In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225

Frage

06.03.2006 18:11:45
Hallo zusammen,

war schon mal jemand auf dem Campingplatz AUTO CAMP KOZICA in
der Nähe von Senj und kann mir vielleicht ein bischen von den
begebenheiten uns. berichten da ich im Internet nichts von dem
Platz finde würde ich mich freuen vielleicht hier was zu erfahren
ich weiß nur das er in 2002 eröffnet wurde da wollten wir uns
den Platz eigdlich mal ansehen hat aber nicht geklappt nun wollte
ich mal so bei euch nachfragen ob es sich lohnt dort hin zufahren
wohl möglich das auch jemand eine web-site von dem CP kennt.

Wolfgang

Frage

06.03.2006 14:31:21
Wer hat Erfahrungen gemacht mit "France Passion" und kann uns darüber berichten. Wir würden gern diese Art der Übernachtungen einmal Anfang April im Elsass ausprobieren. Haben leider aber nur ganz beschränkte Französischkenntnisse.
Vielleicht habt Ihr ja auch den ein oder anderen Tipp, wo interessante Stellplätze sind.
Gruß, Herbert

Antwort

06.03.2006 18:34:50
versuche mal auf http://campingcar.enliberte.free.fr/
dort findest du viele Stellplätze, bloss alles auf französisch.
Gruss, Martin

Frage

06.03.2006 13:37:52
Verkaufe BRAND Reise- oder Wintervorzelt "Tibet" 2006 blau/grau
Nur 1xaufgebaut (passt leider beim neuen Womo nicht mehr).
größe 2,10 m breit und 1,60 m tief.
Eigentlich Wowa-Zelt, wir hatten es jedoch für das Wohnmobil
verwendet.
Preis: 220 Euro
Bei Rückfragen: susanne@s-herbert.de

Frage

06.03.2006 09:47:16
Spanienfahrer kennen das Problem der Überfälle auf der Barcelona-Route. Neuerdings haben sich die Aktivitäten auch auf die bisher als sicher geltende Madrid-Route verlagert.

In den letzten Wochen ist es mehrfach vorgekommen, daß Fahrzeuge von "Zivilfahrzeugen" (Dunkelblauer Audi A4 - Kennzeichen M 0189 VC) gestoppt wurden und Personen in schicken dunklen Anzügen ausstiegen, eine falsche Polizeimarke vorzeigten und die Leute ausraubten. Das alles mitten im fließenden Verkehr.

Ein kronkreter Fall ist uns bekannt und bei unserer Rückreise hat man es auch bei uns probiert. Da wir vorgewarnt waren haben wir nicht angehalten und per Telefon die Polizei alarmiert. Die falschen Polizisten waren dann allerdings über alle Berge.

Wir empfehlen dringend nicht anzuhalten, wenn nicht 100% sicher ist, daß es sich wirklich um echte Polizei handelt. Zivilstreifen haben in Spanien auch im Zivilauto immer eine Uniform an !!!

Frage

04.03.2006 14:22:54
Hallo
hat jemand Erfahrung mit den roten Tafeln hinten am Fahrradträger,muss man für jedes Land eine andere Tafel haben da es ja verschiedene gibt.Wollen im April nach Italien und im Sommer an die Nordsee.
Danke für Eure Hilfe.
Gruss aus der Schweiz
Beat

Antwort

04.03.2006 15:19:59
Hallo Beat,

für Italienb gibts eine spezielle Warntafel aus Alu, die eine ganz bestimmte Anordnung der Streifen hat. Hier in D brauchts du überhaupt keine, kannst aber diese Italien-Tafel gern dranmachen

Liebe Grüße
Christel

Kommentar

04.03.2006 16:19:52
Hallo Cristel
danke für die prompte Antwort.
Gruss Beat

Antwort

08.03.2006 08:34:15
Hallo Beat,
für Spanien benötigst Du jedoch eine andere Tafel als in Italien. Nur zur Info für evtl. spätere Reisen. Die EU läßt grüßen !
Gruß aus dem Südharz
Dietmar

Frage

01.03.2006 13:47:22
Hallo.
suche modellfluggebiete in Europa - wo man mit dem wohnmobil hin fahren kann - Startstelle- und evt. auch ein parr Tage stehen bleiben darf.?? wer kann helfen

