In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225

Frage

03.02.2008 12:25:01
Suche den Wohnmobilinhaber Dr.k-H BRACHMANN bra@beachney.com.Warum im Monat Oktober hat er mich in Belgien auf dem Parking Cora angesprochen.er hätte kein geld mehr um nach hause nahe Saarbrücken zufahren da ich ihm helfen wollte gab ich ihm 9 Euro müsste reichen um nach hause zukommen. gab ihm noch meine Kontonummer u. meine Emailadresse ? danach habe ich nie mehr von ihm gehört.
schade wenn man einem schon hilft oder wurde ich um 9 Euro betrogen
Bin ein Luxemburger Wohnmobilist

Antwort

03.02.2008 13:14:53
Hallo Edmond,

so etwas ist ärgerlich. Sicherlich geht es Dir nicht nur um die 9 Euro, sondern vor allem darum, das Gefühl zu haben, betrogen worden zu sein.
Hast Du ihm denn einmal an die Dir offensichtlich vorliegende E-Mail-Adresse geschrieben? Wenn die dann als unzustellbar zurückgekommen ist, hättest Du zumindest den Beweis, dass sie falsch ist. Die sieht mir nämlich schon etwas seltsam aus.
Was Du noch tun könntest: Gib den Namen mal im www.telefonbuch.de unter "Suchen" in "Saarbrücken" ein. Wenn er einen Doktortitel hat, sollte er eigentlich im Telefonbuch stehen.

Viel Glück, und ärgere Dich nicht weiter!
Jochen

Antwort

04.02.2008 10:14:23
Schade Edmond, da bist Du sicher an einen Gauner geraden. Leider gibt es auch unter Campern solche Typen die die hilfsbereitschaft Anderer auf das Gröblichste mißbrauchen. Hast Du Dir nicht die Nummer des Wohnmobils aufgeschrieben? Leider kann ich Dir auch keinen besseren Tipp geben, nicht mehr ärgern und unter schlechten Erfahrungen abhaken.

Antwort

05.02.2008 01:46:37
Ist das eigentlich ok, dass man komplett Namen und mail-addi öffentlich macht um 9 € zu fordern?
Gibt es da nicht andere Wege im Internet? Oder seh ich das falsch?

Wenn ich jemandem Geld gebe oder leihe, würde ich niemals an die Öffentlichkeit mit meiner Forderung gehen. Und schon garnicht länderübergreifend "Betrug" schreien, wenn ichs freiwillig getan habe.

Für mich ist sowas einfach Hilfsbereitschaft und ich buche die 9 €, die auch ein Luxemburger Wohnmobilist verkraften kann, sonst hätte ers nicht getan, aufs Konto Nachbarschaftshilfe. Man verzeihe mir den leichten Anflug von Ironie.

Ich erachte es als selbstverständlich, anderen in Not zu helfen, wenn es meine Mittel nicht übersteigt.

In diesem Sinne - Helau, Alaaf und gut Stuss


Kommentar

05.02.2008 08:56:59
Hallo,
leider ist es heute in Deutschland so üblich, daß das Opfer der Schuldige ist und der Schuldige in Schutz genommen wird !!
Ich finde es ganz richtig, Schuldige beim Namen zu nennen, um weiterem Mißbrauch vorzubeugen. Der arme Dr. hatte ja wohl Zeit genug, sich zu melden und zumindest "danke" zu sagen ! Da war wohl zuviel "Helau und Alaaf" im Spiel !
In diesem sinne -keinen "Stuss" mehr !!
Harzer Grüße Dietmar

Kommentar

05.02.2008 13:08:12
Hallo,Christel auch für ein Luxemburger ist es normal,dass man einem hilft!!!
Ich wollte sogar 2 Tage danach über seine Emailadresse nachfragen ob er gut nach Hause gekommen ist,leider stimmt die Emailadresse nicht.
das nächsten Mal bin ich vorsichtiger beim Geld verschenken !! Habe wieder dazu gelernt.

Kommentar

06.02.2008 03:21:10
Sorry, hätte nicht gedacht, dass der Kerl ne falsche Adresse angegeben hat. Lohnt sich ja nicht wirklich wegen der paar Kröten. Obwohl Kleinvieh ja bekanntlich auch Mist macht. Ob er da seine Reisekasse aufbessert?
Ich glaub halt an das Gute im Menschen. Wir haben auch schon manche Mark in den Sand gesetzt, aber gern, und ich hoffe, wenn wir mal in eine Situation kommen, und Hilfe brauchen, dass die Hilfe da ist. Aber dann wären es bestimmt mehr als 9 €.

Eigentlich hat jeder eine Karte dabei, kann überall Geld abheben, oder seh ich das falsch?

Irgendwie irritiert mich der - man verzeihe es mir - läppische Betrag von 9 €. Klar muss auch ich dafür eine volle Stunde arbeiten.

