In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225

Frage

06.03.2007 21:22:41
Zuerst waren die Raucher dran, nun die Autofahrer.
Wir haben ein Wohnmobil von 4 Jahren und das bekommt eine rote Plakete. Da wir dann ja nicht mehr in die Stadt dürfen geben wir undser Geld dann auf dem Land aus. Wir hätten gerne einen Rußpartikelfilter gekauft. Vor 4 Jahren eine Traumvorstellung.
Jetzt 2007 werden die Fahrzeuge noch immer ohne Filter verkauft, und wir kaufen diese Fahrzeuge noch immer. Ist doch nicht so tragisch, wird dann mit einer kleinen Steuererhöhung belohnt. Entweder müssen wir unsere Fahrzeuge dann komplett stehen lassen wiel der CO² ausstoß so hoch ist, das wir die anfallenden Steuern dann nicht mehr zahlen können, oder wir gehen dann wieder mit Fahrrad und Zelt auf Reisen.
Warum eigentlich nicht.? Nur dann muß gleich wieder eine Fahrradsteuer her.
Also wird unserem Hobby noch gefrönt so lange es noch geht.
Solange bis wir unsere Abgase nicht mehr in die Öffentlichkeit blasen dürfen.
Viele Grüsse
Werner

Antwort

07.03.2007 11:30:56
Hallo Werner,
das ist natürlich ärgerlich. Ich weiß ja nicht, welches Basisfahrzeug euer Wohnmobil hat und wo ihr euch erkundigt habt. Unser 4 1/2 Jahre altes Wohnmobil auf DUCATO-Basis hat die Schlüsselnummer 54 (letzte 2 Ziffern im Kfz-Schein unter 1) und bekommt nach Auskunft der DEKRA und des ADAC die gelbe Plakette. Sind dort aber z.Zt. vergriffen.
Vielleicht erkundigt ihr euch mal dort.
Übrigens: einen neuen Kfz-Steuerbescheid haben wir noch nicht bekommen.
Viel Erfolg bei der "Jagd" nach einer günstigeren Plakette.
Gruß, Herbert

Kommentar

07.03.2007 20:18:00
Unser Duc 2,8 hat die Schlüsselnummer 71 und ist aus Feb. 2003. Einen neuen Steuerbescheid haben wir auch noch nicht bekommen

Frage

05.03.2007 08:12:26
Liebe WOMO-Freunde!

Das große Thema, der dringend notwendige Umwelt- und Klimaschutz wird ja zur Zeit sehr aufwändig diskutiert.
Vielleicht könnten wir in diesem Forum einmal diskutieren, wie Ihr darüber in Hinsicht auf unser Hobby denkt und wann es unseren Politikern einfallen könnte, uns nach der unverhältnismäßigen Steuererhöhung noch einmal zu beschneiden: Urlaubs- oder Wochenendfahrten mit dem Wohnmobil, nur so "just for fun"? Da wäre doch noch ein gewaltiges Einsparpontential in Hinsicht auf den Ausstoß klimagefährdender Abgase zu sehen. Bin gespannt, wann diese Diskussion auf politischer Ebene los getreten wird.
Lieber mit dem dem Flugzeug für 9 Euro nach Mallorca weiterhin erlauben und keine Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Deutschlands Autobahnen einführen. Das bringt ja angeblich nichts.
Eigentlich wollte ich in diesem Jahr nämlich ein neues Wohnmobil kaufen, jetzt lasse ich das erst einmal sein.
Bin auf Eure Meinungen gespannt!

Herzliche Grüße!
Jochen

Antwort

05.03.2007 11:19:48
Hallo,

ich denke, dass eine Fahrt mit dem Womo immer noch umweltverträglicher ist als ein Flug quer durch Europa oder weiter.

Bei einigermaßen vernünftiger Fahrweise kann man ja eine Womo auch unter 10 l/100 km fahren.

Das schlimmste an der ganzen Diskussion ist aber, dass sich momentan alle auf das Auto stürzen und über andere Ursachen für die Klimaerwärmung überhaupt nicht mehr diskutiert. Immerhin erzeugt ja fast jeder Energieverbrauch CO2.

