In der Welt
zu Hause.

29.08.-06.09.2020

28.08.2020 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229

Frage

13.06.2006 12:05:45
Hallo, liebe Forum-Leser!

Betr.: Schiebetür bei Kastenwagen
Wer hat eine Idee bzw. schon einmal gelesen, wie man die Schiebetür von außen sichern kann, wenn man das Fahrzeug für einige Zeit unbeobachtet verlässt? Bei den Fahrzeugen mit Aufbautür gibt es ja Bügel und Riegel, etc.
Für den Innenbereich gibt es jede Menge Lösungen, aber durch eine Tür muss man das Fahrzeug verlassen und das ist bei mir immer die Schiebetür, weil die Fahrerhaustüren von innen gesichert werden.

Mit freundlichen Camper-Grüßen
Euer Horst

Antwort

13.06.2006 14:44:15
hallo,

habe bei unserem james cook , sprinter hinten die flügeltür und rechts die schiebetür mit dem einbausatz von oelmühle gesichert.sitzt bombenfest und ist auch sehr solide ge
arbeitet mit abus schloss.hoffe das hilft dir,gruss aus berlin

Kommentar

14.06.2006 09:57:09
Hallo Gudrun,
vielen Dank für Deinen Tipp. Wo hast Du diesen Einbausatz gekauft? Ist er speziell für diese Fahrzeuge? Gibt es eine Internetadresse? Anwort auch gerne unter >pennyfuxer@gmx.de<
Sommerliche Grüße aus Düsseldorf!

Kommentar

14.06.2006 10:36:40
hallo horst

das schloss gibt es fuer verschiedene modelle.

die firma ist in deiner naehe, 51399 buerscheid, die machen den einbau, wenn du ein handwerker bist kannst du es auch allein machen, ist etwas umständlich weil du die innenverkleidung wegen der gegenmuttern abbauen musst. es gibt aber wirklich nichts besseres, da wirklich sehr stabil.

tel. 02174 2223 und 2091

mobil0172 922 0874

www. quick-safe.de

gruss aus der hauptstadt


volker diek

Kommentar

15.06.2006 10:14:54
Sehr nett! Herzlichen Dank für die Info!
Viele Grüße nach Berlin
Horst

Antwort

27.06.2006 01:07:36
Schaue doch mal unter www.quickfree.de nach oder sende mir deine Anschrift dann kann ich dir sicherlich weiterhelfen.
Herzliche Kastenwagenfahrer - Grüße! h.c. streit >Amundsen <

Frage

08.06.2006 10:27:50
Hallo liebe Camperfreunde,
es ist so still geworden im Forum ! Alle im Urlaub ??
Vielleicht ist jemand online, der folgende Frage beantworten kann :

Wir haben 2 Saxonetten gekauft und würden gern über die
rechtliche Seite im Straßenverkehr etwas erfahren !
Ist das sogenannte Fahrrad mit Benzinmotor grundsätzlich dem Fahrrad gleichgestellt ? Wie ist die Promillegrenze ?
Kann ich ohne Motorunterstützung (Radelbetrieb) auch ohne Versicherungskennzeichen fahren ?

Bitte nur fundierte Antworten, vielen Dank schon jetzt !

Harzer Grüße Dietmar und Susi

Antwort

08.06.2006 21:23:33
Hallo Susanne,
Vorsicht, mit den Promillen!! wirst Du auf dem Fahrrad erwischt ist auch der Führerschein futsch,und mit einem Motor muß das Rad auf öffentlichen Wegen und Plätzen grundsätzlich zum Verkehr Zugelassen zu sein. sonst kanns sehr teuer werden.
Gruß Gerd

Kommentar

08.06.2006 23:07:03
Hallo Susanne,

>>Ist das sogenannte Fahrrad mit Benzinmotor grundsätzlich dem Fahrrad gleichgestellt ? <<
Nein.
Haftpflichtversicherung/Versicherungskennzeichen notwendig. Das Ding muss eine Betreibserlaubnis haben (keine Zulassung).
Eine Saxonette (Fahrrad mit Hilfsmotor am Hinterrad) braucht auch eine Versicherung.