Irgendwie raffe ich die Problematik nicht, denn ich würde es als Lehrgeld abheften. (oder auch als Hilfsbereitschaft)



Kommentar

06.02.2008 18:04:59
Hallo Christel,
die Summe spielt doch überhaupt keine Rolle,solch einen Vogel
muss man an den Pranger stellen,wenn möglich sogar mit Foto,soetwas macht man einfach nicht.
Gruß Jimmy

Kommentar

08.02.2008 11:05:22
sollst vielleicht nicht so viel karneval feiern

Kommentar

08.02.2008 11:49:13
So etwas kann man wohl nur schreiben, wenn man nicht mehr ganz nüchtern ist!!!

Kommentar

11.02.2008 00:18:05
Im Moment versteh ich hier nur Bahnhof...

Wer antwortet wem?

Serverproblem, weil bei mir Kreuzchen erscheinen?

Ich war und bin jedenfalls nüchtern, und Karneval ist vorbei. Grad ist Fastenzeit.

Ich war wohl nicht gemeint. Obwohl ich dazu stehe, dass 9 € freiwillig gespendet für mich Lehrgeld sind.

Kommentar

11.02.2008 12:01:18
Hallo Chistel,
was gibt es dann da noch zu verstehen ! Die Mehrheit wehrt sich dagegen, daß gutmütige Menschen betrogen werden.
Ich finde es auch richtig, daß solche Typen öffentlich gemacht werden. Waren es hier nur 9 Euro, sind es bei anderen vielleicht 50 oder 100 Euro !
Sieh endlich mal ein, daß es sich hier offensichtlich um Betrug handelt. Damit andere nicht auch Lehrgeld zahlen, ist es richtig, diese Abzocker in Foren zu nennen !
Harzer Grüße Dietmar

Antwort

11.02.2008 15:53:02
Ja da kann man immer wieder reinfallen, mir ging es auch so, habe einem WOMO-Fahrer meinen Keil zum ausgleichen der höhe geliehen und da er ein paar Tage nach uns Fahren wollte, sagte ich ihm er solle ihn mir schicken!
Ja Ja und ich warte heute noch!
Gruß Joachim

Frage

02.02.2008 09:38:48
Hallo! Wir wollen im August auf den CP Rödlgries am Chiemsee. Kann uns jemand etwas sagen ob man die BAB hört und welche Plätze sind zu empfehlen.
Vielen Dank im Voraus.
Ingrid

Antwort

11.02.2008 16:26:09
Hallo Ingrid,

die Autobahn hört man - hat uns aber nicht gestört. Eine besondere Empfehlung für Plätze kann ich nicht geben.

Mal grob gesagt:

Wenn man auf den Platz fährt und einen Platz rechts aussucht, dann hat man den See direkt vor der Tür - aber halt auch das "Strandleben".

Links vorne sind die Stellplätze für die "Übernachter" - da freut man sich über den Besuch der Reisemobilisten mit Bulli und Schiebetür.

Ich habe bisher versucht links in der Nähe von Imbiss / Shop zu stehen. War dann so angenehm die morgentliche Nähe zu einem ersten Haferl Kaffee.

Trotz Lärmkulisse hat mir der Platz gefallen. Ich fühlte mich sauwohl so, wie mein Hund sich dort "hundwohl" gefühlt hat.

Viele Grüße
Hans - Dieter

P.S. Angenehm auch durch die Nähe des Radweges um den Chiemsee und der Anlegestelle der Dampfer.

Frage

01.02.2008 19:15:27
hallo zusammen

wir beabsichtigen im september die insel sardinien mit unserem wohnmobil zu bereisen . kann uns jemand gute tipps über strände , stellplätze und fährverbindungen geben ?

grüße an alle camper von resi und werner aus oldenburg / oldenburg

Antwort

03.02.2008 14:34:22
Hallo wir waren im Sept. auf Sardinien. Wir sind mit Mobby gefahren - Camping an Bord von Livorno aus. Dies ist toll, da kann man sich über die gesamte Zeit im Womo aufhalten - oder auch nicht. Ein sehr schöner Campingplatz ist in Palau, auf dem waren wir die ersten 5 und die letzten 5 Tage. Für diese Reise bitte vorher ein Taschenbuch über Sardinien kaufen, in dem die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten beschrieben sind.
Viel Spass - den Sardinien ist wunderschön.

Kommentar

11.02.2008 19:50:39
vielen dank für die antwort frau schneider
haben sie auf sardinien auch erfahrung mit freien stellplätzen gemácht oder waren sie nur auf campingplätzen?
grüße aus oldenburg

Frage

29.01.2008 12:01:36
Hallo, wir wollen dieses jahr mal mit unserem camper nach kroatien. wir haben 3 kinder (14 j., 9 j., und 14 monate)
welche platz könntet ihr uns empfehlen??
gruß markus aus hagen

Antwort

29.01.2008 12:10:38
Vestar in Rovinj.
Wir waren die letzten 4 Jahre dort.
Unseren Kindern hat es dort gut gefallen.
Er hat einen Pool und einen kleinen Hafen.
Animateure sorgen auch für etwas abwechslung!

