In der Welt
zu Hause.

29.08.-06.09.2020

28.08.2020 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229

Frage

08.02.2010 20:12:49
Hallo,
wir möchten dieses Jahr das 1. Mal mit unserem WOMO Urlaub in Südfrankreich machen. Angedacht ist der Bereich um St. Tropez. Im Internet haben wir den Campingplatz Prairies de la Mer gefunden.
Wer kann uns über diesen Platz berichten bzw. eine Alternative vorschlagen. Reisen mit 2 Erwachsenen und 1 Kind (14 Jahre). Sind auch an Reiseberichten interessiert. Jeder Vorschlag wird gern angenommen. Danke für Eure Hilfe im Voraus!
Gruß Michael

Antwort

09.02.2010 12:57:58
Hallo,
wir waren viele Jahre immer an Ostern oder Pfingsten in "Les Praisies de la Mer" und haben uns immer wohlgefühlt. Mit Kindern ideal (auch das Baden am Sandstrand), spatzieren in Port Grimaud (auch Bootsausflüge nach Saint Tropez), Fahrradtouren und mit dem Bähnchen nach Grimaud zur Burg. Jeden Abend ist Livemusik am Platz und es gibt annehmbare (sowohl von der Qualität als auch vom Preis) Restaurants am Platz und in der Nähe. Einziger Nachteil: Der Verkehr auf den angrenzenden Straßen ist von Jahr zu Jahr immer dichter geworden. Aber man merkt auf dem Platz sehr wenig davon.
Alternative für Wanderfreunde: Camping "Le Drammont" am Cap du Drammont mit schönem malerischen Hafen und direkt am Fuß des Esterell-Gebirges mit seinen imposanten roten Felsen. Wanderungen um das Cap und zum Leuchtturm bleiben unvergessen. Wir haben meist diese beiden CP jeweils eine Woche besucht.
Traumhaften Urlaub wünscht Horst (mokiba)

Kommentar

11.02.2010 18:11:15
Hallo Horst,
danke für Deinen Beitrag. Habe mittlerweile Kontakt zum dt. Büro gehabt. Musste mir leider erklären lassen, daß auf dem "Prairies de la Mer" nur WOMO's mit einer max. Länge von 7,5 m einen Stellplatz bekommen.
Da unser Fahrzeug 8,3 m hat, geht nun die Suche weiter.
Gruß Michael

Kommentar

13.02.2010 00:36:01
Hallo Michael,
unser WoMo hat auch 8,30 m Länge und wir hatten nie Probleme auf den Campingplatz zu kommen. Diese Regelung muss also ganz neu sein. Es wäre sehr schade, wenn die das tatsächlich konsequent durchziehen würden. Ich würde einfach einmal hinfahren und mich auf dem Platz anmelden. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man euch wegschickt. Platz genug war eigentlich immer vorhanden. Also, viel Erfolg und lass mich wissen, wie ihr euch entscheidet.
Herzliche WoMo-Grüße
Horst

Antwort

12.02.2010 11:44:19
Hallo Michael,
schau mal unter http://www.holiday-marina.com/
inmitten Port Grimaud, mit den grossen Womos fährt man(n) von hinten auf den Platz.
schöner zentraler Platz und hat's gefallen.
http://www.tournels.com/decamping.htm wäre auch sehr schön aber dezentral.
Gruss Udo

Frage

08.02.2010 18:15:22
Hallo.
Ich habe meinen Gewinn,einen Bordatlas,erhalten und habe mich sehr darüber gefeut.
Gruss
Georg Ohler.

Frage

03.02.2010 18:18:22
Hallo Caravaningfreunde! Schon gesehen? Im Bereich Info-Counter gibt es neuerdings jeweils das aktuelle Hymer-Magazin!

Viele interssante Infos und Tipps!

Frage

02.02.2010 10:14:14
Guten Tag
habe gestern meinen Gewinn "Radwandern Altmühltal" erhalten. Vielen Dank

Grüsse
Veronika

Frage

31.01.2010 17:08:02
Hallo und guten Tag zusammen,

ich beabsichtige mir ein Bürstner Reisemobil Nexxo T 728 zu kaufen, Hat jemand schon Erfahrungen gesammelt. Mir scheint die Zuladung von ca, 450 kg zu gering. Ich freue mich über viele Meinungen!!