>>Wie ist die Promillegrenze ?<<
Wie sonst auch.
Fahrradunfall mit Alkohol kostet ggf. auch den Führerschein, Punkte usw.

>>Kann ich ohne Motorunterstützung (Radelbetrieb) auch ohne Versicherungskennzeichen fahren ?<<
Können ja, dürfen nein.

Grüsse Thomas

Kommentar

09.06.2006 08:56:46
Hallo,
vielen Dank für die schnellen Antworten.Zur Promillefrage
hätte ich aber gern die max. Höhe gewußt. Wie mir bekannt ist, sieht diese bei Radfahrern anders aus als bei PKW-Fahrern. (Soll aber nicht heißen, daß ich nur mit Promille fahren will) Harzer Grüße Dietmar

Kommentar

11.06.2006 11:18:00
0,5 Promille-Grenze

Wer ein Kraftfahrzeug im Straßenverkehr mit 0,5 Promille oder mehr führt, handelt ordnungswidrig und somit rechtswidrig und muss mit den entsprechenden Rechtsfolgen rechnen. Es ist nicht erforderlich, dass bei der Promillefahrt irgendwelche Ausfallerscheinungen zu Tage treten. Allein das Führen eines Kraftfahrzeugs mit 0,5 Promille oder mehr reicht für die Tatbestandsverwirklichung aus. Kleinkrafträder, Mopeds und Mofas sind Kraftfahrzeuge im Sinne des gesetzlichen Tatbestands, nicht hingegen Fahrräder.
1,1 Promille oder mehr
der Fahrer ist unwiderleglich fahrunsicher („absolute Fahrunsicherheit“) und macht sich ohne Hinzutreten sonstiger Umstände strafbar, wenn er im Verkehr ein Fahrzeug führt, bei Fahrrädern ab 1,6 Promille
Ich hoffe Dir mit diesem Auszug aus dem Verkehrsregister eine aureichende Antwort geliefert zu haben .
Gruß aus Lampertheim : Michael Betzga

Kommentar

12.06.2006 11:26:28
Hallo Michael,
vielen Dank für Deine Antwort. Nun ist noch die Frage offen,
Saxonette = Fahrrad oder Kraftfahrzeug ?
( im Betrieb mit Motor oder Tretbetrieb ohne Motor)
Das konnte bisher selbst ein Polizist mir nicht sagen.
Harzer Grüße Dietmar

Kommentar

14.06.2006 11:31:46
Hallo,

alles gut und schön.
Bei einem verschuldeten Verkehrsunfall genügt schon 0,3 Promille, dann ist der Führerschein ebenfalls futsch. Sollte man immer im Gedächtnis haben.
Also, ohne Promille fährt es sich besser, vor allem mit einem ruhigen Gewissen.
Schönen Gruß aus dem Hochsauerland

Antwort

12.06.2006 15:28:01
Hallo Susanne!

Hier noch eine Antwort zur Promillegrenze beim Fahrrad.
Bei über 1,6 Promille ist der Führerschein in Gefahr und
es wird ein Bußgeldverfahren. Das Fahrrad mit Motor muß versichert sein mit Versicherungskennzeichen, das am Fahrrad angebracht werden muß. Es ist auch eine Betriebserlaubnis erforderlich.
Na dann noch viel Spaß mit dem Fahrrad.

Tschüß Andreas

Frage

31.05.2006 15:55:03
Hallo. Da wir "Camperneulinge " sind - und wir ein gebrauchtes Wohnmobil haben - Frage an alte Camper-Hasen - mit was macht man die Frischwasserleitung innen am besten sauber.?? Für ein paar Tips - besten Dank - Michael

Antwort

31.05.2006 22:03:45
Unter folgender Adresse gibt es genaue Erklärung zum Thema Tankreinigung und -desinfektion:
http://www.bidmore.de/womo/wissen.php?mode=article&k=12

Das Wasserstoffperoxid beziehe ich von:
www.funituresandmore.cm
Der Liter kostet 8,49 €/Liter plus Versand.
Für einen 100 Litertank werden 5 Liter benötigt.
Auf die Schnelle habe ich es mit Domestos versucht.
Viele Grüße
Gerd