Ich denke, Du solltestdich vom Neukauf eines Womos nicht abhalten lassen und keinesfalls ein schlechtes Gewissen haben.

Beste Grüße

Thomas

Antwort

05.03.2007 12:17:59
Hallo.
Werde es wie meine Vorbilder - die Politiker -halten
und mir ein neues fettes wohnmobil kaufen.
Schadstoffe sind mir egal - Denke wie Merkel und Co.Die Dienstwagen - meiner Freunde sind auch nicht umweltfreundlich - Wenn dort neue
Fahrzeuge angeschafft werden -weil die jetzigen ja nicht umweltfreundlich sind -werden wir das ja auch wieder mit unseren Steuermittel bezahlen müssen - Also was solls .
Michael

Kommentar

05.03.2007 12:57:46
Hallo zusammen,

im Prinzip ist die Sache recht einfach, egal ob Wohnmobil oder Zugfahrzeug:

Ein möglichst sparsames Fahrzeug aussuchen.
Ein möglichst leichtes Fahrzeug aussuchen.

Das sind 2 ganz grundsätzliche Dinge die Einfluss auf den CO2 Ausstoss haben. Je niedriger der ist desto geringer wird die Besteuerung ausfallen.
So ganz nebenbei ist das auch eine Investition in die Zukunft, da auch die Energiepreise weiter steigen werden, so wie in den vergangenen 30 Jahren auch.

Grüsse
Thomas

Kommentar

05.03.2007 19:10:36
Hallo Michael!
War satirisch gemeint gell? ;-)
Den Politiker als Vorbild zu nehmen ist eigentlich für einen erwachsenen Menschen recht schwach! Ihm dann Alles auch noch nach zu machen dann allerdings noch schwächer. Grüße aus Mondorf VOLKER

Kommentar

07.03.2007 08:22:10
Hallo Volker
Stimmt .
Aber man kann sich aufregen wie ( Mann ) will- es wird doch von unsren Politiker gemacht was sie wollen - es ist immer zu ihrem vorteil- der kleine Mann muß bezahlen ober will oder nicht. Aber lassen wir das Hobby Wohnmobil außen vor.
Michael

Antwort

05.03.2007 19:04:48
Hallo Zusammen!
Ja, gerade beim WoMo gibts da natürlich einige Probleme! Dieses schöne Hobby macht nur Sinn wenn wir weitehin mobil sein können. Beim normalen PKW lässt sich da schon ´ne Menge machen denn nicht jede Fahrt mit dem PKW muss sein da geht auch vieles mit dem Rad.
Wenn WoMo in den nächsten Jahren noch Spass machen soll brauchen wir Fahrzeuge die so wenig wie möglich Schadstoffe erzeugen und Nachrüstmöglichkeiten für möglichst viele Fahrzeuge aus dem Altbestand.
Nicht hilfreich in der ganzen Diskussion ist das zurückziehen auf den Standpunkt der Autoverkehr macht ja nur so und so viel Prozent aus; vollkommen egoistisch argumentiert den Alle Bereiche müssen kräftig was tun damit wir und in´s Besondere unsere Kinder weiterhin auf dieser Welt leben können. Sehr gut ist bestimmt wenn wir als Nutzer da auch mal Aktivitäten zeigen. Die Aufschreiaktion im Vorfeld der Steuererhöhung war ja sehr bezeichnend da sie von Eigennutz geprägt war, ist ja klar wir wollten ja was sparen. Die gleiche Aktion zur technischen Verbesserung der Basisfahrzeuge und Schaffung von möglichst vielen Nachrüstmöglichkeiten, mit Unterstützung von Verbänden und Vereinen würde jetzt eigentlich genau richtig kommen! Jetzt sich ducken und warten was auf uns zukommt ist zwar menschlich natürlich und bequem aber eigentlich unangagiert wenn ich an die Steueraktionen denke. Ein rote "Rote Karte" für die schlafende Autoindustrie die unsere, besonders deutsche, Politik im Würgegriff hat würde passen. Die technischen Möglichkeiten, in den Schubladen der Autoentwickler und von einigen privaten Tüftlern gezeigten Varianten werden einfach nicht auf den Markt gebracht solange die Autoindustrie mit, z.B. Dieselpanzern wie BMW x5 oder anderen, bequem Umsätze machen kann.
Wir, als Kunden müssen mit am Ruder drehen damit wir dieses mobile Hobby auch weiterhin ohne schlechtes Gewissen in unserer Freizeit leben dürfen.
Also welcher Verband oder WoMo-Club ist der Erste der hier aktiv wird?
Hier im Forum sollten wir das intensiv mit möglichst vielen Beiträgen unterstützen und beleuchten.
Grüße aus Mondorf am Rhein (Hochwasserpegel z.Zt. 7,04m) VOLKER

