In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226

Frage

20.06.2004 14:33:29
Hallo,
suche, als erste längere Tour mit meinem älteren Hymermobil, einen netten Campingplatz an der dänischen Ostseeküste, auf dem auch Hunde willkommen sind.
Möglichst nahe der deutschen Grenze. Wer hat da swchon Erfahrungen?

Frage

20.06.2004 09:37:49
Hallo Ungarnfreunde
Ich möchte dieses Jahr nach Ungarn und möchte fragen wer schon Erfahrungen mit der Autobahngebühr gemacht hat .
Ich habe einen Van mit 2,2 und einen Wohnwagen mit 1,5 tonnen .
Brauche ich für jedes Fahrzeug eine eigene Vignette oder nur
eine für den Zugwagen ?
Gilt die Vignette für alle Autobahnen in Ungarn oder brauche ich für jede Autobahn eine eigene Vignette ?
Bin auch dankbar über andere Informationen ( Ausflugziele , Sehenswertes , usw. ) rund um den Plattensee .
Für Eure Informationen besten Dank im voraus : Michael aus Lampertheim

Antwort

20.06.2004 10:03:42
Hallo Michael, wohin willst Du in Ungarn? Rundreise oder festes Ziel? Für Österreich brauchst Du für Dein Gespann (3,7t) sofern Du die Autobahn benützen willst, auf alle Fälle die Go-Box. Das wird teuer, ab Passau bis ungarische Grenze pro km 15,5 Cent plus 20% Mwst. macht für die einfache Fahrt ca 55.-Euro. Du kannst aber auch Bundesstrassen benützen. Hab ich vor Kurzem auch. Es stehen jetzt auch auf den Bundesstrassen 137, B 1, B 18 u. B 16 Schilder mit Vehrkehrsverbot für LKW über 3,5 t, ausgenommen Quell- und Zielverkehr. Aber das gilt ja nur für Womo´s über 3,5t. Ungarn eine Vignette. Gruß aus Franken Theo

Antwort

20.06.2004 13:45:29
Hallo Michael,-
die Auskunft von Theodor ist nicht ganz richtig. Am besten
liest Du unter www.asfinag.at nach, denn die GO-Box brauchst Du nur für Fahrzeuge über 3,5t zulässigem Gesamt-
gewicht. Also, eine 10-Tages-Vignette für den PKW reicht.
MfG Ernst

Kommentar

21.06.2004 12:50:55
Hallo Ernst, die kostenlose Rufnummer zum Go-Mautsystem 0800 400 11 400 oder www. go-maut.a ! Dort bekam ich vor 10 Tagen die Auskunft alle Fahrzeuge über 3,5t also auch Gespanne mit ihrem Gesamtgewicht über 3,5t (In diesem Falle von Michael 3,7t) brauchen die Go-Box. Gruss aus Franken Theo

Kommentar

27.06.2004 10:50:15
hallo Theodor:
Grundsätzlich wird in Österreich Keine Maut auf Camp.-Anhänger erhoben, die sind nicht gebührenpflichtig.
Siehe ADAC- Reise Servis.
Gruss Peter.

Kommentar

28.06.2004 08:55:15
Hallo Camperfreunde
also das mit Österreich ist jetzt klar , laut ADAC brauche ich nur für den PKW Maut zu bezahlen , aber aus Ungarn werde ich nicht schlau , wie es dort gehandhabt wird .
Gruß : Michael aus Lampertheim

Kommentar

29.06.2004 18:05:30
Sorry, ich habe Unrecht !! Leider hat man mir vor vier Wochen diese falsche Auskunft in Österreich gegeben. Man teilte mir mit das Gesamtgewicht des Gespanns sei für die Erhebung der Maut ausschlaggebend. Wie sich jetzt herausstellt war diese Auskunft falsch! Sorry, tut mir leid. Gruß aus Franken Theo

Frage

19.06.2004 07:41:12
Hallo ich möchte im Sommer auf die Insel Krk nach Kroatien ich habe mir auch schon einen Campingplatz ausgesucht,Camp Glavotok kan mir vieleicht einer sagen wie der so ist.Danke

Frage

18.06.2004 21:10:44
Wir möchten uns einen neuen WW kaufen. Diesmal ohne Vorzelt. Wissen aber noch nicht, ob wir uns für eine Markise oder ein Sonnensegel entscheiden sollen. Wollen in Zukunft sowohl Rundreisen als auch längere Aufenthalte mit dem WW bestreiten. Wer kann uns einen guten Rat geben?