Antwort

30.01.2008 15:10:30
Hallo, wir waren letzten Sommer hier: http://www.maistra.com/de/Home.aspx?PageID=102

---oder einfach Informationen anfordern bei:
Kroatische Zentrale für Tourismus, Kaiserstr. 23, 60311 Frankfurt/Main, Tel. 069/2385350, Fax 069/23853520, e-mail:
kroatien-info@gmx.de, Internet: www.kroatien.hr
Gruß Ernst

Antwort

31.01.2008 19:41:31
hallo markus Schau bitte mal im Internet (Google)unter Camping San Marino ist auf der Insel Rap Sandstrand sehr flaches Wasser allso auch sehr warm (Kinderparadies)auf einen schönen Urlaub in HR gruß freddy aus Saterland

Antwort

01.02.2008 20:32:23
Das Camp Orsera bei Vrsar ist nicht schlecht mit kleiner Spaßrutsche Kinderanim. Spielplatz und extra Kinderbecken
der Vrsar ist 5 minuten zu Fuß zu erreichen mit dem Auto 15 minuten nach Porec kann man also sehr empfehlen .
und der Platz ist nicht zu groß.

gruß und einen schönen urlaub

Antwort

08.04.2008 06:57:02
Hallo
Wenn Sie mit Kleinkinder unterwegs sind, dann würde ich Ihnen den Camping Zaton im Miteldalmatien empfehlen. Sandstrand, sehr flach abfallen, alles vorhanden. Wir waren mit unsere Tochter als 1 Jährig dort, absolut perfekt.
Gruss

Frage

26.01.2008 09:55:51
Kann jemand Erfahrungen mitteilen: mit dem Wohnmobil durch Rumänien?

Antwort

26.01.2008 12:32:33
Das würde mich auch interessieren. Zusätzlich wären Infos über Bulgarien wichtig. Vorab vielen Dank an alle Informanten!
Allzeit gute WoMo-Fahrt wünscht
Horst

Antwort

26.01.2008 12:44:24

Hallo Dieter,

mit dem Womo war ich schon 3x in Rumänien; noch vor der Grenzöffnung. Zuletzt 2001. Ein wunderschönes Land mit freundlichen und hilfsbereiten Menschen, welches immer eine Reise wert ist! Überwiegend habe ich ohne Probleme frei gestanden. Bei Aufenthalten auf Campingplätzen sollte man keine hiesigen Maßstäbe setzen. Für Womo-Reisen ist dieses Land noch (!) fast jungfräulich. Nur das Fahren bei Dunkelheit sollte man tunlichst unterlassen!!! Die Menschen arbeiten bis zur Dämmerung auf den Feldern und fahren dann mit überwiegend unbeleuchteten Pferdegespannen wieder heim. Oft sind bis zu 20 Personen auf diesen Wagen. Auch mit betrunkenen Personen muss man rechnen, die mitten auf den Landstraßen ihren Weg nach Hause suchen.

Viele Grüße
Horst

Antwort

31.01.2008 11:32:02
Schau mal
http://www.reisemobil-fahren.de/
Herr Loewe hat den ersten Teil unserer Rumänien/Bulgarien Reise 2007 eingestellt.

Gruß Ilse Warm

Frage

24.01.2008 15:49:04
sorry, hatte ich vergessen: natürlich an alle Karnevalsfreunde viel Spaß. Gruß Isolde

Frage

24.01.2008 15:48:58
sorry, hatte ich vergessen: natürlich an alle Karnevalsfreunde viel Spaß. Gruß Isolde

Frage

24.01.2008 15:47:50
Hallo, weiß vielleicht jemand, wohin man über die "Tollen Tage" fahren kann, um dem Trubel auszuweichen. Mit Schnee ist ja leider dieses Jahr nicht viel. Denke hier an einen wirklichen "Geheimtip" in einer schönen Gegend im Umkreis von Köln ;-)

Frage

21.01.2008 07:21:41
Hallo alle zusammen,was ich mich seid längerem frage ist, was macht ihr im Ruhrgebiet..oder die Womo Besitzer in den Städten Hannover Köln und Berlin wohnen wenn ihr keine Plakette bekommt? Ausserhalb parken und nach Hause laufen;-)Ich bekomme keine Plakette wohne glücklicherweise ausserhalb von Hannover.Ein beileid an alle die bald Probleme bekommen werden.Gruß Charly

