In der Welt
zu Hause.

31.08.-08.09.2019

30.08.2019 Fachbesuchertag

Forum für mobiles Reisen

Ihre Plattform zum Austausch von Informationen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226

Frage

24.08.2005 09:20:39
Wo bekomme ich günstig eine AHK für Fiat Ducato/McLuois Lagan 410

Frage

23.08.2005 18:12:59
hallo, wenn ihr auf die caravan nach düsseldorf wollt und einen kleinen hund habt, den ihr nicht alleine lassen wollt, geschweige im menschenwirr mitnehmen , kann ich euch anbieten ihn bei mir in gute hände zu geben, vorraussetzung ist hund ist wohl erzogen und versteht sich mit einem kleinen hund 3 jahre weiblich, im neandertal ist ein hervorragender spaziergang gesichert und einen garten gibt es auch. über ein kennenlernen würden wir uns freuen. schreibt mir einfach gruß gaby

Antwort

23.08.2005 20:02:11
Ich habe zwar keinen Hund, aber das ist eine tolle Idee !!
Die Messeleitung empfiehlt KEINE Hastüre mit auf die Messe zu nehmen !

clau

Kommentar

23.08.2005 20:03:49
Mein Gott, natürlich soll es nicht "Haustüre" heißen, sondern "Haustiere".

Vielleicht finden die im Neandertal ja gemeinsam noch ein paar alte Knochen ? "GG"

claus

Frage

22.08.2005 21:03:02
Ein herzliches Dankeschön aus der Schweiz für den gewonnenen Bordatlas 2005.

Frage

19.08.2005 01:16:09
Hallo, weiß jemand ob es auf der Messe eine Diskussion mit Politikern zur PKW-(=Hubraum-)steuer für alle Wohnmobile ab 1. 5. 2005 gibt. Würde mich schon interessieren, was die einzelnen Parteien dazu so von sich geben. ICH soll sie ja wählen ...

Antwort

19.08.2005 14:16:50
Hallo Ulrich,

wir von der "camperline.de" wollten auf der Messe Informationsflyer an Interessierte verteilen. Es ist uns von der Messeleitung verboten worden. Das Thema Steuer wird in der Branche ganz flach gehalten. Jede Information an noch Unwissende würde den Absatz von Wohnmobilen gefährden.
Überall wird das Thema totgeschwiegen, deswetgen gibt es sicherlich keine Diskussion oder freiwillige Information des CIVD, der Träger der Messe ist. Und bei den Händlern weiß auch kaum einer Bescheid oder man verweist auf den Artikel in der ADAC-Motorwelt, der zwar im Prinzip richtig ist, aber unter falscher Überschrift läuft und das "vorerst" kann bzw. soll man vor der Messe überlesen.
Auf der Internetseite des ADAC sieht der Bericht denn auch ganz anders aus.
Fest steht, dass die Entscheidung über die Grundlagen bzw. die Höhe der Steuer seit April diesen Jahres vertagt und immer wieder von der Tagesordnung des Bundesrates und der Ausschüße genommen wurde.
Alle Informationen zur Wuchersteuer findest Du auf der Internetseite von camperline.de , die mit verschiedenen Aktion gegen die Wuchersteuer Stellung bezieht.
Leider schweigen fast alle Hersteller und Händler das Thema tot.
Der Vorschlag des CIVD ziehlt darauf, dass nach spätestens 10 Jahren jedes Mobil unverkäuflich ist und hofft damit, dass die Kunden schneller ein neues Wohnmobil kaufen, aber es Unterstützt nicht die Kunden, die Ihr Mobil hegen und pflegen um damit dann z.T. mit Mobilen aus 2. und 3. Hand einen preiswerten und schönen Urlaub gestalten zu können.
Da die Kunden in diesem Wirrwar von Interessen keinerlei aussagekräftige Informationen ist der Internetauftritt von "camperline.de" gegründet worden. Hier werden alle Äusserungen von Politikern und Verbänden gesammelt und veröffentlicht.
Also ein Blick auf die Internetseite hilft allen, die ebenfalls ausführliche Information haben möchten.

claus

Kommentar

21.08.2005 22:22:13
Hallo alle Dukatofahrer!
das Problem ist alt, meine Werkst. gab mir den Rat immer fast 1 cm über max, habe jetzt nach meiner Islandfahrt fast 200.000 Km gruß Gerd