Meine E-mail: gerd.bernloehr@gmx.de

Antwort

01.06.2006 08:37:28
Hallo Michael,
wir nehmen Dan-klorix, gibt es überall zu kaufen.Geben
ordentliche Portion in den Tank und lassen das Wasser nach
einer Einwirkungszeit aus allen Hähnen laufen. Dadurch wird dann auch der A-Tank gereinigt. Muß allerdings gut nach-gespült werden, dami der Geruch verschwindet. Zum Verzehr hat sich bei uns ein 10L Frischwasserkanister bewährt. Die-ser wird unter`m Tisch mitgeführt und dient zum Kaffee-kochen und Speisenzubereitung. Der Kanister wird spätestens alle 2 Tage neu befüllt, so hane wir immer frisches Wasser und benötigen keine chemischen Zusätze. Im Tank vermischt sich beim Nachfüllen doch immer Restwasser und das möchte ich nicht wochenlang genießen ! Für den Kanister bekomme ich überall meine 10 Liter, auch ohne Bezahlung !
Vielleicht ein Tip für Dich und andere Forumsteilnehmer.
Harzer Grüße
Dietmar

Antwort

08.06.2006 21:26:18
Hallo Michael
mit Kukident-Tabletten geht's auch, ist billiger,
gruß Gerd

Frage

29.05.2006 17:13:15

Hurra

Ich habe eine CD gewonnen .Recht vielen Dank ,jetzt habe ich die Sammlung bald voll.

MfG Helga

Frage

28.05.2006 18:30:43
Bei unserem neuen Wohnwagen (Hymer Eriba Moving, Baujahr 03/06) springt bei der Thetfordtoilette der Fäkalientank über die Verriegelung. Will man bei eine Fahrtunterbrechung die Toilette nutzten, erkennt man, dass der Dichtring des Fäkalientanks nicht mehr richtig unter die Form der Toilettenschüssel passt. Öffnet man das Servicefach, kann man den Tank einfach in die Verriegelung zurückschieben. Jedoch halte ich das nicht für eine gute und dauerhafte Lösung.
Über Tips oder Tricks wäre ich dankbar.

Schöne Grüße aus der alten Kaiserstadt zu Aachen von Toni

Antwort

30.05.2006 20:00:33
Hallo Toni,
das gleiche haben wir bei unserem neuen Fendt (04/06) schon zweimal erlebt. Wenn man es früh genug sieht, ist alles noch in Ordnung zu bringen. Aber wehe wenn nicht. Es ist auf alle Fälle keine Lösung, wie Du sie beschrieben hast. Nun fahren wir bis Ende August nach Skandinavien und ich kann nichts konkretes mehr unternehmen. Werde auf alle Fälle noch ein eMail an Thetford schicken. Wenn Du irgend etwas in Erfahrung bringen kannst, wäre ich für eine Antwort dankbar. Bin bis morgen abend noch zu erreichen, dann wieder Ende August.
Werner (Bad Honnef)

Frage

28.05.2006 16:33:50
Habe seit Montage eines neuen Reifens am FIAT-Ducato eine Entlüftung an der Felge. Hatte schon jemand ein solches Problem?

Frage

28.05.2006 15:39:49
Welches Basisfahrzeug soll ich nur nehmen?
FORD oder FIAT ? Ist der Ford-Motor noch so anfällig wie früher?
Ich möchte ca.110-130PS,ABS/ASR,Servo,
Hat jemand Erfahrung?
DANKESCHÖN :-)

Antwort

29.05.2006 08:11:18
Hallo Ludger,
habe letztes Jahr ein Hymermobil auf FIAT gekauft. 94KW,
Automatik und Tempomat. (18 Fahrgestell). Bin super zufrieden mit der Leistung des Motors und der Automatik. Kann nicht verstehen, das so viele WOMO mit Schaltung geordert werden. Für mich gibt es nie wieder Schaltgetriebe.
Bei Ford hat man allerdings den Vorteil des Heckantriebes. Nun kommt es auf das Fahrzeug (GG und Hecküberhang) an, sowie auf die Beladung.
Über den Motor kann sicher ein Anderer berichten.
Viel Glück bei der richtigen Wahl und Harzer Grüße
Dietmar