Antwort

22.01.2008 11:12:15
haben unseren guten james cook, baujahr 95, vorige woche fast verschenkt, bei mercedes wollten sie uns noch 1500 euro geben beim kauf eines neuen autos. hatte 200.oo0 km, alles gut in schuss, hätte aber nur die gelbe plakette bekommen und damit wäre in 2010 sowieso schluss gewesen. wohnen 600 meter hinter dem beginn der umweltzone. die kommunisten hier im senat sind aus ideologischen gründen verbohrt und wollen nicht zurückrudern obwohl vieke gutachten die völlige nutzlosigkeit der verordnung beweisen. haben uns nun einen nugget gekauft da uns der neue james cook überhaubt nicht zusagt.

gruss aus absurdistan,
volker

Kommentar

23.01.2008 11:48:44
in absurdistan woll nix kennen satzZeichen und grosss und Kleinschreibung.
Grusss
ingo

Kommentar

23.01.2008 12:09:21

Meine persönliche Meinung zu Deinem Kommentar: Korinthenkacker!

Kommentar

25.01.2008 12:01:57
Nein, so nicht! Ich muss ehrlicherweise sagen, dass ich mich über die Rechtschreibung und Grammatikfehler hier in diesem Forum auch häufig ärgere. Man sollte sich schon die Mühe machen, wenn man sich denn öffentlich äußert, ordentlich und richtig und natürlich auch höflich zu schreiben. Das gebietet allein schon der Anstand im Umgang miteinander.

Ich bin auch noch Forumsteilnehmer in einem anderen Interessensgebiet. Da gibt es so etwas, wie es hier manchmal zu beobachten ist, tatsächlich nicht

In diesem Sinne freundliche Grüße an alle Forumsteilnehmer!
Jochen

Kommentar

26.01.2008 09:59:30
Hallo,
höflich an 1. Stelle !!!!! Wenn man aber seit ?? Monaten keinen Beitrag schreibt (habe mal bis 01.09.2007 zurückgeblättert), sollte man sich mit Kritik zurückhalten.
Sicher fällt es auch mir schwer, Schreibfehler zu ignorieren. Lieber habe ich konstruktive Mitarbeit auch mit Fehlern im Forum,als keine Beteiligung und dann Kritik in beleidigender Form !
Harzer Grüße Dietmar

Kommentar

23.01.2008 19:53:40
knappe-pappe

es ist eintiefer segen, der aus den herzen spricht,

erfülle aller wegen getreulich deine pflicht!!!

und wenn es die selbstauferlegte plicht ist jedem ungefragt seine spiessige oberlehrerhaftigkeit vorzuführen!

allzeit gute fahrt,

volker

Kommentar

24.01.2008 02:40:14
Schade, dass mit Blödeleien das wirkliche Problem von Betroffenen so runtergezogen wird.

Ich seh es in vielen Foren, dass sich dort Leute austoben, die wohl im wirklichen Leben nix zu sagen haben und nun auf Kindergarenniveau rumplärren.

Aber die Umweltzonen betreffen uns alle irgendwie und irgendwann.

Wir haben das Glück, noch eine Schonzeit zu haben, und hoffen, dass währenddessen die Obrigkeit feststellt, dass dies nicht durchführbar ist.

Also müssen wir alle erst mal irgendwie durchhalten und gucken, was passiert, denn das Ding ist nicht wirklich durchzusetzen, ohne den Wasserkopf Verwaltung noch weiter auszubauen, um alle Sondergenehmigungen abzuarbeiten.



Frage

20.01.2008 14:50:46
Hallo zusammen,
ich habe da mal eine Frage und vielleicht hat von Euch jemand eine Antwort.
An meinem WOMO auf Fiat-Ducato 244 Bj. Aug. 2006 ist mir eine Verlängerung (schwarzes Distanzstück aus Kunststoff) des seitlich auf dem Kotflügel angebrachten Blinkers abgebrochen. Ich habe dann das Distanzstück auf der anderen Seite ebenfalls entfernt und finde es eigentlich von der Optik her in Ordnung und würde diesen Zustand gern für immer beibehalten.
Nun mein Frage an Euch: was wird im August 2008 der TÜV zu diesem Zustand sagen ???
Ich freue mich auf Eure Antworten.
Grüße aus Witten
Hans-Jürgen

Antwort

20.01.2008 18:51:39
Hallo Hans Jürgen, vermutlich wird der Tüv das gar nicht bemerken, ich habe auch nur noch die Blinkleuchte installiert.
Fahre jetzt im Febr. zum 2.ten mal ohne schlechtes Gewissen zum TüV
Viele Grüsse
Werner

Frage

19.01.2008 14:35:09

Hallo

Auch wir wollen das erste Mal im Mai nach Kroatien auf den
CP BI-VILLAGE.
FRage:Welche Route fährt man am besten.Östereich.Italien
oder Östereich,Slowenien.

