In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226

Frage

02.05.2004 16:09:44
Hallo Zusammen!
Wir möchten in den Sommerferien mit unserem Womo ins (hoffentlich) sonnige Frankreich. Wir, das sind 2 Jungs (7+8 Jahre), unser Mischlingshund, und Elke und Ralf als stressgeplagte Eltern. Deshalb suchen wir einen Campingplatz, der in fußläufiger Strandnähe liegt, hoffentlich auch noch Kinderanimation (vielleicht sogar teilweise in deutscher Sprache)anbietet, für Hunde zugelassen ist - und dann muß er auch noch bezahlbar sein.
Kennt irgendjemand in diesem Forum einen solchen Platz!
Wir sind dankbar für jeden Tipp. Auch wenn Ihr uns von einem speziellen CPL abraten wollt.
Ich bin gespannt auf Eure Hinweise.
Danke schon einmal.
Grüße aus Köln
Elke und Familie

Antwort

02.05.2004 19:03:42
Hallo Elke,
in den Sommerferien werdet ihr keinen günstigen Campingplatz in Frankreich finden. Wir sind an Ostern und Pfingsten immer am Camping "Les Prairies de la mer" bei Port Grimaud. Er ist einer der günstigsten in dieser Gegend, verlangt eine Pauschale (incl. 2 Pers. Kinder bis 16 frei) hundefreundlich und selbst in der Vorsaison mit vielen Animationen (jeden Abend spielt z. B. eine sehr gute Band). Dazu das traumhafte Umland (Bucht und Halbinsel von St. Tropez, das alte Grimaus usw.) und nicht zu vergessen, Port Grimaud direkt daneben ist sehr attraktiv zu Fuß oder v. a. mit einem Boot (egal ob motoriesiertes Schlauchboot oder Paddelboot) zu besuchen. Das macht auch den Kindern immer Spaß. Alternativen: Narbonne mit mehreren WoMo-Stellplätzen, günstig, aber keine Animation - oder der Atlantik, wenn man einen Fußmarsch zum Meer in Kauf nimmt.
Tollen Urlaub wünsche ich euch und herzliche Grüße aus Augsburg!
Horst Melzer

Antwort

02.05.2004 21:37:31
Hallo Elke! Mit gutem Gewissen können wir Euch an der Atlantikküste den "Camping Airotel de la Cote Dárgen´t" in Hourtin-Plage enpfehlen. Kinderanimation und Sport in allen Sprachen, Schwimmbad auf dem Platz, Plätze naturbelassen im Pinienwald, Infrastruktur wie Einkaufen usw. am Platz oder im Ort Hourtin-Plage oder Hourtin oder in Lesparre im Supermarkt. Zum Strand, welcher in der Saison mit Rettungsschwimmern bewacht ist, knapp 800m. Schöne Restaurants in Hourtin-Plage. Die Atlantikküste hat einen traumhaften schier endlosen Sandstrand. Im WAld kann man auf sehr gut ausgebauten Radwegen radeln. Auf dem Lac de Hourtin kann man Surfen oder alle Binnenwassersportarten ausüben. Alle 2-3 Jahre fahren wir dorthin und sind immer zufrieden und gut erholt wiedergekommen. Es giebt extra befestigte WoMo-Standplätze alle anderen WoWa-Plätze sind ohne grosse Schwierigkeiten zu erreichen. Modernisierte San.Gebäude die sich harmonisch in den Pinienwald einfügen. Gemütliche Bar mit Terrase an der in der Saison jeden Abend etwas los ist. Auf dem Platz hört man davon nichts. Schaut mal unter http://www.camping-cote-dargent.com ! Grüße aus Mondorf VOLKER

Kommentar

03.05.2004 13:18:53
Ich danke Euch beiden! Das sind schon mal wertvolle Hinweise. Daß Frankreich im Sommer nicht billig wird, davon gehen wir aus. Aber es gibt ja immer noch extreme Preisunterschiede. Und wenn man mit Kindern gesegnet ist, dann muß man, wir zumindest, auch schon einmal den Daumen auf der Geldbörse halten.
Also, Danke nochmal. Ich werde mir die Plätze umgehend ansehen.
Tschüs aus Köln
Elke