Antwort

03.03.2006 19:14:17
Hallo Michael!
Bei uns im Rhein-Sieg-Kreis, exakt zwischen Mondorf und Rheidt, gibt es ein großes Gelände mit Infrastruktur. Ich meine der Verein heißt Modellflug-Club-Rheidt!? Grüße aus Mondorf VOLKER

Kommentar

06.03.2006 12:53:11
Danke - für die Antwort
Habe es bei mir gespeichert.
Gruss - Michael

Frage

27.02.2006 13:48:25
hallo,
wer hat Erfahrung mit Haarrissen am Remistar Dachfenster?
Unsere Plexiglashaube hat an den Rändern bei der Dichtungsauflage an der Innenseite Haarrisse.
Ich habe Bedenken, dass diese sich erweitern, bei Hitze oder Kälte.
Gruss,
Martin

Frage

26.02.2006 19:35:31
Hallo
Kennt jemand Spindlermühle in Tschechien? Möchte dort zu Skifahren hin. Gibst dort Campingplätze ?
Jürgen

Antwort

27.02.2006 12:01:32
Hallo Jürgen.
Kenne die Gegend recht gut.War mit dem WOMO schon ein paarmal da, aber meisten´s im schneefreien. Es giebt am Ort ein Autocamping Medvedin CZ 54351 Spindlerüv Mlyn/Labe Tel./Fax 499433369 . Die Schreibweise ist etwas anders mit Häkchen, aber unter SPINDLERMÜHLE auch in deutsch geschrieben, findest Du beim ADAC mehr Info`s.
Ich hoffe es hilft Dir etwas, denn die Gegend und die Pisten sind traumhaft.
viele Grüsse Horst

Kommentar

27.02.2006 22:17:22
Danke Dir für die Info
Jürgen

Kommentar

05.03.2006 18:12:49
Hallo Horst
Nochmal Danke für Deine Info. Hab mich über Internet weiter schlau gemacht. Klingt wirklich interessant. Weisst Du was für Stromstecker man da braucht ? Laut ADAC mit Erdungsstift. Sind das die blauen ECC ?
Gruss
Jürgen

Kommentar

06.03.2006 16:32:43
Hallo Jürgen
Habe heute erst Deine Anfrage gelesen. Habe auf meinen Reisen in Tschechien meist den ECC Stecker eingesetzt, aber sonnst ist der Schukostecker mit einem zusätzlichem Loch im Schutzleiterbügel nötig. Die standart Verlängerungsschnüre haben den eigentlich, ansonsten ist das indem Auslandadapterset vorhanden. Du mußt dir das so vorstellen, das in der "Tschechischen-Schokostekdose" ein zusätlicher "Erdungsstifft" heraus ragt, der in Deine Schukostecker passen muß.
Gruss Horst

Antwort

27.02.2006 12:02:22
Hallo Jürgen.
Kenne die Gegend recht gut.War mit dem WOMO schon ein paarmal da, aber meisten´s im schneefreien. Es giebt am Ort ein Autocamping Medvedin CZ 54351 Spindlerüv Mlyn/Labe Tel./Fax 499433369 . Die Schreibweise ist etwas anders mit Häkchen, aber unter SPINDLERMÜHLE auch in deutsch geschrieben, findest Du beim ADAC mehr Info`s.
Ich hoffe es hilft Dir etwas, denn die Gegend und die Pisten sind traumhaft.
viele Grüsse Horst

Frage

25.02.2006 12:37:07
Hallo,
wir, 2 Erw. und Hund möchten im Juni 06 zur Insel Krk,
Camping Pila fahren. hat schon jemand von dort Erfahrungen gesammelt ?
Bisher waren wir 2005 in Bi Village, 2004 in Vrasar und können nur gutes berichten.
Gruß Margit

Frage

25.02.2006 11:21:53
Hallo Leute,
wer war von euch schonmal auf den CP Karda Beach auf Korfu. Kann mir jemand was dazu schreiben??
Und etwas zu den Ort Dassia,wegen Einkauf und Tavernen und so.


Für eine Info von euch wäre ich dankbar.
Gruß Bernd.