Frage

15.08.2005 17:09:42
Hallo , an meinem Ducato liess sich der 5. Gang nicht mehr einlegen. Reparaturkosten rund 750,-€. Das Fahrzeug ist erst 5 Jahre alt und die Werkstatt lehnt einen Kulanzantrag ab. Da wir mit dem Wagen erst 45000 Km gemacht haben müßte doch über Fiat etwas zu machen sein.
Wer hat hier ähnliches erlebt oder kann mir einen Tipp geben.
Vielen Dank
Andreas Gobien

Antwort

15.08.2005 22:56:55
Herzlichen Glückwunsch
Es ist ganz normal so bei Ducato.Bist somit nicht alleine.
Schau mal ins www.Ducato Forum.Es kann auch noch sei das die Spannringe auch noch nicht in ordnung sind ich habe sie gleich mit ausgetauscht + 150,-€...
Gruß Hans-Walter Voit

Kommentar

20.08.2005 21:00:02
Hallo Hans-Walter Voigt,
eigentlich traurig, dass ich mit dem defekten Getriebe nicht alleine bin. Da dies bei eurem FZ auch schon aufgetreten, ist meine Frage : Hat Fiat sich kulant gezeigt??
Viele Grüße
Andreas Gobien

Antwort

16.08.2005 09:25:11
Hallo Andreas, ja leider Fiat kanns halt nicht. Achte immer darauf, dass der Getriebeölstand an der Maximummarke liegt, sonst hält Dein neuer fünfter Gang auch nicht lange. Fiat liefert teilweise vom Werk aus schon mit zu niedrigem Ölstand. Wegen der Kulanz schreib direkt an Fiat Heilbronn. Wenns auch nur ein schwacher Trost ist, denk an den alten Schlager: "Du bist nicht allein...." Gruss aus Franken Theo

Kommentar

20.08.2005 21:03:42
Hallo Theodor,
habe dieser Tage eine Mail an Fiat abgesetzt, falls dies nicht hilft werde ich einen Brief nach Heilbronn senden.
FZ habe ich gestern abgeholt 565,-€ ( na Toll).
Vielen Dank für deine Tipps und allzeit schadenfreie Fahrt.
Andreas Gobien

Antwort

22.08.2005 01:45:07
Hallo,
hatte vor 2 Jahren in Frankreich, kurz vor Paris den gleichen Schadenbei km-Stand 69.200. Reparaturkosten in Frankreich 541,- €.
Nach der Rückkehr habe ich eine Antrag auf Kulanz in Heilbronn gestellt. Nach Volage des Service-Heftes erhielt ich ca. 5 Wochen später 8o% = 432,- € erstattet.
Auf dem CP in Frankreich erzählte der Nachbar, daß er den Schaden 2x innerhalb eines Jahres hatte. Wurde im Frühjahr auf Garantie und im Herbst auf Kulanz behoben.
Neuerdings soll es keine Kulanz mehr geben.
Gruß
Uwe

Kommentar

24.08.2005 17:46:36
Hallo Bernd - Uwe Bock,
danke für deinen Beitrag, noch ne kurze Frage, wie alt war dein Schmuckstück als der Schaden auftrat?
Eine schnelle Antwort wäre echt klasse.
Allzeit gute Reise.
Gruß
Andreas Gobien

Frage

15.08.2005 11:26:22
Womo Reise nach Sizilien!
Wir möchten im kommenden Jahr mit dem Womo nach Sizilien fahren. Wer kann uns Tipps geben? Beste reisezeit, Stellplätze, Campingplätze usw. Für alle Tipps sind wir dankbar.

Antwort

15.08.2005 19:44:47
hallo müllers, waren voriges jahr 3 wochen auf sizilie. nie einen campingplatz gebraucht. könnt überall auf der strasse oder öffentlichen parkplätzen stehen. an den archäologischen stätten, agricent syracus, segesto ect gibt es bewachte plätze. in palermo standen wir 3 tage vor der kapuzzinergrotte mitten im zentrum. messina kannst du gleich im hafen parken. sind einmal rum und einmal quer durch. lasst euch nicht verrückt machen von warnungen, in den kleinen dörfern wird gut deutsch gesprochen. am besten ist herbst und später frühling, im sommer ist es dort sehr heiss. bereitet euch gut vor und mach dir streckenabschnitte vorher fest. lass dir vom staatlichen sizil. reisebüro material zukommen und erstelle dann eure route jenoch kulturellem oder anderen geschmack! GRUSS AN SCILIA
FAM: DIEK AUS BERLIN

Kommentar

16.08.2005 08:29:40
Hallo Familie Diek, vielen Dank für die schnelle Mitteilung, Es ist immer gut wenn man von anderen Leuten Tipps und sonstige Erkenntnisse erfährt. Nochmals vielen Dankv von den Müller `s aus Leinach