Frage

02.05.2004 15:57:45
Hallo
wer kann mir einen Campingplatz in Baden Württemberg empfehlen der entlang am Rein liegt.
Wir möchten über Pfingsten für eine Woche weg.
Der Platz sollte bezahlbar sein und Sanitäranlagen auch in Ordnung sein.
Für eure Tipps bedanke ich mich schon im Voraus.
Gruß Eduard

Frage

29.04.2004 21:25:00
Hallo, liebe Campingfreunde
ich möchte mit meiner Frau erstmalig auf einen FKK CPL im Juni 2004 gehen. Wir beide über 60, sind da etwas unschlüssig über die "festen" Regeln auf so einem Platz. Wie z.B. ob man da sich grundsätzlich nur ohne - oder auch teilweise normal bekleidet aufhalten kann.
Als Platz habe ich mir den Rutar Lido in Kärnten ausgesucht,
oder gibt es nicht auch in der deutschen Alpenregion eine entsprechende Möglichkeit?
Kann uns jemand gute Tips, auch über den genannten CPL geben?
Ich danke Euch und hoffe einen gelungenen Aufenthalt.

Antwort

17.05.2004 15:23:56
Rutar Lido ist ein Superplatz, nicht gerade billig. Wenn es kühl ist, dann ist selbstverständlich auch angezogen. Sonst aber geht man nackt. Ist ein herrliches Urlaubsgefühl, probier es aus Gruß Werner aus Tirol

Frage

26.04.2004 14:24:10
Hallo Camperfreunde,
wir möchten im nächsten Monat die Stadt Prag mit dem Womo besuchen. Wer hat Erfahrungen und Tipps über Campingplätze und Ausflugsziele in Prag und Umgebung.
Vielen Dank!
Roger

Frage

23.04.2004 21:42:14
Liebe Clubfreunde,
wir wollen im Mai mit dem Wohnmobil die Gegend südlich von Neapel erkunden und suchen einen landschaftlich schönen Camping- oder Stellpatz auf der Halbinsel von Sorrent, von wo wir dann per Schiff bzw. Linienbus/Bahn Neapel, Pompeji, die Amalfiküste, Capri etc. erreichen können. (Das Fahrverbot für Womos und Gespanne zwischen Vietri sul Mare und Positano ist uns bekannt.) Ferner suchen wir schöne Camping- oder Stellplätze im Cilento. Auch für alle anderen Tipps zu diesen Regionen sind wir dankbar. Beste Grüße, Heike & Wolfgang Gericke.

Antwort

25.04.2004 11:00:26
Hallo Wolfgang,
wir waren vor Jahrzehnten zweimal auf dem CP "Nube d'Agento". Es ist ein sehr schöner in Terassen angelegter Platz. Ich kann mir aber vorstellen, dass es für größere Wohnmobile Probleme geben könnte. Ansonsten eine tolle Gegend. Capri, der Vesuv, Pompei - Ausflugsziele par Excellence! Bin gespannt, ob du weitere aktuelle Tips bekommst. Das wäre auch für uns wieder mal ein lohnendes Urlaubsziel.
Herzliche Grüße!
Horst

Frage

23.04.2004 13:38:39
Tach Leute! Hier kommt eure Wochenaufgabe:-)))

Wir wollen nach Frankreich,Normandie,St Valery en Ceaux.
Diesmal aber nicht via Calais, sondern über Aachen,Liege,Amiens,Dieppe. Da wir noch nicht wissen, wie wir zeitlich am 9.6. loskommen, brauchen wir ab Aachen möglichst viele Stellplätze zur evtl.Übernachtung, um die Anreise flexibel gestalten zu können. Wer hat diese Anfahrt schon mal gemacht und kann uns da behilflich sein? Ist aus OWL diese Strecke wirklich kürzer oder schneller als über Antwerpen,Calais?

Antwort

02.05.2004 09:39:27
Guten Tag Dirk,
nach dem Motto -Hoppla jetzt komm ich- wirst Du wohl auf Deine Wochenaufgabe keine Resonanz finden !!
Liebe Grüße Dietmar

Kommentar

02.05.2004 17:44:58
Hallo Dietmar! Was du mit diesem Beitrag bezweckst, ist mir ein Rätsel. Kannst du nun die Anfrage beanworten oder nicht? Wenn dem nicht so ist, dann war deine Anwort sinnlos! Wenn dun aber etwas "sinnvolles" beitragen kannst, dann tu es bitte. Danke!