Antwort

05.03.2007 21:52:24
CO2-Diskussion, auf das Wohnmobil verzichten, braucht es doch zwischen 10 und 20 Liter Diesel auf 100 Kilometer.

In einem 4 bis 5 wöchigen Urlaub in Europa, mit einem Wohnmobil mit einer Fahrleistung von ca. 5.000 bis 10.000 Kilometern, würde eine Familie mit zwei Kindern zwischen 500 bis 2.000 Liter Diesel verbrennen und damit entsprechend CO2 erzeugen.

Von der Kostenseite (größenordnungsmäßig) her würde der Campingwagen pro Jahr folgende Kosten verursachen: Fixkosten (ca. 40.000,- / 10 Jahre) 4.000.-, Steuer + Versicherung (je nach Dauer der Anmeldung) ca. 1.000.-, Wartung u. Reparatur ca. 1.000.-, Treibstoff ca. 1.000,-, Gesamt ca. 7.000,-.

Doch wie sieht die Alternative aus? Der Verzicht auf das CO2-produzierende Wohnmobil?
Eine 14 tägige Reise nach Thailand oder Bali kostet ca. 1.000,- pro Person. Mit den Kosten eines Campingwagens können zwei Reisen pro Jahr gemacht werden. Im Flugzeug werden für die Familie vier Plätze benötigt. Ein Flugzeug benötigt für die genannte Distanz pro Sitzplatz ca. 3.000 Liter Treibstoff. Das ergibt (4 Plätze und 2 Flüge 3.000 x 8) 24.000 Liter Treibstoff, d.h. das Zehnfache des Campingwagens.

Volkswirtschaftlich gesehen (unabhängig von der Klimakatastrophe):
- der Flugzeugtreibstoff ist nicht besteuert
- das Geld wird bei Fernreisen nicht in Europa ausgegeben und
- die in den bereisten Fernzielen ansässige Bevölkerung profitiert nicht von den Tourismuseinnahmen.

Mit dieser Aufstellung möchte ich nur die Größenordnung des Energieverbrauches im Bereich Freizeit darstellen. Vielleicht können kompetentere meine Aufstellung präzisieren und so zu einem Umdenken beitragen.

Helmut Müller, Steiermark

Antwort

05.03.2007 22:23:08
hallo alle miteinander!fahre seit 89 wohnmobil,seit1992 einen hymer camp 52.gesammt fahrleistung 166.000 km.selbst bis jetzt ca.100.000km.ich werde mich beim nächsten tüv von dem mobil für immer verabschieden.es wird kein neues geben dank unserer politiker.bei den anschaffungskosten und der unterhalt lohnt es sich nicht mehr-vor allem als familie mit schulkindern.um camping weiter zu machen können,werden wir uns einen caravan zulegen.mal sehen wanndieser dann logischer weise dank politik unerschwinglich wird.tolle familienpolitik.

Kommentar

07.03.2007 08:32:09
Hallo Bianka
Was regst Du dich auf - Du hast sie doch gewählt !
Michael

Kommentar

07.03.2007 18:18:33
Hallo Bianka,

Dir ist doch sicherlich klar, dass mit dem Wohnwagen die Übernachtungskosten i.d.R. höher ausfallen als mit einem Wohnmobil?

