einem dicken Mann angesprochen, der sich als Betreiber ausgab. Er unterstellte uns, daß wir nicht Gäste dieses Platzes seien. Das haben wir bestätigt, mit der Bitte uns diesen Platz einmal anzuschauen. Seine Worte waren wörtlich "so etwas sehen wir hier nicht gern". Daraufhin stellte sich so eine Art Beschützer der sich in seiner Begleitung befand vor mich und hat uns des Platzés verwiesen. Ich fragte nach seinem Namen und warum er das tut. Aber er verwies uns von "seinem" Campingplatz.

Nun kann jeder denken was er will. So eine Behandlung habe ich in meinen 35 Camperjahren noch nicht erlebt. Deshalb empfinde ich es als wichtig dieses Erlebnis allen Campern mitzuteilen. Vieleicht hat jemand ähnliche Erfahrungen auf diesem Campingplatz gemacht.

Freundliche Grüße aus Salzigtter
Frank Raabe

Antwort

30.04.2003 13:03:51
Hallo Frank,

ich habe dort die Erfahrung noch nicht gemacht. Habe das Problem noch nicht kennen gelernt, da ich in der Vergangenheit immer erst zur Rezeption gegangen bin und gefragt habe, ob ich mir den Platz für zukünftige Besuche mal ansehen dürfte. Wurde mir immer erlaubt.
Viele Grüße aus Kamen
Hans - Dieter Letschert

Frage

29.04.2003 17:17:32
Hallo WoMo-Freunde,
wir fahren einen Cristall A571 und würden uns gerne mit anderen Cristall-Eignern austauschen.
Gibt's eine IG oder Club? Danke vorab für Infos.

Frage

27.04.2003 17:27:25
Hallo Womo-Fahrer,
wir fahren einen neuen Chausson Odyssee 92 und würden uns gerne mit Chausson-Besitzern über unsere Mobile austauschen.
Gibt es irgendwo eine Chausson-Club? Süddeutschland wäre uns am liebsten.
Viele Grüsse
Herbert Piotrowski

Antwort

28.04.2003 15:56:28
Hallo Herbert! Ich habe noch keinen Chausson-Club finden können.Wir selbst fahren einen Welcom 28 GA seit April 2001 und haben einige Mängel.z.B. Kochstellen rußen,Kühlschrank geht ab und zu mal aus,oder läßt sich schlecht zünden.Soll mal ein anderes Gas probieren lt.Händler.Habe es noch nicht versucht.
Mit reisemobilfreundlichen Grüßen ..Uwe

Kommentar

04.05.2003 18:42:26
Hallo Uwe,
danke für Deinen Bericht. Schade, dass es wahrscheinlich keinen Chausson-Club gibt. Es würde bestimmt vielen Chausson-Fahrern nützen.
Mit unserem Herd klappt alles gut und der Kühlschrank(135 l)
ist nur beim eischalten wenn er auf Gas läuft ziemlich laut, bei Strom ist das aber nicht der Fall. Das müssen wir noch mal gut beobachten. Was bei uns nicht so gut klappt ist das Schloss von der Garage. Unser Händler hat zwar schon nachgebessert, aber wir werden wohl ein zusätzliches Schloss einbauen. Wir freuen uns über Deine Nachrichten.
Bis zum nächsten Mal, Grüsse aus dem Schwarzwald
Herbert und Marita

Frage

27.04.2003 15:49:08
Hallo liebe WOMO-Freunde,

besitzt jemand das Buch "Mit dem Wohnmobil in die Auvergne" und gibt es für ein paar Euro ab?