Frage

24.02.2006 10:43:15
Hallo,
was ist besser eine Druckwasseranlage oder eine Tauchpumpe?
Im Wohnwagen hatten wir immer eine Tauchpumpe und waren damit zufrieden.
Wir kaufen jetzt ein Wohnmobil und können gegen Aufpreis eine Druckpumpe bekommen.

Antwort

24.02.2006 12:11:08
Das ist wohl Ansichtssache.
Ein Tauchpumpe hat aber den Vorteil, das es nicht so leicht zu einer Überschwemmung kommt, wenn einmal ein Schlauch oder eine Leitung undicht ist, da diese nicht dauernd unter Druck stehen.

Antwort

24.02.2006 17:32:16
Bei einer Druckpumpe können handelsübliche Armaturen verwendet werden.Sie dürfte auch leistungsfähiger sein, wenn im Fahrzeug geduscht wird. Nachteil: durch ihr pulsierendes Geräusch kann sie lauter sein, je nach Aufhängung und Montageort.
In einem Reisemobil würde ich sie auf jeden Fall vorziehen.


Gruß

Uli

Antwort

25.02.2006 09:39:19
Hallo,
die Druckpumpe pumpt im Falle eines Falles den gesamten Tank
in`s Womo ! Die Tauchpumpe reicht m.E. völlig aus, habe beides bei versch. Womo ausprobieren dürfen. Gerade nachts
bei engerem Stehen auf Stellplätzen kann eine Druckpumpe schon nerven, die Tauchpumpe hörst Du nicht. Sollte die
Pumpe mal defekt sein, habe ich immer einen Ersatz dabei.
Da ich mit 140 L Wasser sparsam sein muß, bin ich mit der Leistung einer Tauchpumpe durchaus zufrieden.Es gibt hier ja auch verschiedene Leistungspumpen. Wie zu Hause ist es eben nur bei sehr teuren Mobilen.
Harzer Gruß Dietmar

Antwort

01.03.2006 17:44:00
Hallo Walter!!
Habe jetzt 4 Jahre einen Hymer mit Tauchpumpe und bin sehr zufrieden auch mit meiner Aussendsche kein problem.
Gruß Klus

Antwort

01.03.2006 18:23:20
Danke für Eure Antworten,
werde bei der Tauchpumpe bleiben!
Gruß
Walter

Antwort

07.03.2006 14:09:56
Hallo Walter Vennemann,

ich würde in jedem Fall den Vorzug einer 'Druckwasseranlage'
geben,
denn damit gibt es die Wasser-Verfügung wie zu Hause !

Bei EURA Mobil ist dies Standard und die Druckwasserpumpe
ist praktisch nicht zu hören, da im doppelten Boden !

Hierbei ist nur zu beachten, daß bei längerer Abwesenheit die Druckwasserpumpe abzuschalten ist und dann kann nicht's
auslaufen;
dazu gibt es am Panel über der Aufbautüre eigenen Schalter!

Und wenn die Entscheidung für ein EURA Mobil fällt dann kann
ich nur gratulieren, denn diese Fahrzeuge haben bestmögliches Preis-Leistungs-Verhältnis !

Frage

20.02.2006 18:38:31
Hallo,sind seit zwei Wochen nach langen suchen jetzt endlich stolze Besitzer eines Frankia t8oo bdi.Hatten vorher schon ein paar Jahre ein anderes.

Antwort

20.02.2006 18:48:47
Hallo Ilona,
wir sind ebenfalls stolze Besitzer eines Frankia Wohmobils, allerdings I 700 BD seit etwas über einem Jahr. Auch wir haben sehr lange gesucht um einen passenden Grundriß zu finden. Vor allen Dingen die L-Küche und die doppelte Garage sind klasse. Wir waren bereits viele Male damit los.
Auf Campingplätzen und Stellplätzen. Haben somit alle Mög-
lichkeiten getestet.