Kommentar

03.05.2004 13:40:29
Hallo Dirk,
Ich muß Dietmar voll beipflichten. In diesem "Ton" kann man mit anderen Mitmenschen nicht umgehen, oder gar eine Antwort erwarten. Das scheint Ihnen aber noch nicht bewußt zu sein, denn Ihre Antwort an Dietmar läßt in jeder "Art und Weise" zu wünschen übrig.
Mit freundlichen Grüßen

Kommentar

03.05.2004 15:16:57
Eine Frage hab ich noch: Was habe ich getan? Ich habe eine Anfrage ins Netz gestellt mit der Bitte um Hilfe. Wenn mein "Humor" nicht recht angekommen ist, dann kann ich mich dafür nur entschuldigen. Aber damit ist mein Problem ja noch nicht gelöst. Und: (ohne mich rechtfertigen zu wollen) In diesem Forum sind schon viel härtere Dinge gelaufen als mein vielleicht etwas mißverständlicher "Ton". Ich habe aber weder jemanden persönlich beleidigt (hats ja auch schon gegeben)oder aber lächerlich gemacht (auch das gabs schon des öfteren). Auch aus diesem Grunde kann ich die Aufregung nicht recht nachvollziehen, sehe aber ein, das es Zeitgenossen gibt, die mit einem etwas weniger förmlichen "Ton" so ihre Probleme haben. Trotzdem warte ich immer noch auf eine Antwort bezüglich meiner Reiseplanung.

Frage

21.04.2004 22:12:17
Hallo Clubfreunde,
wir haben VW T4 California Wohnmobil (Heckklappe) mit Anhängerkupplung.Wir möchten uns gerne einen neuen Fahrradträger kaufen.

Da wir zwei Fahrräder mit Hilfsmotor (Saxonette) haben, stellt sich usn die Frage, welches ist der beste Träger
für die Räder ?
Hat hier jemand Erfahrungen und Tipps ?
Antwort bitte hier im Forum oder ein E-Mail an
Peter.Kaspers@t-online.de.
Vielen Dank.
Gruß
Peter Kaspers

Frage

20.04.2004 08:10:46
Hallo Horst Melzer, in deiner Antwort an Hilmar am 16.03.2004 hast Du wenn ich richtig verstanden habe,etwas von freier Fahrt in der Schweiz mit einem Wo. über 3,5 To.nach 19 Uhr gesprochen. Ich habe mich dann an der Schweizer Grenze erkundigt, aber da wusste mann nichts von so einer Reglung.Bitte teile mir mit, woher Du deine Invormation hast,oder bist Du es schon selber gefahren.
Mit freudlichen Grüßen Theo

Antwort

20.04.2004 14:16:38
Hallo Theo,
wir sind in den Osterferien wieder nach 19:00 Uhr eingereist (in St. Margarethen), übernachteten am San Bernadino und mussten nur den 2. Tag in unsere Liste eintragen. Zwischen 19:00 und 7:00 Uhr (?) ist die Fahrt frei!

Gruß von Horst

Frage

19.04.2004 10:45:55
Liebe Ford-Fahrer.
Ford oder Fiat - that is the question. Bislang hatten wir einen ADRIATIK 650 auf Dukato TRD. Wir planen nun die Anschaffung eines neuen Teilintegrierten oder Alkovenwomos. Da ich die Vorteile eines Heckantrieblers (bessere Lastverteilung, kleinerer Wendekreis, bessere Traktion auf feuchtem Untergrund, bessere Anhängebetrieb-Eigenschaften) gerne nutzen möchte, käme für mich als Alternative nur der große Ford mit Zwillingsbereifung und Turbodieselmaschine oder ein IVECO in Frage. (Mercedes ist leider etwas teuer.) Außerdem liebäugle ich mit dem Automatikgetriebe. Wer hat Erfahrungen mit dem Ford, seiner Zuverlässigkeit als Basis für Womos, seiner Fahreigenschaften, der Fahrgeräusche. Was sind seine Schwächen? Gibt es, ähnlich wie beim Dukato, auch Entwicklungsfehler auf die man achten muss? Plant man bei Ford einen Modellwechsel? Ich würde mich über jede Antwort freuen. Vielen Dank.