Gruß
JUTTA

Frage

27.04.2003 09:49:35
Hallo liebe Wienfreunde !
Wir fahren im Juni nach Wien und suchen dort einen verkehrgünstigen, schönen Stellplatz oder auch Campingplatz !
Wer kann uns hier gute oder auch schlechte Erfahrungen mitteilen !
Gruß Dietmar

Antwort

27.04.2003 20:01:31
Hallo Wienfreund,
wir haben gute Erfahrung gemacht mit dem Donaupark Camping Klosterneuburg. Sehr verkehrsgünstig gelegen. Es sind nur 2 Minuten zu Fuss zur S-Bahn, mit der man in ca. 20 min in der Innenstadt ist.
Die Donau ist nicht weit, gut für Fahrradtouren. Das Auenbad ist auch nur 3 min. entfernt.
Viel Spass in Wien.
Viele Grüsse
Hilke Prante

Kommentar

28.04.2003 09:43:46
Hallo Heike,
hatte ich mir auch schon als Faforiten gesetzt. Danke für die Hilfe !
Gruß Dietmar aus dem Südharz

Antwort

30.04.2003 20:00:17
Hallo Dietmar,
wir waren vor einigen Jahren auch auf dem Wientripp. Unser CP war in Tulln, welcher zur gleichen Organisation wie der in Klosterneuburg gehört. Der CP in Zulln hat uns besser gefallen, da die Plätze größer sind und auch der unmittelbar angrenzende Park ist ganz nett.
Wir sind dann mit der S-Bahn in die Innenstadt gefahren. Der Fußweg zum Bahnhof beträgt ca 20 min.
Viel Spaß in Wien
Klaus

Antwort

08.05.2003 22:07:54
Hallo Dietmar,
wir waren Ostern auf dem Campingplatz Klosterneuburg,da gibt es nur Gutes zu berichten.Nette Leute,ordentliche Stellplätze,saubere Sanitäranlagen und gute Verbindung in die City,auch mit dem Fahrrad.Wir haben mit "Camping-Cheque" bezahlt,geht aber nur in der Nebensaison.
Info's gibt's unter www.campingklosterneuburg.at und www.camping-cheque.com ,viel Spaß in Wien .
Gruß Peter

Frage

23.04.2003 21:44:21
Hallo zusammen
Ich suche oder würde gerne wissen gibt es vielleicht einen Rapido Club oder Rapido Freunde ???

Antwort

30.04.2003 00:50:01
Hallo Siegfried,

meines Wissen gibts nur in den Niederlanden ein Rapido Club.

Hier gibt´s Infos in niederländisch: http://rapido.kampeert.nl/

Grüße
Thomas

Frage

22.04.2003 18:27:58
Hallo zusammen,
ich benötige einen Treibstoff - Spiralschlauch (vom Tankeinfüllstutzen zum Tank)mit einem Innendurchmesser von 50mm Innendurchmesser und 1,50m Länge.Zubehörhändler und diverse Werkstätten konnten nicht helfen.
Wer kann helfen?
eMail: Gerd.Kreucher@t-online.de

Antwort

22.04.2003 19:00:02
Hallo Gerd! Solche Teile findest Du bei: 1.)Kaden-Yachting www.kaden-yachting.de oder 2.)Schwenckner-Bootszubehör www.schwenckner.de oder 3.)Gründl-Bootsimport www.gruendl.de ! Grüße aus Mondorf VOLKER

Frage

21.04.2003 09:47:34
Hier mal ein kleiner Tip für alle Familie. Wenn Ihr Austauschmöglichkeiten und Kontakt (z.B. bei Treffen) mit anderen Familien sucht. Dann schaut doch mal hier rein:

http://www.camping-kids-co.de/

oder auch hier:

http://www.webring.de/cgi-bin/webring/navigate.pl?page=42597&knopf=Alle

Hier trifft man auf Leute die genau die gleichen Interessen und Probleme haben und bekommt Reiseinfos aus erster Hand.

Grüße aus Coburg,
vom Beffel

Frage

20.04.2003 18:02:38
Neu „Caravaning-TV“

Mit der Sendereihe „Caravaning-TV“ im Fernsehsender DSF (Deutsches SportFernsehen) hält nun endlich auch die mobile Freizeit Einzug ins Fernsehen

Alle zwei Wochen samstags um 16:30 Uhr das 30 minütige Magazin.
Folge 2 Wiederholung Fr., 25.04., 17.30 Uhr
Sonntags 19:00 Uhr, mittwochs 19:30 Uhr und am folgenden Samstag 16:30 Uhr werden die Sendungen wiederholt.