Grüsse
Thomas

Kommentar

09.03.2007 18:32:28
Aber-Hallo- was kostet ein Wohnmobil ?(Anschaffung-Unterhalt)
und wie lange kann ich für den Unterschiedsbetrag kampieren.

Kommentar

11.03.2007 00:09:25
hy!bei abwägung aller kosten,wird es wohl beim wowa bleiben wenn man genau kalkuliert als familie.

Kommentar

11.03.2007 00:05:24
hallo!wer weis schon was und wen wer gewält hat bei den geringen beteiligungen.aber die sind sowiso alle gleich!immer auf die kleinen undeinen gegen den anderen!!!!

Frage

28.02.2007 21:07:46
Hallo Freunde der mobilen Urlaubsreisen,

so im Juli/August fahren wir nach Norwegen, und zwar ziemlich in den Norden, Hammerfest und Kirgenes ist angepeilt, und dann Richtung Lofoten. Ist zu dieser Zeit noch jemand dort unterwegs?

Frage

26.02.2007 17:37:39
Moin!
Ile de Oléron wäre ein lohnendes Ziel. Aber Ende März?
Wer hat schon mal Urlaub zu der Jahreszeit dort gemacht?
Geht das einigermaßen mit dem Wetter?
Oder fegt der Wind einen weg?
MfG Hartmut

Frage

24.02.2007 17:22:53
Hallo allesamt, hat einer von euch Erfahrung mit einer Camos
Sat Antenne? Habe zur Zeit noch einen Shapeg Gelenkmast am Womo, der nach 2,5Jahren ausgeschlagen ist und einen Hahrriss am Gussteil des Gelenks aufweist. Nun bin ich am Überlegen, ob ich mir eine Automatik-Antenne draufsetze. Nun aber die frage, welche bei den Angeboten, Mobisat, Oyster, Caro oder Osmo. Wer kann mir info geben oder hat Erfahrung mit Automatikantenne??
Mfg Paul Löffler

Antwort

26.02.2007 08:10:56
Hallo Paul Löffler,k
ich hatte von 2004 bis 2006 eine Oyster-Automatik-Antenne,
digital mit 85 CM-Durchmesser und war damit grundsätzlich
sehr zufrieden !
Nur einmal in dieser Zeit fuhr ich zur Werksvertretung
bei Karlsruhe um geänderte Sendeplätze neu einrichten zu
lassen,
dies erfolgte sehr professionell und dazu gleich einige
System-Aktualisierungen und alle kostenfrei !

Seit August 2006 habe ich auf meinem neuen EURa Mobil eine
automatische Alden-Antenne und ich muß feststellen, diese
ist in mehreren Belangen nicht so angenehm zu bedienen
wie die Oyster-Anlage !

Ich würde daher bei nächster Gelegenheit wieder auf eine
digitale automatische Oyster-Anlage mit 85cm wechseln !

Also weiterhin viel Spaß mit dem Caming und den heutigen
Möglichkeiten der technischen Kommunikation !

Ein Eura Mobil-Liebhaber aber nicht Alden-Liebhaber !

Antwort

27.02.2007 23:09:13
Hallo Paul,

ein Bekannter von mir hat eine Dom-Satellitenantenne aus dem Hause Camos und diese ist wesentlich anfälliger bei starkem Regen und Schnee als meine Crystop. Selbst bei wolkenverhangenem Himmel friert sein Fernsehbild mitunter ein. Dann kann man nur noch mit Mühe Radio hören.