Antwort

19.06.2004 14:18:18
Hallo Uwe,
wir haben uns 2001 einen WoWa mit einem Sonnensegel gekauft. Das Jahr darauf dann ein Vorzelt, und seit letztem Jahr haben wir ein Caravan-Store der Firma FIAMMA inkl. Blocker für beide Seiten und die Front. Wir möchten den Caravan-Store nicht mehr missen. Der Store wird in die Vorzeltschiene eingezogen und verbleibt dort auch bei der Fahrt. Auf dem Campingplatz wird der Store innerhalb von 2 Minuten ausgerollt und befestigt. Für längere Aufenthalte nehmen wir das Vorzelt einfach zur Sicherheit mit.
Mit Campergruessen Theo

Antwort

20.06.2004 18:35:06
Hallo hier unsere "Erfahrungen"
Zuerst mit Sonnensegel,das wegen Sonnenmangel in D gegen ein Vorzelt eingetauscht wurde ,dann mit dem Vorzelt und sehr viel vorzeltfüllendes Zubehör unterwegs,dann dazu gelernt,Vorzelt weg,Markise drann und flexibler geworden was Reisen und Zubehörmitschleppen bertifft.
Vielleicht ist eine Markise wie schon geschrieben wurde mit Safariroom DIE Lösung für Euch.
Gruß Werner

Frage

17.06.2004 17:52:53
Ich möchte mit dem WoWa auf dem Landweg (Autoput) nach Griechenland fahren,also durch Serbien Montenegro.Wer kann mir Tips geben.
Gruß Uwe

Frage

17.06.2004 17:52:42
Ich möchte mit dem WoWa auf dem Landweg (Autoput) nach Griechenland fahren,also durch Serbien Montenegro.Wer kann mir Tips geben.
Gruß Uwe

Frage

16.06.2004 21:09:21
Habe Heute meinen gewonnenen Bordatlas bekommen. Vielen Dank, ich finde diese Seite und auch das Gewinnspiel klasse.
Allen Campern und Womofahrern, viel Glück und gute Fahrt.
Gruss Herbert

Frage

16.06.2004 13:25:45
Hallo, wer hat Erfahrung mit Rundreise durch Ungarn ( mit Womo) für alle Tipps bin ich dankbar.
Helmut

Antwort

18.06.2004 16:01:31
Kann in Budapest den Campingplatz "Rosengarten" empfehlen.

Ist ein kleiner Platz im Familienbesitz mit sehr netten Betreibern. Liegt auch günstig zu Bus und Straßenbahn.

Sehr zu empfehlen ist auch Debrecen.

Kommentar

19.06.2004 09:04:27
Hallo Thomas, vielen Dank fürden Tip mit dem Campingplatz,wir wollen wahrscheinlich 3 Tage in Budapest bleiben, da ist man für jeden Typ dankbar.
Gruß Helmut

Frage

15.06.2004 15:08:07
Hallo, Campingfreunde,

ich trage mich mit dem Gedanken, für unseren Wohnwagen eine Omnistor-Markise mit Safari-Room anzuschaffen, weil ich die Auf- und Abbauerei mit dem Vorzelt leid bin. Hat jemand damit Erfahrungen? Wie gut geht das Auf- und Abbauen? Wie ist das mit der Winddichtigkeit? Halten die Klammern bzw. die Klettbänder? Wie ist die Haltbarkeit überhaupt? Selbstverständlich sind auch Erfahrungen mit dem Safari-Room am Wohnmobil gern gesehen.
Vielen Dank!

Antwort

16.06.2004 00:13:27
Hallo Eckhard,

ich habe den Safari-Room für mein Womo. 3,5m lang.
Sehr schön dicht, habe die Ausfhrung mit dem Klettband.
Inzwischen geht der Aufbau innerhalb von 15 Minuten. Trotzdem lohnt der Aufbau erst bei 2-3 Tagen Dauer.
Wir haben den Safari-Room im Sommer in Frankreich genutzt,
außer bei Regen, selten drin gesessen, aber alle Sachen tagsüber wenn wir am Strand waren untergestellt und nachts.
Im Frühjahr und Herbst am Gardasee und Deutschland waren wir morgens, wenn es noch kühl war und spät abends immer im Safari-Room. Möchte ihn nicht mehr missen.

