In der Welt
zu Hause.

29.08.-06.09.2020

28.08.2020 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229

Frage

04.02.2007 18:35:25
Hallo Ihr WOMO Fahrer, habt Ihr schon einen neuen Steuerbescheit bekommen und wen ja, was hat sich bei bis zu 3,5 t geändert? Wer kann Angaben dazu machen?

Danke im Vorraus!

Antwort

06.02.2007 09:24:28
Hallo Andreas,

die neuen Bescheide sind wohl noch nicht zugestellt worden. Angeblich steht die Software für die Berechnung erst Ende März den Finanzämtern zur Verfügung.
Genauere und weitgehende Informationen findest Du auf der Site "camperline.de", vor allem im Forum.

Herzliche Grüße
Jochen

Antwort

08.02.2007 10:30:22
Hallo
Habe gestern meinen Steuerbescheid erhalten, gleicher Betrag wie letztes Jahr.
Sicher wird noch eine Nachforderung für 2006 und 2007 kommen.
Lasse mich mal überraschen.
Gruß
Gerhard

Antwort

08.02.2007 11:56:36
Hallo Andreas,
bei mir wurde heute auch noch der bisherige Steuersatz von meinem Konto abgebucht.
Gruß, Herbert

Antwort

18.02.2007 09:27:01
Hallo Andreas,
wir haben vorige Woche für unser neu zugelassenes WOMO bereits den "neuen" Steuerbescheid bekommen.Die Berechnung ist jetzt nach Schadstoffklassen.
Du findest die Emissions-Schlüsselnummern in der neuen Zulassung im Feld 14.1 und in der alten "zu 1".
S4 (neu mit Partikelfilter): Bis 2000 KG 16 € über 2000 KG 10 €.
S 3-1 bis 2000 KG 24 €, über 2000 KG 10 €
S 0 wird mit satten 40 € bis 2000 KG und bis 5000 KG mit 10€ u.w. abgezockt. Alle Angaben verstehen sich in 200 KG Schritten.
Gut verständlich beschrieben beim ADAC unter "Wohnmobilsteuer". Eine Nachzahlung für 2006 habe ich noch nicht bekommen. Über dieses neue Steuermodell bitte nicht ärgern, lt. Presse ist für dieses Jahr eine erneute Umstellung der KFZ-Steuer geplant. Dann werden die Besitzer älterer Fahrzeuge mit hoher Schadstoffbelastung vermutlich ganz über den Tisch gezogen.
Trotzdem schöne Faschingstage.
Gruß Michael Holländer

Frage

04.02.2007 15:34:45
hallo,campingfreunde!
wir,jörg und petra, haben unseren stellplatz gefunden und zwar für immer-- hoffen wir jedenfals.info unter:www,finca-kuredu.com .wir sind neu im club und grüssen alle forumleser.

Frage

03.02.2007 21:02:18
Hallo Camper
möchten im Sommer nach Soulac sur Mer.Fahren hauptsächlich in der Nacht und wollen die Autobahn so wenig wie möglich benutzen wer kann mir sagen wie es mit Tankstellen und Öffnungszeiten auf Nebenstrassen ist.
Besten Dank und schöne Campergrüsse aus der Schweiz.
Beat

Antwort

05.02.2007 18:03:30
Hallo, generell würde ich sagen: schlecht! Außerhalb der Supermarktöffnungszeiten findet man auch an den Nationalstrassen keine geöffneten "Nur-Tankstellen". In der Nähe großer Städte kann man schon mal Glück haben.
Aber: Es gibt an fast allen Supermarkttankstellen 24h-Automaten. Nur: Man benötigt zumeist eine spezielle fr. Karte, gelegentlich sollen es auch VISA-Karten tun. Ich würde mich darauf nicht verlassen. Selbst musste ich auch schon einen nächtlichen/ frühmorgentlichen Notstopp vor einer Tankstelle einlegen und auf die Öfffnung (schlafend) warten.
Viel Glück und Grüsse aus dem lippischenBergland

Antwort

06.02.2007 09:07:41
Hallo Camping-Freunde,

warum wollt Ihr Euch den Streß antun und vorrangig in der
Nacht fahren und dann noch auf Landstraßen in Frankreich;
davon kann nur abgeraten werden !

Ausserdem seht Ihr dann doch gar nicht durch welche
teilweise schöne Landschaft Ihr fahrt !