Antwort

29.05.2006 18:33:14
Hallo,
ABS und ASR ist ja wohl schon Standard.
Automatik ist sehr zu empfehlen. Man fährt entspannter und gelassener.
Ob Fiat oder Ford ist wohl mehr oder weniger Ansichtssache.
Thomas

Antwort

31.05.2006 22:10:24
Hallo Ludger,
ich habe einen LAIKA auf Ford-Basis mit 100 PS Motor. Nach 220 000 km ist er immernoch ganz gesund. Bei der Ford-Basis überzeugt mich der Heckantrieb, da man mit Zwillingsbereifung im Wiesen- und Sandgelände nicht so schnell hängenbleibt wie mit Frontantrieb.
Gerd Bernlöhr

Frage

28.05.2006 15:13:48
Hallo Allerseits :-)
Ich suche baugleiche Womo-Typen zu kaufen:
MILLER-MANITOBA(UweGante),
MCLOUIS-LAGAN
AHORN-CAMP 253
Wer kann mir Händler bei 48159 Münster nennen?
Suche allgemein:Teilintegrierten Ducato, min. 110PS, bis 6.00m Länge, min 4 Schlaf- u. Sitzplätze, neu oder ca.3J.alt
Danke für Tipps Ludger

Frage

28.05.2006 09:09:27
Hallo Wohnmobilfahrer/innen,

in Hennef an der Sieg, liegt zwischen Köln und Bonn, wird schon seit Jahren über einen Stellplatz diskutiert, leider kommt dier Stadt nicht weiter, deshalb bitte ich um Unterstüzung vieler Wohnmobilisten, die dort per eMail nach einem Stellplatz nachfragen vielleicht, nein ich bin mir sicher, geht es schneller.
Nun zum Link: www.hennef.de , direkt: info@hennef.de
Vielen Dank für die Unterstüzung und allzeit eine schöne Fahrt wünscht Hermann aus Hennef

Frage

25.05.2006 17:39:38
Hallo, habe Anfang April einen neuen Fendt (2006), Topas 550 TG bekommen. 1.)Ist jemand bekannt, dass keine Plisee-Rollos ab Febr. d.J. werkseitig verwandt worden sind?
2.) Ist der Teppich im Schlafraum, zwischen den Betten, am Ende zur Küche hin mit einem Auschnitt versehen? Ich wäre für Tipps oder Erfahrungsaustausch sehr dankbar.
Werner (wernweb@aol.com)

Frage

24.05.2006 09:55:09
Hallo, habe Wohnmobil auf Fiat Basis, öfter geht die Ladekontrollleuchte der Batterie nichtaus, war wiederholt in der Werkstatt dort konnte kein Fehler festgestellt werden!!
Wer hat ähnliche Erfahrungen oder kann mirnen Tip geben?

Vielen Dank im vorraus Werner

Frage

24.05.2006 09:55:09
Hallo, habe Wohnmobil auf Fiat Basis, öfter geht die Ladekontrollleuchte der Batterie nichtaus, war wiederholt in der Werkstatt dort konnte kein Fehler festgestellt werden!!
Wer hat ähnliche Erfahrungen oder kann mirnen Tip geben?

Vielen Dank im vorraus Werner

Antwort

24.05.2006 15:19:14
Armer Werner, 4 Wohnmobile und alle haben das gleiche Problem.
Manchmal kommt's dicke.
Ich fühle mit Dir.

Christian

Antwort

24.05.2006 20:11:04
Hallo,Werner
Wechsel mal die Werkstatt,denn dieses Problem ist eigentlich bei Fiat bekannt.
Zu 80% ist es dass Kabel Lichtmaschiene - Kontrollleuchte welches leicht dazu neigt zu oxidieren.Zieh den Kabelschuh an der Lichtmaschiene ab und ersetze Ihn durch einen isolierten oder mach einen Schrumpfschlauch drüber,so kommt keine Feuchtigkeit hin und das Problem ist gelöst.
Diesen Tipp bekam Ich von meiner Werkstatt und kostete nichts.
Seit dem ist Ruhe mit dieser Nervenleuchte.
Mfg Berthold

Antwort

28.05.2006 15:20:34
Hi :-)
Ich habe bei meinem Ducato im Motorraum neben der Starterbatterie eine "fliegende" Sicherung.
Durch einen Kontaktfehler an Dieser lud die 2. Batt. nicht auf.
Italiener und Elektrotechnik.... ! :-( ! das kenne ich schon seit 1982 von meiner Vespa!!!
Viel Spass ;-) UND ERFOLG!
Ludger

Antwort

12.06.2006 15:41:10
Hallo Werner!