Gruß
Uwe

Frage

14.06.2004 19:39:41
Hallo Womofreunde,

wir spielen mit dem Gedanken, uns einen Ahorn F595 zu kaufen. Wer kann uns seine Erfahrung mit Ahorn und auch mit dem Ford Chassie 350M RD mitteilen.

Wir sind ziemliche Neulinge in der Womo Gemeinde und sind für jeden hilfreichen Tipp dankbar.

Euch allen schöne und unfallfreie Tripps

Michael

Frage

13.06.2004 19:18:24
Lieber Camperfreunde!
Wir planen in diesem Jahr einen Urlaub in Burhave Strand
auf dem Campingplatz Fedderwadersiel(Hundeplatz).
Kann uns jemand positiv oder negatives von diesem Platz
berichten.Hundedusche? Leinenzwang für unbelehrbahre Hundebesitzer etc.

Frage

12.06.2004 21:54:32
Hallo Womo-Fahrer,
wir wollen in der nächsten Woche an die Costa Brava fahren. Haben uns in "Camping-Cheques" L`Amfora in Sant Pere Pescador und Interpals in Platja de Pals als Campingplätze rausgesucht. War jemand von Euch schon dort und hat Erfahrungen? Würden uns über Informationen freuen.
Ist es mit Überfällen auf den Autobahnen wirklich so schlimm wie man immer liest?
Allen Womo-Freunden die mir für die Franken-Therme in Bad Königshofen geschrieben haben, herzlichen Dank. Es war wirklich optimal und es lohnt sich dort nochmal hin zu fahren.
Viele Campergrüsse aus dem Schwarzwald Marita

Frage

11.06.2004 12:00:55
Hallo Camping Freunde
Suche einen gebrauchten Wohnwagen ab Bj 96 bis max. 6000 €
Aufbaulänge max 5m, franz Bett, Rundsitzgruppe,abs. dicht,unfallfrei ,leichter Hagelschaden angenehm.
passendes Vorzelt,
bis Ende Juli

Frage

05.06.2004 22:19:19
Hallo Camperfreunde,
wir haben einen VW T4 California mit einem Fahrradträger auf der Anhängerkupplung. Da wir 2 Fahrräder mit Hilfsmotor
(Saxonette) haben, die schwerer als normale Fahrräder sind,
kommt mir das Ganze etwas instabil vor.
Hat von euch jemand Erfahrung damit ?
Oder kann ggf. weitere Tipps geben ?
Allzeit gute Fahrt wünscht euch
euer
Peter Kaspers

Antwort

08.06.2004 07:18:52
In der Bedienungsanleitung oder Betriebserlaubnis für den Fahrradträger müsste die zulässige Zuladung stehen.
Außerdem ist für jede Anhängerkupplung eine maximal zulässige Stützlast festglegt, die sich auch aus der Betriebserlaubnis ergibt.

Frage

05.06.2004 18:57:25
Hallo.
An alle FENDT - Camper
Ich habe seit 5 Jahren einen Fendt Diamant 535 TF Bj.89 mit ALKO Rahmen und Achse.
und erst heute ist mir aufgefallen das er einen negativen stürz hat, ist es richtig so und mir ist es entgangen oder ist da was defekt, weil früher ist es mir nicht aufgefallen.
Bitte nur ernstgemeinte antworten.
Gruß Franz

Antwort

07.06.2004 21:14:53
Hallo Franz,Du hast eine " Delta Link " Achse, das mit dem negativen Sturz ist OK, haben andere Fabrikate/Hersteller auch.Gruß Jürgen.

Kommentar

08.06.2004 21:16:40
Hallo Jürgen.
Danke für die Auskunft, die hat mich wirklich beruhigt.
Gruß Franz

Frage

05.06.2004 17:16:07
Achtung Österreich-Touristen!!!! Die österreichische Autobahn ab deutscher Grenze bis Kufstein-Süd, die bisher mautfrei war!! Das gilt nicht für Wohnmobile über 3,5 t, im Gegensatz für Fahrzeuge bis 3,5 t die gebührenfrei sind, sind alle anderen über 3,5 t ab Grenze Kiefersfelden bis Kufstein-Süd gebührenpflichtig!! Die Geier der österreichischen Gebührenmafia lauern kurz hinter der Ausfahrt Richtung St. Johann. Gruß aus Franken Theo

Antwort

06.06.2004 13:12:19
Danke für den Tip, wir haben allerdings "aus Prinzip" unsere jahrelangen Urlaubsreisen nach Österreich gestrichen mit unserem 4-Tonner und fahren lieber gemütlich nach Frankreich abseits der Autobahnen....