Wir können aus eigener Erfahrung hier nur empfehlen,
in der Nacht auf sicherem Stell- oder Campingplatz gut
schlafen und dann tagsüber die Fahrt und abwechslungsreiche
Landschaft genießen !

Also immer schöne und sichere Wohnmobilfahrten !

Frage

02.02.2007 18:12:02
Wer kann uns gute Tipps geben, dass unser WOMO gegen Diebstahl absichert. Unser 1. WOMO wurde 2005 in Rom gestohlen!. Nun haben wir ein neues WOMO und möchten uns absichern. Was hilft wirklich von den Sachen, die auf dem Markt angeboten werden?????

Antwort

04.02.2007 12:41:58
Hallo Sylvia!
Wir sind seit 1979 im Urlaub mit WoMos unterwegs und haben noch nie ein Problem mit Einbrüchen o. ä. gehabt. Nach unserer Einschätzung haben wir das zum großen Teil unseren Hunden zu verdanken. Selbst wenn es sich um einen braven, nicht scharfen Hund handelt, nehmen die meisten potentiellen Einbrecher Abstand davor sich diesem "bewachten" WoMo zu widmen. Wir haben mit einem Hund immer die besten Erfahrungen gerade bei dieser Urlaubsform gemacht. Probiert es doch einmal aus!
Weiterhin schöne und v. a. diebstahlfreie Urlaube wünscht euch
Horst

Antwort

05.02.2007 10:01:49
Hallo Sylvia !
Kein`s der am Markt angebotenen Absicherungen hilft bei
"Profis".Bei etwas "Geschick" kannst du Dir eine Stromunterbrechung einbauen, die nicht soleicht zu finden ist. Wegfahren wird dadurch erschwert, aber gegen Einbruch hilfts auch nicht.
Viele Grüße Horst

Antwort

05.02.2007 21:18:43
hallo sylvia,
rom 2006, 14uhr 30, parkplatz vaticanbahnhof, 60 meter entfernung von der polizeistation. wir sind auf dem petersplatz, die diebe hebeln das ausstellfenster auf der fahrerseite aus und bedienen sich sehr sehr grosszügig. wahrscheinlich heben sie etwas vergessen oder konnten es nicht abtransportieren, denn während wir zur mitternachtsmesse im petersdom waren kamen sie nochmal und offensichtlich mit winde oderähnlichem öffneten sie die fahrertür , die kette von oelmuehle hielt stand, auch die zwei anker in den türen, jedoch öffnete sich ein haken und es war freier eintritt. haben und das plastikausstellfenstermit einem alurahmen eingenietet und bei mercedes rom eine neue seitentür einbauen lassen. die idee mit dem unterbrecher ist sicherlich sehr gut , haben auch einen, musst ihn nur gut verstecken. ansonsten habe ich das gefühl je mehr von aussen zu sehen ist desto mehr fühlen sich die herren langfinger herausgefordert. es war das erste mal in 12 jahren, haben sonst auch immer ein hundchen dabei, nur weil wir diesmal 8 tage rom intensiv machen wollten und den parkplatz am vatikan schon viele male genutzt haben haben wir den hund zu hause gelassenlass dir nichts vermiesen, es hätte schlimmer kommen können, tüftele dir einen faltbaren drahtkäfig, aber auch dafür werden die sich was ausdenken

p.s.
die neueste msche soll schon sein von oben in die neuen schön grossen glassdächer einzusteigen.


gruss volker

Antwort

06.02.2007 09:04:48
Hallo Sylvia,

neben der ausreichenden Sicherung solltest Du auch darauf
achten,daß ohne ausreichende Warnanlage die Versicherung
10% vom Kaufpreis kürzen kann;
dies steht mindestens in meinem Allianz-VS-Vertrag !

Selbst habe ich in meinen zwei letzten EURA-Wohnmobilen
jeweils eine COBE-Warnanlage installiert;
die auch optisch und akustisch sich meldet wenn gesicherte
Türen/Fenster versucht werden zu öffnen !

Ausserdem haben wir im jetzigen Wohnmobil uns noch ein-
fache Verschraubungen für beide Fahrerhaustüren ein-
bauen lassen,Kosten ca. EURO 100,00,
sodaß hier mechanische Sicherung zusätzlich gegeben ist !

Die Aufbautüre ist eine sogenannte Sicherheitstüre;
erscheint mindestens optisch stabiler als vorherige Türe !

Ansonsten hilft vermutlich in gefährlichen Gegenden nur,
entweder das Fahrzeug nie alleine lassen oder auf einen
sicheren Campingplatz stellen !