MfG
Jürgen

Antwort

19.01.2008 18:10:18
Hallo,
also wir fahren seit 4 jahren nach Kroatien und sind bisher immer über Slovenien gefahren.
Da hast nach Slowenien rein noch den Karawanken Tunnel, aber die Strecke ist gut zu fahren.
Und seit dem die in Slovenien das Viadukt gebaut haben, ist auch die berg und Talfahrt über die Dörfer weg.
Was noch ist, Koper und Lubjana mußt du mittendurch.
Aber durch Triest (Italien) mußt du auch.
Lass dir am Besten die Route vom ADAC schicken. Die empfehlen auch über Slowenien.
Bei Fragen, kannst dich gerne melden

Kommentar

19.01.2008 19:21:41

Herzlichen Dank Simone für die freundliche Auskunft.

Werde mir von ADAC die Route ausarbeiten lassen.

MfG
Jürgen

Antwort

02.02.2008 10:50:16
Hallo Jürgen, wir waren auch schon ein paar mal in Kroatien und sind durch Östereich(Landstr.Schöne Aussichten),sowie in Italien(Autobahn) bis Triest gefahren. Dann durch Slowenien nach Rieka. Da hat man die möglichkeit, an der Küste oder über die Autobahn zu fahren. In Östereich haben wir 10€ für den Felbertauerntunnel und in Italien ca 12€ für BAB bezahlt. Die Küstenstr. ist schön, aber braucht viel Zeit. Die BAB ist ein Umweg, aber geeht schneller und ist nicht teuer gewesen. Mfg Paul

Frage

19.01.2008 11:36:48
Hallo,
wir wollen dieses Jahr an die polnische Ostseeküste.
Wer hat bereits Erfahrungen mit dortigen Campingplätzen ?

Bitte nur nette Antworten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Harzer Grüße, Susanne

Antwort

19.01.2008 18:21:43
Hallo Susanne,
wir können Ihnen einen sehr guten Campingplatz empfehlen, und zwar in Leba.Der Platz verfügt über supermoderne Sanitäre Anlagen. Dort finden Sie nicht nur einen wunderbaren Strand, sondern auch noch den Slowinski-Nationalpark und die riesigen Wanderdünen.

Antwort

19.01.2008 18:29:13
Hallo Susanne,
habe leider die Adresse des Campingplatzes nicht mitgeteilt.
Hole dieses hiermit nach.

Camping Leba Morski Nr. 21
ul. Turystycna 3
PL-84-360 Leba

Tel:+84(59) 8661380

Kommentar

20.01.2008 18:59:11
Hallo franz,
vielen Dank für den Tip, die großen Wanderdühnen wollten wir ohnehin sehen.
Nun noch zwei Fragen :
Wie weit ist die Tour von der deutschen Grenze ca. ?
Zu welchem Zeitpunkt ward Ihr dort ?

Liebe Harzer Grüße Susanne

Frage

14.01.2008 15:47:18
Wer hat Erfahrung mit dem Campingplatz Marodi am Gardasee?
Wir wollen dieses Jahr mit Hund fahren.

Antwort

17.01.2008 18:51:36
lass den köter zuhause

Kommentar

17.01.2008 21:04:50
Naja, nette Antwort ;)

Wir waren bisher mit Hund immer auf dem CP Clodia. Wichtig ist, dass ihr einen Beißkorb für die Fellnase dabei habt, denn im Bus gibts sonst Probleme. Auch manche Campingplätze könnten es bei großen Hunden vorschreiben.

Kommentar

18.01.2008 16:17:45
Danke Christel Scheliga, naja werden dann mal sehen was wir mit unserem Hund machen.

Kommentar

18.01.2008 16:16:01
danke für die Campingauskunft konnte ich viel mit anfangen.Danke

Kommentar

18.01.2008 16:19:43
Netter Beitrag auf meine Frage Herr Engelmann. Danke.

Kommentar

20.01.2008 18:54:28
besser engelmann bleibt zuhause

Kommentar

20.01.2008 19:02:28
diesen geschmacklosen Kommentar hätten Sie sich sparen können, er ist nur peinlich!!!

Antwort

23.01.2008 13:36:07
Ich frage mich schon, was dieser Ton des Herrn Engelmann hier und vorallem unter Reisemobilisten zu suchen.
Wo bleibt den da die Toleranz unter uns?