Gruß
Bernd

Antwort

28.02.2007 19:48:59
Hallo Paul!
Wir haben, nach dem das Drehen vom Mast mir immer mehr Probleme machte wegen fehlender Kraft, eine Mobisat von Kathrein montiert. Antenne BAS60, Positionierer HDP171 und Receiver UFD170. Die gesamte Anlage ist sehr stabil und empfangsstark. Softwareupdates sind selbst durchführbar in einem Menüpunkt. Wir sind zufrieden! Manchmal muss das Positionieren zum 2.Mal angeklickt werden aber sonst Alles bestens. In meinen Augen nach wie vor die stabilste Satantennenanlage für mobile Anwendungen. WDR-Übertragungswagen siehst Du ausschliesslich mit dieser Anlage als Empfangsanlage, soll was heissen! Grüße aus Mondorf VOLKER

Antwort

02.03.2007 21:05:55
Hallo
Ich hatte auch mal so etwas .
Seitdem habe ich ein Stativ und darauf meine Schüssel und bei meinem Stellplätzen brauche ich nicht mehr nach dem gewissen Loch zu schauen.Jetzt kann ich mich voll im Schatten "verkrümmeln"
Mfg N.Tasic

Antwort

03.03.2007 10:07:55
Hallo Paul, also mit meiner Oyster 85 bin ich sehr zufrieden. Nach sechs Jahren wurde ein neues update gemacht und selbst in Agadir (Marokko) konnte ich noch deutsche Programme empfangen allerdings nicht mehr mit automatischen Suchlauf sondern manuell.
Grüße aus Franken Theo

Frage

22.02.2007 17:47:27
Moin moin,
uns treib´s dieses Jahr im Sommer wieder nach Schweden und zwar nach Smaland an die Ostküste genau gesagt nach Lofttahammar. Dort gibt´s die Campingplätze "Tattö Havsbad Camping und "Hallmare Havsbad Camping".
Jetzt zu meiner Frage: Kennt jemand diese Plätze und kann mir sagen vor allen Dingen sagen ob man dort ein Schlauchboot ohne Probleme mit einem einfachen zweirädrigem Slippwagen zu Wasser lassen kann.
Gruß Jürgen

Frage

22.02.2007 16:00:08
Hallo Jörg Mayer / Henner Wagner,
vielen Dank für die schnellen Antworten.Es sind nur Original CDs. Reklamiert haben wir schon, deshalb auch ein neues Gerät( Blaupunkt). Am Montag sind wir abermals beim Händler und bestehen auf Sachmängelbeseitigung. Aber hilfreich wäre es schon zu wissen, wie andere das Problem gelöst haben. Z.B.wie ich heute erfahren habe, MP3 Player oder CD-Wechsler als Zusatz zum Radio.
Ncohmals Danke
Martin

Frage

21.02.2007 16:50:25
M&M Ermisch
wir fahren einen Opus5.6 auf Iveco und haben ein Problem mit unserem Radio bzw. dem CD-Player.Seht oft springt die CD beim Abspielen oder der Player wirft die CD einfach raus. Das Problem haben wir beim Panasonic- und jetzt beim Blaupunktgerät.In unserem Iveco müssen die Geräte senkrecht im Radioschacht eingebaut werden. Wer weiss Rat/Hilfe.Vorab schon einmal DANKE. Allzeit gute Fahrt allen Clubmitgliedern
M&M Ermisch

Antwort

22.02.2007 10:58:44
Hallo Campingfreund Martin,
warum wird nicht versucht vom Hersteller Blaupunkt die
entsprechende Problem-Lösung zu erhalten ?

Wobei zuerst das Problem dem Händler bei welchem Dein
Wohnmobil gekauft wurde zur Beseitigung mitzuteilen ist !

Es erstaunt mich immer wieder in diesem und vergleichbaren
Foren weshalb nicht mehr die Händler und Hersteller mit
auftretenden Problemen konfrontiert werden !

Trotzdem allzeit schöne Wohnmobil-Nutzungen !

Antwort

22.02.2007 11:16:25
handelt es sich um orginal CD oder um Kopien.

Frage

21.02.2007 10:05:57
Hallo CSC Team,
wir kommen aus dem Kurzurlaub mit WOMO,und der gewonnene Bordatlas 2007 war da, große Freude.
Vielen Dank.