Freundliche Grüße
Frank

Antwort

01.02.2010 10:21:01
Hallo Frank, ja 450 Kilo können reichen, wenn Ihr nur zu zweit fahrt, keinen Roller 120-140 Kilo, mitnehmt. Euch mit Sonderzubehör etwas einschränkt und die 450 Kilo Zuladung tatsächlich vorhanden sind. Es kommt immer darauf an was man so zusätzlich alles mitschleppt. Meine Frau ist eine Vieleinpackerin, da müssen auch warme Klamotten für den eventuell kalt werdenden Süden mit. Lebensmittel für die eventuell anzufahrende Sahelzone. Rechnet Euch mal aus was Ihr so mitzunehmen gedenkt, rechne auch das Urlaubsmitbringsel dazu. 450 Kilo fast ne halbe Tonne sollten aber reichen.

Antwort

02.02.2010 17:28:29
Hallo, grundsätzlich reichen 450 kg locker. Aber Ihr müsst unheimlich bei den Prospektangaben aufpassen. Oft sind z.B. nur 50 oder 70 l Wasser bei der "Masse im fahrbereiten Zustand" berücksichtigt, obwohl der Tank 150 oder 120 l fasst. Und wer fährt schon mit halbvollem Tank los? Änliches gilt für die Gasflaschen. Und ann ist ein Fahrzeug schnell überladen!
Eine gute Kaufentscheidung wünscht Euch
Thomas

Antwort

03.02.2010 11:05:28
Hallo Silvia,
ich wäre mit den vom Hersteller angegebenen Gewichtsangaben auch vorsichtig. Ich denke, wenn eine echte Zuöladung von 450 kg. realistisch ist, reicht das eigentlich. Das Beste ist sowieso, den Wagen wiegen zu lassen. Allerdings fahren wir nie mit vollem Tank los, das kostet doch nur zusätzlich Sprit. Wir duschen allerdings nicht im Wohnmobil. Und wenn ihr nicht in die Wüste fahrt, bekommt ihr sicherlich auch immer wieder frisches! Wasser. Wir haben zusätzlich noch einen 10-Literkanister für Tee oder Kaffe dabei, das ist uns doch hygienischer als das Wasser aus dem Tank.
Grüße vom Niederrhein
Herbert

Antwort

03.02.2010 11:07:53
Korrektur:
wir kochen natürlich starken Kaffee und nicht dünnen Kaffe !

Antwort

04.02.2010 21:38:38
Hallo, die Angaben sind vermutlich für 90% Kraftstoff, Wasser, Gas und den Standardmotor.
Zubehör wie größerer Motor, Sat-Anlage, Solarzellen, Fahrradträger etc. und einige Ausstattungen am bzw. im Fahrzeug wie Klimaanlage, Beifahrerairbag mußt du auch noch von der Zuladung abziehen. Beifahrer nicht vergessen. Manchmal sind es nur je 1-2 kg aber es summiert sich. Ich habe vor 2 Jahren auch gedacht das ist reichlich Zuladung und dann mal gerechnet und festgestellt es wird sehr knapp.
Gruß Gerd

Frage

29.01.2010 15:25:02
Hallo,
habe heute den gewonnenen Bordatlas erhalten.
Vielen Dank
MFG Gerd

Frage

18.01.2010 11:55:00
Ich freue mich immer mit, wenn jemand was gewinnt aber Bordatlas wo, wie? Nach einer kurzen Zeit ist der Posten aus der Liste wieder verschwunden. Was soll ich mit einer Eintrittskarte für Bootsausstellung? Ich besitze ein Wohnmobil!

Antwort

18.01.2010 18:38:07
Hallo,
na ja, die Wander- und Radwanderführer sind doch auch nicht schlecht.
Da ist doch einmal Abwechslung in dem Gewinnangebot.

Beste Grüße
Thomas Weiß

Kommentar

19.01.2010 09:43:22
Das finde ich auch Grüße an Euch
D

Frage

15.01.2010 21:37:59
Danke, heute ist der neue Bord Adlas angekommen. Er ist ja noch dicker als der alte und ein zweiter für Europa, super. Fg Paul aus OWL

Frage

14.01.2010 13:33:00
hallo mmöchte einfach danke sagen heute ist mein gewinn der neue Bordatlas 2010 eingetroffen nochmals vielen dank wolfgang aus dem raum koblenz ich wünsche den anderen auch viel glück

Frage

09.01.2010 11:50:03
Info von der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft

Die Rettungswagen- und Ambulanzfahrer haben bemerkt, dass beim
Straßenunfall die meisten Verwundeten ein Mobil-Telefon bei sich
haben. Bei dem Einsatz weiß man aber nicht, wer aus den langen
Adresslisten zu kontaktieren ist.