Versprecht euch aber nicht zu viel. Die, vorerst 26 geplanten Fernsehsendungen werden von dem ausschließlich Werbefinanzierten, Fernsehsender DSF produziert.

Die ersten beiden Folgen waren meiner Meinung zu kommerziell, zu werbeorientiert und unprofessionell gestaltet.
Der Moderator stammt anscheinend von einer Skischule aus den Alpen und überzeugt überhaupt nicht von dem was er berichtet.
Mal sehen was daraus wird?

Grüße von Helmer

Antwort

24.04.2003 21:43:41
Dem kann ich mich nur voll anschließen. Ich hatte mir eigentlich erwartet, das verschiedene Tips und Trick bekanntgegeben werden, die jeder Camper mal brauchen kann. Wenn ich ein neues Womo kaufen will, besuche ich diverse Messen und erkundige mich in aller Ruhe.
Aber vielleicht wird die Sendung ja noch besser. Die Hoffnung lebt. Grüße aus der grünen Steiermark von Gerald

Frage

19.04.2003 17:14:38
Wer hat Interesse an einem markenungebundenen KASTENWAGENTREFFEN?????
Kontakt: G.Reichardt@t-online.de

Antwort

11.05.2003 22:34:34
Hallo,

habe erst jetzt die Anfrage gelesen.
Fahre einen Pössl und habe Interesse an eien Kastenwagentreffen.

pejtbe

Kommentar

11.06.2003 15:18:13
Hallo,
wir planen das KASTENWAGENTREFFEN im September 2003.
Weitere Infos:eMail: G.Reichardt@t-online.de

Kommentar

11.06.2003 15:18:17
Hallo,
wir planen das KASTENWAGENTREFFEN im September 2003.
Weitere Infos:eMail: G.Reichardt@t-online.de

Antwort

11.05.2003 22:34:37
Hallo,

habe erst jetzt die Anfrage gelesen.
Fahre einen Pössl und habe Interesse an eien Kastenwagentreffen.

pejtbe

Frage

19.04.2003 01:19:15
MAGENOPERATIONEN-SELBSTHILFEGRUPPE

Hallo Camper und Reisemobilisten!

Vielleicht wird jetzt der/die Eine oder Andere sagen:
"... gehört das hier hin?"... Doch vielleicht fühlt sich ja doch Manche/r angesprochen.

Eine sehr gute Bekannte aus Österreich hatte kürzlich eine Magentotaloperation. Nachdem es ihr wieder einigermaßen besser ging hat sie neue Freude am Leben gefunden und lebt bewußt. Sie hat das Internet durchstöbert, in dem es ja viele Selbsthilfegruppen gibt... doch das Richtige nicht gefunden.

Aus diesem Grunde hat sie sich entschlossen unter Yahoo selbst eine Solche ins Leben zu rufen.

Doch, wie Mitbetroffene ansprechen... und woher??? Zwei Monate ist nichts gelaufen. Nun hat sie mich gefragt, wie man es schaffen könnte eine kleine Gruppe Gleichgesinnter zusammenzukriegen, die:
1. das gleiche Schicksal durchlebt haben
2. am Leben wieder Freude haben
3. sich mit anderen austauschen wollen
4. Tips, Ratschläge, Rezepte o.ä. austauschen wollen
5. Erfahrungsberichte mit einbringen wollen
6. allerdings nicht nur über Krankheiten reden wollen, sondern auch allgemeine Gespräche im Hobby lieben.

Ich habe meine Hilfe zugesagt.... und versuchs mal:

Also, wer sich angesprochen fühlt, kann sich einloggen unter:
http://de.groups.yahoo.com/group/Magenoperationen-SHG

Die Group hat natürlich eine Aufnahmebeschränkung, da nur gewünscht wird, daß sich wirklich Betroffene oder Angehörige eintragen. Vorübergehend werde auch ich als Moderator mit zur Verfügung stehen.