Johann Mathias

Frage

19.02.2007 17:53:59
Super, diese neue Startseite!find ich gelungen

Frage

18.02.2007 13:59:03
wir wollen nov 2007 nach suedamerika fahren und haetten gerne gewust ob jemand zur gleichen zeit so eine reise plant .unsere geplante tour ist argentinien-feuerland-chile-bolivien-peru-ecuador-mit faehre nach panama-durch mittelamerika-mexico in die usa.reisedauer ca 5-6monate.wer haette lust sich anzuschliessen.

inge und peter aus wien

Frage

18.02.2007 09:41:14
Wir haben uns vorige Woche eine neue Sat Anlage Cargo digital auf unser WOMO bauen lassen. Pünktlich vor einer geplanten Reise ist das Ding ausgefallen. Die SAT-Maus zeigt 3 Striche, übereinander angeordnet. Der Stand-By Modus ist weg. In der Betriebsanleitung ist dieses Problem nicht aufgeführt.Vielleicht hat jemand über die Faschingstage noch eine zündende Idee. Ich würde mich freuen.

Antwort

20.02.2007 11:43:29
Hallo Michael,

ich gehe davon aus, daß der Einbau durch einen Händler
erfolgte;
dann kann nur folgendes gelten:
Der Händler muß Dir kostenfrei den Fehler beseitigen;
und das würde ich unbedingt in Anspruch nehmen,
um die Garantie nicht zu verlieren !

Gibt es mit dieser kostenfreien Reparatur Probleme,
dann gleich den Hersteller direkt kontaktieren !

Damit haben wir in vergleichbaren Fällen immer sehr gute
Erfahrungen gemacht !

Also hoffentlich bald wieder Fernseh-Empfang und ansonsten
weiterhin viel Camping- und Wohnmobil-Freude von
Jörg aus Bayern

Frage

17.02.2007 00:11:22
Hallo WOMO Fahrer,

waren zur Biathlon WM in Antholz.
Campingplatz dort in Antholz unbedingt zu empfehlen.
Tolle Tage, Toller Service, Gemütlich und schön !!!

Gruß Ingolf

Antwort

22.02.2007 19:47:18
Moin Ingolf

Kannst Du mir die genaue Adresse von dem Platz in Antholz geben?

Gruß
Manfred

Frage

15.02.2007 15:48:38
Super, diese neue Startseite!!!

Beste Grüße aus der Oberpfalz

Thomas

Frage

15.02.2007 12:24:43
Hallo zusammen
Dachte ich wäre auf einer verkehrten Seite.
SUPER gelungen,weiter so!
Grüsse aus Hünxe
Andy

Frage

15.02.2007 11:25:31
Hallo,
wir sind ja nun auf einen WOWA umgestiegen und können leider nichts mehr mit dem Bordatlas anfangen. Wie ist die Meinung des Forums zu folgendem Vorschlag !
Auslobung eines Campingführers zusätzlich zu den anderen Gewinnen ?? Ich hatte schon eine Mail dem Clubvorstand geschickt. Wenn sich zu diesem Thema viele pos. äußern würden, hätten wir vielleicht eine Chance !
Viele verregnete Harzer Grüße
Susanne

Antwort

15.02.2007 11:48:55
Hallo,jetzt mit W-W unterwegs:-)))))) schau mal hier www.wohnwagen24.de eine junges und spritziges Forum für W-W fahrer und alle die es werden wollen.
Gr.Markus
















Kommentar

15.02.2007 21:51:24
Hallo Markus,

so sehr viel ist ja da noch nicht zu sehen!!

Gruss Bodo

Kommentar

15.02.2007 22:40:49
@ Bodo
Findeste?73 Mitglieder und ca.3080 Beiträge finde ich nicht schlecht www.wohnwagenforum24.de soll es natürlich heissen!!!hatte mich oben vertan:-((((
Gr.Markus

Kommentar

17.02.2007 09:51:14
Hallo Markus,

sooo sieht das schon besser aus !!