Ambulanzfahrer und Notärzte haben also vorgeschlagen, dass jeder in
sein Handy-Adressbuch, die im Notfall zu kontaktierende Person unter
demselben Pseudo eingibt. Das international anerkannte Pseudo ist:
ICE(= In Case of Emergency).

Unterdiesem Namen sollte man die Rufnummer der Person eintragen,
welche im Notfall durch Polizei, Feuerwehr oder erste Hilfe anzurufen

ist. Sind mehrere Personen zu kontaktieren, braucht man ICE1, ICE2,
ICE3, usw. Leicht, kostet nichts, kann aber viel erreichen.

Bitte diese Meldung unbedingt an alle Freunde und Bekannte
weiterleiten, damit dieses Verfahren weltweit Anwendung finden wird!

Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft
Landesverband Westfalen e.V.

-Gruß Ernst-

Antwort

09.01.2010 16:57:24
Achtung -ich war mal wieder zu schnell:

das Thema ist sehr umstritten.

Im Zusammenhang mit dem ICE-Verfahren sind mindestens zwei E-Mail-Kettenbriefe im Umlauf. Der eine wirbt für die Verwendung des ICE-Verfahrens unter Berufung auf vermeintliche Empfehlungen angesehener Organisationen. Der andere ist eine Falschmeldung, die vor einem vermeintlichen Handy-Virus warnt. Beide E-Mails enthalten mutwillig gefälschte und irreführende Angaben und sollten nicht weiterverteilt, sondern sofort gelöscht werden.

Der Arbeiter-Samariter-Bund distanziert sich ausdrücklich von den Kettenbriefen und dem ICE-Verfahren. Er empfiehlt stattdessen, im Geldbeutel oder bei den Papieren eine Notiz mit Namen, Anschrift und Telefonnummer der im Notfall zu informierenden Personen zu hinterlegen. Er betont, dass „weder der ASB noch die Polizei oder andere offizielle Berufsverbände und Rettungsorganisationen“ die Empfehlung für einen ICE-Eintrag geben. Die Weitergabe von Informationen über ein Unfallgeschehen sei „eine höchst sensible Aufgabe, die mit höchster Professionalität durchgeführt werden muss und nur in den seltensten Fällen über das Mobiltelefon erfolgt. Zudem bleibe dem Rettungsdienstpersonal während eines Einsatzes keine Zeit, Angehörige zu informieren.

Weitere Details http://de.wikipedia.org/wiki/In_Case_of_Emergency

Frage

07.01.2010 14:22:53
Hallo!
Im Februar fahren wir mit unserem WOMO für 5 Wochen nach Frankreich. Nun werden ja die zwei 11 kg-Flaschen nicht ausreichen, da ja wohl noch geheizt werden muss. Nun habe ich lange im Internet recherchiert und keine eindeutige Auskunft darüber erhalten, ob ich zusätzlich noch Reserveflaschen, entsprechend gesichert, mitführen darf. Es heißt immer, bis 300 kg (!) dürfen transportiert werden (damit sind wohl die Transporter der Gasflaschen gemeint), Flaschen müssen angemessen gesichert sein, Schutzkappen und Ventile müssen geschlossen und für ausreichende Lüftung muss gesorgt sein. Danach müsste es also möglich sein, 1 oder 2 Reserveflaschen mitzuführen, da in Frankreich ja bekanntlich keine deutschen Flaschen befüllt werden. Aber dann schreibt der ADAC wiederum, "es solle regelmäßig vermieden werden, mehr als die in Wohnmobilen vorgesehen zwei 11 kg Flaschen mitzuführen". Wie haltet ihr es damit? Welche Erfahrungen habt ihr?

Herzliche WOMO-Grüße!