Viele Grüße

Kommentar

21.02.2006 17:09:57
Hallo Annette
Bin auch ganz begeistert von der L-Küche und der Grossen Garage.Sind damit erstmal nur ein Wo.-ende unterwgs gewesen,aber ab Mai gehts dann erst einmal für ca.5Wochen richtung Kroatien/Slowenien.
Gruss Ilona

Frage

20.02.2006 17:10:45
Ich würde den Frischwassertank und die Leitungen unseres Wohnmobils gern mal gründlich reinigen. Man hat mir den Tipp gegeben, einige Chlortabletten in den Tank zu geben und mit diesem Chlorwasser die Leitungen durchzuspülen. Hat jemand Erfahrung damit oder kann mir einen besseren Tipp geben?
Danke im Voraus und Gruß
Jutta

Antwort

20.02.2006 18:31:13
Hallo Jutta.
Auch wenn ich noch nicht in dem Alter bin wo man die Tabletten braucht, habe ich gute Erfahrung mit den Gebissreiniger für die Dritten z.B. Kuki Dent oder ähnliche gemacht. Die sind preiswert, nicht aggressiv, lebensmittelecht und einfach zu verwenden. Etwas Wasser in den Tank, Tabletten drauf, alle Leitungen befüllen, eine Nacht stehen lassen, fertig.
Ich hoffe die Info hilft Dir

Schönen Gruß aus Aachen
Toni

Kommentar

21.02.2006 17:28:20
Hallo Toni,
danke für deinen Tipp. Das habe ich schon ausprobiert aber nicht überzeugt. Obwohl ich sehr viele Tabletten in den Tank gegeben habe, wurden dadurch die Leitungen nicht sauber, da das Wasser nur da richtigt wirkte, wo die Tabletten beim Auflösen sprudelten. Nach dem Auflösen und Durchspülen der Leitungen mit dieser Lösung war die Reinigungswirkung nicht mehr da. Ich habe auch gehört, dass diese Lösung den Tank mit der Zeit spröde machen soll.
Schöne Grüße aus Dinslaken nach Aachen, waren noch im Dezember dort auf dem sehr schön angelegten "Platz für Camping", um von dort aus den tollen Weihnachtsmarkt zu besuchen.

Kommentar

22.02.2006 02:32:17
Wenn der Tank ständig benutzt wird, bilden sich doch keine Ablagerungen. Wir spülen den Tank vor dem Befüllen von oben kurz aus, also eigentlich jede Woche, dann hat sich die Sache erledigt. Nach jedem WE lassen wir das restliche Frischwasser ab, der Tank ist leer und kann austrocknen.

Antwort

22.02.2006 15:28:54
Hallo Jutta,
wir nehmen im Frühjahr einfach Dan -klorix /blau ! Das füllen wir in den Tank, Wasser drauf, durchspülen und ein-wirken lassen. Dann mehrmals gründlich mit Frischwasser durchspülen.Allerdings haben wir für unser Trinkwasser schon immer eine andere Regelung gefunden. Wir führen im WOMO immer einen 10Liter Kanister mit Frischwasser mit, wird fast jeden Tag erneuert.Hiermit wird gekocht usw. !
So haben wir nie abgestandenes Wasser zum Verzehr.Zum Trinken nehmen wir sowieso nur Mineralwasser. Den Kanister Frischwasser bekommst Du überall befüllt und hast immer relativ frisches Wasser. Der Kanister läßt sich auch nach der Reise einfach von Hand reinigen. Du solltest bedenken, daß im WOMO-Tank ja immer nur aufgefüllt wird, somit immer ein Rest Altwasser sich mit Frischwasser vermischt. Das möchte ich nicht als Kaffeewasser nutzen !! Aber hier hat jeder seine Methode, viele trinken auch das Wasser aus dem Tank, wäre mir zu eklig !
Harzer Grüße Dietmar

Kommentar

22.02.2006 18:07:51
Hallo Dietmar,
so machen wir's auch mit dem zusätzlichen Kanister. Aber es wäre doch schön, wenn man die Leitungen richtig sauber bekäme. Das klappt nämlich mit Kukident nach unserer Erfahrung nicht.
Gruß, und danke für den Tipp
Jutta

Kommentar

23.02.2006 02:10:35
Jetzt mal ganz dumm gefragt: wozu haben Womos Frischwassertanks? Damit wir Kanister mitführen? Kann doch nicht sein. Wenn der Tank regelmäßig ausgespült und neu befüllt wird, ists doch nix anderes als euer Kanister, oder kocht ihr den aus?