Kommentar

07.06.2004 16:48:39
Hallo
Abseits der Autobahnen und Mautfrei kann man aber auch in österreich fahren.
Gruß igPuk.

Kommentar

27.07.2004 12:08:04
Wenn man ein Land, nicht nur Österreich, richtig kennenlernen will, sollte man überall gemütlich, abseits der mautpflichtigen Autobahnen unterwegs sein.Was sieht man schon von der Landschaft, links und rechts sind zum größten Teil Lärmschutzwände wie auch vielerorts in D, I und F. Ein Land kann man nur genießen, wenn man entspannt durch die Gegend fährt, ohne nur Kilometer fressen zu wollen, was außschließlich der Grund zum Befahren einer Autobahn ist.

Antwort

06.06.2004 14:14:47
Hallo Theodor,
wir waren schon sein vielen Jahren nicht mehr in Österreich, obwohl wir die Landschaft lieben und die Menschen schätzen. Aber all' die Repressalien der Österreichischen Regierung - und allen voran die berühmte Tiroler Abneigung gegen Wohnmobile, hat uns das Land vermiest. Obwohl wir unser Wohnmobil verkauft haben und jetzt wieder auf einen Wohnwagen umgestiegen sind, wird sich daran nichts ändern. Solange diese Abzockermentalität herrscht, werden wir unser Geld in anderen Staaten ausgeben, die camperfreundlicher sind. Gruß Wolfgang

Kommentar

07.06.2004 16:57:32
Hallo
Abgezockt wird eher in der BRD mit den Treibstoffpreisen und da kann man nicht ausweichen. Anscheinend kennen noch nicht alle Camper die Stellplätze in österreich: www.camper-55plus.info
In Tirol gibt es auch schon Stellplätze.
Schöne Grüße

Kommentar

13.06.2004 14:24:37
Hallo Gottfried,
kannst Du uns mal einen Tipp geben wo wir diese Stellplatzinformation erhalten können?
Gruß
Ortwin

Kommentar

13.06.2004 20:48:28
Nochmals : Hallo Ortwin,-
unter www.Camper-55plus.info findest Du unsere
österr. Stellplätze aufgeliste.
MfG
Ernst Leuthardt

Kommentar

14.06.2004 08:32:22
Stellplätze von Österreich unter
www.camper-55plus.info

Kommentar

09.06.2004 20:27:28
Hallo Wolfgang,-
mich würde interessieren, welche "Represslien" unsere
Regierung ausübt, vor allem gegen wen?
Mich nervt eher, Euer bundesdeutsche Gejammer und Gezeter,
die Leserbriefe im "promobil" und "Reisemobil" bieten hier
unterhaltsamen Lesestoff.
Mit besten Grüssen
Ernst Leuthardt

Kommentar

13.06.2004 14:28:29
Hallo Ernst,
wir jammern nicht sonder es ist zum Jammern auf den österreichischen Autobahnen wenn diese den so bezeichnet werden können - siehe Bregenz - Innsbruck - >> auch für Landstrassen wird eine Maut fällig!!! Österreichische Mobile können deutsche Autobahnen ohne Gewichtsbeschränkung nutzen und nebenbei auch noch ohne Maut.
Gruß Ortwin

Kommentar

13.06.2004 20:44:28
Hallo Ortwin,-
es ist wirklich zum Jammern mit Euch, zB. in drei beliebten
Urlaubsländern I, E, F sind Autobahnen mautpflichtig.
Bei unserer Frühlingstour nach Marokko kaufte ich eine
Jahresvignette in der CH, umfahre Lyon und Barcelona auf
der mautpflichtigen Autobahn, sonst Nationalstrassen.
Die Anreise nach Algeciras dauert vermutlich einen Tag
länger, viele Ortsdurchfahrten sind mühsam.
In oder durch Österreich sind die Entfernungen
geringer, warum fährst Du nicht auf Bundesstrassen?
Es bleibt Dir aber frei, zu bezahlen und weiter zu jammern, oder Österreich weiträumig über die neuen EU-
Mitgliedsländer zu umfahren.( Nicht vergessen, bei ALDI
zu bunkern)
Übrigens, bundesdeutsche Autobahnen meide ich nach
Möglichkeit, entweder Stau oder der blanke Wahnsinn.
Mit freundlichen Grüssen
Ernst Leuthardt