Antwort

19.04.2004 17:41:24
Lieber Wolfgang!
Wir fahren seit April 2001 einen Ford-Transit mit 120PS und Zwillingsreifen auf 3.85t.Es sind ca. bis jetzt 45000Km gefahren worden.Hatten einen Schaden an der hydraul. Kupplungshilfe.( 100€)So sind wir mit dem Fahrzeug vollauf zufrieden.Führerhaus ist gut durchdacht. 13l bei normaler Fahrweise ( 90 km/h ). 2xAirbags,Zentralverriegelung,Spiegel el.verstellbar,Radio von Ford,Aufbauheizung während der Fahrt,Sitze verstellbar,Heckatrieb und Steuerknüppel.
Ich kann über das Fahrzeug nicht schimpfen!
Mit reisemobilfreundlichen Grüßen
Uwe Streit
( RU-Mitglied )

Antwort

19.04.2004 21:22:14
Hallo wir fahren seit letztem Jahr ein Ford mit 120PS und Zwillingsbereifung haben jetzt 7000km damit gefahren.
Keine Macken bis jetzt, werde nicht mehr mit einem Fiat tauschen. Leider habe aber ein Schaltgetriebe.
Ich fahre beruflci viel mit einem Mercedes 316 mit Automatic, also bis auf die Automatic steht der Ford nicht zurück.

Kommentar

20.04.2004 14:11:38
Vielen Dank Uwe und Jürgen. Eure Antworten haben mich bestärkt. Der Punkt Fahrgestell fällt eindeutig zu Gunsten des Ford aus. Zwar habe ich in Punkto Zuverlässigkeit auch mit dem Fiat Dukato TRD keine Ausfälle gehabt, aber hinsichtlich des Komforts und der Traktion schon. Wo Heckantriebler noch problemlos fuhren, rutschten die Vorderräder wie die berühmte Butter auf der Pellkartoffel. Und die Lautstärke meines TRD's war durch nichts zu übertreffen!!! Aber das, denke ich, wird wohl bei den neueren Fahrzeugen allgemein besser gelöst sein. Vielen Dank für Eure Antworten´- Gruß Wolfgang

Antwort

20.04.2004 17:28:48
Hallo Wolfgang,
auch ich kann dem Uwe nur zustimmen, fahre jetzt seit 13 Monaten einen Ford mit Zwillingsbereifung, 128PS, 13000km.
Habe bis jetzt keine Probleme, wo andere Frontantriebler auf der Wiese in Tecklenburg,(Campingplatz),im Schlamm stecken blieben, ist unser Ford ganz sicher rausgefahren.
Auch das Fahrverhalten auf der Strasse ist besser. Wir fahren übrigens einen Chausson Odyssee 92, sind sehr zufrieden. Viel Glück bei Deiner Planung.
Gruss Herbert

Kommentar

21.05.2004 21:15:34
Na ja so ein bißchen hat doch Ford tatsächlich dazu gelernt. Statt 16 Ltr. jetzt 13 Ltr. auf 100 KM, nicht mehr so laut, gute Traktion...usw...!

Hilfe ! Aber das Design !!!! Die schrägen Fenster in den Fahrertüren und das Plastikcockpit erst...!

Fahrt ruhig die "Transen"...bis zum ersten Ausfall der Kraftstoffpumpe...wir wünschen Euch stets Gute Fahrt!