Wir fahren seit Jahren mit unserm Tankwasser, kochen damit und hatten noch nie Probleme, Montezumas Rache hat uns noch nie erwischt und jetzt schnell dreimal auf Holz klopf. Auch Zähneputzen tun wir mit unserm Tankwasser. Was rein kommt ist sauber und im Süden oder Hochsommer spülen wir eimnal mit Silberionen und Chlorzusatz durch

Kommentar

23.02.2006 08:56:24
Stimmt, das ist wirklich eine dumme Frage. Einen Kanister kann man ja wohl besser reinigen als einen fest installierten Tank, wo man die Ecken kaum erreicht und die Leitungen immer einen Rest Wasser enthalten, wo sich Algen bilden. Außerdem kann man nach einiger Zeit auch einen neuen Kanister nehmen.

Kommentar

24.02.2006 09:18:10
Hallo,
also das doch ganz einfach eine Einstellungssache eines jeden einzelnen.Wir mögen halt kein abgestandenes Wasser
zum Kochen nehmen. Das passiert aber zwangsläufig, wenn im sogenannten "Frischwassertank" ja immer nachgetankt wird. Das Restwasser bleibt also immer drin. Einen 10Liter(einen)
ist für uns absolut kein Problem. Er wird unter der Sitzbank
mitgeführt und fast täglich befüllt, Restwasser kommt in den Frischwassertank. Den Kanister benötige ich sowieso, denn nicht immer kann ich mit dem Mobil an die Zapfstelle direkt anfahren. So kann ich dann mit dem Kanister Wasser
in den Tank füllen, andere nehmen eine Gieskanne ! Die nimmt aber den gelichen Platz weg. Ein weiterer pos. Effekt
ist halt der Verzicht auf teure Zusätze im Frischwasser.Der Kanister ist ja nun wirklich leicht zu reinigen, auskochen brauchen wir ihn nicht !!! Nur richtig säubern !!!
Aber so macht halt jeder seine Erfahrungen und sucht seinen eigenen Weg. Ich habe mit meinem Kanister beste Erfahrungen auch in der Besorgung von Frischwasser gemacht, 10Liter bekomme ich fast überall und zudem noch umsonst.So habe ich halt immer "Frischwasser" !!!
Harzer Grüße Dietmar

Antwort

22.02.2006 17:30:35
Hallo Kukident-Tabletten sind um vieles besser.Einfach in den Frischwassertank 1-2 Tage warten dann Frischwasser in
den Abwassertak pumpen 2Tage stehen lassen dann ablassen. Auch dür die Chemietoilette optimal zum reinigen.

Gruß Norbert

Antwort

05.03.2006 22:20:07
Hallo Jutta, ich habe bis jetzt auch immer mit Kukident gespült und habe keine problehme. Mir wurde das vor Jahren von dem Chef Verkeufer von Westfalia empfohlen, der es auch machte. Ich fülle den Tank 1/4 voll, tue ca 10-20 Tabletten rein. Wenn sie sich auflösen lasse ich es durch alle Leitungen laufen. Fahre dann eine Runde und lasse es einwirken. Dann spüle ich einmal. Sollte ein rest drin bleiben, ist nicht schlimm.( Denn Oma und Oppa haben es auch im Mund.) Gruß aus OWL Paul

Frage

19.02.2006 17:16:12
Ich habe ein Fiat Dukato 127 ps mit dem 5 grossen Gang möchte den umbauen auf 5 klein.Meine Frage ist,wer hat Erfahrung damit,wer macht das und was kostet es.Bei mir in Luxemburg hat kein Fiatvertreter Ahnung davon dass es sowas gibt.Danke für Antwort im Voraus

Antwort

20.02.2006 16:31:45
Versuchs mal unter: http://www.ducatoforum.de/
Grüsse aus der Schweiz

Antwort

26.02.2006 10:46:30
Hallo Edmond,
ich habe meinen Fiat vor 2Jahren umbauen lassen in einer Fiat Werkstatt, von Fiat wurde der Materialpreis übernommen ich musste lediglich den einbau incl.Oel bezahlen ca. 150Euro der verbrauch ist leider nicht wesentlich runter gegangen ca 14bis16ltr/100Km bei 3,5To Alkovenmobil normaler Fahrweise der Durchzug ist aber besser am Berg.Leider ist es durch die höhere Drehzahl auch lauter geworden. Würde es nicht nochmal machen.
Gruß Reinhold aus Jülich.