Trotzdem wünschen wir allseits schöne Wohnmobilfahrten !

Frage

02.02.2007 15:33:54
Hallo Campingfreunde

wer kann mir sagen wo Ostern geplante Reisemobiltreffen
statt finden innerhalb Deutschlands.

Frage

01.02.2007 11:30:16
Es herrscht Freude im Mobil.
Der gewonnene Bortatlas ist angekommen.
Auf zu neuen Stellplätzen.
Vielen Dank.
Fam. Voss

Frage

29.01.2007 12:06:05
Hallo,

ich möchte mit meiner Familie im Sommer eine Rundreise durch Belgien und die Niederlande (Städte und Meer) machen.

Wer kann mir Tipps geben?

Beste Grüße

Thomas

Antwort

01.02.2007 02:41:52
Hallo Thomas,

Belgien finden wir nicht so prickelnd, aber Holland hat schon was. Von Zealand aus einfach drauf los fahren, angucken und genießen. Lediglich mit den Campingplätzen und Hund wirds manchmal problematisch. Aber es gibt jede Menge Minicamps (private Stellplätze) unterwegs und man findet irgendwo immer einen Schlafplatz. Wir haben uns diesmal als erste Etappe den CP in Groede rausgesucht, Renesse ist auch ganz nett und gleich nah beim Wasser. Dann etwas nördlich Noordersandt bei Den Heldert. Und Texel ist natürlich auch einen Abstecher wert, wenn man schon in der Gegend ist. CP Om de Nood liegt ebenfalls nah am Wasser.

Kleine reizvolle Städte sieht man unterwegs an der Küste entlang, und wo es uns gefällt, bleiben wir halt. Großstädte sind nicht so unsere Ding, die umfahren wir weitläufig. Aber wer noch nicht in Amsterdam war, sollte die natürlich nicht auslassen. Wir brauchens nicht, sondern fahren lieber in die Dünen.



Kommentar

03.02.2007 14:55:27
Hallp Christel,

danke für die Tipps!

Thomas

Frage

28.01.2007 11:08:22
Hallo CSC-Team,

danke für den Gewinn "Bordaltlas 2007"

Grüsse aus dem Norden

HJS

Frage

23.01.2007 12:08:21
Hallo C-S-C-Team, bescheidene Frage, könnte man beim Gewinnspiel nicht schon auf Bordatlas 2007 umsteigen? Freue mich trotzdem über den "Alten"!
Grüße Lucky

Antwort

28.01.2007 03:48:05
Hi Lucky,

sei froh, das du den hast. Wir fahren schon seit 3 Jahren nach dem alten - auch wenn es die Plätze schon lange nicht mehr gibt.

Kommentar

29.01.2007 12:51:55
Hi Christel, wenn Du den 2006 möchtest, ich schenk ihn Dir gerne. Auf der CMT 2006 in Stuttgart hab ich mir damals einen gekauft. Also gegen Übernahme der Portokosten bekommst Du einen brandneuen 2006 - versprochen.
Grüße Lucky

Frage

20.01.2007 21:01:00
Hallo Leute,betrifft: Faltgarage Tyvek Dupont von Fritz Berger ( Nachtrag ). Hatte leider kein Platz mehr.Keine Beschädigung von Fenstern ( Acryl,Kunststoff )sofern das Fahrzeug gewaschen ist,kann ich nur lachen ( hi,hi,).Nach dem Waschen Schutzhülle vorsichtig übergelegt,nach dem Winter Hülle vorsichtig entfernt und siehe da alle Scheiben schon leicht zerkrazt.Das zum Thema schonende Hülle . Grüße Uwe aus Heppenheim

Antwort

21.01.2007 11:49:07
@ Uwe
Super info habe auch schon an sowas gedacht.schau mal auf wohnwagenforum24.de freuen uns über jede info.
Gr.Markus