Frage

18.04.2004 19:17:56
Hallo Caravaner,
wir wollen im August nach Spanien fahren. Wir das ist Meine Frau Diana, meine Tochter Tjorven 11 Jahre,mein Sohn Mika-Bennet 6 Jahre und ich Ralf. Kann uns jemand zwei bis drei Campingplätze nennen die in unmittelbarer nähe zum Strand liegen. Max. wollen wir bis in die Region Taragona fahren. Sie sollten vor allem sehr Kinderfreundlich sein. Bin über jede info Dankbar.
Gruß Ralf aus Marburg

Antwort

21.04.2004 20:54:17
Ich kann Dir folgende Campingplätze empfehlen:
Aquarius-Camping,- ADAC Campingführer Seite 846,
Tamarit-Park,- Seite 888,
Playa-Montroig,- Seite 896, er ist ein Spitzenplatz mit allem was das Herz begehrt, leider sind die Preise in der Hochsaison auch dementsprechend.
Tip: schau im Internet nach.
Gruss Peter B.

Antwort

21.04.2004 21:04:28
Hallo
schau mal hier rein wollen dort vieleicht auch hin.
www.torredelamora.com

Frage

14.04.2004 13:04:27
Bei meinem 5 Jahre alten-Wohnwagen fallen Oberschrankteile auseinander und sämtliche Festbettbefestigungen reißen aus. Ich möchte die namhafte Marke noch nicht nennen, aber hat jemand schon mal versucht, solche oder ähnliche Reparaturansprüche geltend zu machen.
Gruß Manfred

Frage

13.04.2004 16:46:25
Hallo wir wollen anfang juni mit dem Wohnmobil in die Toscana und anschließend noch weiter nach Kroatien,kann mir jemand Tips für die Toscana geben?Danke schon mal im voraus!

Antwort

13.04.2004 17:21:19
Hallo Ilona,
ja, ich kann dir Tipps zur Toscana geben. Nur, wo soll ich beginnen? Die Anfrage ist zu allgemein. Toscana und Kroatien erscheint mir für einen Urlaub normaler Länge (3-4 Wochen)zuviel.
Teile doch mal eure Interessen und Vorlieben mit.
Gruß Christian

Kommentar

19.04.2004 19:35:35
Hallo Christian habe deine Antwort an Ilona gelesen und möchte fragen wie es mit Thermal-Bädern in der Toscna aussieht.Wir fahren mitte Mai für 3 Wochen mit 3 Wohnmobilen.Kannst du uns Stellplätze empehlen.
Gruß Walter

Kommentar

23.04.2004 17:55:51
Hallo christian
sind immer gerne in Küstennähe und fahren dann mit nem Motorroller los und schauen uns die Gegend an.Haben schon öfter gehört das die Toscana so toll sein soll,deshalb haben wir uns einfach mal überlegt dort hin zufahren.
Gruß Ilona

Antwort

14.04.2004 19:47:23
Hallo Ilona,
in der Toskana gibt es in fast allen Städten und Dörfern kostenlose Stellplätze mit Ver- und Entsorgung. Diese sind aber immer rechtzeitig anzufahren, da sie sehr gefragt und schnell überfüllt sind. Die Landschaft ist einmalig. Viel Spaß auf der Reise.

Antwort

19.04.2004 10:58:38
Hallo Ilona,
kauft euch den Führer "Mit dem Womo durch die Toskana" aus dem WOMO-Verlag. Dieses geniale Werk vermittelt alle Tipps, Stellplätze, Wasserstellen, Entsorgungsstationen und Sehenswürdigkeiten. Außerdem ist der Autor ein Gourme und Weinliebhaber. Zahlreiche Touren können je nach Zeitplan gefahren werden. Die Toskana ist einfach wundervoll. Viel Vergnügen auf Eurer Reise.

Antwort

21.04.2004 17:14:47
Hallo Ilona versuchs mal unter:
http://home.arcor.de/reisemobil/Toskana.html
Gruss Udo

Kommentar

23.04.2004 18:00:05
Hallo Udo
Danke für den Tipp,werd gleich mal rein gehen.
Gruß Ilona

Frage

12.04.2004 20:09:02
Hallo,
wir wollen in diesem Jahr für 3 Wochen mit dem Wohnmobil in Richtung Südfrankreich. Da heute DM = EURO ist, möchten wir das eine oder andere, was in Frankreich besonders teuer ist, mitnehmen. Habt Ihr Tipps für uns? Klar, dass wir versuchen, uns an Produkte der Region zu halten. Wir wissen aber auch, dass viele Dinge einfach nicht richtig schmecken oder total überteuert sind. Welche Lebensmittel sollte man von zuhause mitnehmen? Gibt es in Frankreich evtl. irgendwelche Lebensmittel gar nicht?
Gruß
Helga Kugel