Frage

15.08.2005 11:12:18
Hallo Clubmitglieder,
wir haben uns für unser Wohnmobil einen Safari-Room zum Anbau an die vorhandene Omnistor-Markise gekauft.
Schon bei unserem ersten Aufbau haben wir Zweifel daran gehabt, ob die Verbindung von Dach und Seitenwänden mittels Plastikklammern wohl halten wird. Beim ersten kleinen Wind wurden unsere Befürchtungen wahr. Die Klammmern lösten sich und flogen weg. Wer hat eventuell schon die gleichen Erfahrungen gemacht und hat dagegen eine Lösung gefunden? Für Hinweise wären wir sehr dankbar. So kann man den doch relativ teuren Safari-Room nämlich vergessen!
Gruß, Herbert

Antwort

30.08.2005 22:01:05
schade eigentlich, dass es immer noch leute gibt, die diese schönwetter vorzelte kaufen. wir haben beim vorherigen wohnmobil diverse nächte damit zugebracht das zelt zu halten, damit der wind nicht die gesamte markise übers dach schlägt. bei leichtem wind kann man vielleicht noch von oben mit den breiten gurten von fiamma sichern. ist aber auch keine garantie. unser neues wohnmobil hat jetzt gar keine markise mehr. wir bauen ganz schnell lieber ein partyzelt auf, weil das nicht überschlagen und das fahrzeug zerstören kann.
gruß claudia

Frage

14.08.2005 21:31:10
Hallo
habe leider einen Schaden an der Außenhaut meines Wohnmobiles durch eine "fliegende" Markise erhalten. Außenhaut hat eine Beule von ca. 30cm Durchmesser und ca 0,5-1,0 cm Tiefe. Jetzt habe ich gehöhrt das man sowas reparieren kann durch eine Art Kopie der Außenhaut und dann wird daraus ein Positiv gefertigt. Wer kann mir evtl. eine Firma nennen die soetwas macht.(Bochum und 50 km Entfernung) Bitte um Antwort per Mail da ich nicht sehr oft in diesem Forum bin. Mail: daniel@versanet.de.
Gruß an alle Mocca Fahrer
Uwe

Antwort

15.08.2005 19:47:37
Hallo,
eine antwort übers forum wäre sinnvoller da auf diese weise alle etwas davon haben!!!schliesslich ist das der sinn eines solchen forum!!!
Gruss m.schmitt

Kommentar

15.08.2005 22:54:44
Hallo zusammen,

vielleicht mal bei Google nach "Profile Repair" suchen.

Gr�sse
thomas

Kommentar

24.08.2005 16:16:09
hallo m.schmitt,

kann ja nicht so dramatisch sein, eine info ins forum zu stellen und darueberhinaus die info an eine e-mail-adresse zu schicken - oder?

Kommentar

24.08.2005 19:45:14
Hallo Hans Dieter,
wenn dem so ist dann läuft es ja im positiven sinne....bei reiner e-mail antwort um welche gebeten wurde geht es der allgemeinheit verloren.
ansonsten noch viel spass m.schmitt

Frage

11.08.2005 13:07:27
Moin Camper,
ich wollte im nächsten Jahr mit dem WoWa Finnland bereisen. Hinzu soll es über Schweden gehen, In Haparanda über die Grenze. Weiter über Oulu, Iisalmi, Kuopio, Mikkeli, Helsinki. Das ist nur eine ungefähre Planung der Route.
Wer hat denn von Euch schon mal eine änliche Tour unternommen und könnte mir unter anderem folgende Fragen beantworten:
Wann ist dafür die beste Reisezeit ?
Was kostet eine Fährpasage mit Gespann, ca. 12 m lang, 1 Person, ( meine Frau hat dafür keinen Nerv ) entweder von Hanko oder Helsinki aus nach Kapellskär / Schweden ? ( wenn es dahin überhaupt eine Fährverbindung gibt )
Gruß Jürgen.