Thomas

Antwort

03.02.2008 01:38:19
hallo Antje, bei malcesiene ist ein schöner stellplatz, der vor ein paar jahren geteilt worden ist in womo und camping. ich war schon ein paar mal da mit unserem hund,kein problem. auch andere hatten hunde mit. zum wasser waren es ca 300m. die italiener mögen nicht gerne hunde am wasser. die erfahrung habe ich in mittel italien gemacht.
mfg paul aus owl

Frage

14.01.2008 11:50:39
Hallo
Frage an meine Kolegen
Fahre seit 2 Jahren einen Hymer 504 mit 80 Amp Bordbatterie. Im 1. Jahr konnte der Akku,lt. Anzeige am Panel,auf 74 Amp geladen werden und im 2.Jahr nur noch auf 72 Amp.Ist das normal oder muß ich in die Weckstadt.
Über Eure erfahrungen würde ich mich sehr freuen
gruß Franki

Antwort

14.01.2008 13:40:15
Hallo Franz, das ist eine normale Sache, mit Häufigkeit der Ladezyklen nimmt die Kapazität der Batterie ab. Bei normalen Batterien schneller bei Gel weniger schnell. Es kann durchaus sein, daß Deine 80 AH Batterie von Haus aus nur 74 AH hatte.
Grüße aus Franken Theo

Frage

11.01.2008 10:44:56
Glück Auf
Wir wollen dieses Jahr zum erstenmal nach Kroatien auf den Campingplatz Zelena Laguna (Istrien).War da schon mal jemand und gibt es irgendwelche Besonderheiten? Wie ist Kroatien überhaupt?
MfG
Werner

Antwort

11.01.2008 13:02:56
Hallo Werner
Ich Fahre seit ca. 10 Jahren mit Frau und Hund nach Kroatien. Zu deiner Frage gibt es nur eine Antwort:
Fahr hin!!
Zelena Laguna und der danebenliegende Cp Bijela Uvala sind ihr Geld wert.Wenn du noch mehr wissen möchtest, schreib mich einfach an.
Peter-Paul.Opolka@web.de
Ansonsten viel Spaß
Gruß Peter

Antwort

12.01.2008 16:27:59
Hallo Werner,

wir waren die letzten 4 Jahre in Kroatien, unser Ziel ist immer der CP Vestar in Rovinj.
Kroatien ist auf alle fälle eine Reise wert.

Antwort

15.01.2008 00:04:01
Hallo Werner, wir waren auch schon ein paar mal in Kroatien. Wollen auch dieses Jahr wieder hin. Das erste mal von Pula die Küste entlang bis Zadar, mal hier mal da gestanden. Aber die letzten male nur Südlich von Zadar, es hat uns da am besten gefallen. Kryka Wasserfälle- Halbinsel Murta- Konaten. Diesmal wollen wir noch etwas weiter nach Süden. Mal sehen wie es da ist. Mit dem stehen direckt am Meer hatten wir keine Probleme.
Mfg Paul

Antwort

18.01.2008 16:26:12
Hallo Herr Mönnig,
Kroatien ist sehr schön, wir waren letztes Jahr in Umag auf dem Platz "Park Umag" wir waren sehr zufrieden. Von dort haben wir die Gegend erkundet.

Kommentar

18.01.2008 22:00:51
Hallo Antje
ist euch der Park Umag nicht zu teuer und steril
Gruß Georg

Antwort

19.01.2008 11:06:46
Kroatien lohnt sich auf alle Fälle. Wir sind seit Jahren auf Cres, Losinj, Krk und Istrien.
Istrien gefällt mir persönlich nicht so gut. Es ist mir dort zu voll, zu steril. Am besten hat uns der Autocamp Kovacine auf Cres gefallen, allerdings sollte man ihn in der Hauptsaison meiden, da zu voll.
Dieses Jahr geht's allerdings nach Murter.
Wünsch aber schönen Urlaub in HR.

Antwort

19.01.2008 18:15:00
Hallo Werner,
ich kann mich meinen Vorrednern---schreibern :-)
nur anschliessen fahr nach Kroatien ist echt super.
Aber gehe nicht nach Porec in den Lanterna-Camp.
Das Teil ist zu riessig!
Lass den aus.

Bei Fragen kannst mich gerne anschreiben.

Viel Spaß in Kroatien.

Gruß Simone

Frage

08.01.2008 14:59:26
Moin,
....und noch`n Thema:
Wer kann mir sagen ob es für die Türkei und Griechenland Datensätze für`s Medion Navigationssystem gibt? ........und wo dann zu erwerben?

Antwort

14.01.2008 11:40:32
Hallo Gerd,
schaust Du unter:
http://home.arcor.de/telbus/womo-sp/index.html
Die Türkei wirst Du wohl nicht finden.
Christian

Frage

08.01.2008 14:57:12
Moin,
gelten eigentlich für Wohnwagen auch die merkwürdigen Winterreifen Bestimmungen wie für Autos? Also eindeutige Frage: Müssen Wohnwagen auch im Winter mit Winterreifen bestückt werden?