Antwort

07.03.2006 14:59:42
Hallo,
habe gute Erfahrungen mit kurzem 5. gemacht. Kann jetzt schon ab 60kmh im Fünften fahren. Die ewige Schalterei auf Autobahnen wie die A 48/A1 durch die Eifel hat ein ENDE.Der Tempomat dankt es. Der Spritverbrauch ist um ca. 1 Liter gestiegen. Das ganze ist in einem ARTO 69G verbaut. Die Kosten beliefen sich vor 2 Jahren auf Einbauzeit und Oel. Das Material wurde von Fiat übernommen.
Würde es zu jeder Zeit wieder machen lassen, obwohl die Drehzahl ca. 400-500 U/min höher ist und die Geräusche auch lauter sind.

Frage

19.02.2006 13:03:55
Wer hat Erfahrung mit einem Windgenerator am Womo?
Sonnenkollektoren haben im Winter zu wenig Sonnenstunden und Benzingeneratoren sind zu laut.Ich habe schon einige Windräder gesehen aber noch nie mit den Besitzern spechen können.
Hasta pronto
WR

Antwort

22.02.2006 15:18:47
Hallo,
habe mal einen Test gelesen, indem diese Art von Strom-erzeugung ganz schlecht abgeschnitten hat. Kann aber nicht sagen, wo das war. (promobil ??)
Harzer Grüße Dietmar

Antwort

01.03.2006 20:47:33
Hallo,
wir führen schon lange ein Windrad von Rutland am Womo mit. Wenn man mal vom Anschaffungspreis absieht, ist es schon eine gute Sache. Zu Bemängel wäre, dass es kein abgestimmtes Zubehör für die Montage gibt. Man muß improvisieren um eine brauchbare Montagelösung zu bekommen. Unser Rad haben wir teleskopierbar über ein in Staufschellen geführtes Rohr an der Aufstiegsleiter montiert. Die Stromausbeute ist abhängig vom Standort und Windstärke vor Ort aber eher mässig. Da wir oft an der Küste sind ist die Sache brauchbar.

Grüße aus Köln / Vagabund

Antwort

07.03.2006 14:19:23
Hallo Wilfried F H Reinecke,

wir wechseln mit heutigem Wohnmobil EURA A690 und 2 X 75 Watt Solarzellen im neuen EURA A770 auf die jetzt
angebotene SFC Brennstoffzelle !

Damit ist jederzeit ausreichende Batterie-Aufladung gegeben,
wenn keine 230 Volt verfügbar sind,
oder auch um diese Kosten dann zu sparen !

Kommentar

07.03.2006 19:36:04
Hallo Jörg! Bitte berichte einmal über Deine Erfahrungen in der Praxis mit der SFC-Brennstoffzelle! Grüße aus Mondorf VOLKER

Frage

17.02.2006 16:17:31
Hallo Griechenland Fans,

wer kann mir von euch einen guten Campingplatz empfehlen der direkt am strand und nicht weit vom nächsten ort liegt. Wir wollen im Juli nach Griechenland fahren mit unseren Womo.Wir möchten schon auf Pelopones bleiben.Nur zur Ínfo,in Glifa und Finikounda waren wir schon.


Für eure Hilfe wäre ich sehr dank bar.

Viele Grüße an alle

Bernd.

Antwort

18.02.2006 16:51:03
http://www.griechenland4you.de/

Antwort

23.02.2006 12:16:56
Wir waren 2005 einige Tage in Parga,unweit Igumenitsa.der Campingplatz ist i.o.und zur Stadt ist es auch nicht weit.
So schön wie der Campigplatz in Glifa auch ist,es ist aber etwas abgelegen.

Frage

17.02.2006 11:34:40
Ich möchte mich den Worten vom Helmut anschließen!

Herzlichen Dank!