Vielen Dank sagt
Bernhard

der gleichzeitig noch allen Lesern dieses Forums ein schönes Osterfest bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein wünscht

Frage

17.04.2003 19:56:53
Ich möchte in meinen Wohnwagen an dem bereits vorhandenen AlKo-Multifunktionstraeger einen Abwassertank einbauen. Welchem der beiden angebotenen Systeme von GOEBEL (Optimal-Tank) oder BonerPlastics (FusionKlickMobil) ist der Vorzug zu geben und warum.

Antwort

27.04.2003 16:29:25
Hallo Gerhard!
Vor einiger Zeit habe ich an meinem Wohnwagen das Carysan Aquamobil mit einer selbstgebauten Halterung montiert. Dabei zeigte sich, daß es ein unschätzbarer Vorteil ist, wenn der Abwasseranschluß leicht erreichbar ist. Damit ist es auch möglich, auf dem Campingplatz den Tank lose unter den Auslaf zu legen, ohne ihn unter den Wagen "wuchten" zu müssen. Außerdem ist das auf geneigten Parzellen manchmal auch unmöglich! Hat man eine Parzelle mit direktem Abwasseranschluß, so ist der leichte Zugang an den Auslauf sogar obligatorisch. Dabei ist es bei mir auch vorgekommen, daß das Abwasser "keine Lust" zum Abfließen hatte wegen Luftblasen im Schlauch. Abhilfe schuf dabei der lose neben dem Wohnie liegende Tank, an dem ein zweiter Abwassserschlauch zum Ausguß führte.
Nach meiner Ansicht zeigt nur das Fusion Klick-Mobil die dazu nötigen Voraussetzungen. Der Goebel-Optimal-Tank mit seiner Docking-Station sieht mir nur auf sem ersten Blick recht schick aus.
Auch wenn der Goebel-Tank von Al-ko bevorzugt wird, würde ich mich für die Fusion Lösung entscheiden. Gruß, Uwe!

Kommentar

04.05.2003 23:07:24
Hallo Uwe,
gerade komme ich aus Südtirol zurück und kann heute erst danke sagen für den ausführlichen Ratschlag in Sachen Abwassertanksysteme. Selbst der Technische Referent des DCC konnte mir in der Angelegenheit wegen fehlender Erfahrungswerte nicht weiterhelfen. Deshalb nochmals danke!

Frage

16.04.2003 19:57:56
ich habe den neuen Fiat Ducato 15. Und Viel Ärger damit.
2Rückruf -aktionen und Verarbeitungsmängel. Die treten naturgemäß immer auf Reisen auf.wer hat ähnliche Erfahrungen
gemacht. Mich ärgert besonders das man keinen Ersatz für den Aufwand bekommt wenn die nächste Werkstatt 50 KM entfernt ist und man oft 2mal anfahren muß da die falschen Teile ausgeliefert werden. Da es sich um einen Automatic handelt, was die Werkstatt auch Fiat meldet ist es besonders Ärgerlich.

Antwort

20.04.2003 17:38:40
Den Aufwand bekommt man nach den neuen AGB-Gesetzen durchaus ersetzt während der Garantiezeit. Man muss ihn nur schriftlich geltend machen in Anlehnung an die vom Finanzamt anerkannten Km-Pauschalen.

Viel Erfolg

Antwort

08.05.2003 22:08:11
Auch wir haben einen Ducato 15 mit 3.5T seit Februar 2003
von Rückrufaktionen sind mir nicht bekannt, es würde mich mal interessieren um welche Aktionen es sich handeln.
Bis jetzt haben wir 5200km zur vollen Zufriedenheit gefahren

Antwort

08.05.2003 22:12:22
Auch wir haben einen Ducato 15 mit 3.5T seit Februar 2003
von Rückrufaktionen sind mir nicht bekannt, es würde mich mal interessieren um welche Aktionen es sich handeln.
Bis jetzt haben wir 5200km zur vollen Zufriedenheit gefahren

Frage

15.04.2003 12:53:40
Wir, zwei Niederbayern mit Hund, wagen uns in diesem Jahr erstmals in den hohen Norden (Rostock und die Insel Rügen). Wir hat von dort Insidertipps oder kennt gute Stellplätze.