Antwort

22.08.2005 19:45:31
Hallo Jürgen
wir sind auch über Schweden hoch, aber nach Haparanda mehr nördlich Richtung Nappapiiri, ich denke die wenigsten Mücken gibts im juni bis Mitte/Ende Juli, dann werdens sicher mehr

Frage

11.08.2005 10:03:30
Hallo Reisemobilisten,
war schon jemand von euch mit dem Womo in Paris und kann berichten wo man stehen kann?
Gibt es dort einen günstig liegenden Campingplatz?
Campergüße
Roger

Antwort

11.08.2005 12:13:42
Hallo,
bei der Rennbahn (entspricht dem engl. Garten/Flaucher in München, Freizeitgelände) ist ein toller CP mit Bustransfer zum Kongresszentrum, von dort 10 Fussminuten zum Triumphbogen. Siehe auch ADAC CP-Führer.
Grüsse mir bitte Paris, wenn du dort bist
aloe

Kommentar

12.08.2005 14:37:32
Salut Alexander,
merci für den Tipp -das klingt ja gut- ich werde Paris besuchen und "toutes les Parisiennes" (Oh lala) von dir grüßen!
Campergrüße, Roger

Antwort

13.08.2005 00:05:35
Hallo,
wir waren vor einem Jahr auf den
"Camping Bois de Bologne, Paris"
für 1 Woche.
Sehr gute Verbindung ins Centrum.
Mehr Info gibts im Netz.
Einfach mal in in die Suchmaschine eingeben.

Viel Spaß in Paris,
aber in der Metro auf die Taschen und das Geld aufpassen.

Gruß aus Braunschweig
Uwe

Kommentar

15.08.2005 11:47:51
Hallo Uwe,
vielen Dank für deine Antwort, werde mal schauen.
Übrigens fürchte ich mich nicht vor Taschendieben, verwende in Großstädten immer einen Brustbeutel (unter dem Hemd) und die Partnerin läßt die Handtasche zu Hause.
Campergrüße aus Baden
Roger

Frage

10.08.2005 21:10:29
Da ich mit Wasserschäden im Wohnmobil schon sehr schlechte Erfahrungen gesammelt habe, möchte ich mir einen Feuchtigkeitsmesser zulegen, um den Feuchtigkeitsgehalt von Wand/Boden regelmäßig selbst kontrollieren zu können. Über praktische Erfahrungen (Gerät/Typ) wäre ich dankbar.

Frage

10.08.2005 14:41:04
Hallo Camper
ich möchte mir eine Markise für meinen Wohnwagen zulegen , so das mein Zelt b.b. auch noch zum Einsatz kommen kann .
Als Alternative kommen Caravanstore und Caravanstyle von Fiamma und Omnistore in Frage .Beide haben das gleiche Grundkonzept , jedoch eine andere Mechanik für die Abstützungen .
Frage:Wer hat schon Erfahrungen mit denselbigen Markisen gemacht und kann mir über Vor.- oder Nachteile berichten .
Für Eure Mitteilungen besten Dank im voraus : Michael Betzga aus Lampertheim

Antwort

10.08.2005 20:24:40
Hallo Michael,
haben seit 2 jahren die caravanstore v fiamma in 3,6m länge am w-w und sind mit dieser sehr zufrieden!!
allerdings ist sie nicht geeignet um sie permanent aus der kederschiene ein und auszubauen um zwischendurch ein vorzelt einzuziehen.
dafür gibt es bessere lösungen wie markise welche bei bedarf als vorzelt zu nutzen sind welche auch von fiamma oder omnistor angeboten werden,welche firma es nun sein soll ist wohl eher eine glaubens -frage,meiner meinung nach bieten beide firmen gute qualität in verschieden design.
ansonsten viel spass bei der suche und der qual m.schmitt

Kommentar

11.08.2005 09:20:13
Hallo Michael,

wir haben seit 4 Jahren eine Caravanstore von Fiamma.
Insgesamt sind wir sehr zufrieden was den Gebrauch in der Praxis angeht.
Leider ist die Verarbeitung nicht so dolle. Immer wieder fallen kleine Teilchen ab, die wir, so wir sie denn wiederfinden, immer wieder anbringen m�ssen. Die Druckkn�pfe f�r die Verstellung der St�tzen zur Wohnwagenwand sind sehr empfindlich und gehen leicht (meist ohne Vorwarnung im Urlaub) kaputt.

Wir w�rden daher die Markise von Omnistor nehmen. Die macht einen etwas solideren Eindruck. Die Verstellung der Stangen zur Wohnwagenwand ist im Gegensatz zur fiamma, stufenlos. Bei fiamma ist es oft so, dass das eine Loch das Tuch nicht gen�gend spannt, das andere aber nur schwer zu erreichen ist.

Die zus�tzlichen Seitenw�nde, um ein Vorzelt zu machen, haben sich bei Freunden als eher unhandlich/unpraktisch erwiesen. Sie sind komplett aus PVC Material hergestellt, also auch sehr schwer zu handhaben und zusammenzulegen.