Antwort

11.01.2008 09:15:49
Hallo Gerd,
ich finde diese Verordnung für PKWs gar nicht so merkwürdig. Eine grundsätzliche Winterreifenpflicht gibt es doch nicht, es müssen immer nur den Verhältnissen angemessene Reifen aufgezogen sein. Wenn's auf den Straßen nicht winterlich ist, genügen also auch im Winter Sommerreifen.
Das gleiche dürfte auch für Wohnwagen gelten. Eine Anfrage beim ADAC hilft da sicherlich weiter.
Mir würde übrigens niemals einfallen, mit meinem Wohnmobil bei Schnee oder Eis mit Sommerreifen loszufahren. Das hätte ich auch früher mit dem Wohnwagen nicht gemacht, obwohl es da diese Bestimmung noch gar nicht gab.
Da bringt man sich selbst und auch andere in große Gefahr.
Deshalb finde ich es sogar gut, dass es diese neue Bestimmung gibt.
Grüße vom Niederrhein
Herbert

Antwort

13.01.2008 19:18:51
Hallo Gerd.
Da Du Dir über die Reifenzusammenstellung Deines Gespanns schon mal Gedanken machst, bist Du schon wesendlich weiter als Andere. Verantwortung und gesunder Menschenverstand lassen meiner Meinung aber keine anderen Schluss zu als gleiche „Schuhe“ für alle.
Allerdings fahre ich meine Winterreifen auf dem Wohnwagen auch das ganze Jahr durch. Der größeren Verschleiß im Sommer kann gar nicht so hoch sein, das nach sechs Jahren das Profil abgefahren ist. Und dann muss ich wegen der 100er-Zulassung sowieso neue haben.
Auf jeden Fall bin ich spontan (wie jetzt Fasching) starklar, natürlich ohne Reifenwechsel aber immer mit dem guten, sicheren Gefühl für mich und Andere.

Schöne Grüße aus der Schmetterlingsstadt Bendorf am Rhein von Toni

Frage

07.01.2008 17:11:42
Hallo im Forum
Ich möchte mir ein neues Navi-Gerät kaufen.
Es sollte:Touchsreen,Routensimulieren,Fahrspuranzeige.TMC,
Speed-Limits,West-Ost,37Länder,Stellplatzkoordinaten eigeben,Routenkalkulation:mit/ohne Autobahn,Maut,Fähre.
Empfohlen hat man mir Blaupunkt TravelPilot Lucca5.3.
Wer hat Erfahrung damit,oder gibt es noch andere Geräte mit
gleicher Funktion.
Im vorraus herzlichenDank.

Antwort

08.01.2008 19:05:14
Hallo Jürgen,

schau doch mal bei www.navigon.de nach. Mit dem Service und auch mit dem preiswerten KOMPLETT-Update (das ist bei Aldi und Medion leider nicht so) habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Für ein Update auf die Software für 38 Länder habe ich bei Navigon nur EUR 69,- bezahlt. Dafür gibt es bei Medion noch nicht mal das Modul für ein Land. Ein Freund von mir ist mit dem Blaupunkt-System äußerst unzufrieden.

Koordinaten kann man bei Navigon leider noch nicht eingeben. Auf meine Anfrage hin wurde mir versichert, dass man dort aber daran arbeitet. Bei Tom-Tom Go geht das, ist aber sehr teuer.

Früher hatte ich festeingebaute Geräte. Jetzt bevorzuge ich die mobile Variante; die kannst Du auch bei Fahrrad- bzw. Motorrad- und Touren auf Schusters Rappen benutzen, wenn der Akku vorher aufgeladen wurde.

MfG.
Horst

Kommentar

08.01.2008 19:52:01
Hallo Horst
Danke für die Info,werde mich mal schlau machen mit
Navigon.Da ich viel mit dem Womo unterwegs bin sind mir
Stellplatzkoordinaten natürlich auch wichtig,was Navigon
zur Zeit noch nicht hat.

Gruss Jürgen

Kommentar

09.01.2008 08:47:46
Hallo Jürgen,
ich fahre mit einem Navigon 3110. Dieses kann man, wie die meisten Navis, mit dem Programm PoiWarner ergänzen. Das kann manübrigens schon seit einigen Jahren. Die Stellplatz-Overlays findet man gratis im Internet.
Unter http://www.pocketnavigation.de/ findest Du dazu eichlich Infos. Ganz besonders hilfreich ist das Forum,
http://forum.pocketnavigation.de/
Bei gezielt Fragen kannst Du mich gerne anmelden.
Viel Spaß beim lesen.
Christian

Kommentar

09.01.2008 08:50:20
Bei gezielt Fragen kannst Du mich gerne anmelden

Was für ein Satz. Es sind natürlich gezielte Fragen und Du kannst mich anmailen. Ohne Anmeldung!

Kommentar

09.01.2008 12:31:49
Hallo Christian,
Werde mich im Forum mal schlau machen.
Sollten noch Fragen auftauchen,werde dein Angebot
gerne annehmen.