Antwort

16.04.2003 11:28:20
Hallo Heinz
Guter Campingplatz auf Rügen (der Beste) Freizeit-Oase-Rügen
Lobbe 32,a
D - 18586 Lobbe
Tel.038308/2314
Fax. 038308/25127 Oder Campingplatz Thiessow Plätze sind beide gut! liegen ca. 4km. auf der selben Strße. Andere braucht ihr nicht Anzufahren. Viel Spaß auf Rügen!!!Toni Schmitz / Köln
ToniSchmitz@web.de

Kommentar

16.04.2003 14:12:27
Danke Toni,

wir werden Deine Anregung befolgen! Bereits jetzt besten Dank.
Grüße aus Saal a.d.Donau nach Köln von Heinz, Ingrid und Filou.

Antwort

16.04.2003 19:32:01
hallo heinz
es gibt nen Tollen Platz direkt am Wasser bei einem Bauernhof mit Ver und Entsorgung...Tiere sind kein Problem
da die Hühner zum Frühstück vorbei kommen.
Der Platz ist auf 2 Ebenen angelegt. ich empfehle die obere
.Der Ort heißt Seehof. ist gegen über der Insel Hiddensee
über Schaprode.etwas ausserhalb der Ortschaft. Bitte langsam Fahren. Auf den Hof gibt es frische Brötchen sowie Toiletten und Dusche und sehr preiswert. war selbst 2001 da ich fahr selbst bald wieder mal hin. mehr infos geb ich gerne da ich schon mehrmals dort war. meine email addy ist
hermann1948@lycos.de wünsche viel spaß im Urlaub...wann solls losgehn?

Kommentar

17.04.2003 07:50:04
Hi Norbert,
leider geht es in diesem Jahr nicht anders, deshalb müssen wir auf die Hauptreisezeit zurückgreifen. Wir sind im August unterwegs und werden auf der Strecke den Spreewald und die Seenplatte abklappern. Wegen der Hauptreisezeit wollen wir, wie sonst nicht üblich, "Stützpunkte" buchen. Dass dies zwingend erforderlich ist, haben wir bei dem von Toni empfohlenen Platz in Lobbe gesehen, dort haben wir für 5 Tage (10.-15. August) nur eine Zusage erhalten, weil einer abgesagt hat. Aber wir werden sicher auch auf die andere Inselseite kommen und dort noch ein bis zwei Tage bleiben. Dort versuchen wir es auf jeden Fall in Seehof .
Besten Dank für Deinen Tipp!

Frage

12.04.2003 22:00:22
Hallo WoMo-Freunde,
es ist ein Kreuz mit dem Kreuz. Wer hat Erfahrung, wie sich eine normale Dinette nachts zu einem akzeptablen Bett entwickeln läßt(andere Polster,Lattenrost,weitere Auflagen..)?
Leider muß dies tagsüber auch wieder verstaut werden.
Danke für Praxisberichte,Tipps,Produktnamen.
Grüße aus München in die Wohnmobilwelt Dieter Pfänder

Antwort

13.04.2003 09:26:04
Hallo Dieter, baue auch immer die Dinette um und habe mich immer über die Kanten der Polster geärgert. Ich habe jetzt ein ca. 5 cm dickes Schafwoll-Unterbett auf die Polster gelegt. Darauf kommt erst die Bettwäsche. Jetzt schlafe ich wesentlich besser und verstaue das Unterbett einfach über dem Bettzeug wie eine Tagesdecke !
Gruß Dietmar

Kommentar

20.04.2003 17:50:57
Hallo Dietmar, danke für die Antwort und den Tipp. Habe auch überlegt, ob ein rollbarer Lattenrost Verbesserung bringen könnte. Gruß Dieter.