Frage

20.01.2007 20:36:02
Hallo,liebe Camper.Brauche Erfahrungsberichte über Faltgaragen ( Wohnwagen ).Habe mir vor 4 Jahren eine Faltgarage von Fritz Berger besorgt,Marke Tyvek Dupont.Was soll ich sagen ! Teuer und absolut sein Geld nicht wert.Fing bereits nach 3 Jahren an sich langsam aufzulösen.Erst an den Reisverschlüssen ,dann an allen Ecken und Kannten.Der Sturm gestern hat dafür gesorgt das wir uns jetzt was richtiges besorgen,denn von der Faltgarage ist nicht mehr viel übrig,( Falt und weg ). Habe im Internet eine vielversprechende Faltgarage entdeckt.Und zwar unter www.Faltgarage.com .Nicht unbedingt günstig,aber ich denke für die Qualität die dort beschrieben wird auf jeden Fall sein Geld wert.Nun meine Frage ? Hat jemand mit Produkten dieser Firma Erfahrungen gemacht ! ( Alutech, Teflotech-color ).Vielleicht gibt es ja auch noch andere gute Firmen.Würde mich auf jeden Fall auf eine Antwort freuen.Wenn nicht,war es auf jeden Fall eine Warnung an alle die es vorhaben das Produckt von der Firma Tyvek Dupont zu erwerben. Grüß Uwe aus Heppenheim

Frage

20.01.2007 19:38:45
Seit gestern haben wir ein tragbares NAVI- System. Zur Eingabe der GPS Daten muss ich einen Umrechnungsfaktor(60) benutzen.Jedoch funktioniert diese Umrechnung nicht immer. Kann mir jemand weiterhelfen, oder Bezugsquellen zur Umrechnung in Dezimalwerte nennen. Vielen Dank
Gruß Doris

Antwort

21.01.2007 07:23:14
Hallo Doris,

mache bitte noch ein paar Angaben zu Deinem Navisystem, Typ, Software, usw..

Christian

Kommentar

21.01.2007 17:16:41
Hallo Christian,
es handelt sich um ein MyGuide 3000 East und West, 1GB.
Ich hoffe, die Angaben reichen dir.
Im Voraus vielen Dank

Doris

Frage

18.01.2007 18:58:16
Hallo, wir waren zum Jahreswechsel auf dem Capingplatz "Mitte" in Medelby, SH, toller Platz, kann ich wärmstens empfehlen ...

Antwort

19.01.2007 22:36:19
Hallo wo liegt der Patz. Mitte" in Medelby, SH

gruß aus Würzburg
Peter

Kommentar

21.01.2007 14:56:25
Moin,
der Platz liegt am nördlichen Orstausgang in Medelby, ca 15 km westlich von Flensburg ...
Gruß
Heinz

Frage

18.01.2007 07:47:44
Hallo,wir möchten unseren schönen Frankia A700 verkaufen.Doppelter Boden,nur 47000km gelaufen 2,8JTD mit 94KW Motor,Winterfest,Solaranlage 4 Schlaf und 6 Sitzplätze,Große Doppelgarage inkl Rolleraufahrrampe uvm.....Top gepflegt,kein Miet oder Vorführwagen sofort startklar.Melden unter 0513683425 o.01787260446 anschauen lohnt!!!

Frage

17.01.2007 16:53:37
Hallo,
ich möchte mein Womo Bürstner 574 Bauj.05.2002 2,8 ltr JTD verkaufen,ca 45000Km/H Fahrzeug ist sehr gut ausgestattet AHK.Solar,Sog,2Wohnraumbatterie,Radträger,6Fahr und Schlafplätze,Sat Anlage Dig/Anl,sonstiges Zubehör auf anfrage.
Leichte Gebrauchsspuren Zweitbesitz seit 11.02.
Von Fachwerkstatt reparierter Wasserschaden hinten rechts ca 30cm am Unterboden (Garantie)Langer 5 Gang.
Steht im Raum Düren unter Dach.Probefahrt und anschauen fast jeder Zeit möglich.
Wer daran intresse hat rufe an oder maile.
01749165829 reinhold.sass@gmx.de

Frage

15.01.2007 12:54:11
Wir verkaufen unser Winter-bzw. Reise-Vorzelt für Wohnwagen
Das Vorzelt ist von der Firma Fritz Berger; Modell Karlsfeld, Gr. 2 entspricht ca. 200 x 250 cm. Kederleiste 320 cm. Vorne mit Klarsichtfenster. Nur 1x für 5 Tage benutzt. Sehr guter Zustand. Farbe grau. Streifen-Dekor in gelb und blau. Es verfügt über einen Eingang links. Das Zelt wird komplett mit Gestänge, Andruckstangen und Andruckschaumpolster verkauft. Keine Beschädigungen oder Flecken. Auf Wunsch gerne Bilder per mail. Das Vorzelt müsste in Erlangen abgeholt werden. Preis VB