Frage

16.02.2006 18:38:08
Hallo, vielen Dank fürden gewonnenen Bordatlas der Heute bei mir eingegangen ist.
Viele Grüsse an das Team aus dem Frankenland
Helmut

Frage

13.02.2006 21:54:20
Hallo womo-freunde,
suche dringend tipps wie ich mein transportables navigationsgerät -(navigon 4 mit kleinem pda,zieleingabe über die adresse)-aufmotzen kann zur zieleingabe über die koordinaten, die man immer öfter zusätzlich zur adresse in camping-und stellplatzführern findet.
Navigon selbst hat keine lösung parat und auch keinerlei ideen, ebenso wenig Tom-Tom.
Es soll aber ein unternehmen geben, das sowas kann.
Womo-gruss und dank vorab.
cervus

Antwort

14.02.2006 06:38:33
Hallo unter www.pocketnavigation.de kann man ein kleines Zusatzprogramm gratis laden, das die Eingabe von Koodinaten erlaubt. Beschreibung: " ...Mit diesem kleinen AddOn Tool lassen sich Koordinaten in die Zielliste des Mobile- Navigator|4.2 eintragen. Die Koordinaten können in verschiedenen Formaten eingegeben und gespeichert werden. Das Tool ist Freeware ..." Es lässt sich leicht installieren, habe es auch. Gehe einfach mal zur Seite, der link ist dann unter "Navigation" - "Navigon" zu finden.

Gruß
Bernd

Kommentar

17.02.2006 23:15:50
Der direkte link zum Download lautet
http://www.pocketnavigation.de/article/view_298__MN4AddFav/3.5.43.html
Achtung: Das Tool läuft nur mit dem SR 1 sprich mit der Version 4.2 MN|4!!!
Gruß
Bernd

Kommentar

18.02.2006 22:32:35
bernd an bernd
Heureka, es hat geklappt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Ich bin deinen tipps gefolgt und habe soeben die zieleingabe über die koordinaten erfolgreich installiert
(allerdings mit hilfe meiner kinder, aber wozu hat man die
brut im schweisse seines angesichts ...............).
Herzlichen dank, bernd.
Gruss
bernd

ps : Schau doch mal rein, wenn du in der gegend bist.
Hier die koordinaten meines wohnortes :

L 51°30`58"
B 7°28`05"

tel. für weitere infos 61 73 58

bis dann.

Kommentar

19.02.2006 01:19:48
Hallo Bernd,
freut mich, dass es geklappt hat. Allerdings kann ich mit deinen Koordinaten nichts anfangen, oder liegen die etwa nicht in Deutschland? Da bräuchte ich doch noch nen anderen Tipp ...

Gruß
Bernd :-)

Kommentar

19.02.2006 11:52:25
Ich habe es auch versucht und bekomme die Fehlermeldung:
keine korrekte Installation von MN4. Was mache ich falsch?
Auf meinem Pocket ist Version 4.2 installiert.
Gruß Dieter

Kommentar

19.02.2006 16:42:03
Hallo Elke, ich fürchte das Thema Fehlerquellen ist leider zu umfangreich und lässt sich hier in einem Forum nicht diskutieren. Das ist auch von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Vielleicht kennst du jemand in deiner Nähe, der auch einen PDA besitzt und dir helfen kann? Die Installation des Tools ist ja in der Anleitung beschrieben. Die Navigationssoftware MN|4.2 sollte allerdings mit dem Servicerelease 1 (SR 1, erhältlich auf der Internetseite bei Navigon) funktionsfähig auf dem PDA installiert sein.
Gruß
Bernd

Frage

13.02.2006 16:54:54
Hallo, während unseres letzten Spanienaufenthaltes lief plötzlich nach beendeter Toilettenspülung immer noch Wasser nach.Gleichzeitig tropfte Wasser aus dem Wasserhahn der Spüle. Kann mit diesem Fehler jemand etwas anfangen? Was könnte die Ursache sein?

Antwort

14.02.2006 11:43:19
Hallo Axel.
Der Fehler ist korios,und kann nur eine Verschmutzung des Wassers (kleine Sandkörner) als Ursache haben. Das Tropfen am Wasserhahn hatte ich auch. Bei der Kontrolle der Dichtung fand ich Sand, aber bei der Spühlung könnte das Relais auch klemmen !
grüße Horst
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225