Antwort

15.04.2003 21:54:38
Hallo Dieter,
ich habe das gleiche Problem und bislang ebenfalls eine dicke Schafwoll-Decke über die Sitzauflagen gelegt. Aber so richtig zufrieden bin ich immer noch nicht. Ich hatte die Idee das Innenleben der Sitzpolster gegen Latexmatratzen (eventuell aus schadhaften Stücken direkt vom Hersteller) auszutauschen. Bislang habe ich jedoch noch keine Zeit gefunden solche Hersteller ausfindig zu machen. Eventuell hat schon jemand Erfahrungen gesammelt und könnte diese preisgeben. Viele Grüße
Steffen

Kommentar

20.04.2003 17:56:38
Hallo Steffen, die Latex-Überlegung ist interessant. Wichtig scheint mir, wie amn die Rillen besser in den Griff kriegt.Gruß Dieter.

Kommentar

27.04.2003 09:45:56
Hallo Dieter,
interessant erschien mir auch die Idee mit Latex oder ä., bei meinen Polstern laufen sie jedoch konisch zusammen. Dann hätte ich bei härteren Unterlagen immer unterschiedliche Kanten !
Bleiben wir am Ball !!
Gruß Dietmar

Frage

12.04.2003 21:58:07
Hallo WoMo-Freunde,
es ist ein Kreuz mit dem Kreuz. Wer hat Erfahrung, wie sich eine normale Dinette nachts zu einem akzeptablen Bett entwickeln läßt(andere Polster,Lattenrost,weitere Auflagen..)?
Leider muß dies tagsüber auch wieder verstaut werden.
Danke für Praxisberichte,Tipps,Produktnamen.
Grüße aus München in die Wohnmobilwelt Dieter Pfänder

Frage

11.04.2003 19:26:37
Hallo WOMO-Fahrer,in unserem Chausson Welcome 80 Ti, möchten wir für unsere nächste Italienreise ein CB-Funkgerät einbauen.Kann uns jemand sagen, ob es ausreicht die Antenne vorne rechts am Kotflügel zu befestigen oder funtioniert das nicht?
Wir möchten nicht gern ein Antennenkabel durch den Aufbau
nach außen führen.
Wir sind für jeden Rat dankbar.
Bei dem Funkgerät handelt es sich um ein ALBRECHT 4400
Zur Anntenne können wir keine Angaben machen,sie ist ca 70 cm lang und hat eine Flügelschraube um die Position zu verstellen.
Schon jetzt bedanken wir uns bei Euch für Eure tollen Ratschläge.
Gerüße an Euch alle aus Witten senden Euch auf diesem Weg
Birgit und Hans-Jürhgen

Antwort

12.04.2003 22:53:12
Hallo Birgit, die Anbringung der Antenne am Kotflügel (mit guter Masseverbindung) funktioniert schon. Ideal ist es nicht, weil ein Teil der Abstrahlung durch das hohe Wohnmobil geschluckt wird. Wenn Ihr Euch aber nur von Womo zu Womo unterhalten wollt ist der Platz in Ordnung. Ideal wäre ein Platz auf dem Womo, beste Abstrahlung rundum. Gruß aus Franken Theo

Kommentar

14.04.2003 18:54:17
Hallo Theo, vielen Dank für die Info.
Da wir uns nur von Kfz zu Kfz verständigen wollen, werden
wir die Antenne wohl am Kotflügel anbringen.
Grüße aus Witten in NRW.
Hans-Jürgen und Birgit

Antwort

15.04.2003 16:08:47
Moin Moin! Wenns eh nur über kurze Distanz gehen soll, dann bietet sich eine Magnethalterung an. Diese gibt es als komplette Antenne, aber auch z.b. von der Firma President einzeln. Damit habt ihr dann kein Loch im Blech. Das Kabel kann man durch den Motorraum oder aber auch außen durch die Fahrerhaustür ins Auto führen. Solltet Ihr keinen gut sortierten Funkladen in der Gegend haben, so schaut mal in diverse Kataloge der Versandhäuser (Quelle, Neckermann usw.). Vergeßt nicht, die Antenne anzupassen.Dazu sollte sich oben oder unten an der Antenne eine schraube oder ein stift befinden. Mit Hilfe eines sog. Stehwellen-Meßgerätes kann man damit die Antenne dem Fahrzeug und dem Funkgerät anpassen und vermeidet so langfristig Schaden an der Sende-endstufe der Anlage.