Vielen Dank Gruss Jürgen

Kommentar

10.01.2008 14:38:52
Hallo Horst,
ich habe auch seit mehreren Jahren NAVIGON, z.Zt. den Mobil-Navigator 6/Europa. Bin damit sehr zufrieden. Gegenüber TOM-TOM finde ich die Routenplanung viel besser, insbesondere wenn man mehrere Zwischenstationen eingibt, die man sich nach der Berechnung nicht wie bei NAVIGON anzeigen lassen kann.
Negativ finde ich bei NAVIGON nur die fehlende Eingabemöglichkeit von Koordinaten und die doch relativ lange Berechnungsdauer.
Was den NAVIGON-Service betrifft, habe ich allerdings nur negative Erfahrungen gemacht. Telefonisch über die 0180er Nummer dauert's Ewigkeiten und ist deshalb nicht gerade preiswert, per Mail habe ich entweder keine oder nur ungenügende Antworten erhalten.
Trotzdem werde ich wohl auch zukünftig bei NAVIGON bleiben.
Ich hoffe, dass man dort auch endlich mit den Koordinaten weiterkommt, das sollte aber angeblich schon in der letzten Version enthalten sein.
Gruß vom Niederrhein
Herbert

Kommentar

11.01.2008 12:54:51
Hallo Herbert,

im Herbst letzten Jahres habe ich mir das Update auf die Version 6.1 (2008) gekauft. Wegen Problemen mit meinem PC brach die Übertragung wegen zu langer Ladezeiten immer wieder ab. Nach Rücksprache mit dem Service-Team von Navigon konnte ich meine SD-Karte dort hinsenden und bekam sie kostenlos mit dem überspielten Update nach 3 Tagen (!) wieder zurück. Auch die Kommunikation per Email, bzw. telefonisch war sehr angenehm, kompetent und vor Allem: Freundlich! Schade, dass Du da negative Erfahrungen sammeln musstest.

Viele Grüße aus Düsseldorf
Horst

Frage

05.01.2008 19:22:51
Vielen Dank für eure Antworten.Hatte mir schon irgendwie
gedacht das Ganzjahresreifen nicht die beste Lösung sind,da
ich mit dem Womo auch mal richtig in den Schnee wollte.
Werd mir wohl erst neue Sommerreifen kaufen und ende des Jahres dann richtige Winterreifen.Schöne Seite übrigens hier,
werd öfter mal reinschauen.Vielleicht kann ich ja auch mal jemandem weiterhelfen.Bis bald.

Antwort

06.01.2008 17:57:17
Hallo Carsten,
kann Dir nur von Ganzjahresreifen für ein WOMO abraten. Freunde von uns sind vor einigen Wochen beim ertsen Schneefall noch nicht einmal mehr im Harz die ersten Steigungen hochgekommen. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt nur auf der Vorderachse die Matador-Winterreifen (215/75 R16)und sind ohne Probleme durchgekommen.
Wir fahren seit einigen Jahren den Matador (Conti-Produkt) sowohl auf PKW, als auch auf unserem aktuellen Bürstner i 710, 3-Achser, und haben die besten Erfahrungen (Preis/Leistungsverhältnis) gemacht.
Gruß Anke & Michael

Kommentar

10.01.2008 04:32:15
Ganzjahresreifen sind wohl eher ein versicherungsrechtliches Alibi. Wir sind mit unsren prima Michelinschätzchen, also Sommerreifen, besser bei Schnee hochgekommen, als Bekannte mit Winterreifen. Aber, um keine Probleme mit der Versicherung zu bekommen, im Falle eines Falles, haben wir nun doch Winterschläppchen drauf. Wir merken lediglich auf auf der Autobahn den Unterschied. Sie sind schwammiger. Und auch im Schnee keinen Deut besser als der Michelin.

Aber versicherungsrechtlich sind wir auf der besseren Seite. Wollen wohl alle nur unser bestes, unser Geld.

Kommentar

12.01.2008 10:59:16
Hallo Christel,
das kann ich einfach nicht glauben, dass man bei Eis und Schnee mit Sommerreifen besser durchkommt als mit guten Winterreifen!
Widerspricht auch jeder Logig und allen Expertenmeinungen (ADAC u.a.).
Allerdings sollte man vor dem Kauf der Reifen wohl besser die Testergebnisse ansehen, die z.B. kürzlich der ADAC veröffentlicht hat. Da gibt es gewaltige Unterschiede und wohl auch Winterreifen, die für winterliche Straßen nicht empfohlen werden.
Grüße vom Niederrhein und allzeit gute Fahrt
Herbert

Frage

05.01.2008 12:50:24
Vielen Dank für den Bordatlas!
Da ich auf mein neues Womo warte, kann ich jetzt ja schon mal die ersten Touren planen!
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225