Gr�sse
Thomas

Kommentar

11.08.2005 19:34:43
Hallo Thomas,
aus der caravanstore kann man kein vorzelt machen!!es sei denn man hat die caravanstore zip wo die seitenwände per reisverschluss mit der markise verbunden werden.ansonsten kann ich nur anraten ab einer länge von 3,60m eine mittelstange zu montieren und die markise hat eine nie dagewesene stabilität selbst bei ärgstem wind.ansonsten ist die verarbeitung unserer markise top(haben sie in 2 jahren ca 12 wochen in betrieb gehabt mit 2 tägigem auf und abbau)
Gruss m.schmitt

Antwort

11.08.2005 11:18:18
Hallo Michael, also nach drei Omnistor würde ich es jetzt mal mit Fiamma versuchen. Es sei denn die Omnistorleute bringen endlich mal das leidige Einziehen der Markise in den Griff. Um die Kurbel aus der Aufnahme zu bringen muss man wieder in Richtung öffnen drehen, manchmal springt dann die Markise wieder heraus, und manchmal geht die Kurbel erst nach langen Fummeln wieder raus. Erst letztes Wochenende ging bei einem Vereinskollegen die Kurbel mal wieder nicht raus. Der halbe Club hat dran rumgebastelt, die Kurbel raus - und die Markise drin zu lassen. Das ist nervtötend. Gruss aus Franken Theo

Kommentar

11.08.2005 17:18:28
Hallo Theodor,

keine der beiden von Michael genannten Markisen hat eine Kurbel.
Das sind die Markisen, die in ein Futteral gerollt werden.

Gr�sse
Thomas

Kommentar

21.08.2005 20:05:27
Hi.Da macht ihr in dem Club aber einiges falsch.Wenn man das System verstanden hat,geht das ganz einfach.Einfach eine halbe Umdrehung zurück und dann raus ziehen.Das ist nicht wirklich schwer.Viel spaß noch beim "rum fummeln"!Martin

Frage

09.08.2005 21:57:19
Hallo,
unser letzter Wohnwagen ist leider wegen Brandstiftung abgebrannt- doch wir sind Camper und wollen es wieder versuchen- ein Wohnwagen hat uns bisher gut gefallen: ein TEC,mit Etagenbett(auch z.T. als Fahrradgarage nutzbar), mit Mittelsitzgruppe und Doppelbett.- Nun unsere Frage: WER hat damit schon Erfahrungen??? Wie ist TEC überhaupt- uns fällt auf, dass dies Marke schon nach ein paar Jahren oft in den Verkaufslisten steht....

Frage

09.08.2005 20:01:36
guten abend allerseits!

hat jemand erfahrung mit der halbautomatischen sat-antenne von CAMOS, 35x35 cm? möchte mir in kürze eine slche zulegen und hätte aber gerne vorher einige erfahrungsberichte. in der beschreibung geht alles kinderleicht und bequem, aber ist das wirklich so? im voraus besten dank,

volker

Frage

09.08.2005 19:47:58
HALLO
WER KANN MIR TIPS VON PREISWERTEN CP DEUTSCHLANDS GEBEN ?
wir haben einen fendt xaver diamant wohnwagen wer hat noch einen um erfahrungs aus tausch
reptiliennr1@aol.com

Frage

09.08.2005 19:39:12
Der ADAC und die Wohnmobilsteuer.

Ein Bekannter hat aufgrund des Artikels in der ADAC-Zeitung vom August dem ADAC eine mail geschrieben und eine Antwort erhalten.
Übrigens der "Beschluss" von dem die Rede ist, der wird seit April d.J. regelmäßig praktiziert, dort wird nämlich der Beschluss vertegt oder an die "Experten" verwiesen.


-->
Hallo und guten Tag,

jetzt bin ich fast ein Jahr Miedglied beim ADAC und frage mich bereits "was tut der ADAC für mich, für was bezahle ich eigentlich".

Ich vermute für seltsame Artikel in der Mitgliederzeitschift.

Zitat-Anfang: "Besitzer von »dicken Womos« über 2,8 t können aufatmen: Ihre Fahrzeuge werden vorerst weiter nach Gewicht, nicht nach Hubraum besteuert." Zitat-Ende.

Ich bin ein solcher Besitzer, und bin über den ADAC sehr enttäuscht. Mir sind zwei Worte aufgefallen "aufatmen" und "vorerst". Aufatmen ist nicht angebracht, im Gegenteil. Es besteht zur zeit absolut keine Rechtsicherheit und somit eine enorme finazielle Unsicherheit. Der ADAC unternimmt nichts dagegen. Jedenfalls ist mir nichts bekannt.
Bekannt ist mir, das der ADAC im letzten Jahr mit Falschmeldungen und in diesem Jahr mit Verharmlosungen agiert.