Antwort

13.04.2004 06:59:50
Hallo Helga, die Lebensmittelpreise sind in Frankreich etwa so hoch wie bei uns. Französische Supermärkte sind den unseren, vom Angebot und der Qualität, WEIT überlegen. Tanken kann man an den Supermärkten auch günstiger. Mitnehmen würde ich nur Bier und Kaffee.
Gruß Christian

Kommentar

13.04.2004 19:23:42
Hallo,
kann ich nur bestätigen...vorallem kannst du in Frankreich
super essen gehen zu vernünftigen preisen.
schönen urlaub.
Mfg. markus schmitt

Antwort

13.04.2004 14:07:39
Hallo Helga,

Christian hat vollkommen recht. Ich habe noch so ein bis zwei Dosen Leberwurst dabei von unserem Metzger....

In den französischen Supermärkten macht es mir mehr Spass Lebensmittel zu kaufen, als hier bei uns und erst die Wochenmärkte.....

Habe bisher dort noch nichts wirklich vermisst.

Gruß
Hans - Dieter

Antwort

18.04.2004 12:54:17
Vielen Dank für die Auskünfte, es hat uns sehr weitergeholfen.

Antwort

23.04.2004 13:48:00
Hallo Helga! Die Supermärkte in Fr. sind toll. Vermissen wirst du vermutlich nur Vollkornbrötchen und nicht gesüßtes Toastbrot. Das ist dort unserer Erfahrung nach nicht zu bekommen. Aber vielleicht haben wirs nur noch nicht gefunden und jemand anders hat da nen Tip für uns. Alles andere ist preislich wie bei uns und viele Produkte sind den unseren in punkto Qualität und Frische überlegen. Fisch kann man dort auch im Supermarkt sehr gut kaufen. Die Auswahl ist recht groß. Wenn man nicht unbedingt die großen Menüs im Auto zaubern will und Fertiggerichte mag, dann gibt es auch hier eine große und hochwertige Auswahl.
Das alles aufzuzählen, würde zu lang dauern. Bin aber gerne bereit, euch per Tel. oder E-Mail weitere Tips zu geben.
0172 5203773 ddschultz@lycos.de

Frage

12.04.2004 17:39:56
Hallo Campingfreunde
Nun gehöre auch ich zum Caravan Salon Club, tolle Sache! Wir fahren diesen Sommer für Wanderferien ins Maltatal (Kaernten). Kennt jemand den Terrassencamping Maltatal? Was gibt es über ihn zu sagen? Gemäss Homepage muss es ein tolles Wandergebiet sein. Herzlichen Dank für Feedbacks.
Peter Rieder

Frage

10.04.2004 20:35:20
Hallo Caravan-Club-Freunde,
hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Navigationssystem von JVC? Wir sind gar nicht so recht zufrieden. Zumindest was das Preis-Leistungs-Verhältnis angeht. Hat jemand schon die neue CD? Lohnt es sich denn, den stolzen Preis dafür auszugeben?
Gruß Bernhard

Frage

10.04.2004 11:06:10
Wohnwagen zu verkaufen:Hobby 510,Bj.91,4 Schlpl.,ganzj.Vorzelt,Antischl.,Batterie,TV,Reifen 2J.alt,Ersatzrad,Umluftheiz.,neue Dachluke,Wasseranschl.,Thedford-Toil.,VB:3500.-Euro,Tel:09406/283423

Frage

09.04.2004 12:42:08
Hallo Womo freunde,
wer hat info über einen Womo-Club in Ostwestfalen? Habe zur zeit noch einen Pilot, bekomme aber in den nächsten
ca 4 wochen meinen neuen TEC. Der Club muss nicht Fahrzeug
gebunden sein. Werde mich über jede info freuen.
Allen ein schönes Osterfest aus Löhne in Westfalen.
Mfg Paul

Antwort

23.04.2004 13:27:57
Das wär doch mal nen Ding! Komme aus GT und bin schon länger auf der Suche nach einer Gemeinschaft von WOMO-Fahrern. Aber bitte bitte kein Club mit Vorstand, Satzung, Schriftführer und "Kohlkönig",oder wie der ganze Kram heißt. Das muß nun wirklich nicht sein.