Joachim

Frage

07.01.2010 14:22:53
Hallo!
Im Februar fahren wir mit unserem WOMO für 5 Wochen nach Frankreich. Nun werden ja die zwei 11 kg-Flaschen nicht ausreichen, da ja wohl noch geheizt werden muss. Nun habe ich lange im Internet recherchiert und keine eindeutige Auskunft darüber erhalten, ob ich zusätzlich noch Reserveflaschen, entsprechend gesichert, mitführen darf. Es heißt immer, bis 300 kg (!) dürfen transportiert werden (damit sind wohl die Transporter der Gasflaschen gemeint), Flaschen müssen angemessen gesichert sein, Schutzkappen und Ventile müssen geschlossen und für ausreichende Lüftung muss gesorgt sein. Danach müsste es also möglich sein, 1 oder 2 Reserveflaschen mitzuführen, da in Frankreich ja bekanntlich keine deutschen Flaschen befüllt werden. Aber dann schreibt der ADAC wiederum, "es solle regelmäßig vermieden werden, mehr als die in Wohnmobilen vorgesehen zwei 11 kg Flaschen mitzuführen". Wie haltet ihr es damit? Welche Erfahrungen habt ihr?

Herzliche WOMO-Grüße!

Joachim

Antwort

07.01.2010 14:26:24
Sorry, irgendwie ist das 2-mal reingerutscht!
Joachim

Antwort

07.01.2010 15:29:06
hallo Joachim,mach dir keinen Kopf,bin immer mit 4 Flaschen unterwegs(2 in Garage),geht in Skandinavien gar nicht anders.Wo wollt Ihr im Febr.in F hin?Würde mich interessieren,Gruß Manfred

Kommentar

07.01.2010 17:41:32
Hallo Manfred,

vielen Dank für deine Antwort.
Wir fahren erst Ende Februar - unser Urlaub lässt sich dieses Jahr nicht anders legen. Da wir absolute Frankreich-Fans sind, wollen wir dieses Jahr zunächst mal die Normandie gründlich erkunden. Und mal sehen wie sich das Wetter entwickelt, dann haben wir sicherlich noch Zeit für unsere geliebte Provence und den Luberon. Klar, es gibt bessere Jahreszeiten für Frankreich, geht aber halt nicht anders. Und ein Vorteil: es ist dann wenigstens nicht so voll auf den Stellplätzen. wir haben einmal die Bretagne im Mai erlebt - ich glaube, jeder Franzose hat ein Wohnmobil! Und im Juni/August muss man Frankreich wegen der Ferien dort sowieso meiden. Da findet ihr in Skandinavien ja sicherlich mehr Einsamkeit!?

Gruß Joachim

Antwort

09.01.2010 22:39:59
Hallo ich glaube das du das 1.mal mit deinem WO-MO
unterwegs bist.In -F- kannst du überall Gasflaschen ausleihen der Anschluß paßt auf unseren Gasreglern + eine Gummidichtung,dann hast du kein Problem damit.
h.Kerler

Antwort

14.01.2010 21:19:05
Also ich habe auch schon im Winter mehr als die 2 Gasflaschen dabei gehabt, zumal ich nur ALU-Flaschen besitze und diese auch in deutschland noch nicht überall zu bekommen sind. (z.B. Oberstdorf). In der Garage stehen dann noch bis zu drei weitere und sind entsprechend gesichert und verschlossen. Da ich noch nie kontrolliert wurde habe ich da auch keine Bedenken diese als Privatperson mit zu führen. Im Gewerbe sieht das bestimmt anders aus. Flaschen im Ausland kaufen oder Leihen ist mit ersten wegen Sprachproble unangenehm. Da würde ich eher auf eine Weyen Tankflasche zurückgreifen und an den LPG Tankstellen mein Gas nachtanken.

Frage

06.01.2010 09:00:43
hallo habe eben ein mail erhalten mit der nachricht das ich den neuen Bordatlas gewonnen habe nun ist die freude groß kann es kaum erwarten den atlas in meine hände zu halten möcht mich auf diesem wege bedanken und wünsche allen einen guten start ins neue 2010 viel glück gesundheit und alles was man sich so wünscht gr.wolfgang aus dem raum koblenz

Frage

02.01.2010 10:14:32
So fängt das neue Jahr ja gut an! Auch ich hatte nun mal Glück und einen Stellplatzatlas gewonnen. Nun können die Fahrten beginnen. Allen ein gutes neues Jahr und das die Räder immer auf der Straße bleiben. Lg aus OWL Paul

Frage

01.01.2010 13:20:59
Hallo liebe Club Freunde,
Ein Frohes und gesundes Neujahr 2010.
Auf das unsere WoMos immer anspringen auch bei diesem Wetter) und uns gut durch das Neue Jahr tragen.