Gruss Bodo

Kommentar

17.02.2007 13:09:11
@ Bodo
und schon angemeldet?!Freuen uns über jeden guten Beitrag und wissen von anderen.
Gr.Markus

Frage

15.02.2007 11:14:10
A Wahnsinn die "Neue Erste Seite" Gelungen!!
Gruß aus Franken Theo

Frage

13.02.2007 21:32:09
Hallo liebe Mitcamper!
Wer kennt einen Stellplatz in der Nähe von Luxembourg Stadt. Campingplatz so im Umkreis von 10km ist auch genehm, wo die Stadt halt noch mit öffentlichen Mitteln zu ereichen ist.
Möchte mich schon für ganz viele Tpps bedanken
Werner Lenz

Frage

13.02.2007 18:46:20
Hallo CSC-Team,

endlich heb ich a mol gwonne.
Danksche for den Gewinn "Bordatlas 2007"

viele Grieß ausm Badischen

sendet Martin Bruchmann

Frage

12.02.2007 18:23:10
Hallo alle zusammen

Wir möchten dieses Jahr im August nach Kroatien fahren (ich meine Frau und unsere 13jährige Tochter).Wir suchen jetzt einen schönen Campingplatz (wo sich unsere Tochter nicht langweilt). Wer kann uns ein paar Tips geben. Müssen wir den Campingplatz reserwieren ?. Wir fahren mit unseren Wohnmobil.Der Platz sollte in der nähe eines Dorfes/Stadt liegen,wo man abend schön essen gehen kann.
Sind für alle Tips sehr dankbar.
Vielen Dank im voraus.

Antwort

12.02.2007 22:44:45
Hallo Frank
wir waren schon 3 mal bei Vrsar auf dem Campingplatz Porto Sole.
Unsere Jungs hatten immer schnell Anschluss gefunden ,entweder am Strand wo sich jeden Abend die Jugend verabredet , oder am Pool wo auch Pizzeria und Bar ist . Vom Platz kann man die Strandpromenade zum Ort in ca.10 Minuten laufen .Vrsar hat einen kleinen Hafen und ist ein nettes kleines altes Städtchen wo abends immer Betrieb ist .Zum essen gehen gibt es mehr als genug Restaurants .Zum einkaufen findet man alles in Vrsar und einen großen Supermarkt findet man im nahegelegenen Porec .
Reservieren sollte man wenn man auf dem vorderen Platzteil am Meer stehen möchte , ansonsten war immer ein Platz mal frei .Wenn Du Interesse haben solltest kann ich euch ein paar Bilder per E.-Mail senden .
Grüße aus Lampertheim : Michael Betzga

Kommentar

13.02.2007 12:57:04
Hallo Michael
Vielen Dank für Deine wertvollen Tips. Ich glaube wir werden den Campingplatz Porto Sole in die engere Auswahl nehmen.
Wenn es Dir nichts ausmacht würde ich gerne Dein Angebot annehmen. Hier ist meine E-mail Adresse :Frank.Schwedhelm@t-online.de
Wir freuen uns auf Deine Bilder.

Gruß
Frank

Antwort

16.02.2007 18:51:10
Hallo Frank.

Wir waren 2006 auf der Insel Cres. Campingplatz Kovacine (www.Camp-Kovacine.com). Wir bekamen für 7 Übernachtungen eine Fährpassage (für 14 Tage beide Passagen) erstattet. In der Saison 05/06 wurden alle Sanitärgebäude erneuert oder renoviert. Es sind Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants und Bistros am Platz. Man kann natürlich über eine schöne Strandpromenade zu Fuß in den Ort Cres, was nicht nur die Parkplatzsituation löst, sondern auch einen das Essen und den Wein entspannter genießen lässt. Wenn Ihr möchte jeden Tag in einem anderen Restaurant. Die Kinder haben jeden Tag unterschiedliche Programme, was auch für mehr Ruhe an den Parzellen sorgt. Das Preis-Leistungsverhältnis passt (keine Abzocke). Ich kann den Campingplatz Kovacine nur empfehlen.

Schöne Grüße aus der alten Kaiserstadt zu Aachen von Toni
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225