Kommentar

08.05.2004 22:28:37
Hallo Dirk, anscheinend gibt es hier so etwas nicht. Na ja
kann man nichts machen. Werde an Pfingsten fuer ein paar Tage Richtung Norden fahren, mal sehen wo wir landen.
Mfg Paul

Frage

04.04.2004 11:03:10
Hat jemand Erfahrung mit der Rangierhilfe hitchdrive und kann mir davon berichten?
Im Voraus vielen Dank für Antworten.
Viele Grüße von
Reinhard

Antwort

04.04.2004 19:57:02
Hallo reinhard,

habe Hitchdrive mal ausprobiert.
Funktioniert auf festem Untergrund (nasses Verbundpflaster)gut. Vorwärts gelang es unter o.g. Bedingungen allerdings nicht den Wohnwagen auf die gelben Nivellierungskeile von Fiamma zu ziehen, rückwärts dagegen wohl. Die Funktion scheint stark Abhängig vom Untergrund und von der Stützlast zu sein.

Die Bedienung ist nicht gut durchdacht. Die Kurbel muß für bzw. auf+ab der Deichsel jeweils umgesteckt werden. Es gelingt also nicht den Wohnwagen auf der Höhe der Anhängerkupplung des Autos zu halten UND gleichzeitig abzusenken. Das ist allerdings eine typische Bedienung und es wäre ein Erleichterung gewesen, vor allem, wenn man alleine unterwegs ist.
Lenken geht mit dem kleinen Ausleger recht schwer, eigentlich nur dann wenn die Fuhre rollt. Sobald die Räder sich nicht mehr drehen, ist der Lenkwinkel nicht mehr zu verstellen. Genau das wäre aber hilfreich/ist notwendig um auf engem Raum rangieren zu können oder den Wohnwagen noch kurz auszurichten.

Das gravierendste Problem war, dass ich die Antriebseinheit bei angekuppeltem Wohnwagen nicht mehr entfernen konnte, weil zu wenig Platz vorhanden war, um die Einheit nach unten wegzunehmen. Dranlassen ging natürlich erst recht nicht. Dieser Punkt trifft wahrscheinlich bei "normalen" Wohnwagen mit der üblichen Bodenfreiheit nicht zu, unser Wohnwagen (Rapido Club) hat sehr wenig Bodenfreiheit durch das tiefergelegte Fahrgestell.

Ich habe Hitchdrive letztendlich nicht gekauft.
Ich würde empfehlen, probiere das Ding am eigenen Wohnwagen aus und der Rest ergibt sich dann von selbst.

Mit freundlichen Grüßen
Thomas Rathgeber

Kommentar

25.04.2004 23:49:13
Hallo Thomas,
vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Deine Kritikpunkte halte ich für sehr wichtig. Aus den Prospekten erfährt man das natürlich nicht. Die genannten Einschränkungen beim Rangieren und beim Ankuppeln sind so gravierend, daß der Hitchdrive für mich jetzt auch uninteressant ist. Nochmals vielen Dank, durch deine Antwort habe ich keinen Fehlkauf getätigt.
Mit freundlichen Camper-Grüßen
Reinhard

Antwort

12.04.2004 20:04:47
Ich gebe jedem Camper den einzigen Rat: Nehmt Abstand von Rangierantrieben für Wohnwagen, welche sich auf das Stützrad beziehen.
Die erforderliche Kraft läßt sich technisch nie einleiten.
Hier gibt es, insbesondere für schwerere Wowa, nur den Antrieb auf die Laufräder. Habe mir vor 2 Jahren den Antrieb von Reich geholt, seitdem ist das Rangieren für mich (solo) kein Problem, obwohl unser LMC 1550kg auf die Waage bringt.
Alles andere, auch gekauft, ist Spielzeug!
Klaus Kohl

Kommentar

25.04.2004 23:54:33
Vielen Dank für den Rat. Aufgrund des hohen Gewichts (Antrieb + Batterie) von Euro Mover und Move Control dachte ich, Hitchdrive wäre eine Alternative. Aber anscheinend gibt es keine. Mit freundlichen Camper-Grüßen
Reinhard