Horst & Moni

Frage

26.12.2009 11:08:53
Hallo liebes Caravan Salon Club Team,
der Gewinn eines Stellplatzführers Italien, den Sie mir heute mitteilten, hat mich natürlich gerade am 2. Weihnachtsfeiertag sehr gefreut. Ganz herzlichen Dank! Ihnen allen noch schöne und geruhsame Feiertage und ein gesegnetes Jahr 2010!
Herzliche Grüße
aus Bayerns Süden
Hermann Plöckl

Frage

24.12.2009 15:01:45
Euch allen ein frohes Weihnachtsfest mit hoffentlich etwas Ruhe und Besinnung!

Thomas

Antwort

24.12.2009 16:25:14
Wir
wünschen
ein frohes Weihnachts-
fest, ein paar Tage
Gemütlichkeit mit viel Zeit
zum Ausruhen und Genießen,
zum Kräfte sammeln
für ein neues Jahr. Ein
Jahr ohne Seelenschmerzen und
ohne Kopfweh, ein Jahr ohne Sorgen,
mit so viel Erfolg, wie man braucht,
um zufrieden zu sein, und nur so viel
Stress, wie man verträgt, um gesund zu bleiben,
mit so wenig Ärger wie möglich und
so viel Freude wie nötig, um 365 Tage lang rundum
glücklich zu sein. Diesen Weihnachtsbaum der guten
Wünsche überreichen wir mit vielen herzlichen Grüßen.


Wir wünschen von ganzem Herzen
ein friedvolles Weihnachtsfest
und alles Gute für das Neue Jahr.

Ernst mit Ilona und Vanessa

Frage

24.12.2009 14:04:38
Wünsche allen Caravaning-Fans ein frohes Weihnachtsfest und einen guten rutsch ins neue Jahr 2010 aus OwL. Paul

Frage

24.12.2009 08:29:48
Schöne Weihnachten an alle!!!

Ja aber wo ist der Bordatlas (Gewinn)
geblieben??

Also dann Wünsche ich Euch einen guten Rutsch
ins neue Jahr 2010!!!

Reisecampergruß

Antwort

24.12.2009 12:21:55
Wahrscheinlich die Wirtschaftskrise, leider macht die auch vor Dolde-Medien nicht halt!

Trotzdem allen schöne Feiertage

Frage

23.12.2009 10:53:41
Hallo,
War am Wochenende mit dem WOMO bei -19 °C unterwegs und hatte einen Heizungsausfall.
Der Truma -Techniker fand den Fehler bald.
Das Propangas hatte einen zu hohen Anteil von Butan, so das der Regler vereiste. Wie kann man die Reinheit von den "Grauflaschen " Prüfen ? Hat jemand auch Erfahrung?

gruß Horst

Antwort

23.12.2009 12:57:08
Hallo Horst, in diesen Gampinggasflaschen ist immer ein Gemisch von Propan und Butan. Butan hat eine höhere Dichte als Propan wäre daher zum Heizen sehr gut geeignet. Ja wenn da nicht die Temperaturempfindlichkeit wäre. Butan kommt bei niedrigen Temperaturen nicht mehr aus der Flasche. Deshalb sollte im Winter der Propananteil wesentlich höher sein. Änlich wie beim Dieselkraftstoff, Winterdiesel ist bis -25 Grad fließfähig. Vermutlich hast Du eine Flasche erhalten die noch vom Sommer übrig geblieben war. Versuche die Gasfüllung dort zu kaufen wo ein reger Wechsel ist. Gegen die Vereisung am Regler gibt es ein kleines Heizelement von Truma.

Kommentar

24.12.2009 14:52:06
Hallo Theodor,
Danke für deine Hinweise und erklärungen. Bei meinen anschließenden Recherchen bin ich auch darauf gestoßen. 5% können die Butan Beimischungen sein aber teilweise sind sie aus "Kostengründen" bis 25%. Werde mir diesen "EIS-EX" zulegen damit mir diese Panne nicht mehr passiert.
Gruß Horst
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226 227 228 229