Kommentar

15.04.2003 20:38:02
Hallo Dirk, wir danken für diese professionelle Antwort.
Sie läßt praktisch keine Frage mehr offen und ermutigt uns
sehr, bis zu unserem Urlaub im Mai die CB-Funkanlage doch noch zu installieren.
Viele Grüße aus Witten
Hans-Jürgen und Birgit

Antwort

27.04.2003 14:05:04
Hallo ihr zwei, mach die Antenne auf der linken seite fest,sonst löst sich die Antenne in der Verschraubung. Außerdem solltest du eine längere Antenne,die über den Aufbau reicht,dir holen. Ich hatte auch den fehler gemacht und die Antenne rechts angebaut. Der Fahrtwind geht gegen die Antenne und es entsteht eine Linksdrehung der Verschraubung. Gruß Paul

Frage

11.04.2003 17:48:06
Hallo Wohnmobilisten, wir wollen Polen/Masuren entdecken. Wer hat gute/schlechte Erfahrungen gemacht.Ein Ziel ist schon Camp Park Sonata am Darginsee/Mauersee in 11-610
Pozezdrze/ Harsz !
Freue mich über jeden Beitrag und wünsche allen eine gute Saison !
Gruß Dietmar

Antwort

16.04.2003 18:57:46
Hallo Dietmar! Planen ebenfalls solch eine Tour! Eine poln. Arbeitskollegin gab mir folgende Möglichkeiten zur Planungshilfe. www.Barbara-Reisen.de 02592-62957 02341-353856 ; www.Jawa-Reisen.de 05251-281949 ; www.Poltravel.net 069-232360 . Viel Spass bei der Tour und Grüße aus Mondorf VOLKER

Kommentar

23.04.2003 17:45:44
Hallo Volker,
danke für die Information. Komme erst von einer Tour zurück und lege gleich los.
Gruß aus dem Südharz - Dietmar -

Kommentar

23.04.2003 19:29:39
Hallo Dietmar! Hier gibt es noch bessere Info´s: www.campingpolska.com ! Viel Spaß und Grüße aus Mondorf VOLKER

Frage

11.04.2003 14:39:32
Hallo,
wir werden dieses Jahr unsere 1. Tour mit dem Caravan machen.(Sind Anfänger in Sachen Camping).
Frage:
Ist man mit dem Caravan bei Tageweiser Übernachtung auf Campingplätze angewiesen, oder darf man sich auch auf die Stellplätze der Wohnmobile stellen? Oder herrscht hier eine Zwei-Klassen-Gesellschaft.
Danke im Voraus für eure Meinungen.
Gruß
Ralf

Antwort

11.04.2003 21:53:56
Hallo Ralf! Die Plätze sind ausschließlich für Wohnmobile ausgewiesen.Aber fahre doch drauf und laß dich überraschen.
Die Lobby der Campingplatzbetreiber ist dagegen,das sich Wohnwagen auf nicht ausgewiesenen Cämpingplätzen stellen.Einige Gemeinden auch,denn sie wollen kein Cämping auf diesen Plätzen.Auch die Wohnmobilfahrer sind angehalten,Tisch und Stühle nicht auf zu stellen,um das Bild vom Cämpen nicht auf kommen zu lassen.Mit reisemobilfreundlichen Grüßen Uwe.....

Antwort

16.04.2003 19:39:16
hallo mein tipp für die erste Fahrt..macht ne tour an die Mosel. da sind oft Stellplätze für Wohnwagen und Wohnmobile nebeneinander..Und kosten pro nacht ca. 6 Euro.es gibt fast in jedem ort einen.

Frage

09.04.2003 14:14:41
Im Januar + Februar 2004 bietet Mafratours Ltd. eine neue Erlebnisreise an

~ PARIS - DAKAR für Reisemobile und Caravan ~

Durch Marokko, Mauretanien und den Senegal bis Dakar.
Interessenten können bereits jetzt schon Informationen anfordern unter: info@mafratours.de
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229