Kommentar

14.06.2004 11:53:26
Hallo Ortwin, offensichtlich hat in A niemand erkannt, welche Auswirkungen die Maut hat! Wir sind fast jedes Jahr nach Kärnten und anschliessend zum Neusiedler-See gefahren.
Mit unserem 4,6tonner kostet das jetzt zusätzlich ca. 200 Euro! Das werden wir nun unterlassen.Unser Urlaubsbudget beträgt ca. 2.000 Euro für 3 Wochen.Das haben wir bisher gern in A ausgegeben.(ohne ALDI)!! Ab 2004 werden wir das schöne Land meiden.Sicher kannst Du mir eine Begründung geben, warum ab 3,5Tonnen nun diese unsinnige Maut erhoben wird.Ich verdiene mit meinem WOMO kein Geld und kann diese Kosten nicht steuerlich absetzen, wie ein Gütertransporter. Bitte aber keine beleidigenden Sprüche, sondern vernünftige Argumente!Würde mich über Deine Antwort freuen, bitte aber sachlich bleiben !!
Gruß Dietmar

Kommentar

14.06.2004 12:01:30
Hallo Ernst,
kann dir nur zustimmen,auch wir fahren nach Skandinavien, ohne deutsche Autobahnen zu benützen, das ist wirklich der reinste Streß. Aber wir machen Urlaub von der ersten Minute an, auf deutschen Bundesstraßen ist man oft alleine unterwegs und man sieht viel mehr von der Landschaft.
Gruß Irene

Kommentar

14.06.2004 12:43:41
Der Brief ist nicht für Ortwin, sondern für unseren liebenswerten Ernst !!
Dietmar

Kommentar

14.06.2004 13:33:20
Hallo.
Du sagst genau was auch ich immer denke und sage.
Gruß G.

Kommentar

14.06.2004 21:29:47
Hallo Dietmar,-
zunächst, ich wollte niemanden beleidigen. Nur, kaum wurde
ich mit dem " A " als "Alpenländer " identifiziert, ging`s
schon los. Da half kein sachliches Argument, in Europa
sind es nur mehr wenige Länder neben der BRD, NL, B, wo
keine Maut auf Autobahnen erhoben wird.Da müsste man als
WOMO-Fahrer I, F, E, P, die meisten ehemaligen Ostblock-
länder usw. meiden.
Die Mautdiskussion bezieht sich ja, auch in sehr gehässiger
Form, auf A.
Wenn ich in der BRD den ziemlich teuersten Diesel in Europa tanke, jammere ich auch nicht über die ÖKO-Steuer.
Irgendwie hoffe ich, dass die neue " Camping an Bord-"
Diskussion das österr.Maut-Problem überlagert.
So, jetzt melde ich mich mit Camping an Bord nach GR und
die Türkei ab.
Nochmals ich wollte niemanden beleidigen, fordere aber
auch eine sachliche Diskussion.
MfG
Ernst Leuthardt


Kommentar

15.06.2004 11:25:40
Hallo Ernst, nun dachte ich schon, Du könntest mir eine sinnvolle Erklärung für die Maut ab 3,5Tonnen geben !! Es geht nicht um das Pickerl, das ich immer gern bezahlt habe.
Bei den schönen, schwierigen Strassenverhältnissen ist eine Maut durchaus angebracht, aber sinnvoll und gerecht. Mit dem Kürzel A verbinde Österreich, wie mit D für Deutschland,daß A eine Beleidigung sein kann, wußte ich nicht! Wir sind gottseidank auch Alpenland! Uns jedoch immer mit ALDI in Verbindung zu bringen, ist beleidigend!
Nicht alle kaufen nur im ALDI oder HOFER !!!
Viel Spass im Urlaub und bitte weitere Beiträge wenn Du zurückkommst. Hoffentlich kannst Du dann mein Hauptproblem
logisch erklären, das ist die Maut pro KM für meinen 4,6tonner !
Gruß Dietmar

Kommentar

20.06.2004 14:59:26
Hallo Ernst,
konnte leider erst heut wieder ins Forum 'reinschauen und habe Deine Antwort - und die einiger Anderer gelesen. Zum Thema "Repressalien" hast Du ja schon genug Antworten bekommen - da brauche ich nicht noch eins draufsetzen.