Frage

15.01.2007 08:05:59
Hallo.
Wollte mal so allgemein fragen- wer hat so seine Erfahrungen mit dem wechseln des Ersatzreifens
gemacht.?? Habe bei meinem neuen Wohnmobil - Fiat-Fahrgestell- den Ersatzreifen unter dem Fahrwerk -
Wenn ich jemals den Reifen mal wechseln müsste-so würde
ich erstmal den Konstrukteur von Fiat mir das vormachen lassen. Bezahlen müsste ich ihn nicht, den er wird bestimmt
von der Halterung des Reifens erschlagen.Man kann ja den
Adac rufen bei einer Panne - aber damit ist doch das Problem nicht behoben.!!
Wer hat da schon selbst erfahrung gemacht mit dem Reifen wechseln.? Danke für einen Tipp.
Michael

Antwort

15.01.2007 09:57:14
Hallo Michael.
Schön das Du das Thema mal ansprichst.Als ich auf der Suche
nach dem Ablasshahn für den Wassertank war bemerkte ich auch das Reserverad.Da man den Kopf mal grad unter den Wagen bekommt,vermutete ich die Befestigungsschraube innen.
Das Rad scheint nur zur Zierde da zu sein, denn nutzen kann man es im Pannenfall kaum.Der Konstrukteur scheint diverse Teile nur am Reißbrett entworfen zu haben,und kein Paktiker zu sein. Ich werde mal ne Fiat Werkstatt aufsuchen
um mir die Montage zeigen zu lassen.
Melde Dich mal wieder über Deine Erfahrungen bei diesem neuen Modell !!
Viele Grüße Horst

Antwort

15.01.2007 10:55:38
Hallo Michael,
Erfahrungen habe ich (glücklicherweise) noch keine gemacht. Ich hoffe auch, dass ich diese nie machen muss.
In der Bedienungsanleitung unseres Dethleffs Wohnmobils auf Ducato-Basis steht:
"Das Ersatzrad ist unter der Bodenplatte des Aufbaus zwischen den Rahmenteilen des Chassis angebracht. Es lässt sich mit einer Seilwinde vom Fahrzeuginneren aus absenken oder anheben und befestigen. Die Öffnung zum Bedienen der Seilwinde ist im hinteren Bereich des Fahrzeugbodens etwa in der Fahrzeugmitte oder unter dem Tischfuß. Sie ist mit einer Plastikkappe abgedeckt."
Dann folgt die Beschreibung, wie's zu machen ist:
"-Eventuell vorhandenen Teppich zur Seite schlagen.
-Plastikkappe öffnen (z.B. mit Schraubendreher).
-Schlüssel auf Sechskant der Reserveradhalterung setzen.
-Schlüssel ca. zwei Umdrehungen nach rechts drehen. Die Verriegelung wird entlastet.
- Verriegelung mit dem Schlüssel bis zum Anschlag nach unten drücken.
- Schlüssel so lange nach links drehen, bis das Halteseil über seine ganze Länge freigegeben ist.
-Ersatzsrad unter dem Fahrzeug hervorziehen.
-Sicherungssplint und Flügelmutter des Ersatzradhalters lösen.
-Ersatzrad entnehmen."
Das hört sich doch ganz einfach an (wie war das noch mit dem Nippel durch die Lasche ziehn, und dann....?). Wenn man es 20 mal übt, klapp's vielleicht, wenn es erforderlich ist. Muss viel Spaß machen, vor allem bei Dunkelheit und Regen!
Ich hoffe, dass du nun eine kleine Vorstellung hast, wie's funktionieren soll. Ich wünsche dir und allen anderen, es bleibt uns erspart!
Grüße, Herbert

Antwort

15.01.2007 14:53:13
Hallo Michael,
ich habe schon zwei mal das Reserverad wechseln müssen,
da ich eine Anhängerkupplung angebaut habe ist die sache noch blöder.
Was ich mache ist die hinteren Stützen ausfahren das sich das Fahrzeug zu mindest aus den Federn hebt.
Da ich keine Winde habe muß das ganze von Hand runter gelassen werden,was nicht ganz ungefährlich ist da das Rad mit Halterung ganz schön schwer ist.
Zum wieder hoch bringen brauche ich ein Brecheisen da ein Problem mit den Führungen der Verschraubung besteht die nicht immer Passgenau sind und ich etwas nachdrücken muß.
Wenn du mal Zuhause das an und Abbauen übst weißt du was im Ernstfall unterwegs zu tun ist und hast dann auch das nötige Werkzeug dabei.
Mjg
Reinhold