Somit komme ich zu dem Wort "vorerst". Tatsache ist, das ich nach Gesamtgewicht besteuert wurde, aber unter Vorbehalt der Nachprüfung. Falls die Bedeutung dem ADAC nicht bekannt ist kann ich Aufklärung leisten.
Es bedeutet, das ich nur eine Vorabzahlung geleistet habe und mit Nachforderung zu rechnen habe. Immer noch stehen enorme Steuererhöhungen im Raum (ca. 500%). Was unternimmt der ADAC dagegen? Für mich bedeutet dies, daß irgendwann in der Zukunft eine enorme Nachzahlung fällig wird und eine enorme Zahlung für die nächste Steuerperiode. Statt 210 € könnten dann ca. 1934 € fällig werden. Dies ist wahrlich sehr beruhigend und ich kann getrost jetzt aufatmen. Sollte ich auch tun, denn später wird mir dies im Hals stecken bleiben und mit aufatmen ist es dann vorbei.

Sicher ist jedenfalls, daß ich mir dann den Beitrag für den ADAC nicht mehr leisten kann. Ich erwäge zur Zeit schon mal im vorab zu sparen und dies am ADAC-Mitglieds-Beitrag. Falls Sie auch dies nicht auf Anhieb verstehen - es würde meine fristlose Kündigung bedeuten - und ich wäre nicht allein.

Bitte informieren Sie mich, wie der ADAC zu einer solchen Einstellung kommt und ob dies alles ist was ich für meinen Mitglieds-Betrag erwarten kann.

Für Ihre Mühe bedanke ich mich trotzdem im Voraus und hoffen auf eine verlässliche Auskunft.


Mit freundlichen Grüßen
<--

Hier nun die Antwort vom ADAC

-->
Sehr geehrter Herr ......,
mit Bedauern haben wir zur Kenntnis genommen, dass Sie sich überlegen,
den ADAC zu verlassen. Als Grund geben Sie an, der ADAC würde in bezug
auf die Besteuerung von Wohnmobilen "Falschmeldungen" bzw. "Verharmlosungen"
verbreiten. Diesen Vorwurf weisen wir zurück.
In dem genannten Artikel haben wir darüber informiert, dass "zunächst" und
"vorerst"
keine Änderung der Kfz-Besteurung von Wohnmobilen über 2,8 t zGG erfolgt.
Diese werden
weiterhin nach dem Gesamtgewicht besteuert, was u. a. auch auf den
seinerzeitigen Protest
des ADAC gegen die geplante Steuererhöhung zurückzuführen ist.
Zwar werden die Steuerbescheide unter dem Vorbehalt einer anderweitigen
gesetzlichen
Regelung erteilt. Ob und wann mit einer derartigen Neuregelung zu rechnen
ist,
ist allerdings noch völlig offen. Durch die Neuwahlen im September ist
frühestens zum
Jahresende mit einer Änderung zu rechnen. Nach Informationen des ADAC wird
eine
Besteuerung nach Hubraum für Wohnmobile über 2,8 t zGG, wie bei PKW und
Wohnmobilen bis
2,8 t, nicht kommen. Angedacht von einigen Bundesländern ist eine "spezielle
Wohnmobilsteuer",
deren Höhe zwischen der Hubraum- und der Gewichtsbeteuerung liegen könnte.
Sie können versichert sein, dass der ADAC sich auch weiterhin für die
Beibehaltung der bisherigen
Besteuerung einsetzen wird. Sollten Änderungen kommen, bleibt unsere
Forderung weiterhin der
Bestandsschutz für bereits zugelassene Fahrzeuge.
Wir bitten um Verständnis, dass wir nicht über jede Initiative oder
Stellungnahme beim Gesetzgeber
in der ADAC-Motorwelt berichten können.
Mit freundlichen Grüßen

Frage

07.08.2005 16:31:57
Hallo Womo-Fahrer
Möchte demnächst mal nach Prag.Kann mir da jemand Tipps geben? Gibt es dort einen zentralen Campingplatz oder Stellplatz? Wie sieht es mit der Sicherheit in Bezug auf Diebstahl aus? Bin auch für grundsätzliche Tipps zum Tschechien dankbar. Darf man im Land frei stehen ? Oder gibt es dort Stellplätze ?Würde evtl. von Linz über Prag nach Dresden fahren.
Danke für Eure Tipps
Jürgen