Es ist auch möglich, dass das Massekabel am Rahmen defekt ist. Ich hatte dieses Problem auch bei meinem ersten Fiat Ducato WOMO. Als ich das Kabel gewechselt habe war alles wieder in Ordnung.

Tschüß Andreas

Frage

24.05.2006 09:55:05
Hallo, habe Wohnmobil auf Fiat Basis, öfter geht die Ladekontrollleuchte der Batterie nichtaus, war wiederholt in der Werkstatt dort konnte kein Fehler festgestellt werden!!
Wer hat ähnliche Erfahrungen oder kann mirnen Tip geben?

Vielen Dank im vorraus Werner

Frage

24.05.2006 09:55:03
Hallo, habe Wohnmobil auf Fiat Basis, öfter geht die Ladekontrollleuchte der Batterie nichtaus, war wiederholt in der Werkstatt dort konnte kein Fehler festgestellt werden!!
Wer hat ähnliche Erfahrungen oder kann mirnen Tip geben?

Vielen Dank im vorraus Werner

Frage

24.05.2006 09:46:58
Hallo,
dem CS-Team herzlichen Dank für den gewonnenen Bordatlas!
MfG Horst

Frage

21.05.2006 20:17:04
Hallo Womofreunde
unser Womo hat eine Macke und zwar nach längerer Fahrt scheint sich bei der Batterie im Motorraum etwas zu lösen oder verschieben wenn man den Wagen dann wieder starten will geht gar nichts mehr nach kurzem Rütteln an der Batterie ist die Digitaluhr im Cockpit wieder da und der Wagen lässt sich starten.Hat jemand die gleichen Erfahrungen gemacht oder weiss jemand woran es liegen könnte.
Besten Dank für alle Antworten.Gruss Beat

Antwort

22.05.2006 16:43:42

Hallo Beat

Kondroliere mal den Minus Pol an deiner Batterie

Gruß gerd

Frage

18.05.2006 13:38:00
Hallo Clubfreunde,

wir sind an der Campingplanung für den Sommer und möchten an die Versilia Toscana nähe Marina di Massa oder Viareggio fahren. Wer war schon dort und kann eine Platzempfehlung geben?
Waren jetzt am Gardasee in Lazise auf Camping du Parc, schöner Platz mit Fußweg zum Ort, zu empfehlen.

Gruß Raymond Bisdorf

Frage

13.05.2006 00:35:26
Hallo Womofreunde
Wollen im Juni evtl. nach Korfu mit relativ autarkem Mobil. Denken an "Camping an Bord" ab Venedig mit Minoan Lines. Hat jemand Erfahrung oder Tipps mit der Fähre und Korfu? Danke vorab
Jürgen

Antwort

13.05.2006 09:49:15
Hallo Jürgen, schöne Reise von Vendig aus, man sieht von Bord aus wunderbar Markusplatz und andere Sehenswürdigkeiten. Würde Dir raten rechtzeitig zu buchen, vieleicht kennst Du ein griechisches Reisebüro, ich bekomme bei meinem "Griechen" immer 5% Nachlass auf den Fährpreis! Zu Korfu kann ich Dir nichts mitteilen, fahre meistens Patras oder auch mal Igomenitsa. Gruss aus Franken Theo

Frage

10.05.2006 23:21:33
Hallo in die Runde! Hat jemand Erfahrung mit der Campingplatz "Augustfelde" in der Holsteinischen Schweiz (bei Eutin)? Besonders interessiert uns, wie die Sanitäranlagen ausfallen. Im Voraus schon Danke für eure Tipps.