Antwort

16.01.2007 06:46:19
Hallo,
das wechseln ist echte Schwerarbeit. Wir bekommen den Käfig auch nur von unten auf. Das verstauen des Rades ist noch schlimmer.
Am Tag der Reifenpanne ist bestimmt auch noch Sauwetter und das Fahrzeug steht in ungünstiger Lage.
Wir haben zum Glück einen Doppelten Boden und konnten das Rad darin unterbringen. Der Mechaniker, der dies für uns tat, war nur halb so alt wie wir und kam dabei ganz schön ins Schwitzen
Nur, irgendwo muss so ein Ding ja hin. Aber wenigstens die Konstruktion sollte benutzerfreundlicher gestaltet werden. Das kostet dann aber auch.
Gruß
Christian

Antwort

16.01.2007 09:49:45
Hallo an alle Reserverad geschädigten,
Ich kann Euch nachfühlen wie es ist etwas zu haben was nicht vernünftig nutzbar ist.Ich hätte folgenden Vorschlag:

Fiat rühmt sich damit die meisten WOMO-Fahrgestelle zu produzieren oder nicht??
Schickt doch eure Kritik an Sie, mal sehen was die Masse bewegt?
Bei der Steuer hat es ja auch etwas geholfen.
Seit aber froh, dass Ihr eins habt viele "Neue"besitzen keins mehr nur noch den Reparatursatz.

MfG Berthold

Frage

15.01.2007 00:11:05
Hallo Campingfreunde,
will dieses Jahr zum Neusiedlersee fahren. Wer war schon einmal da und kennt einen guten,schönen und ruhigen Campingplatz in der Nähe.

Viele Grüße aus Heppenheim

Andrea

Antwort

15.01.2007 06:47:50
Hallo Andrea

Strandcamping Podersdorf am See befindet sich direkt
am See.
Internet: www.podersdorfamsee.at
E-Mail: strandcamping@podersdorfamsee.at .


m.f.G. aus Rheidt

Heinz

Kommentar

15.01.2007 17:32:40
Hallo Heinz,
Vielen dank für die Info.
Bist du auch schon mal da gewesen ! Wenn ja wie ist denn die Gegendt dort, kann man da auch gut Radfahren.
Hat dir der Campingplatz gut gefallen?
Gruß
Andrea

Kommentar

17.01.2007 07:25:07
Hallo Andrea,

ich war schon 2 mal auf dem Campingplatz.
Er hat mir sehr gut gefallen. Ich habe direckt
am See gestanden, und konnte den Surfer vom WOMO
aus zuschauen.
Rahdfahren ist ganz ideal, da alles flach ist in der
kleinen Ungarischen Tiefebene.
Der Campingplatz ist nicht weit von der ungarischen
Grenze gelegen, in der Hauptsaison ist er sehr voll,
aber mit Resevierung geht es schon.

m.f.G.
Heinz

Kommentar

18.01.2007 19:41:19
Halllo Heinz,
vielen dank für deine nette Info habe mich sehr darüber gefreud.
Habe mich auch schon ein bischen über die Gegend Informiert
und da der Campingplatz auch schön sein soll, werde ich in September vielleicht einmal hinfahren.
Da ist die Saison ja auch schon fast vorbei.
Viele grüße aus Heppenheim
Andrea

Frage

14.01.2007 20:05:09
Hallo,
wir möchten zu Ostern zum Wintercamping/Skifahren in die Schweiz, und haben uns die Campingplätze Pradafenz in Churwalden und Julia in Savognin ausgesucht. Kann uns jemand seine Erfahrungen über die Plätze bzw. die Skigebiete mitteilen?
Danke im Voraus.
Viele Grüße aus Hannover
Michael

Antwort

15.01.2007 18:21:17
Hallo Michael
Savognin ist nicht unbedingt zu Empfehlen die haben meistens Probleme mit dem Schnee ist ein schöner Südhang.
Von Churwalden fährt man am besten mit dem Bus auf die Lenzerheide da gibts genug Schnee und dürfte auch noch etwas billiger sein als Savognin.
Viele Grüsse aus der Schweiz.
Beat

Antwort

17.01.2007 16:28:40
Hallo Beat,
danke für den netten Hinweis. Habe soeben Pradafenz gebucht.
Viele Grüße in die Schweiz aus Hannover sendet
Michael

Frage

12.01.2007 13:09:36
Hallo. Ich möchte meinen Hobby-Caravan Bj. 2006 selbst mit einer Reserveradhalterung im Gasflaschenkasten nachrüsten.Wer kann dazu Tipps geben.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229