Antwort

08.08.2005 11:51:21
Als Grundsätzlich gilt: Freistehen (Übernachten) ist verboten. Auch auf der Autobahn kommen "freundliche" Polizisten und fragen, wie lange du noch "parken" willst. Aufpassen wg. Maut, die wird auch auf vielen anderen Strassen verlangt! Prag ist relativ teuer aber sehenswert. Ein guter CP ist in Troja und auf der Moldauinsel Cisarska Louka. Beide sind gut an Metro angebunden. Nehme keine Taxi, die linken dich mit Sicherheit! Sonst aufpassen muss man überall, geklaut wird meistens im Gedränge vor Sehenswürdigkeiten. Es gibt aber nicht nur Prag in CZ. Auf dem Weg von Linz steuere Cesky Krumlov an. Sehr schön, aber mittlerweile auch teuer.Nicht weit davon liegt das Schloß Hluboka, eine Märchenanlage. Billig kannst du essen und einkaufen meistens Abseits der Hauptstrassen und Touri-Städten. Dort sind die Leute auch fruendlicher und hilfsbereiter, sprechen oft deutsch, die jüngeren englisch. So Abseits kann man auch nach Freistehen fragen, auch wenn das verboten ist. In Nordböhmen ist Cesky raj (Sandstein-Gebirge) sehenswert. Es wird euch dort bestimmt gut gefallen.

Kommentar

09.08.2005 21:42:27
Hallo Stan, ganz herzlichen Dank für die umfassende Antwort.
Juergen

Antwort

08.08.2005 13:23:25
Hallo Jürgen,

im Frühjahr 2004 hatte ich die Stadt Prag besucht, wir waren auf einem CP namens Caravan-Camping. (Übernachtung inkl. Warmduschen ca. 13 Euro)
Dieser Campingplatz befindet sich auf der Moldauinsel Cisarska louka in Prag 5 (Smichov) unweit vom Stadtzentrum.
An der Rezeption spricht man deutsch, es gibt dort Fahrkarten und Fahrpläne in deutscher Sprache. Ein kleiner Kiosk versorgt die Besucher mit Brötchen und dem nötigsten. Während unserem Aufenthalt im letzen Jahr war das Restaurant leider noch eine Baustelle.

Achtung, auf dieser Insel befinden sich 2 Plätze, den ersten Platz meine ich, der zweite ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln nicht so gut zu erreichen.
Der CP liegt sehr schön am Moldau-Ufer und ist für Stadtverhältnisse sehr ruhig. In das Stadtzentrum kommt man direkt in ca. 20 Minuten mit der Tram, alternativ mit Bus und Metro. Fußweg zur Haltestelle ca. 8 Min. Bei einem Fahrpreis von ca. 0,36 Euro lohnt es sich nicht mit dem Reisemobil in die Stadt zu fahren. (Man sieht im Zentrum viele Parkkrallen an Autos)
Ein riesiges Einkaufszentrum (Novi Smichov) steht in 5 Bahnminuten Entfernung an der Station "Aniel".

Ansonsten fühlten wir uns in der Stadt immer sehr sicher, in den meisten Geschäften und an den Geldautomaten der Banken funktioniert die EC-Karte. (Niemals Geld auf der Straße tauschen, ich habe Landsleute gesehen die ganz böse hereingelegt wurden!)
In Prag gibt es 5 oder 6 CP, frag doch den Herrn Google. (Prag Camping)
Über die Tschechische Zentrale für Tourismus - Karl-Liebknecht-Str. 34 in 10178 Berlin bekommt man kostenlos ein Verzeichnis aller CP und andere Infos über dieses Land.

Ich wünsche Dir einen angenehmen Aufenthalt in dieser wunderschönen Stadt.

Roger

Kommentar

09.08.2005 21:44:39
Hallo Roger, danke für die sehr hilfreiche Info.
Juergen

Frage

06.08.2005 13:23:37
gruesse aus england

wir waren am caravan salon in 2002 und haben auf p1 geparkt,es hat uns wunderbar gefallen und wir wollen dieses jahr wieder kommen.Wir zahlrnmoechten wissen ob wir schon am mittwoch den 24 auf p1 parken koennen,mein mann ist behindert und wir wuerden gerne einen versorgten stellplatz haben.In 2002 konnten wir einen bus am kiosk bestellen der uns in die messehallen gebracht hat,gibt es dass noch dieses jahr? Noch eine frage wie ist dass mit zahlen auf der autobahn.Unser wohnmobil ist ein ci cipro und wiegt ungeladen 3088 kg.