Ich ärgere mich eben über jede weitere Forderung. Jeder meint, dass man ja nur ein paar Euro mehr verlangt und damit niemand geschadet wird. Wer nicht pariert, wird von eifrigen Staatsdienern zur Kasse gebeten. Freistehern gegenüber reagiert man mißtrauisch und ebenfalls mit Knöllchen, die in "A" richtige Knollen sind. "Mit Kanonen auf Spatzen schießen" nennt man das bei uns. Aber die Camper haben's ja. Wer mit 50.000.- €-Gespannen oder Womos gleicher Klasse durch die Lande zieht und dann weder auf Campingplätzen noch in Hotels absteigt, soll ruhig kräftig Maut bezahlen. Wer dann noch zum einkaufen an der falschen Stelle parkt ... deshalb gehen auch viele Leute zum ALDI oder Hofer. Da gibts Parkplätze für Kunden umsonst!

Fazit: Wenn man Kunden erwartet muss man auch etwas bieten. Siehe ALDI und HOFER. Die verlangen auch keine Maut für ihre Parkplätze. Ich glaube, wenn dem so wäre, würde auch keiner mehr hingehen.

Gruß Wolfgang

Kommentar

06.07.2004 23:24:08
Hallo Wolfgang,
aus Langeweile (mein Mann muß arbeiten!) schaue ich so durch das Forum und habe eine Frage an Dich, die nicht das Thema betrifft.
Du schreibst, daß Ihr vom Wohnmobil wieder auf einen Wohnwagen umgestiegen seid. Für mich ist es das erste Mal, daß ich das von jemanden höre. Unserer Erfahrung nach ist es bei den Leuten immer umgekehrt. Magst Du uns den Grund verraten? Wir sind mit dem Wohnwagen-Urlaub immer noch sehr zufrieden. Trotzdem spielen wir mit dem Gedanken, uns irgendwann ein Wohnmobil zu kaufen. Oder vielleicht doch nicht? Über Deine Antwort würden wir uns sehr freuen.
Gruß Martina

Frage

04.06.2004 18:13:09
Dethleffs Camper 510 DB Bj 2000 einbau von Gasdämpfern ans Lattenrost und Bettkasten:

Hallo Camperfriends,

ich habe ein Problem und zwar sind die Federn des Doppelbettes
die zum aufstellen des Lattenrostes nötig sind ausgeleiert
nun hat mir die Firma Dethleffs aus Kulanz Gasdämpfer zugeschickt
die werden seit 2001 eingebaut nun hätte ich gerne gewußt von
jemanden der ein neueres Model hat wie diese angebracht werden
bis jetzt wird das Lattenrost seitlich gekippt bleibt das so
wäre für jeden Tip dankbar.

Wolfgang

Antwort

11.08.2006 20:12:36
Hallo Wolfgang,

ich fahre einen New Line 500 SK der letzten Baureihe mit
Doppelbett.
Bei meinem Modell wird der Lattenrost ebenfalls per Gasdruckdämpfer gehalten, dieser ist an einer verstärkten Mittelstrebe am Lattenrost angelenkt und ebenfalls an einem
stabilen Mittelbalken angeschraubt.
Der Lattenrost wird somit seitlich hochgeklappt. Du kannst Dir ja mal die Homepage von Dethleffs ansehen, bei dem Modell Camper erscheint ein thumbnail (kleine Abbildung),
wie der Anschlag der Gasfeder liegt.

Viele Grüße aus Krefeld

Frank

Frage

04.06.2004 16:32:51
Hallo was habt Ihr am langen- WE vom 10.06 bis 13.06 vor? Gruß von uns 4

Frage

01.06.2004 19:44:30
Hallo,
ich suche dringend für meine Alarmanlage (Waeco-Alarmanlage, Modell Securus, Art.-Nr. AS-100 GB-H) die entsprechende Fernbedienung (Fernbedienung ASC-01GB). Waeco hat nach einigen Jahren keine Möglichkeit, eine solche Fernbedienung zu liefern und ohne Fernbedienung ist die Anlage wertlos.
Vielleicht hat ja einer eine solche Fernbedienung herumliegen weil die Alarmzentrale nicht mehr klappt?

Gruß
Manni (ducci@web.de)

Frage

26.05.2004 17:38:14
Hallo Camper !
Wer hat Erfahrung mit einem Honda CR-V Automatik bezw.
mt einem X-Trail(Diesel oder Benziner)von Nissan.

Gruß Henner
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226