Antwort

12.05.2006 16:58:33
Hallo Karin,
Du meinst bestimmt den Campingpark Augstfelde. Es ist schon etliche Jahre her, als wir dort waren. Der Platz ist in der Zwischenzeit zum 5 Sterne Platz ausgebaut worden. Für Wohnwagen ein prima Platz, für Wohnmobile nicht so gut geeignet. Die Sanitäranlagen waren schon vor 15 Jahren gut. Auch das druherum ist prima. Kleiner Tipp: Fahrräger nicht vergessen!

Einen schönen Urlaub wünscht
Irmgard und Hans-Joachim Engelbrecht

Frage

10.05.2006 20:45:21
Hallo, hat jemand erfahrungen, empfehlungen über Stellplätze am Bodensee auf der Schweizer Seite???

Antwort

11.05.2006 11:06:51
Hallo Dieter,
als wir im letzten Jahr mit dem Wohnmobil am Bodensee waren, haben wir feststellen müssen, dass dort anscheinend Wohnmobilisten nicht sehr willkommen sind. In manchen Orten auf der Deutschen Seite, die uns übrigens sehr gut gefallen hat, findet man keine Parkmöglichkeiten für Wohnmobile. Die Schweizer Seite hat uns nicht gefallen, so dass wir dort nach Stellplätzen nicht gesucht haben, aber auch nicht durch Zufall auf solche gestoßen wären.
Ich hoffe, du machst bessere Erfahrungen.
Gruß und allzeit gute Fahrt, Herbert

Kommentar

11.05.2006 22:49:00
Hallo Herbert,

ich wage mal den Umkehrschluss:
Ich habe bisher in keiner Gemeinde extra ausgewiesene Parkplätze für Wohnwagengespanne gesehen. Insofern scheinen Wohnwagenreisende ja nirgendwo willkommen zu sein.

Grüsse Thomas

Kommentar

12.05.2006 09:33:24
Hallo Thomas,
wusste ja nicht, dass du mit einem Gespann fährst. Das leider ein besonderes Problem bei der Stellplatzfindung. Wir waren aber mit dem Wohnmobil am Bodensee.
Mich persönlich stören Gespanne aber auch nicht auf einem Wohnmobilstellplatz, sofern sie sich nicht so breit machen, dass sie mehrere Plätze benötigen, besonders in der Haupsaison.
nochmals Grüße, Herbert

Kommentar

14.05.2006 23:06:20
Wohnmobile mit Anhänger und PKW sind aber auf jedem Stellplatz willkommen. Diese bnötigen ja nur 3 Plätze.
Viele grüsse Werner

Kommentar

15.05.2006 10:35:12
Hallo Werner,
da muß ich Dir recht geben ! Das Problem liegt aber ganz einfach in der rechtlichen Betrachtung eines Wohnmobil-platzes, der eine Zulassung für Gespanne (WOWA) nicht
zuläßt. Desweiteren bin ich der Meinung, daß auf oft eng begrenztem Raum eines Stellplatzes alle Fahrzeuge keinen Platz haben. Von der Autarkie eines WOMO im Gegensatz zu den meisten Wohnwagen nicht zu reden. Problem wäre gelöst, wenn wir in D halt soviel Platz hätten wie in den USA. Ab-schliessend gebe ich zu bedenken, daß bei Abstellmöglich-keit von auch WOWA das Geschrei der Campingplatzbesitzer
allen schaden würde !
Harzer Grüße
Dietmar

Kommentar

24.06.2006 15:32:07
Thema Wohnwagen-Stellplatz
Thomas Rathgeber war noch nicht in Aachen, denn dort gibt es den offiziell für Wohnmobile und auch für Wohnwagengespanne geschaffenen "Platz für Camping" am Branderhofer Weg.
Kosten 9,- E incl. E + V, Stromsäulen vorhanden. Schöne ruhige Lage Nähe Kurviertel, große Stellplätze, fußläufig zu erreichende Geschäfte, Kneipen, Restaurants, Cafés usw.
Leider hat die Diskussion in Promobil gezeigt, dass viele Wohnmobilfahrer die Stellplätze für sich behalten möchten. Das ist unkameradschaftlich.
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229