Tim und Karin aus Leeds

Antwort

07.08.2005 13:58:59
Hallo Karin und Tim,

für Wohnmobile gibt es keine Maut auf deutschen Autobahnen.
Für die anderen Informationen geht mal auf folgende Seite :

http://www.messe-duesseldorf.de/caravan/

viel Spass in Düsseldorf und Grüße auf die Insel

claus

Frage

05.08.2005 22:07:54
Hallo liebe WoMo-Freunde,
wir besuchen im Rahmen unserer Städtereisen häufig auch Düsseldorf und stehen dann auf dem Rheinuferparkplatz nahe der Altstadt mit einem schönem Rheinpanorama.
Nun meine Frage an die Köln-Kenner: Gibt es in Köln auch einen solchen zentralen Stellplatz oder Parkplatz mit einem entsprechendem Rheinpanorama? Über ein paar Tipps würden wir uns freuen.

Antwort

07.08.2005 14:02:39
Hallo,

in Köln gibt es nur einen offiziellen Wohnmobil-Stellplatz und der ist am Autobahnkreuz West. Strasenbahmhaltestelle ist dort direkt am Platz und bringt Euch schnell ins Zentrum/an den Rhein.
Am Rhein sind einige Busparkplätze auf denen hin und wieder Reisemobile stehen, allerdings nicht über Nacht. Rectsrheinisch gab es mal einen inoffiziellen Platz, der ist jedoch inzwischen gesperrt.

claus

Kommentar

07.08.2005 18:55:49
Hallo Claus! In Köln kann man gut mit dem WoMo am Rhein unterhalb der Bastei stehen! Zufahrt über Konrad-Adenauer-Ufer und scharf rechts runter zum Rhein. Unterhalb vom Hauptbahnhof und Musicaldom. Zur Alstadt ein Katzensprung und Abends recht ruhig. Parkgebühr über Automat ist echt gering mit ca. 8€ für ein Wochenende. Grüße aus Mondorf VOLKER

Kommentar

08.08.2005 11:30:23
Besten Dank, ich schicke noc eine persönliche Mail.
J. Werner

Kommentar

08.08.2005 11:31:14
Besten Dank, ich schicke noch eine persönliche Mail.
J. Werner

Kommentar

12.08.2005 08:10:06
Köln hat mit dem Start des Weltjugendtag auch die Eröffnung eines neuen Stellplatz für Wohnmobile zu begrüßen. Der neue Stellplatz für ca. 40 Womo`s liegt direkt am Rheinufer auf asphaltierer Fläsche, ca. 2 Km von der Innenstadt entferntund, 5 Min. von der U-Bahn. Ent.-und Versorgung sowie Strom sind im Aufbau. Der Preis für die Übernachtung liegt bei 6.- Euro. Die Anfahrt ist über die Rheinuferstrasse in nördl. Richtung direkt hinter dem am AXA Hochhaus.
grüsse aus Köln
Vagabund

Frage

04.08.2005 16:40:49
Wir beabsichtigen, mit unserem 12 Kg-Hund, 2 P und Gespann in der Nachsaison zum Cpl "Am Gobenowsee" - Meck.-Pom. - für mehrere Tage zu fahren. Hat jemand Erfahrung mit der Gegend und dem Campingplatz?

Antwort

06.08.2005 17:26:01
Hallo Günter, wir kamen gerade vom großen Labbussee zurück und es hat uns dort sehr gut gefallen.Der Platz wird von www.havertourist.de verwaltet und ist daher preislich höher angesiedelt.Voriges Jahr waren wir am Plauer See, Stellplatz, 2 P. 1Hund 19,-- Euro Hauptsaison.Platzbeschreibung unter www.ollis-campingsite.de
Radfahren war am Labbusssee besser, bei Plau am See größere Städte in der Nähe, wie Röbel und Waren.Für uns war jeder Platz ok, denn wir standen bei beiden vorne am See.
Gruß Brigitte
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73 74 75 76 77 78 79 80 81 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109 110 111 112 113 114 115 116 117 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136 137 138 139 140 141 142 143 144 145 146 147 148 149 150 151 152 153 154 155 156 157 158 159 160 161 162 163 164 165 166 167 168 169 170 171 172 173 174 175 176 177 178 179 180 181 182 183 184 185 186 187 188 189 190 191 192 193 194 195 196 197 198 199 200 201 202 203 204 205 206 207 208 209 210 211 212 213 214 215 216 217 218 219 220 221 222 223 224 225 226