Antwort

17.05.2004 15:43:02
Hallo Reinhard! Das sind ja schlechte Erfahrungen über den Hitchdrive, was man so liest. Ich habe mir einen gekauft und bin begeistert. Ich brauche ihn um alleine in die Garage zu fahren, brauchte dazu früher immer 3-4 Personen. Einfahrt ist aphaltiert, mein Wohnwagen hat 1300 kg. Hatte am Anfang Probleme weil das Stützrad sich nicht optimal festklemmen lies und nach oben rutschte. Habe ich durch einen Klemmring mit Gummi unten gelöst. Die Kurbel habe ich von einem Schlosser verlängern lassen. Gibt als Zusatz im Campingshop. Am Campingplatz bei Gras ect. schiebe ich den Wohnwagen mit Camper wie immer auf den Stellplatz. Sollten noch Fragen auftauchen, Mail genügt.

Frage

02.04.2004 14:39:10
Fahre mitte des Monats nach Spanien. In Spanien ist es Pflicht Teile die über das fahrzeugende hinausragen mit einer Tafel zu deklarieren.
Frage: Gilt das auch für einen Motorradträger der eine eigene Lichtleiste hat.?
Wer hat damit erfahrung?

MfG
Erhard

Frage

30.03.2004 16:20:02
wir haben uns eine Knaus Sport Traveller 505 D auf Fiat Ducato 2,3 JTD gekauft. könnt ihr mir ein paar info's bezüglich Fahreigenschalften und Benzinverbrauch sowie eventuelle Mängel am Ducato oder Knausaufbau verraten.
Kurzum was erwartet uns, schreibt alles was gut und schlecht sein könnte.
Gruss Marina und Richard

Antwort

30.03.2004 20:12:32
Hallo hier gibt es ein Forum zum Ducato da findet man alles http://www.ducatoforum.de/
Und wenn Ihr auch noch Kinder habt dann schaut mal hier www.jmw3.de

Viel Spaß beim Campen


Jürgen

Antwort

31.03.2004 21:18:14
Hallo Marina, also mit nahezu 100% Sicherheit wird Euer Ducato 2,3 JTD kein Benzin verbrauchen (grins) Gruß aus Franken Theo

Kommentar

01.04.2004 09:24:17
Hallo Theo, wenn dir sonst nichts zu dem Thema einfällt, hättes du dir Zeit zu schreiben der Info sparen können.
Gruss Marina

Kommentar

01.04.2004 09:52:52
Hallo Theodor,
Recht hast Du ja - dem kann man nichts entgegnen ;-)))

Kommentar

01.04.2004 20:31:45
Hallo Theo,
so'n Spruch ging mir auch durch den Kopf.Hab's aber lieber gelassen.Die Welt ist voller Fettnäpfchen...
Versteht halt nicht jeder Spaß.
Gruß aus Thüringen

Kommentar

23.11.2004 15:15:50
Doof!!

Antwort

02.04.2004 10:07:54
Hallo Marina, jetzt sei mal nicht gleich so verbiestert, diesmal wars ein Scherz auf Deine Kosten. Aber wie Du siehst sind die Reaktionen ja auch so wie meine, das nächste Mal geht´s eben andersrum. Aber Euere Fragen sind auch viel zu allgemein gehalten. Was soll man zum Dieselverbrauch schon sagen, das hat jede(r) Fahrer(in) selbst in der Hand bzw. im Fuß. Verbräuche von knapp 9 bis knapp 18 Litern, hilft Euch das weiter? Ich mußte feststellen, daß gerade die kleineren Wohnmobile mit einer Geschwindigkeit an mir vorbeibrechen, die vermuten lassen sie sind auf der Flucht und nicht im Urlaub. Alkovenfahrzeuge sind windempfindlicher wie Teilintegrierte. Achte immer auf die genaue Menge Getriebeöl, sonst nimmt der fünfte Gang schaden. Also ich wünsch Euch mit Euerem neuen Womo viel Spaß unfallfreie Fahrt und immer genügend Diesel im Tank (ich kanns einfach nicht lassen) Gruß aus Franken Theo
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226